Thomas Anders: MDR zeigt am 10.11. interessante Doku „Ewig Anders“ Kommentare deaktiviert fĂĽr Thomas Anders: MDR zeigt am 10.11. interessante Doku „Ewig Anders“

TA

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Der Filmemacher Martin Buchholz weiĂź, worĂĽber er berichtet, wenn er Thomas Anders portraitiert – schlieĂźlich ist er selber Songpoet und VortragskĂĽnstler.

Durchbruch mit Modern Talking

Die Karriere des als Bernd Weidung geborenen Thomas Anders ist sehr spannend zu erzählen. Nach einem Auftritt in einer Nachwuchssendung von Michael Schanze („Hätten Sie heut Zeit fĂĽr mich?“) bekam er einen Plattenvertrag und nahm erste Schlager auf, die zwar zu Achtungserfolgen wurden. Den Durchbruch erreichte er gemeinsam mit Modern Talking – gemeinsam mit Dieter Bohlen schrieb Anders unter diesem Namen ab 1985 deutsche Musikgeschichte. Mit nicht weniger als fĂĽnf Nummer-Eins-Hits in Folge war das Duo eins der erfolgreichsten Musik-Acts der damaligen Zeit ĂĽberhaupt. Auch international feierten Bohlen und Anders Erfolge – insbesondere in Russland, wo beide bis heute groĂźe Popularität genieĂźen.

Fulminantes Comeback 1998

Nach einer Trennung 1987/88 gab es zehn Jahre später ein fulminantes Comeback, erneut erzielten Modern Talking große Erfolge: Zwischen 1998 und 2003 brachten die beiden nicht weniger als sieben Top-3-Alben auf den Markt. Leider zerstritten sich Dieter und Thomas erneut, so dass 2003 (bis heute) die endgültige Trennung des Erfolgsduos erfolgte.

Erfolgreich als Schlagerinterpret

Danach machte Anders zunächst insbesondere mit Konzerten auf sich aufmerksam und entdeckte nach vielen Jahren im vergangenen Jahr wieder sein Herz fĂĽr den deutschen Schlager – sehr erfolgreich: „Pures Leben“ (2017) und „Ewig mit dir“ (2018) waren die wohl erfolgreichsten Alben des AusnahmekĂĽnstlers, der aktuell wieder mit einem Duettpartner unterwegs ist. Der gemeinsam mit Florian Silbereisen gesungene Schlager „Sie sagte doch, sie leibt mich“ wurde ein groĂźer Erfolg und schaffte es sogar in die Single-Charts.

Höhen und Tiefen

Neben all diesen schillernden Erfolge schildert Martin Buchholz auch die Karriere-Tiefen von Thomas Anders und stellt auch den privaten Thomas vor, indem er mit ihm in dessen Heimat Koblenz u. a. die Orte von Thomas‘ Kindheit besucht.

Wir nehmen an, dass das nicht nur fĂĽr Thomas-Anders-Fans, sondern auch fĂĽr alle Schlagerliebhaber ein interessanter Film ist, der am 10. November ab 22.50 Uhr vom MDR ausgestrahlt wird.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM bleibt „Airplay-König“ – vor DJ HERZBEAT und CLAUDIA JUNG 2

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Seit 3 Wochen an der Spitze der Airplaycharts

Auch wenn er zwischenzeitlich erkrankt war und Konzerte bzw. Auftritt absagen musste, ist MATTHIAS REIM im Airplay, was Schlager angeht, das MaĂź aller Dinge. Sein „Bon Voyage“ hat es zum nunmehr dritten Mal in Folge geschafft, an die Spitze der Liste „National Konservativ Pop“ zu kommen – wir gratulieren herzlich.

DJ HERZBEAT und JOEY KELLY: Um einen Platz geklettert

Kurios: Während der Song „Wir sagen Dankeschön (40 Jahre DIE FLIPPERS)“ viral geht und DJ HERZBEAT den Hype wohl mit angestoĂźen hat – schlieĂźlich hat er schon im Februar seine Version des Songs herausgebracht, macht im Airplay ein anderer Song von sich reden: Diesmal sogar auf dem 2. Platz steht die deutsche Version von „Square Rooms“, „Herz Donner“.

CLAUDIA JUNG erfolgreichste Sängerin

Konsequent in den Top-3 der Airplay-Charts hält sich CLAUDIA JUNG mit ihrem Erfolgstitel „TĂĽr an TĂĽr“. Herzlichen GlĂĽckwunsch!

 

Folge uns:

RAMON ROSELLY: Auch die VĂ– seines dritten Albums wird verschoben – auf den 14.10.2022 1

Bild von Schlagerprofis.de

RAMON ROSELLY: Nanu!? VĂ–-Termin auf den 14.10.2022 verschoben

Das ist quasi ein Deja-Vu-Erlebnis fĂĽr RAMON ROSELLY. Was bei seinem Album „Lieblingsmomente“ passiert ist (siehe HIER), ist nun auch bei „Träume leben“ der Fall: Die VĂ– des Albums wird verschoben. Eigentlich sollte das Album am 22. Juli und damit einen Tag vor einer groĂźen SILBEREISEN-Show, deren Name vielleicht erst am Ausstrahlungstag bekanntgegeben wird, erscheinen. Da man sich hinsichtlich der Location der SILBEREISEN-Show umentschieden hat, ist durchaus möglich, dass auch die Gästeliste von der ursprĂĽnglichen Planung abweicht. Der VĂ–-Termin 14.10. statt 22. Juli deutet darauf hin, dass RAMON beim Schlagerbooom mitwirken darf. Deshalb „mĂĽssen“ die Fans – so hat es den Anschein – dann noch ein paar Monate länger warten.

Dass die Verschiebung damit zusammenhängt, dass RAMON sich nun auf seine FuĂźball-Karriere konzentrieren wird, dĂĽrfte eher unwahrscheinlich sein…

Kleiner Trost: Heute Abend ist RAMON im rbb zu sehen – bei der Ausstrahlung der „Schlagernacht des Jahres“.

Folge uns: