VANESSA MAI & SIDO: Mischen sie mit „Happy End“ die Singlecharts auf? 1

Bild von Schlagerprofis.de

VANESSA MAI: Schafft sie es mit „Happy End“ zum vierten Mal in die Single-Charts?

Auch wenn „Happy End„, das Duett von VANESSA MAI mit SIDO, ein sehr kurzer Song ist (oder gerade deswegen?), lĂ€uft es momentan fĂŒr den Song sehr gut bei Spotify und Co. Es ist also gut möglich, dass der Sprung in die Singlecharts möglich ist – das ist fĂŒr VANESSA MAI absolut nicht selbstverstĂ€ndlich, die „Kollaboration“ mit SIDO könnte sich nach unserer EinschĂ€tzung lohnen. Insbesondere im Streaming scheint es fĂŒr VANESSA MAI zu „laufen“. So frohlockt sie auf Instagram: 

1 Mio Streams auf „Happy End“ und zum ersten Mal ĂŒber 1 Mio monatliche Hörer auf Spotify –  Ja leck mich doch am ZĂŒckerli.

Wir wissen zwar nicht, was „ZĂŒckerli“ ist, gratulieren aber natĂŒrlich dennoch. Gerne haben wir uns eigeninitiativ um den Pressetext gekĂŒmmert, den wir euch natĂŒrlich gerne vorstellen. 

Produktinformation

Gerade erst hat Vanessa Mai mit ihrem Top-3-Album „Mai Tai“ einmal mehr bewiesen, dass sie konsequent ihren eigenen Weg geht und die Erwartungen anderer unbekĂŒmmert hinter sich lĂ€sst. Stattdessen lebt die 29-JĂ€hrige sich mittlerweile in allen erdenklichen Genres und unterschiedlichen musikalischen Richtungen aus. Von Schlager ĂŒber Pop bis hin zu R&B und darĂŒber hinaus. Mit ihrer neuen Single „Happy End“ zeigt Vanessa Mai einmal mehr ihre Vielseitigkeit – und holt sich kurzerhand UnterstĂŒtzung von keinem geringeren als Rap-Ikone Sido!

„Happy End“ ist ein Song ĂŒber das Ende einer Beziehung und die Schwierigkeit, den anderen zu vergessen. Denn alles erinnert einen an diesen einen Menschen, der gerade noch hier war und mit dem man Momente erlebt hat, die zu schön gewesen sind, um wahr zu sein. Fast wie in einem dieser Liebesfilme. Aber jetzt machen die romantischen Streifen es nur noch schlimmer – weil man sich in jeder Szene, jedem Blick und jedem Kuss an den anderen erinnert fĂŒhlt und statt schönen Szenen der Zweisamkeit sind da jetzt nur noch schlaflose NĂ€chte und Schmerzen.

Passend dazu rappt Sido sich durch die Filmgeschichte. Von den großen Helden der noch grĂ¶ĂŸeren Action-Epen bis hin zu den perfekten Liebhabern aus den rĂŒhrenden Romcoms und Mr. Big aus „Sex and the City“ oder Harvey Specer aus „Suits“. Aber egal, in welche Rolle Sido auch schlĂŒpft – an ein Happy End ist nicht zu denken. „Beim Schreiben des Songs im Studio mussten wir gleich an Sido denken“, erzĂ€hlt Vanessa Mai.

„Also habe ich ihn sofort angeschrieben, hatte allerdings wenig Hoffnungen, dass er antwortet. Aber genau das hat er dann sofort getan. FĂŒr mich ist es eine Ehre, dass er auf mich und meinen Song Bock hat! Ich mag, dass er einfach macht, worauf er Lust hat. Der Moment, als ich ihn zum ersten Mal live auf der BĂŒhne hab performen sehen, war fĂŒr mich ein prĂ€gender.“

„Happy End“ ist ein Pop-Song mit urbanen EinflĂŒssen. AtmosphĂ€rische Vocal-Samples treffen auf melancholische Piano-Melodien und Beats und BĂ€sse aus der HipHop-typischen 808. „Als der Song fertig war, meinte Sido zu mir: ‚Ist das ĂŒberhaupt noch Schlager?‘“, erzĂ€hlt Vanessa Mai. „Dabei war das gar nicht geplant, es hat sich einfach so ergeben. Ich freue mich, dass die Vision, die mein Team und ich in die Arbeit stecken, jetzt Anerkennung erfĂ€hrt.

Meine Community wĂ€chst Tag fĂŒr Tag, aber auch die Fans, die seit Stunde 0 dabei sind, gehen den Weg mit. Sie erwarten von mir mittlerweile sogar, dass ich mich immer wieder neu ausprobiere und fragen sich, was als NĂ€chstes kommt. Das macht wirklich Spaß. Diese Freiheit in meiner Arbeit und meinem Sein zu haben, sehe ich als Privileg und koste es voll aus!“

Quelle: Sony Music

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

1 Kommentar

  1. „Leck mich doch am ZĂŒckerli“ bezieht sich auf einen mittlerweile zum Kult gewordenen TV-O-Ton. Einfach mal bei YouTube suchen.

TONY MARSHALL: Heute wird er 85 Jahre alt – wir verneigen uns vor einem tollen Menschen! 0

Bild von Schlagerprofis.de

TONY MARSHALL: Nur das Allerbeste zum 85. Geburtstag!

Wenn TONY MARSHALL heute seinen 85. Geburtstag begeht, ist das fĂŒr uns ein besonderer Tag. Man kann sagen – ohne TONY gĂ€be es keine Schlagerprofis. Bis heute unvergessen ist der 5. Geburtstag des Betreibers dieses Portals, als die Oma zum Geburtstag die heiß ersehnte LP „Ich fang fĂŒr euch den Sonnenschein“ verschenkt hat. Die Sympathie und Begeisterung fĂŒr TONY blieb ein Leben lang erhalten, damit auch die Freude am deutschen Schlager – insofern gratulieren wir TONY ganz besonders innig zu seinem heutigen Ehrentag. Eine umfassende Biografie werden wir nachliefern, aber der Karrierebeginn scheint uns sehr interessant zu sein, daher gehen wir darauf mal ein.

Hansa: Die ersten Schritte im Hause Meisel

Unendlich viele Schlagerstars verdanken dem bis heute umtriebigen Haus MEISEL ihre Karriere. Wenig bekannt ist, dass auch TONY MARSHALL dazu gehört. So hieß es im Mai 1966 im Musikmarkt: 

TONY MARSHALL ist ein neuer KĂŒnstler bei PETER MEISELs Hansa-Schallplatte, dessen erste Schallplatte bei Decca erscheint. 

Damals wurde die Entdeckung von TONY und die ErklÀrung, warum die erste Single erst 1966 erschien wie folgt erklÀrt: 

Bild von Schlagerprofis.de

In damaliger Zeit war TONY auch Teilnehmer beim damals bekannten Schlagerfestival in Knokke. Aber wie es oben schon heißt: Die Zeit fĂŒr anspruchsvolle Lieder war damals nicht da – und so musste TONY sich gedulden. Er hat eine ganze Reihe von Schallplatten veröffentlicht – bei mehreren Plattenfirmen. Und auch bei Ariola hatte er mehrere Flops aneinander gereiht. FĂŒr die Wende gibt es – das wissen nicht viele – ein konkretes Datum. Und das ist der 24. April 1971. 

24. April 1971: Tony-Marshall-Show im Kurhaus Baden-Baden

Im Kurhaus Baden-Baden prĂ€sentierte TONY MARSHALL auf eigene Kosten seine eigene Show. Gemeinsam mit JÜRGEN MARCUS (, der damals seinen Durchbruch noch nicht erlebt hatte,), TANJA BERG, LIANE COVI, ULLA NORDEN und seinem Produzenten JACK WHITE stellte er auf eigenes Risiko eine Show auf die BĂŒhne. Die Presse war begeistert. So schrieb der Musikmarkt damals: 

Bild von Schlagerprofis.de

Der Produktionschef der Ariola sollte Recht behalten

Entscheidend fĂŒr den Durchbruch verantwortlich war wohl der Riecher des damaligen Produktionschefs der Ariola, HORST EHMKE. WĂ€hrend TONY wenig begeistert von der „Schönen Maid“ war, setzte der sich durch und sollte Recht behalten. Grund genug, im gleichen Jahr den Plattenvertrag mit der Ariola zu verlĂ€ngern. Kurios: In der Presse war damals zu lesen, dass es richtig war, TONY davon abzuhalten, die „JÜRGENS-Richtung“ (gemeint: UDO JÜRGENS) einzuschlagen und fĂŒr fröhliche Schlager zu stehen. 

Bild von Schlagerprofis.de

Teilnahme am „Coupe d’Europe“

Spannend: Im ersten Jahr seines großen Erfolgs soll TONY MARSHALL (gemeinsam mit BETTINA und ADRIAN WOLF) auch am Songfestival „Coupe d’Europe“ in Belgrad teilgenommen haben – mit prominenten Teilnehmern wie EDINA POP und WATERLOO & ROBINSON:

Bild von Schlagerprofis.de

Der „Schöne Maid„-Erfolg konnte in Belgrad leider nicht wiederholt werden. Dennoch war der Schlager fĂŒr TONY ein GlĂŒcksfall, der eine Karriere tragen wĂŒrde, die ihn ĂŒber viele Jahrzehnte hinweg bis heute als Fröhlichmacher der Nation etabliert hat. 

Wir gratulieren TONY sehr herzlich zum 85. Geburtstag und wĂŒnschen ihm, dass er den UmstĂ€nden entsprechend im Kreis seiner Familie einen schönen Tag verbringen möge. 

Foto: TELAMO, (c) Kerstin Joensson

 

 

 

 

Folge uns:

CHRISTIN STARK: Ihre erste „Schlager des Monats“-Sendung ist „im Kasten“ – mit RAMON ROSELLY u. a. 10

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIN STARK: Ihr „erstes Mal“ ist morgen im MDR zu sehen

Nachdem Schlagertitan BERNHARD BRINK die MDR-Sendung „Schlager des Monats“ zu einem etablierten Format gemacht hat, durfte nun erstmals CHRISTIN STARK die Sendung moderieren. Gestern erfolgte die Aufzeichnung – und CHRISTIN gab ihr Moderationsdebut. Zur Feier des Tages spendierte der MDR der Sendung ein neues modernisiertes BĂŒhnenbild:

Bild von Schlagerprofis.de

Kurz vor der Sendung ist CHRISTIN dann noch mal die Inhalte der Show durchgegangen und hat sich konzentriert:

Bild von Schlagerprofis.de

…und durfte sich dann auf ihre GĂ€ste freuen. Wie VorgĂ€nger BERNHARD BRINK lĂ€dt auch sie sich GĂ€ste ins Studio ein. Bei CHRISTINs Premiere gab sich ein sichtlich gut gelaunter RAMON ROSELLY die Ehre:

Bild von Schlagerprofis.de

Ebenfalls zu Gast war SENTA, die vielen Schlagerfans noch unter ihrem ehemaligen Namen OONAGH ein Begriff ist:

Bild von Schlagerprofis.de

Die Startschuss wurde gegeben:

Bild von Schlagerprofis.de

Auch SENTA hatte sichtlich Spaß bei den „Schlagern des Monats“. Und ein kleines TĂ€nzchen kann ja ohnehin nicht schaden.

Bild von Schlagerprofis.de

Unter BERNHARD BRINK eingefĂŒhrt, bleibt es dabei: Der „Hit des Monats“ ist nach wie vor eine beliebte Rubrik bei den Schlagern des Monats. In der aktuellen Wertung konnte sich KEVIN NEON mit „Ballett“ sogar gegen ANTJE KLATT gewinnen:

Bild von Schlagerprofis.de

…und dann war der aufregende erste Arbeitstag von CHRISTIN STARK auch schon wieder vorbei. Da sie weiß, dass ohne das MDR-Team gar nichts geht, hat sie dankbar noch ein Selfie mit den Kolleginnen und Kollegen gemacht:

Bild von Schlagerprofis.de

Wir sind gespannt – am morgigen Freitag um 20.15 Uhr dĂŒrfen wir uns auf die „Schlager des Monats“ freuen.

Fotos: DANIELA JÄNTSCH

 

 

Folge uns: