Update: FLORIAN SILBEREISEN: Eventim verrät erste Gäste der Gästeliste „Schlagerbooom 2021“ – mit ROLAND KAISER, ANDREAS GABALIER u. a. 15

Schlagerbooom 2019 Silbereisen

FLORIAN SILBEREISEN begrĂĽĂźt erneut die Superstars des deutschen Schlagers

Nicht etwa der MDR, sondern Eventim sorgt dafür, dass erste Gäste des Schlagerboooms bekannt gegeben werden. Mit dabei werden sein:

  • ANDREAS GABALIER
  • ROLAND KAISER
  • HOWARD CARPENDALE
  • HAPE KERKELING
  • DIETER HALLERVORDEN
  • DJ Ă–TZI
  • JĂśRGEN DREWS
  • MICKIE KRAUSE
  • BONNIE TYLER
  • DAVID GARRETT
  • ERIC PHILIPPI
  • THOMAS ANDERS
  • BEN ZUCKER
  • MATTHIAS REIM
  • OTTO WAALKES
  • ROSS ANTONY
  • MICHELLE
  • BEATRICE EGLI
  • RAMON ROSELLY
  • MARIANNE ROSENBERG
  • LAFEE
  • KARSTEN WALTER
  • TEAM 5ĂśNF
  • BRENNER
  • BERNHARD BRINK
  • MELISSA NASCHENWENG
  • HELMUT LOTTI
  • ALEX CHRISTENSEN
  • MUSICAL CAST „Wahnsinn“ (WOLFGANG PETRY)
  • GOLDEN VOICES OF GOSPEL

 

  • CHRISTIN STARK (unbestätigt) (war bei Generalprobe NICHT dabei, trotzdem tippen wir auf sie)
  • ZUCCHERO (unbestätigt) (kurios: war bei Generalprobe NICHT dabei)

Wir gehen mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass auch BEATRICE EGLI von FLORIAN SILBEREISEN begrĂĽĂźt wird (vielleicht wieder als Comoderatorin?), weil die in der Schweiz einen Konzerttermin nicht wahrnehmen kann – nämlich punktgenau am 23.10. – da kann man sich seinen Teil denken. Und auch der Name HELENE FISCHER ist sehr naheliegend. Aus unserer Sicht wäre auch sehr verwunderlich, wenn Schlagerchallenge-Sieger ERIC PHILIPPI nicht dabei wäre. Sobald weitere Namen feststehen, werden wir die in diesem Artikel aufgefĂĽhrten Namen nach und nach ergänzen – reinschauen lohnt sich also…

Quelle: Eventim

Bild: ARD/JĂĽrgensTV/Dominik Beckmann

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

15 Kommentare

  1. Gästeliste ist doch klar

    Ross Anthony der lästige Engländer
    die Reim Familie
    die Egli
    die Zuckers
    Roselly
    Mross mit der Woitschak
    Kaiser
    Ott

    alles Spezis von Silbereisen

    also muss man nicht ansehen, kennen wir doch alle schon

    1. Was bist Du denn für eine Pfeife .Wenn Dir die Sendung nicht gefällt , dann schau Sie doch nicht . Die ewigen Meckerer können einem wirklich auf den Geist gehen

        1. Viele Kommentare hier haben aber recht.. Es sind immer die gleichen Gesichter bei Florians Sendungen..

          Und die Fischer soll erstmal selbst die Wahrheit sagen, denn die lĂĽgt seit 2011.. Die Trennung von Flo war vor 2018 deutlich zu sehen, nur habt ihr „Profis“ und alle anderen Medien, dass nicht erkannt, es zählen nämlich nur Worte, sondern die Taten (Körpersprache).. Auch sollte man die Songtexte verstehen können, denn die ist längst 2 – fache Mutter und verheimlicht auch dies.. Wenn ihr wirklich alle Infos haben und auf andere Dinge achtet wĂĽrdet, wĂĽrdet ihr viel mehr wissen.

          Und hört endlich auf Flo immer mit der Fischer in Verbindung zu bringen, das nervt.. Akzeptiert die Trennung und gut ist.. Von Spekulationen habt ihr nichts.. Die Wahrheit sieht anders und muss raus.. Wen die Wahrheit nicht interessiert ist sowieso raus..

  2. Man kann davon ausgehen, das wieder zum großen Teil die gleichen Gäste da sind wie immer. Aber merkt eigentlich keiner, das sich dieses Konzept wirklich tot gelaufen hat? Warum ist es nicht möglich endlich eine Show mit Silbereisen zu produzieren wo Künstler dabei sind die noch nie dabei oder bis jetzt höchst selten dabei waren? Es könnten wahrscheinlich mehrere Shows mit Künstlern gezeigt werden ohne sich einmal zu wiederholen. Ehrlich gesagt ich kann dieses System nicht mehr nachvollziehen. Das Problem ist aber auch, das zum heutigen Schlagerprogramm im MDR unzählige Fragen offen sind die nicht beantwortet werden. Der Schlager steht heute wesentlich schlechter da als noch vor wenigen Jahren. Es fehlen heute einfach die großen Schlagertitel. Alle klingen gleich. Es gibt keine Vielfalt mehr. Bei Kerstin Ott ist es so, kennt man einen Titel, kennt man alle. Aber es gibt ja noch den SWR wo vor kurzem unter anderem der Jubiläums-Schlagerspass mit Andy Borg gesendet wurde. Eine tolle Sendung wo auch ein Florian Silbereisen echt überzeugt hat. Man hatte den Eindruck er war froh mal in einer anderen Schlagersendung auf einem anderen Sender dabei zu sein. Michael Jürgens muss aufhören. Seine Art von Shows führt dazu das der Schlager in einer Sackgasse landet. Ein Zarella ist noch kein Konkurrent von Silbereisen. Ich sehe Zarella noch nicht mal als einen adäquaten Nachfolger von Carmen Nebel an. Das schlimmste ist aber, daß es keine große Shiw mehr gibt die von einer Frau moderiert wird. Abgesehen von den Schlagershows aus Österreich beim MDR. Das ist aber einfach zu wenig.

    Martin

  3. Ich habe mehrmals wegen den Shows von Silbereisen den MDR angeschrieben…. man bekommt keine Antwort!
    Dem MDR sind die Zuschauer egal, Hauptsache die Leute bezahlen ihre Zwangsabgabe.

  4. Manchmal hat man den Eindruck der MDR agiert wie der ehemalige Arbeiter-und Bauernstaat. Ideen, Nachfragen, Vorschläge zur Verbesserung werden nicht angenommen Alles schön im Gleichschritt. Andere Meinungen werden nicht akzeptiert. Uns gehört der Sender, wir wissen was für euch als Fans und Zuschauer gut ist. Ein erbärmliches Bild. Bin auch immer noch enttäuscht was man aus Musik für Sie gemacht hat. Eine schnöde Studioshow mit Videos. Ganz furchtbar das durchlaulaufende Band mit Zuschauergrüßen.

    Martin

    1. Da stimme ich dir zu. Musik fĂĽr Sie, war mal eine wunderschöne Unterhaltungssendung. Am schönsten war sie mit Publikum im Saal…. was ist aus dieser Sendung nur geworden?! Das jetzige Format schaue ich mir nicht an…. Videos kann ich mir auch bei YouTube anschauen. Schade, dass sie so mit Uta Bresan umgehen…. ihr wird es sicherlich auch nicht gefallen. Was soll sie machen, besser so als weg vom TV- Bildschirm.

  5. Sorry ich bin da gegen was die leute oder Fans sagen es ist toll so eine Show im Fernsehen oder live anzuschauen .Ihr seit super macht weiter so höre nicht was sie sagen .Ich bin dafür das die Musik gehört und gesehen wird.

    1. Liebe Christin Engel,

      bitte verstehen Sie uns nicht falsch, aber wir denken, dass es besser ist, wenn Sie Ihre Kommentare hier kĂĽnftig einstellen. Sie suggerieren Kenntnisse, die offensichtlich dem Bereich einer lebhaften Fantasie entspringen.

      Sie tun sich selbst keinen Gefallen mit solchen Äußerungen – das kann sehr ungewollte Reaktionen der hiesigen Leserschaft hervorrufen. Vor diesem Hintergrund sollten Sie sich selbst schützen und Aussagen wie „ Ich werde das in Zukunft ändern, daran wird schon gearbeitet.“ dringend unterlassen. Sie offenbaren damit eine vermutliche Wahrnehmungsstörung, die womöglich sogar eine professionelle Hilfe begründet.

      Wir bitten Sie dringend, unserer Bitte nachzukommen – schĂĽtzen Sie sich selbst vor „Hatespeech“ und weiteren unschönen Reaktionen.

      1. Liebe Redaktion..

        Ich weiĂź nicht, wer diesen Kommentar geschrieben habt, aber ich werde nichts dergleichen zurĂĽck nehmen, weil ich eh mehr Kenntnisse habe als andere.. Weder Fantasie, noch sonstiges..

        Wer mich hatet (scheinbar so wie ihr), der hat eh keine Ahnung und wer nicht ordentlich recherchiert, sollte sowieso nichts veröffentlichen.. Warum sollte ich die Wahrheit einstellen, nur weil ihr sie nicht hören wollt..?! Macht es besser und stellt die Vermutungen ein, denn scheinbar kann jemand bei Euch die Trennung zwischen der Fischer und Flo nicht akzeptieren.. Ich gebe Euch gerne Interviews dazu und kann darüber einiges berichten, denn viele haben hier geschlafen.

        Es liegt nur Insider- Wissen und keine Wahrnehmensstörung vor. Sucht Euch selbst Hilfe, ihr habt sie scheinbar nötiger, wenn ihr immer noch eine Verbindung zwischen der Fischer und Flo seht, wo keine vorhanden ist. Ich habe Insider – Wissen, da gab es Euch noch nicht mal und kenne die Branche seit 1993.. Hinterfragt Euch mal selbst. Ich muss mich nicht hinterfragen.

        Ich bitte Euch Unverschämtheiten in Zukunft zu unterlassen, keine Verbindungen mehr zu suchen zwischen der Fischer und Flo und besser zu recherchieren (keine Vermutungen).. Es wäre in Euer Interesse. Alle Hater werden von mir ignoriert.

ANDREA KIEWEL: Auch 2023 wird es den Fernsehgarten geben – Saisonstart 7. Mai 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Schon eine etwas andere Kommunikationspolitik als FLORIAN SILBEREISEN

Es ist schon völlig irre: Während das ZDF sich schon jetzt festlegt, am 7. Mai 2023 die nächste „Fernsehgarten“-Saison starten zu lassen, gibt es bei FLORIAN SILBEREISEN noch immer Zweifel, ob in weniger als vier Wochen der „Schlagerbooom“ startet. Das hat die Moderatorin in der letzten Fernsehgarten-Ausgabe 2022 höchstselbst verkĂĽndet. Da ist auch mal ein Lob an das ZDF fällig – zumindest das „Fernsehgarten“-Format wird auch anno 2023 ĂĽber den Sender gehen – eine gute Nachricht auch fĂĽr Schlagerfans, auch wenn inzwischen die einer oder andere Sendung ohne Schlagerstars stattfindet. Wir freuen uns schon auf die neue Saison. 

Nebenbei bemerkt – leider hat auch STEFAN MROSS nicht auf die nächste Saison hinweisen können wie es „KIWI“ tat. Wobei es an ein Fortbestehen von „IWS“ kaum einen Zweifel geben darf angesichts der phänomenal guten Quoten der Saison 2022.

Foto: ZDF, Marcus Höhn

 

 

Folge uns:

ROSS ANTONY: Gegen ANDRÉ RIEU leider in Sachen Quote ohne Chance – auch VOX-Doku leider enttäuschend 2

Bild von Schlagerprofis.de

ROSS ANTONY: Kein guter Samstagabend fĂĽr den deutschen Schlager

Am vergangenen Samstag gab sich ROSS ANTONY die Ehre mit durchaus prominenten Gästen. Dennoch hat er es nicht in die Top-25 der meistgesehenen TV-Shows geschafft – und das, obwohl seine Show gleich auf zwei Sendern lief (MDR und SWR). Die regionalen Quoten der Show fielen wie folgt aus: 

  • SWR Marktanteil 4,6 % (209.000 Zuschauer)
  • MDR Marktanteil 12,8 % (323.000 Zuschauer)

In Summe dĂĽrften es unter 1 Mio. Zuschauer bundesweit gewesen sein, die eingeschaltet haben – und das trotz prominenter Namen wie BEATRICE EGLI. Anders erging es ANDRÉ RIEU, dessen im NDR (und NUR im NDR) ausgestrahlte Sendung „Wir feiern die Musik“ immerhin von 1,08 Mio. Zuseher generieren konnte und einen bundesweiten(!) Marktanteil von 4,6 % hatte. 

Kleiner Trost fĂĽr ROSS ANTONY: NOCH schlechter lief es fĂĽr die eigentlich interessante und gut gemachte VOX-Doku „Schlager – jetzt erst recht“. Dort wurde ĂĽber die Schlagerszene berichtet mit dem Fokus auf die Pandemie und dem Blick nach vorne. Schade, dass sich dafĂĽr nur 570.000 Zuschauer interessiert haben (Marktanteil sehr enttäuschende 2,8 %) – leider demzufolge keine Motivation fĂĽr die Privatsender, sich mehr dem Schlager-Genre zu widmen…

Vor dem Hintergrund dieser Zahlen muss man einmal mehr auf den Schlager-SpaĂź mit ANDY BORG hinweisen, der auch in nicht so guten Zeiten deutlcih ĂĽber 1 Mio. Zuschauer generieren kann, obwohl auch seine Show „nur“ auf einem Sender, dem SWR, ausgestrahlt wird (die ROSS ANTONY Show lief ja auch im MDR)…

Foto: © MDR/Michael Clemens

 

Folge uns: