KERSTIN OTT, MARINA MARX, CORA: Schlagerprofis Eventbericht Zeulenroda 1

Bild von Schlagerprofis.de

KERSTIN OTT u. a.: Schöner Spätsommerabend in Zeulenroda

Strahlende Fans, glĂĽckliche KĂĽnstlerinnen, Abendsonne satt und funkelnde Sterne. Und das alles in einer stimmungsvollen Location in Zeulenroda. FĂĽr manche KĂĽnstler ist es das erste Konzert seit Monaten, auch fĂĽr die meisten im Publikum.

GroĂźe Freude, dass Event stattfinden konnte

Coronabedingt fielen die Konzerte des Sommers 2020 aus und wurden zunächst auf den Frühsommer 2021 verschoben. Auch das ausverkaufte Konzert von KERSTIN OTT musste mehrmals auf einen anderen Termin gelegt werden. Vorsichtig hat man dann mit Vorbereitungen angefangen. Gewisse Bedenken entstanden, als der Sommer verregnet war, die Inzidenzen stiegen und Künstler erkrankten. Und dann zeigt sich: Festival-Feeling ist wieder möglich.

1.000 Menschen auf dem Festplatz „Seestern Panorama-Arena“

Doch dann kam der heiĂź ersehnte Tag: 05. September 2021. Zirka 1000 Menschen fĂĽllten an diesem Abend den Festplatz „Seestern Panorama-Arena“.

Ăśberraschungsgast MARINA MARX

Bild von Schlagerprofis.de

Die erste Überraschung des Abends erfolgte gleich zu Beginn des Events. Der Event-Manager ANDRÉ BAUER von www.seestern-eventz.de kündigte den Auftritt so an:

„Und jetzt kommt ein ganz besonderer Moment. Wir sind froh und dankbar, eine herausragende Künstlerin zu Gast zu haben. Hier ist Überraschungsgast Marina Marx mit ihrer Single „One Night Stand“.

Mit diesem Song machte sich die Künstlerin 2019 quasi über Nacht einen Namen in der Schlagerszene. Mit ihrem Debütalbum „Der geilste Fehler“ startete die quirlige Sängerin mit jeder Menge Frauenpower im vergangenen Jahre durch und landete auf Anhieb auf Platz 25 der deutschen Charts.

MARINA MARX sorgt fĂĽr Stimmung

Bild von Schlagerprofis.de

Für die Fans, für die Konzertbranche, für die Sängerin: Es ist ein Neustart für alle nach dem Lockdown. Bei ihrem ersten Auftritt feierten Konzertbesucher das Wiedersehen. MARINA MARX sorgte für eine Wahnsinns-Stimmung in der Arena. Die 1000 anwesenden Fans sangen lauthals mit, tanzten, schunkelten und genossen jeden Augenblick.

Bei ihren Hits wie „Der geilste Fehler“, „One Night Stand“, „Fahr zur Hölle“ (Soloversion) oder „Wir leben live!“ feierten die Fans so richtig, vereinzelt tanzten sogar Paare. Die Schlagersängerin sorgte für viele Gänsehautmomente, auch mit einem überzeugenden Medley.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Party mit CORA

Bild von Schlagerprofis.de

Nicht nur MARINA MARX spielte als Support an diesem Abend. Auch ein sehr bekanntes und beliebtes Damenduo. CORA – ein Name, der bei den Fans immer gut ankommt. Das Duo, welches sich bereits Ende der 1960er Jahre gründete, überzeugte musikalisch absolut.

Bild von Schlagerprofis.de

Mit einer guten Mischung war für jeden etwas dabei und besonders bei den beiden Songs „Amsterdam“ und „Liebe pur“ stimmte das Publikum lauthals ein. Auch ihre neue Single „Liebe stirbt zuletzt“ performte das Duo live vor Ort.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hit auf Hit mit KERSTIN OTT

Bild von Schlagerprofis.de

Gegen 20:00 Uhr betrat Kerstin Ott die Bühne. Das Publikum empfing sie mit einem Riesenapplaus. Mit dem Song „Regenbogenfarben“ startete die Künstlerin ihr Programm. Es folgten weitere Hit-Erfolge wie „Lebe laut“, „Herzbewohner“, „Scheissmelodie“, „Ich hab`s wirklich versucht“, „Wegen dir“, „Alles so wie immer“ oder „Heute ist mein Tag“.

Viertes Studioalbum erscheint am Freitag

Das anwesende Publikum feierte die bodenständige Künstlerin für ihre tolle Musik. Kerstin Ott veröffentlicht mit ihrem neuen Album „Nachts sind alle Katzen grau“ (VÖ: 10.09.2021) nach „Herzbewohner“ (2016), „Mut zur Katastrophe“ (2018) und „Ich muss Dir was sagen“ (2019) bereits ihr 4. Studio-Album.

Bild von Schlagerprofis.de

Aus dem neuen Album sang die Künstlerin ihre aktuelle Single „Nachts sind alle Katzen grau“. Der Song ist wieder im typischen KERSTIN-OTT-Sound gehalten und wird garantiert auch wieder ein großer Erfolg. Natürlich durfte an diesem Abend auch der ganz große Gassenhauer „Die immer lacht“ nicht fehlen. Als Zugabe sang KERSTIN OTT noch einmal ihren zweit größten Hit „Regenbogenfarben“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blinder Passagier RAMON ROSELLY

Doch nicht nur diese drei großartigen Künstlerinnen waren an diesem Abend vor Ort. Nein, auch ein ganz bekannter Künstler mischte sich unter das Publikum und outete sich in seinem Instagram-Video als Fan von KERSTIN OTT. Es war kein geringerer als der DSDS-Sieger RAMON ROSELLY. Er gewann 2020 die 17. Staffel der RTL-Casting-Show. In seiner Instagram-Story sagte er wortwörtlich:

„Hallo Kerstin, ein kleiner Fan ist dabei.“

Das Konzert kommentierte er noch mit den Worten: „Wirklich sehr schön“.

Auch MARINA MARX gesellte sich später noch unter das Publikum und verfolgte das Konzert. Auch sie postete fleißig Momentaufnahmen in ihrer Instagram-Story.

Das Publikum war begeistert:

Bild von Schlagerprofis.deBild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

Text: Marcel Krawetzke
Fotos: Marcel Krawetzke

Den Redakteur MARCEL KRAWETZKE bei der Arbeit fotografierte BIANKA SCHUM :-)…

Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

BERNHARD BRINK im Quotenrausch – allein im MDR-Gebiet fast 100.000 Zuschauer mehr als „Musi“ mit STEFANIE HERTEL 5

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

BERNHARD BRINK verabschiedet sich mit ĂĽberragender Quote

Vorab: Leider ist uns die bundesweite Quote der gestrigen „Schlagercharts“ nicht bekannt – veröffentlicht wurde (bislang) nur die im Sendegebiet des MDR erreichte Quote fĂĽr die Sendung „Schlagercharts“. Aber die kann sich nicht nur sehen lassen, sondern ist schon extrem stark. Wir erinnern uns: Am vergangenen Samstag wurde STEFANIE HERTEL fĂĽr ihren schönen Quotenerfolg mit der „Musi“ gefeiert – den Erfolg wollen wir angesichts des „Konkurrenzprogramms“ auch nicht schlecht reden, ANDY BORG gegen STEFANIE HERTEL zu programmieren, ist natĂĽrlich selten dämlich – sind halt echte Experten am Werk. – Aber ein Vergleich der Quoten im Sendegebiet des MDR (dort wurden ja beide Sendungen ausgestrahlt) ist schon interessant: 

  • „Schlagercharts“ mit BERNHARD BRINK im MDR: 448.000 Zuschauer, 13,7 % Marktanteil
  • „Wenn die Musi spielt“ mit STEFANIE HERTEL im MDR: 356.000 Zuschauer, 11,1 % Marktanteil

Auch ĂĽber 30 Jahre nach seinem Einstieg beim MDR hat BERNHARD BRINK gute Quoten geholt. Dass der MDR seinen Top-Moderator einerseits scheinheilig (sorry) feiert fĂĽr seine Erfolge und ihn dennoch abgesetzt hat, obwohl die Sendung konstant ordentliche Einschaltquoten erreicht hatte, ist nicht nachvollziehbar – man darf gespannt sein, ob das gute Niveau gehalten werden kann. Zu wĂĽnschen wäre es dem vom Schlagertitan etablierten Format. Und wer weiĂź? Vielleicht fällt ja dem einen oder anderen Sender auf, dass BRINK ganz offensichtlich recht konstant fĂĽr gute Quoten steht.

Foto: © MDR/Tom Schulze

Folge uns:

MAITE KELLY: Löst sie FLORIAN SILBEREISEN und THOMAS ANDERS an der Spitze der Airplay-Charts ab? 2

Bild von Schlagerprofis.de

MAITE KELLY: „Shooting Star“ mit „Ich brauch einen Mann“

Wir haben es fast kommen sehen. Okay, MAITE KELLY ist immer fĂĽr einen Radiohit gut. Mit „Ich brauch einen Mann“ hat sie nach unserer Meinung aber einen richtigen Volltreffer gelandet – eine echte Wohltat im derzeitigen Schlager-Einerlei, wo sonst alles recht gleich und ähnlich klingt. Wir gratulieren MAITE und ihren Song-Coautoren DANIEL SOMMER, SEBASTIAN WURTH und FLORIAN KRAHE – wirklich ein groĂźartiger Schlager, dem wir wĂĽnschen, in der nächsten Woche an der Spitze der Airplaycharts zu stehen. In den Single-Charts wird es bei den Promotern schwierig – der Radiopromoter hingegen macht ja seinen Job, so dass man hier wirklich optimistisch sein kann. Platz 2 in der aktuellen Liste ist ein toller Erfolg…

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS: „Aller guten Dinge sind Drei“

Wie in der vergangenen Woche, konnten sich auch diesmal FLORIAN SILBEREISEN und THOMAS ANDERS an der Spitze der Airplaycharts Deutschland Konservativ Pop durchsetzen – insgesamt zum nunmehr dritten Mal. Wir gratulieren! – „Fan-nah“ wie das Team von FLORIAN ist, wird natĂĽrlich NICHTS darĂĽber gesagt, wann die nächste „Feste“-Show produziert und / oder ausgestrahlt wird. Wobei man ja einfach eine beliebige Show des letzten Jahrs noch mal wiederholen könnte – Gäste und Titel sind ja ohnehin immer gleich, Vollplayback sowieso. Vielleicht sollte man nicht unbedingt das „Adventsfest“ nehmen, das wĂĽrde vielleicht auffallen. – Aber all das kann dem von CHRISTIAN GELLER produzierten Nummer-1-Hit nichts anhaben – so bleibt zu hoffen: „Alles wird gut„. 

ANDREA BERG: Noch immer Top-3 mit „Viel zu schön, um wahr zu sein“

Mit ihrer aktuellen Single hat ANDREA BERG einen tollen Radiohit gelandet. Seit vielen Monaten hält sich die Schlagerqueen in den Top-3 der Airplaycharts Deutschland Konservativ Pop – und auch aktuell steht sie noch immer auf Platz 3 – einmal mehr gratulieren wir herzlich zu diesem groĂźartigen Erfolg. 

Folge uns: