HAPE KERKELING: HollĂ€ndische Hits sind auf seinem von CHRISTIAN GELLER produzierten Album zu hören Kommentare deaktiviert fĂŒr HAPE KERKELING: HollĂ€ndische Hits sind auf seinem von CHRISTIAN GELLER produzierten Album zu hören

Bild von Schlagerprofis.de

HAPE KERKELING: Auch er setzt auf CHRISTIAN GELLER als Produzent

HAPE KERKELING ist eigentlich als Moderator und Entertainer bekannt – in der Tradition von Könnern wie RUDI CARRELL. Und der ist bekanntlich NiederlĂ€nder. Ganz offensichtlich hat HAPE fĂŒr die niederlĂ€ndische Unterhaltung einen Draht – Grund genug, ein ganzes Album zu produzieren mit deutschen Versionen von niederlĂ€ndischen Klassiker-Songs. Das Album „Mal unter uns“ erscheint pĂŒnktlich zum Schlagerbooom am 22. Oktober 2021.

Das persönlichste Album seines Lebens

Wir gehen davon aus, dass HAPE das „persönlichste Album seines Lebens“ in Form der Vorab-Single „Der Weg nach Haus“ morgen bei FLORIAN SILBEREISEN in der „Schlagerchallenge“ vorstellen wird.

Pressetext der Plattenfirma

Hape Kerkeling ist einer der vielseitigsten und beliebtesten KĂŒnstler Deutschlands. Bei all seinen Erfolgen als TV-Entertainer, Schauspieler und in den letzten Jahren vor allem als Bestsellerautor, gilt seine große Liebe der Musik. Worum es auf seinem neuen Album geht, verrĂ€t schon der Titel: „Mal unter uns
“. Mit den Geschichten, die er in den Songs erzĂ€hlt, spricht der KĂŒnstler seine Zuhörer direkt an und nimmt sie mit in seine Welt.

In den 14 Songs von „Mal unter uns
“ reflektiert Hape Kerkeling das Leben, die Liebe und Vieles, was nicht nur ihn, sondern auch seine Fans bewegt. In dem persönlichsten Album seines Lebens gewĂ€hrt er tiefe Einblicke in seine GefĂŒhls- und Gedankenwelt – von hochemotional bis amĂŒsant und lebensfroh.

„Musik war schon immer meine große Leidenschaft! Dass ich nun ein Album mit meinen persönlichen Lieblingsliedern aufgenommen habe und diese auch noch mit tollen Geschichten in die deutsche Sprache bringen kann, macht mich sehr stolz – das ist das persönlichste Album meines Lebens!“ – Hape Kerkeling

Die Songtexte wirken dermaßen authentisch, dass man beim Zuhören das GefĂŒhl hat, hier hat der SĂ€nger und Mensch Hape Kerkeling jeden Satz, jedes Wort, jede Emotion selbst erlebt. Der Grund dafĂŒr: Bei den 14 Titeln handelt es sich im Original um einige seiner persönlichen Lieblingslieder, die in den Niederlanden in den letzten 30 Jahren zu Hits wurden.

Kerkeling, der selbst HollÀndisch spricht, hat sie gemeinsam mit dem Songtexter Tobias Reitz in wunderschöne deutsche Texte verwandelt und sich die Inhalte und Aussagen damit zu eigen gemacht. In intensiven und emotionalen Studio-Sessions, mit dem Produzenten Christian Geller, entstanden daraus Hape Kerkelings sehr persönliche Interpretationen.

„Ich habe einfach darauf vertraut, dass ich schon den richtigen Zugang finde“, erklĂ€rt Hape Kerkeling seine Arbeitsweise an dem Album. „Es sind Songs unterschiedlicher KĂŒnstler, die alle eines gemeinsam haben, etwas speziell NiederlĂ€ndisches: so eine melancholisch-fröhliche Note, wie man sie in Deutschland selten hört. Dieses Fröhlichsein mit Moll-Akkord wollte ich ins Musikalische ĂŒbertragen, weil es meinem Naturell entspricht.“

Gleich beim ersten Song des Albums, „Der Weg nach Haus“, wĂ€hnt man sich an der Seite von Hape Kerkeling auf dem Jakobsweg, wie er ihn in seinem Bestseller „Ich bin dann mal weg“ beschrieben hat. Eindringlich singt er: „Es war nur ein einziger Schritt und mein Weg begann. Ich fing einfach mitten im Leben noch einmal an. Staub an den FĂŒĂŸen, nur diesen einen Weg als Ziel 
“

Da spĂŒrt man die heiße Sonne Galiziens und den Wunsch des Interpreten, eine neue Richtung in seinem Leben einzuschlagen. Und genau das hat er vor 20 Jahren getan. In diesem Lied beschreibt er sehr authentisch seine Erfahrung, dass es möglich ist, eingetretene Pfade zu verlassen, um woanders das wahre GlĂŒck zu finden.

Musikalisch mitreißend ist das Arrangement der ersten Single „Ich leb den Traum“. Dieser Titel ist gleichzeitig absolut ausgelassen und stimmt dennoch nachdenklich. Der Text feiert das Leben, gute Freunde und das große GlĂŒck, seinen Traum leben zu dĂŒrfen.

„Obwohl das Ding dermaßen nach vorne geht und einen wirklich aus dem Sessel peitscht und auch zum Tanzen antreibt, ist die Musik eher in Moll, und der Gesang versucht immer dagegenzuhalten“, beschreibt es Kerkeling, der seine Lebensaufgabe darin sieht, aus jedem Moll ein Dur zu machen. Das gelingt ihm in diesem Song mit Textzeilen wie „Ich spĂŒr‘, dass die Welt mit mir lacht“ und „All die Liebe gibt mir neue Kraft“. Diese positive Energie kommt direkt beim Zuhörer an.

In dem Song „Einen einzigen Tag“ philosophiert Hape Kerkeling darĂŒber, wie es wĂ€re, zu wissen, dass man nur noch einen einzigen Tag hĂ€tte. Wie unwichtig wĂ€ren dann alltĂ€glicher Frust und Ärger, die uns heute noch so wichtig scheinen, und er erkennt im Liedtext: „Man weiß erst was zĂ€hlt, wenn es geht.“ Auf Moll folgt Dur, die nachdenklichen Töne werden von der Erkenntnis erhellt: „Wir wĂŒrden wie Kinder das Leben bestaunen. GefĂŒhle die ich jetzt schon mag.“ Die unerschĂŒtterliche Hoffnung auf bessere Zeiten vertreibt jede Dunkelheit.

Den Spaß am Leben feiert der Song „Sexy wenn ich tanz“! Da will man sofort mit Hape Kerkeling die TanzflĂ€che stĂŒrmen, wenn er ausgelassen singt: „Schau’n auch alle mich mit off‘nen MĂŒndern an, meinen Body stört das nicht! Ich sag: Wer kann, der kann!“ Das perfekte Motto fĂŒr eine feuchtfröhliche Party, die hier auch musikalisch in die HĂŒften geht.

Die Suche nach NĂ€he und VerstĂ€ndnis beschreibt „Darf ich dann zu dir?“, gefolgt von dem Song „Tausend und eine Welle“, der mit sinnlichem Meeresrauschen liebevolle Erinnerungen an lĂ€ngst vergangene Urlaube weckt. Und schließlich erfahren die Zuhörer die Geschichte einer leidenschaftlichen ersten Liebe zweier junger MĂ€nner in „Amsterdam“.

Dass seine GroßmĂŒtter Änne und Bertha sehr wichtige Rollen in Hape Kerkelings Kindheit und Jugend gespielt haben, wissen die Leser seines autobiografischen Bestsellers „Der Junge muss an die frische Luft“. Mit „Glaub an dich“ widmet er nun allen GroßmĂŒttern eine zu Herzen gehende Hymne.

Ein Lied fĂŒr all die Omis, die ihren Enkeln das nötige RĂŒstzeug und Selbstvertrauen fĂŒr die Dramen, die das Leben schreibt, mitgeben. Man hört, dass jeder Satz voller persönlicher Erinnerungen und Emotionen steckt, wenn es im Text heißt: „Ach, Junge, glaub an dich! Wir ham‘s ja auch getan und schau’n auf dich.“

Seine „zweitbeste Freundin Gudrun“ kennen die Leser von Hape Kerkelings aktuellem Buch „Pfoten vom Tisch“, in dem er amĂŒsant von den Eigenarten der charakterstarken FellknĂ€ule und seiner großen Katzenliebe erzĂ€hlt. Mit „Gudrun“ bekommt seine fiktive Katzenfreundin nun auch ihr eigenes lustiges Lied. Von der Sehnsucht nach NĂ€he und den Problemen, die langjĂ€hrige Beziehungen auch mit sich bringen können, erzĂ€hlt der Song „Zusammensein“.

Davon, was alles schief gehen kann im Alltag, was uns manchmal Ă€ngstigt und zurĂŒckwirft, handelt „Banges Herz“ – und macht durch die Aufforderung „Gib Dir ’nen Ruck, denn guck, dahinten kommt der Sonnenschein“ Hoffnung auf bald bessere Zeiten. Auf all die WĂŒnsche, Erwartungen und die Zuversicht auf eine schöne Zukunft können die Zuhörer zum Titel „Danke Silvester! Hallo Neues Jahr!“ anstoßen.

Im großen Finale des Albums gestattet Hape Kerkeling seinen Fans einen Blick hinter die Kulissen der glitzernden Show-Welt, in der er jahrzehntelang als Star im Scheinwerferlicht auf der BĂŒhne stand. Der Song „Wenn der Vorhang fĂ€llt“ beschreibt die HochgefĂŒhle, wenn sich der Vorhang hebt und der Applaus aufbrandet.

Doch er erzĂ€hlt auch von der Dunkelheit, wenn die Lichter erlöschen – bis zum nĂ€chsten Mal, wenn eine neue Show beginnt: „Und wenn sich der Vorhang wieder hebt, dann steh ich da – und weiß, ich lebe. Und wenn mich auch der Applaus dann wieder trĂ€gt, dann war das die Reise wert.“

„Ich lasse meine Zuhörer in meine musikalische Welt hinein, in eine Welt, die mir wirklich sehr nah ist.“ – Hape Kerkeling

Das neue Album „Mal unter uns
“ erscheint am 22. Oktober 2021 als CD sowie in einer exklusiven und limitierten Buch-Edition mit sehr persönlichen Einblicken und bislang unveröffentlichten privaten Fotos.

Quelle: Sony Music

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

JÜRGEN MICHAELS: Beeindruckende Live-Performance seines Songs „Micha“ – und: Duett mit HERBERT GRÖNEMEYER 2

Bild von Schlagerprofis.de

JÜRGEN MICHAELS: Endlich gibt es seinen Song auch als Liveversion

Einer der (ohne Ironie) besten Schlager des Jahres 2022 war sicher der Song „Micha (was hast du mir nur angetan)“. JÜRGEN MICHAELS hat diesen Song inbrĂŒnstig im ZDF gesungen – in der von einem gewissen JAN BÖHMERMANN moderierten Sendung namens „ZDF Royale“. Leider ist der Titel in einschlĂ€gigen Schlagersendungen nicht vorgestellt worden, so dass wir ihn lange nicht mehr hören durften. Bis gestern – da prĂ€sentierte das ZDF die Sendung „ZDF Magazin Royale – Ehrenfeld Intergalactic“. HIER kann man diesen herrlichen Schlager ab 49:30 sehen. 

Live mit fantastischer Band

Mit dem fantastischen Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld wurde der Titel prĂ€sentiert – beim ZDF ist es bekanntlich anders als bei SILBEREISEN-Shows möglich, live zu musizieren – die QualitĂ€t der Begleitband ist schon mehr als bemerkenswert. Insofern wĂ€re diese Performance bei einer Vollplayback-Show so auch gar nicht möglich. 

HERBERT GRÖNEMEYER singt mit JÜRGEN MICHAELS

Was wir besonders toll finden: Auch HERBERT GRÖNEMEYER hat mit „JÜRGEN MICHAELS“ gesungen – seinen Klassiker „MĂ€nner“, ebenfalls unglaublich stark live begleitet. Da das bĂ€renstarke Konzert in Bochum aufgezeichnet wurde, war es ein Heimspiel fĂŒr HERBERT, der immer noch den Text seines „MĂ€nner“-Klassikers beherrscht. Wer Wert auf gute Musik und gute Texte Wert legt statt auf „goldene Hupen“, sollte sich unbedingt in der Mediathek die verlinkte Sendung ansehen – wir können es nur empfehlen – und zwar nicht nur wegen des schönen „Micha“-Schlagers, sondern wegen der gesamten Performance – eine Wohltat, allein das großartige Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld ist einfach nur großartig!

Folge uns:

Update: DIE AMIGOS jagen PETER MAFFAY: „Best Of“ ist ihr 15. Nummer-1-Album 3

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

DIE AMIGOS: Der Wahnsinn geht weiter

Es ist unglaublich, aber wahr: DIE AMIGOS haben es mit ihrem Best-Of-Album zu 15. Mal geschafft, ein Album an die Albumchartspitze in Deutschland zu bekommen – nur PETER MAFFAY hatte mehr Nummer-1-Alben. Noch steht MAFFAY mit 20 Chartspitzen einfach auf dem Spitzenplatz – aber BERND und KARL-HEINZ bleiben offensichtlich dran. Denn: BERND und KARL-HEINZ hatten ihr erstes Nummer-1-Album 2007 – zu dem Zeitpunkt hatte MAFFAY bereits ein Dutzend Alben vorher an die Spitze gebracht. Betrachtet man also den Zeitraum der letzten 16 Jahre, hat kein Act mehr Numer-1-Alben geschafft, nicht einmal MAFFAY oder HELENE FISCHER.

Triple fĂŒr TELAMO

Bei TELAMO dĂŒrften die Sektkorken knallen: Nach DANIELA ALFINITO und FANTASY haben nun DIE AMIGOS die Chartspitze erobert – 3-mal TELAMO in Folge – auch das ist ein schöner Erfolg fĂŒr die Plattenfirma – wir gratulieren!

Update: Statement von TELAMO

Seit mehr als 52 Jahren stehen sie erfolgreich auf der BĂŒhne und schreiben auch 2023 ihre Erfolgsgeschichte weiter: Den Amigos gelingt mit ihrer „Best of“- Hit-Compilation zum 15. Mal in ihrer Bandgeschichte der Sprung auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen Albumcharts. Damit sichert sich das Erfolgsduo nach Peter Maffay Platz 2 in der Rangliste der KĂŒnstler mit den meisten Nummer-1 Alben in den deutschen Charts.

Bernd Ulrich, Amigos: „Das ist die absolute Krönung! Das schafft nur geballte Fan-Power. 14 Mal durften wir uns (schon) ĂŒber Platz 1 der Charts freuen. Das erste Mal 2007 mit „Der helle Wahnsinn“. Ab 2010 bis 2022 haben unsere Fans dann 13! Studio-Alben in Folge auf die #1 katapultiert – und von jeder ersten Single an mit ansteckender Begeisterung mitgefiebert. Das ist so außergewöhnlich, was wir erleben dĂŒrfen! Und weil sie uns auch immer wieder nach diesen großen Hits fragten, die uns Jahr fĂŒr Jahr weitertragen, kamen Karl-Heinz und ich auf diese Idee.“

Karl-Heinz Ulrich, Amigos: „Unser Team der Telamo hat sie mit Begeisterung aufgegriffen und umgesetzt: Wir halten diese Erfolge in Ehren, sie sind Geschenke unserer Amigos-Freunde! Auf einem ganz besonderen Album vereint, sind alle 14 Titeltracks unserer Chartalben, die HitMixe, die dazu gehören, und vier bisher unveröffentlichte, neue Amigos-Songs unser Dankeschön fĂŒr alle, die diese Doppel-Best of mit ihrer Treue, ihrem Vertrauen in uns, mit bedingungslose Freundschaft und jeder einzelnen 1 ĂŒberhaupt erst möglich gemacht – und erneut die Chart-Spitze erobert haben ! Wir Amigos verneigen uns vor euch: Ihr seid der helle Wahnsinn – mit diesem unfassbaren 15. #1-Entry habt ihr euch selbst ĂŒbertroffen – und ein Zeichen gesetzt: Diese Liebe siegt!“

Ken Otremba, TELAMO-GeschĂ€ftsfĂŒhrer: „Wir gratulieren Bernd und Karl-Heinz ganz herzlich zu diesem unglaublichen Erfolg – 15 Mal Nummer-1!!!! Sich neben nationalen und internationalen Stars in der Charthistorie so außerordentlich zu behaupten, ist mehr als beeindruckend. Wir sind unglaublich stolz, dass die Amigos zur TELAMO-Familie gehören!“

Felix Kahlbaum, TELAMO Director Catalogue & Streaming: „Herzlichen GlĂŒckwunsch an die Amigos und das gesamte Team zu dieser Spitzenplatzierung. Die Zusammenarbeit mit Bernd und Karl-Heinz macht wirklich immer großen Spaß.“

Auf diesem “Best of” prĂ€sentieren die Amigos die grĂ¶ĂŸten Hits ihrer Laufbahn von „Du bist der helle Wahnsinn“ bis hin zu „Die Legende von Babylon“ und nehmen die Zuhörer mit auf eine emotionale Reise durch ihre einzigartige Karriere.

1970 grĂŒndeten sich die Amigos und noch heute stehen Bernd Ulrich und sein Bruder Karl-Heinz erfolgreich auf der BĂŒhne. Mit ĂŒber 5 Millionen verkauften TontrĂ€gern, insgesamt 436 Wochen in den Charts, sechs Nummer-1 Chart-Triple in Deutschland, Österreich und der Schweiz, 15 Nummer 1-Platzierungen in Deutschland und ĂŒber 100 Gold- und Platinauszeichnungen schreiben die Amigos weiter Schlager-Geschichte.

Das „Best of“-Album ist am 20. Januar 2023 bei TELAMO erschienen.

Foto und Pressetext: TELAMO

Folge uns: