HELENE FISCHER: Ihr neues Album “Rausch” erscheint am 15. Oktober – Tracklist ist da 8

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: VĂ–-Termin steht fest. Wir tippen: Premiere beim Schlagerbooom

Nun ist die Bombe geplatzt. Das neue Album von HELENE FISCHER heiĂźt unseren Recherchen zufolge “Rausch”. Es wird ein Doppelalbum werden. VĂ–-Termin ist der 15.10.2021. Wir freuen uns darauf und sind gespannt, wann weitere Details dazu bekannt gegeben werden. Offensichtlich bleibt HELENE der deutschen Sprache treu – darĂĽber freuen wir uns sehr. Die Spannung steigt…

Tracklist

CD 1

1. Volle Kraft voraus

2. Wenn alles durchdreht

3. Vamos a Marte (feat. Luis Fonsi)

4. Null auf 100

5. Engel ohne FlĂĽgel

6. Danke fĂĽr dich

7. Wunden

8. Wann wachen wir auf?

9. Spiele

10. Liebe ist ein Tanz

11. Hand in Hand

12. Zuhaus

CD 2

1. Rausch

2. Blitz

3. Genau dieses GefĂĽhl

4. Die Erste deiner Art

5. Bis du wieder scheinst

6. Wir werden eins

7. Glückwärts

8. Alles von mir

9. Jetzt oder nie

10. Zeit

11. Luftballon

12. Nichts auf der Welt

Hinweis: Die Tracklist bezieht sich auf die “Deluxe”-Edition.

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

8 Kommentare

  1. Chapeau an die Schlagerprofis fĂĽr die schnelle Kommunikation! Als erstes Schlagerportal und noch vor Helene Fischer selbst die AnkĂĽndigung des Albums – immer wieder beeindruckend, wie gut und zuverlässig hier recherchiert wird. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf das Album. Nach “Vamos a marte” als ersten, eingängigen Vorgeschmack umso mehr!

    1. Kann mich hier nur anschlieĂźen.
      Dass das gelingt, obwohl es sich hier um eine derart erfolgreiche KĂĽnstlerin handelt, deren neue Projekte unter groĂźer Geheimhaltung entstehen, ist allemal Rechtfertigung fĂĽr die Bezeichnung als “Schlagerprofis” – auch wenn ich mir manchmal wĂĽnsche, dass ‘Berichterstattung’ und ‘Kommentar’ klar unterteilt wĂĽrden.

  2. Es ist schon Kurios wie unterschiedlich Musik wahrgenommen wird. Der gesamte Song ist nicht eingängig da er keine Melodien besitzt. Der Song besteht eigentlich nur aus Rhythmus und Beats (Schläge) und darum nervt er schon nach kurzer Zeit. Der Hauptbestandteil von Musik sind aber Melodien/Harmonien. Musikstücke wo dies fehlt sind keine Musik sondern eigentlich nur noch Geräusche. Außerdem frage ich mich warum um Luis Fonsi so viel Tam Tam gemacht wird. Es ist natürlich Geschmackssache. Aber es gibt unzählige Sänger die eine viel bessere Stimme haben.

    Martin

    1. Also ich finde, der Song bleibt lange im Ohr und ist ein Beispiel fĂĽr einen modernen Club-Song, der trotzdem auf deutsch ist und immer noch eine Spur Schlager in sich trägt. Und auch Luis Fonsi tut dem Song gut und hebt die ganze Produktion auf ein internationales Niveau. Aber bei Musik gibt es eben verschiedene Geschmäcker und das ist auch gut so. Ich selbst finde auch nicht alles gut, was Frau Fischer macht, aber gerade im Vergleich zu ihren lieblos und stereotyp produzierten englischen Songs wie “See you again” doch hier meiner Meinung nach wieder eine deutliche Steigerung.

  3. Wir können stolz sein, solch einen Superstar in Deutschland zu haben, auch wenn ihre Musik nicht jedermanns Geschmack ist.

    Aber Helene Fischer ist eine der wenigen KĂĽnstlerinnen, die Jung und Alt zusammenbringt, und das auch schon ĂĽber viele Jahre. Das schaffen nur die allerwenigsten.

    Ich freue mich auf das neue Album!

ROLAND KAISER: Sein langjähriger Bassist DETLEF GOY wurde 70 Jahre alt 0

Bild von Schlagerprofis.de

ROLAND KAISER gratuliert seinem langjährigen Bassisten zum 70. Geburtstag

ROLAND KAISER teilt mit seinem legendären Kollegen UDO JĂśRGENS ein Schicksal: Bei seinen groĂźen Konzerten sind die meisten seiner Musiker deutlich jĂĽnger als er. Aber es gibt eine Ausnahme: DETLEF GOY. Der Bassist aus Berlin ist seit ĂĽber 35 Jahren an der Seite von ROLAND – und feierte am Wochenende seinen 70. Geburtstag, was ROLAND in seiner Insta-Story dazu bewegte, seinen Kollegen an die Seite zu nehmen und ihm herzlich zum 70. zu gratulieren – damit ist DETLEF genau so alt wie der KAISER himself – eine schöne Anekdote. 

DETLEF GOY war selber mal in der ZDF-Hitparade zu Gast

Bild von Schlagerprofis.de

Der 9. März 1981 wird DETLEF GOY wohl in ewiger Erinnerung bleiben. Er hatte damals einen alten Schulfreund wieder getroffen – und gemeinsam ersann man eine deutsche Version des Songs “The Sideboard Song (I’ve Got My Beer In The Sideboard Here)” von “Chas & Dave” (Charles Hodges & David Peacock). Offensichtlich spekulierte man auf Erfolg mit dem “Berlinern”, nachdem die GEBRĂśDER BLATTSCHUSS mit “Kreuzberger Nächte” groĂźen Erfolg hatten. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein groĂźer Erfolg wurde der Song nicht, obwohl er sicher originell war. Sicher war es nicht sonderlich hilfreich, dass MICHAEL GUTSCHE eine Strophe “vergessen” hatte – damals wurde bekanntlich im Fernsehen noch live gesungen, zumindest in der ZDF-Hitparade. DETELF GOY blieb Berufsmusiker, MICHAEL GUTSCHE wurde Chirurg und war 20 Jahre lang artig als Dr. GUTSCHE im JĂĽdischen Krankenhaus in Berlin tätig. – Eigentlich steht doch einem “Revival” des Duos “GUTSCHE & GOY” nichts mehr im Wege? Wir hätten nichts dagegen. Zumal ein Musiker der Band “PĂ„TSCH WĂ–RG” verdächtige Ă„hnlichkeit mit MICHAEL hat…

Auf jeden Fall finden wir es spannend, dass ein Sänger der ZDF-Hitparade so lange als Bassist von ROLAND KAISER tätig ist, so dass auch wir natürlich gerne sehr herzlich nachträglich zum runden Geburtstag gratulieren. 

Danke an HELGA SCHRĂ–DER zum Hinweis zu diesem Thema!

 

Folge uns:

VICKY LEANDROS: Drittes Elbphilharmonie-Konzert geplant 1

Bild von Schlagerprofis.de

VICKY LEANDROS: Nach wie vor gefragt wie eh und je

Die Nachfrage nach den Tickets der Konzerte von VICKY in der Hamburger Elbphilharmonie ist so groĂź, dass nun ein drittes Konzert der groĂźen KĂĽnstlerin in Planung ist: Auch am 24. März wird sich VICKY LEANDROS die Ehre geben, um ihren Abschied “einzuläuten”. Wie von Schlagerprofis.de HIER berichtet, startete VICKY ihre erste Deutschland-Tour im Herbst 1973 – genau 50 Jahre später wird dann hierzulande das Ende der groĂźen Tourneen eingeläutet, was viele mit groĂźer Wehmut erfĂĽllt.

In Hamburg ist die gebĂĽrtige Griechin offensichtlich nach wie vor besonders populär – gut möglich, dass auch das dritte Konzert schon bald wieder ausverkauft sein wird – gerade in der heutigen Zeit ist das ein Zeichen besonders groĂźer Beliebtheit, wenn man nicht wie “woanders” sich irgendwelche Ausreden einfallen lassen muss, warum Konzerte ausfallen, sondern vielmehr Zusatzkonzerte einplanen muss – groĂźes Kompliment an VICKY, aber auch an ihr Umfeld, mit dem es sich – ganz anders als das bei vielen anderen Stars der Fall ist – sehr gut kooperieren lässt. HIER noch mal die weiteren Tourtermine:

Bild von Schlagerprofis.de

 

Folge uns: