MARINA MARX goes JENNIFER ROSTOCK, die wiederum als Yaenniver News ankĂĽndigt Kommentare deaktiviert fĂĽr MARINA MARX goes JENNIFER ROSTOCK, die wiederum als Yaenniver News ankĂĽndigt

Bild von Schlagerprofis.de

MARINA MARX covert JENNIFER ROSTOCK – hat das was mit deren Comeback zu tun?

Nachdem GIOVANNI ZARRELLA dem Schlager eine italienische Note verpasst und BRENNER dem Schlager eine rockige Note geben, definiert MARINA MARX den Begriff Rockschlager auf ihre Weise: Sie covert den Song einer Band, die wahrscheinlich auf keinen Fall mit dem Begriff Schlager in Verbindung gebracht werden will: JENNIFER ROSTOCK. 

Ausflug durch verschiedene Genres

MARINA MARX kĂĽndigt an, einen Ausflug durch verschiedene Genres zu machen. Los geht es mit „Hengstin“ von JENNIFER ROSTOCK. Ein Song ĂĽber „viele Männer und wenig Eier“. Ein Song, mit dem TIC TAC TOE vor ĂĽber 20 Jahren wohl locker einen Nummer-1-Song gelandet hätten. Ein emanzipierter Song mit Aussage – okay. Nur hat das mit Schlager recht wenig zu tun. 

JENNIFER WEIST kĂĽndigt News als „YAENNIVER“ an

Zufall oder nicht? Jedenfalls kĂĽndigt JENNIFER WEIST, Frontfrau von JENNIFER ROSTOCK, fĂĽr den kommenden Freitag, 13. August 2021, 12 Uhr News an. Die Fans sind neugierig und hoffen auf neue Musik – vermutlich solo als Sängerin „Yaenniver“. Oder unter diesem Namen etwas als Modelabel. Auf jeden Fall hat JENNIFER ihr Instagram-Profil rundumerneuert. Ob es hier einen kausalen Zusammenhang mit dem MARINA-MARX-Video gibt, wissen wir derweil nicht. Auf jeden Fall ist das ein spannender Zufall. 

Immerhin hat JENNIFER WEIST auch auf dem neuen Album der PRINZEN mitgewirkt. Und die sind am kommenden Samstag bei der Schlagerstrandparty mit dabei… Vielleicht also doch neue musikalische Impressionen von JENNIFER? Wird sie womöglich die Version von MARINA MARX wohlwollend begleiten?

Information der Plattenfirma

Schlager hat viele Facetten und hat schon lange kein eingestaubtes Image mehr. Das beweist auch Marina Marx mit ihrer neusten Aktion: in den kommenden 4 Wochen knĂĽpft sich Marina jede Woche ein neues Genre vor und macht aus deinem bereits bestehenden, bekannten Song ihre ganz eigene Version.

Und in dieser Woche wird es rockig! Marina erzählt auf ihren Socials, welche Rockbands und -stars sie beeinflusst haben und welche Songs Sie bis heute bewegen. An dieser Stelle eine kleine Vorschau auf Marinas Lieblings-Rockbands:

  1. JENNIFER ROSTOCK
  2. AC / DC
  3. GUNS’N’ROSES

Außerdem bekommen wir ihre Band-Shirt Collection zu sehen und gestern Abend hat Marina auch noch ihre ganz eigene Version des Songs „Hengstin“ von Jennifer Rostock veröffentlicht. Das zeigt einmal mehr: musikalisch gibt es keine Grenzen und kaum eine andere schafft den Spagat zwischen Schlager und anderen Genre so gut wie Marina Marx.

Seht am besten selbst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

„Warum Hengstin? Warum Jennifer Rostock? Ganz einfach!

Seit es diese Band gibt und ich mich zurĂĽck erinnere, habe ich mir gerne die Musik von Jennifer Weist und ihrer Jungs angehört. Sie haben im Rockmusik Bereich, ebenso wie Tina Turner, meine Teenagerzeit geprägt. Jennifer Rostock nahm nie ein Blatt vor den Mund, ich habe es geliebt und liebe es bis heute. Songs die eine ungeschönte und direkte Sprache sprechen – zum nachdenken anregen.

Als 2016 die Single „Hengstin“ veröffentlicht wurde, war ich absolut geflashed. Jennifer Rostock hat mit diesem Brett ein Zeichen gesetzt hinsichtlich der Rechte fĂĽr Frauen. Ich erinnere mich an ein Interview von Jennifer Weist, welches ich damals gelesen habe. Sie erzählte, dass die Botschaft hinter diesem Song sei, dass Frauen immer noch weniger Karrierechancen haben als Männer, wir in vielen Bereichen und in gleichen Positionen weniger verdienen und mit Vorurteilen zu kämpfen haben.

Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit dem Thema Feminismus und Women Empowerment. Es gibt noch einiges zu tun. Wir Frauen sollten selbstbewusst und eigenständig sein. Deshalb wollte ich unbedingt diesen Song für euch covern. Ich möchte ein Zeichen setzen!“

Quelle: Sony Music
Foto: Sony Music / Studio Ignatov

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

JULI: 18 Jahre nach VĂ– gibt es Platin fĂĽr ihren Hit „Geile Zeit“ 1

Bild von Schlagerprofis.de

JULI: Sieger des Bundesvision-Song-Contests nun mit Platin veredelt

So langsam tauchen EVA BRIEGEL und ihre Jungs von JULI wieder auf – und die Vergangenheit schlägt weiterhin „perfekte Wellen“. Aktuelles Beispiel ist der Song „Geile Zeit“, der erstmals im November 2004 die deutschen Singlecharts stĂĽrmte. Im Februar 2005 war die Band mit genau diesem Song Sieger des ersten „Bundesvision Song Contests„, den STEFAN RAAB damals ins Leben rief – vielleicht kann man diesen Wettbewerb ja mal wiederbeleben. GroĂźe Freude: Nun gibt es Platin fĂĽr diesen Riesenhit – wir gratulieren herzlich!

 

Folge uns:

ANDREA KIEWEL: Quote von „Fernsehgarten on Tour“ schlechter als jede Fernsehgarten-Ausgabe 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Vielleicht sollte man den traditionellen Schlager doch nicht ganz aussparen?

Zugegeben – mit Verallgemeinerungen sollte man vorsichtig sein. Aber es ist schon ein klarer Trend, dass die Quote des Fernsehgartens immer dann schlechter wird, wenn man den Schlager ganz ausspart bzw. Pseudo-Schlager-Acts einlädt, die erst dann ihre Schlager-Leidenschaft entdecken, wenn man sonst keinen Erfolg hat. Ganz ohne traditionellen Schlageract war die Quote des „Fernsehgarten on Tour“ durchaus ordentlich – aber Fakt ist: Der Marktanteil war schlechter als der von ALLEN (!) Fernsehgärten der Saison 2022 – die Ăśbersicht dazu findet sich HIER. 

Marktanteil weit unter dem „normalen“ Fernsehgarten-Schnitt

Der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison ergab sich bei der Auftaktsendung im Mai – da waren es aber immerhin noch 15,8 Prozent. Und das war das einzige Mal anno 2022, dass die Quote unter 16 Prozent war. Am vergangenen Sonntag betrug der Marktanteil 14,4 Prozent – zugegeben, auch das ist eigentlich ein guter Wert. Aber es sind nun einmal 1,4 Prozent weniger als der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison 2022. Wir behaupten: Wenigstens so 1-2 „echte“ Schlageracts hätten durchaus das eine oder andere Prozent nach oben gerissen…

Was die Gesamtzahl der Zuschauer angeht, sieht es schon wieder etwas besser aus. Im Herbst sitzen einfach mehr Zuschauer vor der Glotze als im Sommer. 1,73 Mio. – das klingt ordentlich, liegt aber auch klar unter dem Fernsehgarten-Durchschnitt. 

Foto: ZDF, Marcus Höhn

 

 

 

Folge uns: