Schlagerparadies – der erfolgreiche Schlagersender wird nun auch zum TV-Sender 1

Bild von Schlagerprofis.de

Schlagerparadies gibt es ab dem 1. September 2021 auch als TV- Sender

Nachdem WDR4 sich dazu entschieden hat, ein beliebiger Dudel-Oldiesender zu werden und einen Großteil der GEMA-Anteile ins Ausland zu überweisen, weil die Programmchefs Alt-68er sind, haben private Radiosender die eigentlich öffentlich-rechtlichen Aufgaben wahrgenommen. Am erfolgreichsten ist hier Radio Schlagerparadies, das aktuell erfolgreichste Schlagerprogramm in Deutschland. 

Schlagerparadies.TV mit ähnlichem Konzept wie der Radiosender

Dem Pressetext ist es nur bedingt zu entnehmen, aber wir wissen: Als Fernsehsender wird Schlagerparadies.TV dem Konzept des Radiosenders Schlagerparadies folgen. Folgende Sendungen werden nämlich geplant sein:

  • Shows wie „Hitparadenkracher – die Show“ und „Hitparadenkracher – das Magazin“
  • Sendungen zum CD-Format „Die offiziellen deutschen Party- und Schlagercharts“
  • Radiosendung „Schlagerparade“ wird erweitert und fernsehtauglich gemacht
  • Interviews von Radio Schlagerparadies werden als TV-Format umgesetzt.
  • Abrundung durch gemeinsame Gewinnspiele von Radio Schlagerparadies und Schlagerparadies.tv

Wir finden sehr bemerkenswert, dass Schlagerparadies.TV Erfolgsformate wie die „Schlagerparade“ und auch die Interviews ĂĽbernimmt und fernsehtauglich macht. Sehr sympathisch, dass diese wichtige Info im Pressetext bescheiden unterschlagen wird – aber wir als Schlagerportal wollen den Lesern diese wichtige Information nicht vorenthalten.

Und hier die offizielle Presseinformation: 

SCHLAGERPARADIES.TV – der neue Schlagersender geht am 1. September auf Sendung

Frohe Kunde für alle Schlagerfreunde. Am 1. September startet ein neuer TV-Sender für deutsche Schlagermusik. Hier wird die ganze Bandbreite der deutschen Schlagermusik abgebildet werden. So vielfältig wie diese Musikrichtung sind auch deren Fans, die bislang keine Heimat hatten.

Radio Schlagerparadies – eine bekannte und erfolgreiche Marke

Radio Schlagerparadies ist Deutschlands reichweitenstärkster privater Schlager-Radiosender. Dessen Programm ging 2005 online, seit 2013 unter dem Namen „Radio Schlagerparadies“. Der Name steht für Schlagerkompetenz. Insbesondere in der jungen Hörerschaft hat sich das Programm etablieren können. So hat die aktuelle Media-Analyse ergeben, dass in der für die Werbewirtschaft relevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen die Hörerzahl zum Vorjahr um 37,5 % gesteigert werden konnte.

Ab 1. September: Schlagerparadies.tv – das zum Radiosender passende Schlagerprogramm

Radio Schlagerparadies versteht sich als rein deutschsprachiger Schlagersender. Dieses uneingeschränkte Bekenntnis zur deutschen Musik hat den Sender stark gemacht … und genau daran will nun Schlagerparadies.TV anknüpfen.

Wer steckt hinter Schlagerparadies.TV?

Verantwortlich für den TV-Sender Schlagerparadies.TV ist die „Musik & Mehr Programmanbieter“. Deren Geschäftsführer JAN KUNATH hat sich als Moderator bei Radio Schlagerparadies längst etabliert. Radio Schlagerparadies und schlagerparadies.tv sind zwei eigenständige Betreiber, die auf ihren Kanälen ähnliche Inhalte anbieten, einander perfekt ergänzen und nun Synergieeffekte schaffen.

Qualitätsmerkmal moderierte Sendungen und eigene Showformate

Was in der Medienlandschaft momentan fehlt ist ein Sender, der auf moderierte Formate setzt oder gar eigene Showproduktionen auf die Beine stellt. In diese Lücke stößt nun „Schlagerparadies.TV“.

Schon jetzt liegt umfangreiches, fertig produziertes Material sendebereit vor. FĂĽr aktuelle Schlager- und Hitparaden-Produktionen konnten sehr beliebte Moderatoren wie Jan Kunath, LIANE und Frank Neuenfels gewonnen werden.

Die Philosophie von „Schlagerparadies.TV“ ist eben NICHT, einfach Clips unkommentiert am Stück abzuspielen. Daher laufen bereits Gespräche mit weiteren Moderatorinnen und Moderatoren.

Natürlich wird es auch bei Schlagerparadies.TV klassische Formate wie Gruß- und Wunschsendungen geben. Selbstverständlich sind auch Clipshows wesentlicher Programmbestandteil – aber eben redaktionell betreut und nicht lieblos von Computern sondern von Menschen zusammengestellt.

Nicht nur die GroĂźen des deutschen Schlagers sind mit dabei, bei Schlagerparadies.TV bekommen auch Newcomer eine Chance.

Wie kann ich den TV-Sender „Schlagerparadies.TV“ empfangen?

Der Kanal startet am 1. September über IP-TV Streaming-Plattformen. Er wird auch auf der eigenen Homepage (www.schlagerparadies.tv) mit einem mobilen Player „Stream to go“ verbreitet werden. Andere technische Plattformen zum Empfang von Schlagerparadies.TV wie z. B. das Kabelnetz sind in Planung. Die aktuellen Empfangsmöglichkeiten sind auf Schlagerparadies.TV zu finden.

Quelle: Schlagerparadies.TV
Foto Jan Kunath: Schlagerparadies.TV

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Wenn es um Schlager geht, ist Radio Schlagerparadies schon sehr lange meine Heimat. Bin jetzt schon gespannt was der TV-Sender bieten wird.

FLORIAN SILBEREISEN: Nun weiĂź auch der MDR, dass der Schlagerbooom 2021 steigt 0

Schlagerbooom 2019 Silbereisen

FLORIAN SILBEREISEN: MDR hat nun seine eigene ProgrammankĂĽndigung gelesen

Respekt an den MDR: Laut eines heutigen Artikels mussten die Schlagerfreunde „in ganz Europa“ „auf diese Nachricht lange warten“, was schon lange in den offiziellen AnkĂĽndigungen steht: Der von FLORIAN SILBEREISEN moderierte „Schlagerbooom 2021“ findet am 23. Oktober 2021 statt, das hat nun wohl auch der MDR bemerkt. Und eine weitere „brandheiĂźe“ Auskunft gibt das MDR-Portal „meine-schlagerwelt.de“ bekannt: Zu Gast sei „DIDI HALLERVORDEN“ (auch das ist schon lange bekannt).

Warum der Name „DIDI“ gewählt wird, unter dem der KĂĽnstler in den 1970er Jahren populär wurde und nicht der seit Jahren etablierte und richtige Name DIETER HALLERVORDEN – man weiĂź es nicht. Als wir am 14. September(!) HIER genau die gleiche damals via ProgrammankĂĽndigung schon offizielle News gebracht haben, haben wir uns jedenfalls fĂĽr die korrekte Schreibweise entschieden.

Event steigt in Dortmund – keine weiteren Infos

Immerhin wurde bestätigt, dass die FLORIAN-SILBEREISEN-Show wie vermutet in Dortmund steigt – wobei auch das bekannt war, weil ja einige Ticketanbieter schon den Kartenverkauf fĂĽr die Generalprobe am 22. Oktober angekĂĽndigt hatten. GroĂźes Kino ist derweil, was nach wie vor NICHT kommuniziert wird:

  • Wie läuft der Ticket-Vorverkauf ab? Gilt die 2G-Regel?
  • Wer sind die Gäste? Wird ERIC PHILIPPI sein Schlagerbooom-Debut geben? Wird HELENE FISCHER bei FLORIAN SILBEREISEN auftreten?

Es sind ja noch fast vier Wochen hin, und die „Schlagerfans aus ganz Europa“ haben sicher noch ganz viel Zeit, sich im Falle einer Ticketbuchung um Hotels, Zugtickets usw. zu kĂĽmmern… – oder haben wir jetzt etwas falsch verstanden?

Bild: ARD/JĂĽrgensTV/Dominik Beckmann

Folge uns:

KERSTIN OTT & ERIC PHILIPPI bei „Schlager des Monats“ mit BERNHARD BRINK 0

Bild von Schlagerprofis.de

KERSTIN OTT feiert im MDR Erfolg ihres neuen Albums

Auch in dieser Woche ist KERSTIN OTT wieder in den Top-5 der Albumcharts – damit dĂĽrfte sie groĂźe Chancen haben, zumindest weit vorne bei den „Schlagern des Monats“ dabei zu sein. Auf jeden Fall wird sie mit BERNHARD BRINK ĂĽber „Nachts sind alle Katzen grau“ reden – die Fans wird es freuen.

ERIC PHILIPPI zum ersten Mal beim Schlagertitan

Die Schlagerchallenge 2021 gewonnen hat bekanntlich ERIC PHILIPPI – er ging aus der gleichnamigen von FLORIAN SILBEREISEN moderierten Show als Sieger hervor. Das hatte Konsequenzen: Er konnte sich auch mit seinem Album in den Charts durchsetzen. Bis auf Platz 13 ist er mit „Schockverliebt“ gekommen – ein schöner Erfolg, ĂĽber den er sich sicherlich mit BERNHARD BRINK unterhalten wird.

Aus „GRENZENLOS“ wird „ZWEI WIE EINS“

Das Duo GRENZENLOS hat sich umbenannt und nennt sich nun „ZWEI WIE EINS“. Das scheint GlĂĽck zu bringen: THERES und PHILIPP haben sich gegen starke Konkurrenz doch recht deutlich durchsetzen können und den „Hit des Monats“ gelandet. Grund genug fĂĽr den Schlagertitan, das Nachwuchsduo zu den „Schlagern des Monats“ einzuladen.

Foto: TELAMO / Heimat 2050

Folge uns: