NO ANGELS: Stellen sie ihre neue Single am 14. August bei FLORIAN SILBEREISEN vor? Kommentare deaktiviert fĂĽr NO ANGELS: Stellen sie ihre neue Single am 14. August bei FLORIAN SILBEREISEN vor?

Bild von Schlagerprofis.de

NO ANGELS: Ăśberraschende neue Single

Okay – die NO ANGELS sind keine Schlagergruppe – geschenkt. Da sie vermutlich aber noch in diversen Shows von FLORIAN SILBEREISEN dabei sind, verfolgen wir die Veröffentlichungen – weil man nun davon ausgehen kann, dass sie am 14. August bei der groĂźen „Schlagerstrandparty“ dabei sind – vorausgesetzt, die Show wird nicht einen Tag vorher noch umbenannt. Gerne veröffentlichen wir daher den Pressetext zur neuen Single „Mad Wild“. 

Pressetext der Plattenfirma

No Angels kündigen Singleauskopplung aus ihrem aktuellen Album an und veröffentlichen „Mad Wild“ mit einem neuen exklusiven Radiomix von Late9!

Nachdem sie mit dem gefeierten Jubiläumsalbum „20“ sensationell die europäischen Charts überrollt und in Deutschland sogar die #1 erobert haben, präsentieren die No Angels jetzt ihre brandneue Single „Mad Wild (Radiomix)“ – ab 06. August überall digital erhältlich!

Fulminanter hätten sie sich nicht zurückmelden können: Pünktlich zum 20. Jubiläum haben die No Angels im Juni zum vierten Mal Platz #1 der Offiziellen Deutschen Albumcharts erobert – flankiert von Platz #2 in Österreich und #6 in der Schweiz fürs Jubiläumsalbum „20“.

Dass ihr Produzent Christian Geller zum Jubiläum nicht nur die Klassiker aus den Anfangstagen ins Hier und Jetzt überführt hat, unterstreichen sie jetzt mit ihrer neuesten Singleauskopplung „Mad Wild“ – einem der vier brandneuen Titel des #1-Longplayers. Die neue Single erscheint am 06. August bei BMG, flankiert von einem exklusiven Radiomix von Late9.

Dieses Gefühlschaos zerwühlt alles – vor allem die Bettwäsche: Für die neue Singleauskopplung „Mad Wild“ setzen Sandy, Lucy, Jessica und Nadja auf zeitgenössisch produzierten R&B-Sound, den sie mit treibenden Funkpop-Elementen gleich noch tanzbarer machen.

Die Zeile „You’re driving me mad“ bringt das stürmische Hin-und-Her dabei ziemlich gut auf den Punkt: Einerseits wissen sie natürlich längst, dass Blumen in diesem Fall nicht reichen, dass es vernünftiger wäre, dieses Mal nicht nachzugeben und zusammen nach Hause zu gehen – aber diese Berührungen, diese Stimme… wer kann da schon widerstehen?!

„Oh I can’t find a better reason/Not to take you home“

Während diese Affäre also gerade nicht zum Schlussstrich, sondern immer wieder ins geteilte und zerwühlte Bett führt, bleibt auch für die Fans der No Angels nur eine einzige Richtung: Dank des lässig pointierten, mit Funkeinschlag servierten Arrangements führt diese Nummer unweigerlich auf den Dancefloor.

Zugleich beweisen die No Angels damit, dass ihre Stimmen zwei Jahrzehnte nach dem kometenhaften Aufstieg so umwerfend wie nie zuvor klingen. Sogar noch tanzbarer kommt der elektrifizierte Radiomix der Remix-Spezialisten Late9 daher – inklusive Synthie-Nachdruck und massiven Drops!

„Es bewegt uns sehr, dass es auch nach 20 Jahren noch so viele Menschen gibt, die unsere Musik so tief berührt.“ - No Angels

Als Gewinnerinnen des bahnbrechenden Reality-TV-Formats „Popstars“ ins Rampenlicht gespült, fungierte die #1-Debütsingle „Daylight In Your Eyes“ als Startschuss für die bis heute unerreichte Erfolgsgeschichte der No Angels. Mit 188 Wochen in den Single- und 164 Wochen in den Albumcharts, sind sie bis heute die erfolgreichste Girlgroup Deutschlands.

Auch im kontinentaleuropäischen Vergleich unerreicht, belegten sie allein 16 Wochen lang den 1. Platz der deutschen Singlecharts (u. a. auch mit „There Must Be An Angel“, „Something About Us“ und „No Angel (It’s All In Your Mind)“).

Nachdem in den Jahren 2001-2003 jedes ihrer ersten drei Studioalben an die Spitze der Charts gegangen war, lösten sie sich auf, um ab 2007 mit zwei weiteren Studio-Releases die nächste Hitserie zu starten – u.a. mit Singles wie „Goodbye To Yesterday“, „Disappear“ und „One Life“. Bis zu ihrer zweiten Auflösung im Jahr 2014 gewannen sie außerdem rund zwei Dutzend Preise.

Nachdem sich die Engel anlässlich des 20. Jubiläums zunächst nur auf eine „Celebration Version“ ihrer allerersten Hitsingle „Daylight In Your Eyes“ geeinigt hatten, ging zuletzt wieder alles Schlag auf Schlag: Mit ihrem langjährigen Produzenten Christian Geller machten sich Sandy, Lucy, Jessica und Nadja daran, den richtigen Ton fürs Jubiläumsalbum „20“ zu finden, das ihnen im Juni 2021 die nächste #1 in den Offiziellen Deutschen Charts bescherte – das erste #1-Album einer Girlgroup in Deutschland seit 15 Jahren!

In Österreich auf Platz #2 und auf der #6 in der Schweiz, dominierte „20“ auch die deutschen Downloadcharts.

Quelle: BMG Rights Management

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

JULI: 18 Jahre nach VĂ– gibt es Platin fĂĽr ihren Hit „Geile Zeit“ 1

Bild von Schlagerprofis.de

JULI: Sieger des Bundesvision-Song-Contests nun mit Platin veredelt

So langsam tauchen EVA BRIEGEL und ihre Jungs von JULI wieder auf – und die Vergangenheit schlägt weiterhin „perfekte Wellen“. Aktuelles Beispiel ist der Song „Geile Zeit“, der erstmals im November 2004 die deutschen Singlecharts stĂĽrmte. Im Februar 2005 war die Band mit genau diesem Song Sieger des ersten „Bundesvision Song Contests„, den STEFAN RAAB damals ins Leben rief – vielleicht kann man diesen Wettbewerb ja mal wiederbeleben. GroĂźe Freude: Nun gibt es Platin fĂĽr diesen Riesenhit – wir gratulieren herzlich!

 

Folge uns:

ANDREA KIEWEL: Quote von „Fernsehgarten on Tour“ schlechter als jede Fernsehgarten-Ausgabe 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Vielleicht sollte man den traditionellen Schlager doch nicht ganz aussparen?

Zugegeben – mit Verallgemeinerungen sollte man vorsichtig sein. Aber es ist schon ein klarer Trend, dass die Quote des Fernsehgartens immer dann schlechter wird, wenn man den Schlager ganz ausspart bzw. Pseudo-Schlager-Acts einlädt, die erst dann ihre Schlager-Leidenschaft entdecken, wenn man sonst keinen Erfolg hat. Ganz ohne traditionellen Schlageract war die Quote des „Fernsehgarten on Tour“ durchaus ordentlich – aber Fakt ist: Der Marktanteil war schlechter als der von ALLEN (!) Fernsehgärten der Saison 2022 – die Ăśbersicht dazu findet sich HIER. 

Marktanteil weit unter dem „normalen“ Fernsehgarten-Schnitt

Der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison ergab sich bei der Auftaktsendung im Mai – da waren es aber immerhin noch 15,8 Prozent. Und das war das einzige Mal anno 2022, dass die Quote unter 16 Prozent war. Am vergangenen Sonntag betrug der Marktanteil 14,4 Prozent – zugegeben, auch das ist eigentlich ein guter Wert. Aber es sind nun einmal 1,4 Prozent weniger als der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison 2022. Wir behaupten: Wenigstens so 1-2 „echte“ Schlageracts hätten durchaus das eine oder andere Prozent nach oben gerissen…

Was die Gesamtzahl der Zuschauer angeht, sieht es schon wieder etwas besser aus. Im Herbst sitzen einfach mehr Zuschauer vor der Glotze als im Sommer. 1,73 Mio. – das klingt ordentlich, liegt aber auch klar unter dem Fernsehgarten-Durchschnitt. 

Foto: ZDF, Marcus Höhn

 

 

 

Folge uns: