CARLO KARGES, Textdichter und Gitarrist von NENA, wäre heute 70 Jahre alt geworden Kommentare deaktiviert für CARLO KARGES, Textdichter und Gitarrist von NENA, wäre heute 70 Jahre alt geworden

Bild von Schlagerprofis.de

CARLO KARGES – mehr als der „Gitarrist von NENA“

Am heutigen 31. Juli wäre CARLO KARGES 70 Jahre alt geworden. Er war nicht der Star der ersten Reihe – das war NENA, ĂĽber deren aktuelle Vorfälle wir an der Stelle den Mantel des Schweigens hĂĽllen. CARLO KARGES traf mit „99 Luftballons“ einfĂĽhlsam den Zeitgeist – mit einem Volltreffer-Song, dem noch einige folgen sollte. Die Autorin CLAUDIA KARNER, Teilnehmerin der berĂĽmten „Celler Schule“, bei der Textdichterinnen und -dichter ausgebildet werden hat uns eine Biografie ĂĽber CARLO zur VerfĂĽgung gestelt.

Hast du etwas Zeit fĂĽr mich…?

„Hast du etwas Zeit fĂĽr mich? Dann singe ich ein Lied fĂĽr dich von 99 Luftballons auf ihrem Weg zum Horizont…“

 

Bild von Schlagerprofis.de

1983 traf CARLO KARGES mit „99 Luftballons“ den Nerv der Zeit. Der Song katapultierte die Neue-Deutsche-Welle-Band NENA an die Spitze der heimischen und internationalen Charts. Eine Erinnerung an CARLO KARGES, der am 31. Juli seinen 70. Geburtstag begangen hätte.

Wer Schmetterlinge lachen hört

CARLOS KARGES, geboren am 31. Juli 1951 in Hamburg, hatte schon als kleiner Junge den Traum, Musiker zu werden. Mit 20 Jahren heuerte er als Gitarrist und Keyboarder bei der Hippie-Band “NOVALIS” an, für die er das romantische Gedicht „Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken“ schuf, das fälschlicherweise dem Dichter Novalis zugeschrieben wird.

Die erste Zeile lebt heute als Kalender- und Wanddeko-Spruch weiter. Nach einem kurzen Gastspiel bei der NDW-Band EXTREABREIT lernte er 1982 die Sängerin SUSANNE GABRIELE KERNER, genannt NENA, kennen, die gerade dabei war, mit ihrem Freund, dem Schlagzeuger ROLF BRENDEL, eine neue Musikgruppe zu gründen. Sie engagierte CARLO KARGES, die der Einfachheit halber nach ihrem Nickname benannt wurde.

99 LUFTBALLONS

Als die ROLLING STONES am 8. Juni 1982 in Berlin ein Open Air-Konzert spielten, wurden am Ende der Show Tausende Luftballons in den Nachthimmel geschickt. Was wäre wohl, wenn die Luftballons in die DDR rüberfliegen würden?, dachte sich CARLO KARGES, einer der 22.000 Zuschauer der Waldbühne. Könnten sie für atomar bestückte Flugojekte gehalten werden, die einen militärischer Gegenschlag auslösten?

Er spann diese Idee weiter und textete einen Song, zu dem sein Bandkollege UWE FAHRENKOG-PETERSEN die Musik schrieb.

„Carlo, das ist das Beste, was du je geschrieben hast“,

meinte NENA, obwohl es die Plattenfirma ganz anders sah. Es fehle der Refrain, es gäbe keine richtige Hookline. Und mitsingen könne man auch nicht. Was für ein Glück, dass sich Nena gegen die Plattenbosse durchsetzte.

IRGENDWIE, IRGENDWO, IRGENDWANN

Bild von Schlagerprofis.de

NENA-Drummer ROLF BRENDEL schwärmt noch heute ĂĽber seinen Kollegen: „CARLO war ein Rockpoet, der es verstand, Texte zu schreiben und Musik zu komponieren, die einen sofort mit auf die Reise nehmen.“ Aus CARLOs Feder flossen noch weitere erfolgreiche Songs: “Irgendwie, irgendwo, irgendwann”, „Fragezeichen“, “Rette mich” und „Vollmond.“ Nach fĂĽnf Jahren ging die beispiellose Erfolgsgeschichte von NENA zu Ende. Die Musiker waren ausgebrannt, die Band löste sich 1987 auf. FĂĽr CARLO begann nun eine ungebremste Talfahrt.

(Der Text wurde auf der Seite songtexte-schreiben-lernen.de zuerst veröffentlicht. Vielen Dank an CLAUDIA KARNER für die Abdruckgenehmigung).

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM: Neues Album „Matthias“ verpasst die Spitze der Charts – immerhin Platz 2 4

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Erneut hat es nicht fĂĽr die Spitze der Charts gereicht – dennoch toller Erfolg

Wahrscheinlich (nach unserer Vermutung) hatte man auf die „Schlagerchampions“ als tolles Zugpferd gesetzt – das hat bekanntlich nicht funktioniert, weil die Sendung pandemiebedingt ausfallen musste. Dennoch erschien das neue Album von MATTHIAS REIM namens „Matthias“ am vergangenen Freitag. Vermutlich hatte man die Hoffnung, diesmal vielleicht sogar die Spitze der Albumcharts ĂĽbernehmen zu können, was zuletzt 2013 mit dem Album „Unendlich“ gelungen ist – das hat leider nicht funktioniert, der Rapper GZUZ hatte was dagegen – aber auch Platz 2 ist ein groĂźartiger Erfolg, zumal das Gold-dekorierte Album „MR20“ auch „nur“ auf Platz 3 eingestiegen ist und dennoch Edelmetall einfahren konnte.

Vielleicht wird „Matthias“ ja ein Dauerbrenner?

Das letzte Album von MATTHIAS REIM hielt sich 51 Wochen in den Charts – nur sein erstes Album „Reim“ war noch mal zwei Wochen länger in den offiziellen Albumcharts. Vielleicht gelingt dieser langfristige Erfolg ja auch mit „Matthias“ – wir drĂĽcken feste die Daumen.

Folge uns:

JULIAN REIM und CHRIS CRONAUER verschieben Album-VĂ–s 0

Bild von Schlagerprofis.de

JULIAN REIM: Debutalbum erscheint nun im Mai 2022

Der von FLORIAN SILBEREISEN erwählte „Shootingstar des Jahres 2020“ verschiebt noch einmal die Premiere seines Debutalbums. Eigentlich sollte das Album am 18.02.2022 erscheinen, darĂĽber haben wir bereits HIER am 02.09.2021 als erstes Schlagerportal berichtet. Immerhin 6 der 15 Songs des Albums wurden bereits veröffentlicht. Dennoch hat man sich dafĂĽr entschieden. Neuer VĂ–-Termin ist der 06.05.2022. Als Grund nennt JULIAN REIM in seinen sozialen Kanälen, dass er seine Songs gerne live vorstellen möchte, was sich derzeit ja noch schwierig gestaltet. AuĂźerdem habe er noch ein paar „hammer Ideen“, die er verwirklichen möchte – sollten wir uns sogar auf mehr als 15 Songs freuen dĂĽrfen? Es bleibt spannend…

CHRIS CRONAUER: Auch er verschiebt die VĂ– seines Albums

Auch CHRIS CRONAUER hat die VĂ– seines Albums nach hinten geschoben. Sein neues Album „Dankbar“ wird nun final am 25.03.2022 erscheinen – auch hier war die VĂ– eigentlich schon fĂĽr den Februar geplant.

Folge uns: