VINCENT GROSS & EMILIJA: Überraschende TV-Premiere im „Fernsehgarten“ – Cover von SEMINO ROSSI 3

Bild von Schlagerprofis.de

VINCENT GROSS & EMILIJA: Da fliegen die Funken

Der gestrige Fernsehgarten startete mit einem starken Duett. Auch wenn wir nicht ganz nachvollziehen können, warum ANDREA KIEWEL von so wenigen Duetten schwadronierte, wo es doch derzeit mehr als genug davon gibt, war DIESES Duett eine tolle Bereicherung. FĂŒr uns ist der neue Titel von VINCENT GROSS schon sein bislang wohl stĂ€rkster Titel. Da kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder eine Airplay-Nummer-Eins auf uns zu.

EMILIJA WELLROCK: Bereits in vier Musikvideos von VINCENT GROSS mitgespielt

Dass förmlich die Funken beim Duett sprĂŒhten, kann daran liegen, dass VINCENTs Duettpartnerin EMILIJA bereits in vier seiner Musikvideos mitgespielt hat und offensichtlich deutliche Sympathien fĂŒr VINCENT GROSS hegt. Und umgekehrt macht es auch den Eindruck – die Performance kommt also sehr glaubwĂŒrdig und authentisch rĂŒber.

ESC-Erfahrungen

Schon 2015 war EMILIJA auf großen BĂŒhnen unterwegs – sie war u. a. nach unseren Recherchen fĂŒr DĂ€nemark als BackgroundsĂ€ngerin fĂŒr DĂ€nemark mit am Start. Womöglich kennt EMILIJA die Mechanismen des GeschĂ€fts – schön den Song mit Jacke starten, die im Lauf der Performance abgelegt wird – das kennen wir doch? Richtig: Diesen Überraschungsmoment hat IREEN SHEER schon 1978 beim Grand Prix prĂ€sentiert – EMILIJA hat diesen „Trick“ sehr gekonnt und professionell angewendet.

Auch ohne Mallorca-Fernsehgarten gab’s irgendwo „Kartoffelsalat“…

Eigentlich wĂ€re gestern ja der Mallorca-Fernsehgarten dran gewesen. Geladen war u. a. MATTHIAS DIESTEL (formally known as IKKE HÜFTGOLD). Und der hat bekanntlich einen großen Hit namens „Dicke Titten Kartoffelsalat“ populĂ€r gemacht. Was das mit EMILIJA zu tun hat? Die hat im Film „Kartoffelsalat – das Musical 3“ mitgewirkt. Mit anderen Worten: Ein Hauch von Kartoffelsalat am Mainzer Lerchenberg…

Song ist ein Cover von SEMINO ROSSI

Spannend: Der starke prĂ€sentierte Song „Weißt du, wo die Liebe wohnt?“ ist nicht neu. Den hat nĂ€mlich SEMINO ROSSI aufgenommen – auf der Geschenk-Edition seines Albums „So ist das Leben“ erschien der Hammer-Song im Januar 2020 erstmals – weithin unbeachtet, obwohl prominente Autoren am Start waren:

  • THORSTEN BRÖTZMANN,
  • SASA LENDERO,
  • MIHA HERCOG uuuund…
  • OLIVER LUKAS

Erinnerungen an einen BRINGS-Song

Übrigens – der Refrain erinnert an einen Klassiker der Kölner Gruppe BRINGS: Gewise Anleihen am Klassiker „Su lang mer noch am lÀÀve sin“ von BRINGS finden wir schon hörbar – oder…?

OLIVER LUKAS bringt erneut einen Song prominent unter

Textdichter OLIVER LUKAS ist ein cleverer Mensch. Nachdem er erst kĂŒrzlich fĂŒr die SCHLAGERPILOTEN einen eigentlich fĂŒr FANTASY angedachten Song andienen konnte, sind es nun VINCENT GROSS & EMILIJA, die den Song von SEMINO ROSSI ins rechte Licht bringen. Man muss sagen – die Idee, ist gut, der Song passt zu VINCENT und EMILIJA.

Akkordeon das TĂŒpfelchen auf dem i

Das TĂŒpfelchen auf dem i des packenden Songs ist wohl das Akkordeon, das vom Oberstudienrat BENEDIKT STUMPF gespielt wurde, der sich u. a. als Musiker einen Namen mim Mainzer Karneval gemacht hat, „gespielt“ wurde (AnfĂŒhrungszeichen wegen Vollplayback, aber da kann man BENEDIKT natĂŒrlich keinen Vorwurf draus machen).

Kurios: Duett-Song noch nicht erhÀltlich

Der eine oder andere mag sich erinnern: VINCENT GROSS hat seinen Vertrag mit Ariola / Sony aufgelöst, um bei TELAMO anzuheuern. Da ist es schon interessant, dass er einen bei Ariola erschienenen Song covert (der Song von SEMINO ROSSI erschien bei Ariola / Sony).

Ein Fall fĂŒr die Schlager-Lovestory?

Wenn man die heftigen Funken sieht, die beim Auftritt von VINCENT und EMILIJA gesprĂŒht sind, könnte man auf die Idee kommen, dass sie vielleicht ein Fall fĂŒr die von FLORIAN SILBEREISEN moderierte Show „Schlager Lovestory“ wĂ€ren. Vielleicht könnte man da ja sogar etwas verkĂŒnden? Dann wĂ€re vielleicht sogar verzeihlich, dass der Song schon im Fernsehgarten prĂ€sentiert wurde? Wobei – vielleicht ist das schon etwas zu viel der Fantasie… – jedenfalls drĂŒcken wir fĂŒr den schönen Titel die Daumen, dass es ein Erfolg wird. Eine Airplay-Nummer-1 scheint wahrscheinlich


Foto: ZDF, Ralph Orlowski

 

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

3 Kommentare

    1. Wo genau steht in der Quelle, dass Vincent den Song gecovert hat? – Wir haben herausgefunden, dass es das Lied schon einmal gab. Haben recherchiert, wer es gesungen hat. Gefunden: Semino. Was daran „abgeschrieben“ ist, verstehe, wer will. Und das mit der Schlagerlovestory steht doch sogar genau so im Artikel… -also danke fĂŒr diesen hoch „wertvollen“ Beitrag…

      1. Hat nicht mit dem Cover zu tun. In der Quelle steht nur, dass das Akkordeon das „TĂŒpfelchen auf dem i“ ist, genau wie jetzt hier in dem Artikel. Vielleicht auch nur eine zufĂ€llige Doppelung wie manche Stellen in Annalena Baerbocks Buch 🙂

PALDAUER: Fast 60 Jahre nach JOHN LENNON steht FRANZ GRIESBACHER nicht zum „Juwelenrassler“-Spruch 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++Schlagerprofis-Kolumne+++Schlagerprofis-Kolumne+++

PALDAUER: Muss man wirklich auf JEDE Befindlichkeit RĂŒcksicht nehmen?

Nicht selten ist heutzutage zu hören, dass die freie Rede, die freie MeinungsĂ€ußerung als immer schwieriger empfunden wird, die Rede ist da sogar von einem „Rekordtief“ – sonnenklar kann man das wohl nur bestĂ€tigen. Man muss ja nur Politiker-Debatten frĂŒher und heute ansehen – bei jeder kleinsten Unkorrektheit ist mit kĂŒnstlich erzeugtem Shitstorm und dĂŒmmlicher Empörung zu rechnen. Wir finden: Ein Paradebeispiel fĂŒr unklugen Aktionismus statt einfach mal gesunden Menschenverstand walten zu lassen, bietet ein Vorkommnis beim Konzert der PALDAUER in Bregenz. 

Bei einer Ansage hat dort der SĂ€nger der Band, FRANZ GRIESBACHER, gesagt, dass oftmals die Menschen, die in der zweiten und dritten Reihe wertvoller seien als die, die sich in die erste Reihe drĂ€ngen. SinngemĂ€ĂŸ fĂŒhlt man sich an JOHN LENNON erinnert, der vor fast sechzig Jahren mit den BEATLES bei der „Royal Variety Performance“ in London spielte. Im Publikum und damit quasi in der ersten Reihe saßen u. a. Queen Mum und Mitglieder der Royal Family.

Bevor es zur PrĂ€sentation von „Twist And Shout“ kam, Ă€ußerte sich JOHN LENNON wie folgt: “For our next song, I’d like to ask for your help. For the people in the cheaper seats, clap your hands 
 and the rest of you, if you’ll just rattle your jewellery.“

Mit anderen Worten sollen die Leute auf den billigeren PlÀtzen in die HÀnde klatschen (so wie von unserer Altkanzlerin spÀter in anderem Zusammenhang ja auch als sinnvoll erachtet) und die anderen mit ihrem Juwelenschmuck klappern mögen. Man muss sich das mal vorstellen: Bei einer hoch vornehmen Gesellschaft, sogar vor der königlichen Familie wurden damit ja durchaus die Herrschaften auf den guten PlÀtzen geradezu beleidigt.

Der Spruch ist bis heute legendĂ€r. Und die vermeintlich Angesprochenen hatten die GrĂ¶ĂŸe, den Scherz an sich abprallen zu lassen, weil sie eben keine strunzdummen Deppen sind. Vor knapp 60 Jahren konnte man so etwas also machen, ohne dass irgendwelche Empörungs-DummschwĂ€tzer sich wichtig taten. Uns ist nicht bekannt, dass sich JOHN dafĂŒr jemals entschuldigt hĂ€tte. 

Knapp 60 Jahre spĂ€ter ist das wohl nicht mehr so. FRANZ GRIESBACHER sagte auf der Facebookseite der PALDAUER, er habe ja gar nicht „die erste Reihe“ im Konzert gemeint, sondern eben Menschen, die allgemein im Leben in der ersten Reihe stĂŒnden. Da fragt man sich – haben etwas Fans aus der „ersten Reihe“ hier geschimpft? Wenn ja, wĂ€re das ja ein Argument fĂŒr die Richtigkeit der These von FRANZ. Denn: Anders als damals nimmt sich diese Klientel wohl ganz besonders wichtig. WIR finden: Es gibt Situationen, bei denen der Spruch von FRANZ zu 150 Prozent zutrifft – und zwar auf die erste Konzertreihe.

Bei einem Konzert eines sehr bekannten Schlager-Superstars haben wir etwa folgende Szene beobachtet: Eine Rollstuhlfahrerin hĂ€tte ihr Idol gerne „hautnah“ gesehen. Ein netter (unbeteiligter) weiblicher Fan wollte die Rollstuhlfahrerin an den BĂŒhnenrand fahren – es waren aber zu viele „Hardcore-Fans“ nicht bereit, der Rollstuhlfahrerin Platz zu machen – verhaltensauffĂ€llige Fans, die ohnehin immer den Weg in Reihe 1 sich bahnen und gefĂŒhlt bei JEDEM Konzert vorne trinkfest und „lustig“ mitmachen.

Vor dem Hintergrund dieser Beobachtung fragt man sich, ob FRANZ nicht in einigen FĂ€llen durchaus Recht gehabt hĂ€tte mit seinem Statement. Anders gesagt: Muss man sich dafĂŒr wirklich entschuldigen?

Sollte sich jemand aus der ersten Reihe des Konzerts angesprochen gefĂŒhlt haben – muss man sich bei dem, wenn der wegen so eines Spruchs, der schon in der wie so oft gesagt wird piefigen Zeit der 60er Jahre kein wirklicher Aufreger war, heute wirklich dafĂŒr allen Ernstes ENTSCHULDIGEN? Offensichtlich wird es so gesehen, denn allen Ernstes gab es ja eine „Entschuldigung“ – wir finden das bedauerlich und finden gleichzeitig, dass die PALDAUER eigentlich Fans verdient hĂ€tten, bei denen wegen so eines Spruchs KEINE Entschuldigung nötig gewesen wĂ€re. 

 

Folge uns:

JÜRGEN DREWS: Auf seiner „neuen“ CD sind hauptsĂ€chlich Aufnahmen seines Best Ofs, aber auch Hommage von BEN ZUCKER 2

Bild von Schlagerprofis.de

JÜRGEN DREWS: Tracklist von „Geil war’s“ steht

Das ist natĂŒrlich etwas ernĂŒchternd: Sehr viele der Songs von „Geil war’s“ stammen vom Album „JÜRGEN feat. DREWS“ mit Neuaufnahmen seiner Hits. Allerdings gibt es auch einige spannende Tracks auf dem Album wie die von BEN ZUCKER gesungene Hommage namens „Das Bett im Kornfeld steht jetzt leer“. Das Album ist wohl so etwas wie ein begleitender TontrĂ€ger zur „Schlagerabschied“-Show, von der der MDR jetzt so tut, als wĂ€re völlig ĂŒberraschend der Sendetermin bekannt geworden (- zu den Schlagerchampions Ă€ußert der MDR sich wenig verwunderlicherweise natĂŒrlich nicht). 

Tracklist („zuerst bei Schlagerprofis.de“)

  1. Ein Bett im Kornfeld (Version 2017)
  2. Barfuß durch den Sommer (Version 2017)
  3. Ich bau dir ein Schloss (Wolken-Mix)
  4. Irgendwann, irgendwo, irgendwie (seh’n wir uns wieder)“ (Version 2017)
  5. König von Mallorca (Version 2017)
  6. Hey, wir woll’n die EisbĂ€ren sehen (Single-Version)
  7. Wieder alles im Griff (Version 2017)
  8. Wenn die Wunderkerzen brennen (Single-Version)
  9. Gloria (Mix 2010)
  10. Und wir waren wie Vampire
  11. Wir zieh’n heut Abend auf’s Dach (Version 2017)
  12. Wahre Liebe (Remastered 2017)
  13. Über uns ist nur der Himmel (Remastered 2017)
  14. Du schaffst mich (Version 2017)
  15. Das ist der Moment (Single-Mix)
  16. Es war alles am besten
  17. We’ve Got Tonight (mit JOELINA)
  18. Was einmal war, das kommt nie wieder
  19. Das Bett im Kornfeld steht jetzt leer (BEN ZUCKER)
  20. Ich hab den JÜRGEN DREWS gesehn (MICKIE KRAUSE)
  21. Kornblumen

 

Folge uns: