Natasha Sass: Ihr neuer Song „Seelenverwandt“ sorgt am Rande des Schlagerboooms fĂŒr Aufsehen Kommentare deaktiviert fĂŒr Natasha Sass: Ihr neuer Song „Seelenverwandt“ sorgt am Rande des Schlagerboooms fĂŒr Aufsehen

CD Cover Seelenverwandt

Wie „Nachwuchsförderung“ beim Schlagerbooom funktioniert, haben wir am vergangenen Wochenende erfahren, als Feuerherz ihren sechsten Auftritt bei Florian Silbereisens „Feste“-Reihe absolvieren durften  und als „Newcomer“ vorgestellt wurden.

Dass ausgerechnet im Zusammenhang mit dieser Show klar wurde, dass es auch anders geht, haben wir ausgerechnet beim Schlagerbooom erfahren dĂŒrfen. Dort war mit Natasha Sass eine Newcomerin als Zuschauerin (!) dabei, die aufhorchen lĂ€sst. Die 18-jĂ€hrige SĂ€ngerin aus Malaysia sorgte im Anschluss der Show bei den Fotografen fĂŒr Aufsehen und brachte direkt ihren Mentor Tobias Reitz mit.

Bild von Schlagerprofis.de

Mit „Seelenverwandt“ hat die ECHTE Newcomerin eine Single veröffentlicht, die fĂŒr Aufsehen sorgt. Warum der Song qualitativ hervorsticht, wird klar, wenn man auf die „Credits“ achtet: Mit Ali Zuckowski und David Christopher Gold (Komposition) und Tobias Reitz (Text) hat sie die derzeit wohl erfolgreichsten Vertreter ihres Fachs an ihrer Seite. Was wir von den Schlagerprofis wirklich aufrichtig toll finden, ist das persönliche Engagement, das der Textdichter Tobias Reitz in das Projekt „Seelenverwandt“ legt, der sich nicht zu schade ist, neugierigen Journalisten ausfĂŒhrlich ĂŒber die HintergrĂŒnde der Veröffentlichung zu erzĂ€hlen. Ganz bewusst begab er sich weg vom Blitzlichtgewitter, um „seine“ Neuentdeckung ins rechte Licht zu rĂŒcken. Von so viel engagiertem persönlichem Einsatz fĂŒr eine KĂŒnstlerin können manche nur trĂ€umen, das finden wir wirklich extrem toll!

Vor diesem Hintergrund haben wir von den Schlagerprofis uns mal etwas nĂ€her mit Natashas am Freitag erscheinender Single beschĂ€ftigt und meinen: Diese junge Dame hat Potenzial! Und ihr Thema – „Seelenverwandt“ – spricht vielen aus dem Herzen – wer kennt das nicht: Man lernt jemanden kennen, mit dem man buchstĂ€blich „Geschichte schreiben“ möchte, weil eine gegenseitige Sympathie vom ersten Moment an nicht zu leugnen ist.

Wir von den Schlagerprofis drĂŒcken fĂŒr diese Neuveröffentlichung ganz feste die Daumen – und mĂŒssen einfach mal ganz „unprofessionell“ persönlich werden: Lieber Tobias Reitz, deine sympathische und engagierte Art, dich auch fĂŒr junge Newcomer einzusetzen, tut gut und ist ein toller Weg! Deine ehrliche Art, sich voller Überzeugung fĂŒr „deine“ Entdeckung einzusetzen ist vorbildlich, sympathisch und absolut vorbildlich!

So – und nun genug der Lobhudelei – viel besser als wir es können, hat Natashas Plattenfirma „Taxi 28“ die HintergrĂŒnde zu Natascha Sass und ihrem neuen Song „Seelenverwandt“ auf den Punkt gebracht. Besonders spannend an dem Pressetext finden wir den Namen „Jean Frankfurter“ – ganz offensichtlich ist auch der Altmeister des deutschen Schlagers noch immer rege in der ECHTEN(!) Nachwuchsförderung aktiv:

Der Anfang ist geschafft – und das mit Bravour! Natasha Sass, die „Stimme aus Malaysia“ und 18-jĂ€hriger Musikexport aus dem sĂŒdostasiatischen Land, hat mit ihrer deutschen DebĂŒt-Single „Wenn ich schlaf“ die Branche in Staunen versetzt. Über 50.000 Aufrufe des Videos in wenigen Monaten (das ist eine Wahnsinnszahl bei einer ersten Single!), Playlists und Vorstellungen bei fast allen relevanten Radiosendern, Verkopplungen auf zahlreichen Compilations und die ersten Live-Auftritte hierzulande zeugen von der Neugier des Publikums auf das MĂ€dchen und ihre Songs. Auch in Malaysia selbst war sie zwischenzeitlich wieder TV-Gast und durfte nicht nur bei einem weltweit ausgestrahlten Boxkampf im Juli die Nationalhymne singen, sondern auch ĂŒber ihre AktivitĂ€ten in Deutschland berichten – dem Land, aus dem ihr Vater und ihre Großeltern stammen und in das sie gerade ihren Lebensmittelpunkt verlegt. Am 26. Oktober 2018 erscheint ihre zweite deutschsprachige Single: „Seelenverwandt“.

Natasha: „Seelenverwandt beschreibt eine Verbindung, die unzerbrechlich ist. Jeder weiß, was der Andere gerade fĂŒhlt, und ist immer fĂŒr ihn da! Ich liebe den Song – er ist das perfekte Freundschaftslied!“ Geschrieben haben dieses Freundschaftslied Ali Zuckowski, David Christopher Gold und Tobias Reitz. Ein Dreamteam, dessen Mitglieder schon fĂŒr Hits der Extraklasse und Interpreten der obersten Liga zustĂ€ndig waren: Von Helene Fischer bis Alvaro Soler, von Sasha bis KLUBBB3, von „Rise Like A Phoenix“ bis „80 Millionen“. FĂŒr Natasha Sass schrieben die drei Erfolgsautoren tatsĂ€chlich einen potentiellen Hit: Ein treibender Beat, ein Bekenntnis zur wahren Freundschaft und eine im Refrain aufgehende Sonne – so strahlend und zugleich berĂŒhrend kann zeitgemĂ€ĂŸer Schlager sein! FĂŒr die ĂŒberzeugende Produktion sorgte wieder einmal Gerd Jakobs mit seinem Team. Neben der Single Version gibt es die Nummer aber auch im Dance Remix by Tomas Ford und in einer Karaoke Version zum Nachsingen.

Natasha Sass‘ neue Single „Seelenverwandt“ geht am 12.10.2018 ins MPN. Das DebĂŒt-Album ist fĂŒr FrĂŒhjahr 2019 geplant. Die Premium Single „Wenn ich schlaf“ incl. Bonus-Track „Gold“ ist weiterhin digital erhĂ€ltlich.

Wer ist Natasha Sass?

Natasha Sass ist 18 Jahre alt und ist in Kuala Lumpur zuhause, der Hauptstadt von Malaysia. Zumindest zum Teil. Der andere Teil von ihr hat seine Heimat in Deutschland.
Natashas Mutter stammt aus Singapur, ihr Vater aus dem Rheinland. Gefunden haben sich die Beiden vor ĂŒber 20 Jahren durch den Badminton-Sport, in dem sie international erfolgreich waren, bis hin zu Olympia.

Am 01.01.2000 wurde Natasha geboren – ein Millennium-Baby! In Malaysia und SĂŒdostasien hat sich Natasha Sass schon einen Namen gemacht. Mit einem Plattenvertrag bei Universal Music, dem globalen MarktfĂŒhrer, wurde sie zum Teenie-Popstar in SĂŒdostasien. Dass sie heute mit „Wenn ich schlaf“ und „Seelenverwandt“ auch in ihrer zweiten Heimat starten kann, verdankt sie einer zauberhaften Stimme, ihrer WillensstĂ€rke, und einer großen Portion GlĂŒck. Ein Manager brachte sie zu Tobias Reitz, der gemeinsam mit Gerd Jakobs und Domenico Livrano ihre ersten Songs produzierte. An Natasha Sass‘ DebĂŒt-Album wird derzeit unter Hochdruck und mit viel Spaß gearbeitet. Unter der Mitwirkung von so tollen Namen wie Jean Frankfurter, LEA, Ali Zuckowski und Jonathan Zelter darf man wirklich gespannt sein! Geplant ist der DebĂŒt-Longplayer fĂŒr FrĂŒhjahr 2019.

Quelle: www.taxi28-musik.de

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

VANESSA MAI: Mit SIDO gelingt ihr der grĂ¶ĂŸte Single-Erfolg ihrer gesamten Karriere 0

Bild von Schlagerprofis.de

VANESSA MAI: Mit SIDO besser platziert als mit DIETER BOHLEN

Das ist schon eine ziemliche Überraschung. Okay, ohne den Namen SIDO wĂ€re es wohl nicht gelungen – geschenkt… – aber: VANESSA MAI hat es tatsĂ€chlich auf Platz 12 der deutschen Singlecharts geschafft und steht damit in den Singlecharts sogar besser da als HELENE FISCHER. Um es mit dem Titel der Single zu sagen: Ein schönes „Happy End“ fĂŒr die SĂ€ngerin, die sich immer wieder neu erfindet. Bislang gelang noch nie der Sprung in die Top-30 der Singles – nun wurde es Platz 12 – da können VANESSA und SIDO sich wirklich ĂŒber einen schönen Erfolg freuen, wir gratulieren. (Da hat sich die kĂŒrzliche Auszeichnung „Song des Tages“ der GfK ja bezahlt gemacht…)

Produktinformation der Plattenfirma

Wir haben uns mal „eigenmĂ€chtig“ die Produktinformation der Plattenfirma herausgesucht: 

Gerade erst hat Vanessa Mai mit ihrem Top-3-Album „Mai Tai“ einmal mehr bewiesen, dass sie konsequent ihren eigenen Weg geht und die Erwartungen anderer unbekĂŒmmert hinter sich lĂ€sst. Stattdessen lebt die 29-JĂ€hrige sich mittlerweile in allen erdenklichen Genres und unterschiedlichen musikalischen Richtungen aus. Von Schlager ĂŒber Pop bis hin zu R&B und darĂŒber hinaus. Mit ihrer neuen Single „Happy End“ zeigt Vanessa Mai einmal mehr ihre Vielseitigkeit – und holt sich kurzerhand UnterstĂŒtzung von keinem geringeren als Rap-Ikone Sido!

„Happy End“ ist ein Song ĂŒber das Ende einer Beziehung und die Schwierigkeit, den anderen zu vergessen. Denn alles erinnert einen an diesen einen Menschen, der gerade noch hier war und mit dem man Momente erlebt hat, die zu schön gewesen sind, um wahr zu sein. Fast wie in einem dieser Liebesfilme. Aber jetzt machen die romantischen Streifen es nur noch schlimmer – weil man sich in jeder Szene, jedem Blick und jedem Kuss an den anderen erinnert fĂŒhlt und statt schönen Szenen der Zweisamkeit sind da jetzt nur noch schlaflose NĂ€chte und Schmerzen.

Passend dazu rappt Sido sich durch die Filmgeschichte. Von den großen Helden der noch grĂ¶ĂŸeren Action-Epen bis hin zu den perfekten Liebhabern aus den rĂŒhrenden Romcoms und Mr. Big aus „Sex and the City“ oder Harvey Specer aus „Suits“. Aber egal, in welche Rolle Sido auch schlĂŒpft – an ein Happy End ist nicht zu denken. „Beim Schreiben des Songs im Studio mussten wir gleich an Sido denken“, erzĂ€hlt Vanessa Mai.

„Also habe ich ihn sofort angeschrieben, hatte allerdings wenig Hoffnungen, dass er antwortet. Aber genau das hat er dann sofort getan. FĂŒr mich ist es eine Ehre, dass er auf mich und meinen Song Bock hat! Ich mag, dass er einfach macht, worauf er Lust hat. Der Moment, als ich ihn zum ersten Mal live auf der BĂŒhne hab performen sehen, war fĂŒr mich ein prĂ€gender.“

„Happy End“ ist ein Pop-Song mit urbanen EinflĂŒssen. AtmosphĂ€rische Vocal-Samples treffen auf melancholische Piano-Melodien und Beats und BĂ€sse aus der HipHop-typischen 808. „Als der Song fertig war, meinte Sido zu mir: ‚Ist das ĂŒberhaupt noch Schlager?‘“, erzĂ€hlt Vanessa Mai. „Dabei war das gar nicht geplant, es hat sich einfach so ergeben.

Ich freue mich, dass die Vision, die mein Team und ich in die Arbeit stecken, jetzt Anerkennung erfĂ€hrt. Meine Community wĂ€chst Tag fĂŒr Tag, aber auch die Fans, die seit Stunde 0 dabei sind, gehen den Weg mit. Sie erwarten von mir mittlerweile sogar, dass ich mich immer wieder neu ausprobiere und fragen sich, was als NĂ€chstes kommt. Das macht wirklich Spaß. Diese Freiheit in meiner Arbeit und meinem Sein zu haben, sehe ich als Privileg und koste es voll aus!“

Quelle Pressetext: Sony Music / Ariola Local

Folge uns:

HELENE FISCHER: Deutsche Charts im „Rausch“: StĂ€rkster Albumstart des Jahres – Platz 1 fĂŒr „Rausch“ 7

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER hat es geschafft: „Rausch“ auf Platz 1 der Albumcharts

Okay, es war zu erwarten – aber ganz offensichtlich ging es mit Wucht auf die Eins. HELENE FISCHER legt laut „offiziellecharts.de“ den besten Albumstart des Jahres hin. Zum achten Mal hat es HELENE FISCHER damit an die Spitze der Charts geschafft. Erstmals gelang ihr das vor ca. zehn Jahren mit dem Album „FĂŒr einen Tag„, das demnĂ€chst als Vinyledition wieder neu aufgelegt wird. 

Drei Singles in den Charts (und drei Alben)

Toller Erfolg: Gleich drei Singles hat HELENE FISCHER in den Charts unterbringen können: 

  • Null auf Hundert (Platz 41)
  • Volle Kraft voraus (Platz 61 in der 2. Woche)
  • Vamos a marte (zum 11. Mal in den Singlecharts vertreten).

Neben „Rausch“ sind in dieser Woche auch die Alben „Meine schönsten Momente Vol. 1“ und „HELENE FISCHER“ in den deutschen Charts vertreten.

Auch bei charts.de klare Nummer 1

Wie deutlich der Vorsprung von HELENE FISCHER gegenĂŒber den anderen Alben ist, kann man dem Portal charts.de entnehmen. Dort ist zu finden, dass in deren Ranking „Rausch“ mit 100 Prozent auf Platz 1 zu finden ist und das zweitplatzierte Album gerade mal 40,6 Prozent davon verkauft hat. 

HELENE beim Schlagerbooom? Wir glauben nicht daran

Eigentlich wĂ€re es nun der perfekte Moment, bei FLORIAN SILBEREISEN aufzutreten. Nachdem aber Shows wie „Klein gegen Groß“ (bestĂ€tigt) und „Wetten, dass…“ (wahrscheinlich) bereits feststehen und ja auch eigene Sendungen wie das von STEFAN RAAB produzierte Event anstehen, glauben wir da nicht (mehr) dran…

 

Folge uns: