Florian Silbereisen: Heute Show „Letzte Chance in Leipzig…“ – and the winner is… Kommentare deaktiviert fĂĽr Florian Silbereisen: Heute Show „Letzte Chance in Leipzig…“ – and the winner is…

CD Cover Feuerherz Winter Edition

Heute wird sie endlich ausgestrahlt – die von vielen mit Spannung erwartete Show „Letzte Chance in Leipzig – wer fährt zum Schlagerbooom“, um das „letzte Ticket“ fĂĽr die Show zu generieren. Zunächst gab es fĂĽr die Idee viel Zuspruch, wurde doch der Eindruck erweckt, dass mal WIRKLICH den Newcomern eine Platform gegeben wird. Nachdem die Namen der Teilnehmer bekannt gegeben wurden, gab es vielerorts lange Gesichter. Sicher – Feuerherz, Vincent Gross, Christin Stark und Julia Lindholm sind allesamt beliebte junge Schlagergesichter, aber mit Newcomer-Förderung hat das nichts zu tun – alle Schlager-Acts sind teils schon mehrfach bei Florian Silbereisen aufgetreten – auĂźer Julia Lindholm auch alle bereits in den „Feste“-Shows – siehe dazu auch unsere Kolumne, die HIER nachgelesen werden kann.

Was auch verwundert: Es handelt sich bei der Sendung um eine Aufzeichnung – der Sieger steht (oder besser gesagt „die Sieger stehen“) längst fest.

Das Wertungssystem ist auch kurios: Angaben der MDR-Seite „Meine Schlagerwelt.de“ zufolge besteht die Jury aus 26 „gecasteten“ Zuschauern, die angeblich nicht aus dem Fan-Umfeld eines der vier Kandidaten kommen. Ob das wirklich „repräsentativ“ genannt werden kann, bleibt offen. Auf seiner Facebookseite schreibt „Meine Schlagerwelt“ zur Auswahl der Jury: „Die Jury ist so ausgewählt worden, dass alle die gleiche Chance haben und keine Fans der einzelnen KĂĽnstler dabei sind. Sie wurde vom Produktionsteam und Florian Silbereisen in Leipzig gecastet.“ FĂĽr uns klingt das zwar etwas suspekt – aber selbst wenn man dem Glauben schenkt – es handelt sich von der Anzahl der Köpfe her um die Gruppe einer willkĂĽrlich ausgesuchten Schulklasse, die womöglich ĂĽber ganze Schlagerkarrieren entscheiden oder auch nicht.

Auch wenn das Ergebnis so gekommen ist, wie es die Fanbase vielleicht auch bei anderen Wertungssystemen hätte erwarten lassen, bleibt zumindest fĂĽr uns ein fader Nachgeschmack. Dennoch gratulieren wir Feuerherz sehr herzlich, dass sie erstmals in einer „Feste-Show“ gemeinsam mit KLUBBB3 auftreten dĂĽrfen.

Was wir etwas schade finden, ist die Kommunikation. Man muss sich das mal vorstellen: Feuerherz machen sich auf dem Weg in die Bottroper Disco Nina – sind also gar nicht live im Fernsehen. Der Eindruck wird aber erweckt mit der Bitte eines Bandmitglieds auf Instagram, „die Daumen zu drĂĽcken“ – ob das den Fans gegenĂĽber fair ist so zu tun, als sei DaumendrĂĽcken nötig, ist auch so eine Sache…

Wie dem auch sei – wir freuen uns so oder so auf eine tolle Samstagabendshow, deren Besetzung wirklich die ganz groĂźe Liga der Schlagerszene abbildet (einmal abgesehen von den Superstars Helene Fischer, Andrea Berg und Andreas Gabalier). Davor ziehen wir den Hut. Der Kritik nach vermeintlich zu wenigen Newcomern so zu begegnen (und das wurde HIER genau so kommuniziert), eine (wie wir finden) Mogelpackung aufzutischen – das finden wir hingegen nicht gut. VIelleicht sollte man die an und fĂĽr sich tolle Idee noch mal aufgreifen und WIRKLICH dem Nachwuchs (und eben nicht denen, die sowieso schon mehrfach dabei sein durften) eine Chance geben – das fänden wir von den Schlagerprofis toll.

Wir werden morgen fĂĽr euch vor Ort sein und einen fairen Bericht ĂĽber die wohl gigantischste Schlagershow des Jahres anfertigen, auf die wir uns sehr freuen.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

BERNHARD BRINK: Auch auf das Schlagerjahr 2021 blickt er zurĂĽck mit den „Schlagercharts 2021“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

BERNHARD BRINK: MDR zeigt am 21.01.2022 seinen RĂĽckblick auf das Schlagerjahr 2021

An Schlager-Jahresrückblicken mangelt es im MDR nicht: 

  • Am 30.12.2021 präsentiert FLORIAN SILBEREISEN die „Schlager des Jahres 2021“ (erneut als Clipshow)
  • Am 15.01.2022 dĂĽrfen wir uns auf die „Schlagerchampions“ freuen (bestimmt wieder als „Live-Show“ angekĂĽndigt – uuuund:
  • Am 21.01.2022 präsentiert BERNHARD BRINK seinen inzwischen etablierten RĂĽckblick „Schlagercharts 2021“.

In den beiden vergangenen Jahren wurden die Schlager-Jahrescharts präsentiert. DarĂĽber hinaus wurden vier Schlager-Acts eingeladen – wir nehmen an, dass das auch in diesem Jahr wieder so ist, dazu gibt es aber noch keine Bestätigung. 

Nachdem die „Schlagercharts 2021“ noch am Neujahrstag ausgestrahlt wurden, mĂĽssen sich die Fans in diesem Jahr fĂĽr den RĂĽckblick auf 2021 noch etwas gedulden – die Sendung wird am 21. Januar ab 20.15 Uhr bis 21.45 Uhr gesendet. Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir zeitnah berichten. 

Foto: © MDR/fmp/Evelyn Sander

Folge uns:

ANDY BORG: „Weihnachten mit ANDY BORG“ mit tollen Gästen wie TONY MARSHALL 3

Bild von Schlagerprofis.de

ANDY BORG: Für seine Weihnachtssendung hat er besondere Gäste eingeladen

Während die ARD beim „Adventsfest“ sich bis eine Woche vor der Show „totgestellt“ hat und danach vereinzelte Gäste präsentierte und sogar die Fehlinformation kommunizierte, die Show werde live ausgestrahlt, hält der ARD-Sender SWR es zum GlĂĽck anders. Die Show, in der JACQUELINE BOYER ihren Abschied verkĂĽndet (wir haben als erstes Schlagerportal HIER darĂĽber berichtet), wird sicher unterhaltsam werden.

Gäste von „Weihnachten mit ANDY BORG“

Mit dabei sein werden:

TONY MARSHALL

Bild von Schlagerprofis.de

Bild von Schlagerprofis.de

Man kann es ANDY BORG nicht genug danken, dass er die groĂźen Stars der Schlagerszene wĂĽrdig in Szene setzt. Dass TONY MARSHALL einmal mehr eine gesundheitliche Krise ĂĽberwunden hat und damit sogar (sicher auch dank der Impfungen) das Corona-Virus besiegt hat, ist einfach nur groĂźartig. Das hätte sicher in einer groĂźen Samstagabendshow ein Höhepunkt sein können. Dass das nicht passiert ist, ist verwunderlich – umso mehr dĂĽrfen sich Schlagerfreunde freuen, dass ANDY BORG groĂźe Persönlichkeiten noch ehrt. Neben seinem schönen Lied „Der letzte Traum“ wird TONY auch (gemeinsam mit ANDY BORG) „Sierra Madre“ vortragen.

JACQUELINE BOYER

Den wohl ersten echten Siegertitel des Grand Prix Eurovision, heute bekannt als Eurovision Song Contest, landete JACQUELINE BOYER. Die feiert ihren Abschied von der BĂĽhne bei ANDY BORG – sicher ein weiteres ganz groĂźes Highlight der Show. (Ăśbrigens wäre auch TONY MARSHALL 1976 beim Grand Prix aufgetreten, wenn nicht unschöne Widrigkeiten dem gewählten Sieger der Vorentscheidung einen Strich durch die Rechnung gemacht hätten). 

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK

A propos Grand Prix – ob ĂĽberhaupt jemand so oft wie Schlagertitan BERNHARD BRINK bei deutschen Vorentscheidungen mitgewirkt hat – wir glauben es nicht, haben es zugegebenermaĂźen aber nicht explizit recherchiert. Auf jeden Fall darf auch „BB“ bei „Weihnachten mit ANDY BORG“ nicht fehlen.

Bild von Schlagerprofis.de

SEMINO ROSSI

Nachdem er zuletzt bei GIOVANNI ZARRELLA zu Gast war, ist SEMINO ROSSI nun in einer weiteren Show aufgetreten, in der – anders als bei FLORIAN SILBEREISEN, dessen Show in vier Tagen aufgezeichnet wurde und trotzdem alles im Vollplaybackverfahren abgespult hat – auch mal Live-Musik möglich gemacht wird. Ob SEMINO sein Können bei ANDY BORG gezeigt hat, wissen wir aktuell noch nicht – etwas Ăśberraschung muss noch bleiben. SEMINO hat ĂĽbrigens keine ESC-Erfahrung – wir finden: er wäre ein toller Kandidat fĂĽr 2022, auch wenn das natĂĽrlich reines Wunschdenken ist. 

Bild von Schlagerprofis.de

voXXclub

Der bislang letzte Schlager-Act, der zum ESC-Vorentscheid vorgesehen war, waren die Jungs von voXXclub. Logisch, dass auch sie beim weihnachtlichen Stelldichein nicht fehlen dürfen. 

Bild von Schlagerprofis.de

DIE LADINER

Auch DIE LADINER haben Grand-Prix-Erfahrung – allerdings geht es um den Grand Prix der Volksmusik, den sie 2004 gewannen. Auch die beliebten SĂĽdtiroler „Helden der Volksmusik“ sind nach langer Zeit mal wieder im Fernsehen zu sehen. 

Bild von Schlagerprofis.de

NATALIE HOLZNER

Im zarten Alter von 15 Jahren nahm NATALIE HOLZNER beim Grand Prix der Volksmusik 2007 teil. 2014 war sie mit ihrer Version des ESC-Siegertitels „Ein bisschen Frieden“ in der österreichischen Castingshow „Herz von Ă–sterreich“ im Finale und gibt sich in der weihnachtlichen SWR-Show die Ehre.

Bild von Schlagerprofis.de

NATALIE singt mit MONIQUE zusammen

Sowohl NATALIE HOLZNER als auch MONIQUE hatten Erfolge beim Grand Prix der Volksmusik. Da lag es auf der Hand, beide gemeinsam auf die BĂĽhne zu bitten:

Bild von Schlagerprofis.de

MONIQUE

Mit „Einmal so – einmal so“ gewann MONIQUE 30 Jahre nach ROBERTO BLANCO, der bei den deutschen Schlagerfestspielen mit „Heute so – morgen so“ erfolgreich war, der Sieg beim Grand Prix der Volksmusik. Ein schönes Wiedersehen gab es bei ANDY BORG.

Bild von Schlagerprofis.de

ZELLBERG-BUAM

Seit vielen Jahren im Bereich der volkstümlichen Musik beliebt und erfolgreich sind die ZELLBERG BUAM, die schon 1985 im Musikantenstadl aufgetreten sind und danach mehrfach in der beliebten Sendung aufgetreten sind. Ein fröhliches Wiedersehen feierten die Tiroler bei ANDY BORG.

Bild von Schlagerprofis.de

ANDY BORG

Einmal mehr bietet Gastgeber ANDY eine bunte Unterhaltungspalette. Wir freuen uns auf seine weihnachtliche Show, die am 2. Weihnachtstag (26.12.2021) ausgestrahlt wird. 

Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: © SWR/Kimmig/Kerstin Joensson

 

 

 

Folge uns: