SCHLAGERKIDS: Ersetzt BÜRGER LARS DIETRICH BENEDIKTA bei den Schlagerkids? 2

CD-Cover Schlagerkids BĂŒrger Lars Dietrich

SCHLAGERKIDS: Neues Video mit DREI Schlagerkids plus BÜRGER LARS DIETRICH

Haa hoo heja heja heee“ – genau so „begeistert“ wie die Fußball-Weltmeister 1974 singen nun auch die SCHLAGERKIDS den Song „Fußball ist unser Leben“ von JACK WHITE. Wohl niemand kann so eindrucksvoll schildern, mit welchen „Emotionen“ damals das Lied  von den Fußballern gesungen wurde wie WOLFGANG TREPPER, der das im Programm „Nutten, Koks und frische Erdbeeren“ manchmal recht eindrucksvoll geschildert hat.

Warum „verarschen“ die SCHLAGERKIDS ihre Fans?

Okay, spĂ€testens seit HELENE FISCHER als „Gast“ beim Schlagercountdown angekĂŒndigt wurde, weiß man ja, wie ernst manche Protagonisten die Fans nehmen – da ist schon mal „Verarschung“ angesagt. Daran haben sich nun wohl auch die SCHLAGERKIDS bzw. ihr Umfeld ein Beispiel genommen. Es geht da vor allem um die BegrĂŒndung, warum BENEDIKTA nicht mehr dabei ist – dazu spĂ€ter mehr.  –

Gut, die Promoter sind wieder mal bemĂŒht, die aktuellen VÖs der SCHLAGERKIDS geheim zu halten, jedenfalls haben wir von den wohl ZustĂ€ndigen wieder mal keine Info bekommen – nicht schlimm, wir sind ja eigenstĂ€ndig und haben uns mal selber angesehen, wie der Stand der Dinge ist. (Einen Pressetext zur Single haben wir bislang allerdings nicht gefunden – insofern können wir hier nur unsere eigenen EindrĂŒcke schildern).

THORSTEN BRÖTZMANN: Warum tut er sich das an?

Das, was die SCHLAGERKIDS betreiben, hĂ€tte UDO LINDENBERG vor einigen Jahrzehnten wohl als „Kommerzkacke“ bezeichnet. Wobei man sagen muss, dass das fĂŒr manche Schlagerproduktion gilt. Und dennoch – hier „jetzt“ auf die Fußballschiene aufzuspringen,  zeigt endgĂŒltig, dass die SCHLAGERKIDS nach unserer Wahrnehmung fĂŒr jeden auch noch so „schleimigen Cent“ verheizt werden. Eigentlich hat ein Starproduzent wie THORSTEN BRÖTZMANN das nicht nötig – sollte man meinen.

Gesang eigentlich okay



 aber warum wird die MelodiefĂŒhrung fĂŒr MIGUEL in der Strophe geĂ€ndert?

Was den Gesang angeht, kann man von einer gewohnt soliden Produktion THORSTEN BRÖTZMANNS sprechen – in der ersten Strophe ist die Stimmenlage fĂŒr MIGUEL eigentlich zu tief, daher „flattert“ er in der Intonation ein wenig, was aber „korrigiert“ wurde. Fraglich ist wirklich, warum die MelodiefĂŒhrung des Originals fĂŒr MIGUEL ĂŒber die Tonika (Grundton der Tonart) gesetzt wurde – obwohl er damit stimmlich zu tief klingt. Vermutlich hat er die Originalstimme angesichts seines Stimmenumfangs nicht „geschafft“.

Die bessere Lösung, MIGUEL solistisch aus den Versen herauszulassen und ihn z. B. eine 2. Stimme singen zu lassen, hat THORSTEN BRÖTZMANN leider nicht ins Auge gefasst. So ist der tonale Sprung zum dann folgenden Part von LENA doch schon erheblich – denn da wird es schlagartig recht „dĂŒnn“ – das Intervall und auch die Stimmenfarbe reißen ‚ein Loch‘. MIGUEL hĂ€tte unter LENA die sogenannte „sechs“ singen können, dann wĂ€re es ‚fĂŒlliger‘ geworden.

Kurioses Productplacement

Sehr spannend ist auch das Video von „Fußball ist unser Leben“. Fette „Tommy Hilfiger“-SchriftzĂŒge auf dem T-Shirt von PHIL SCHALLER, immer schön prĂ€sent  in die Kamera! Man erinnere 
 PIETRO LOMBARDI musste den Fernsehgarten verlassen, weil er ein Basecap mit eindeutigem Emblem trug ;-). – Bei den SCHLAGERKIDS scheinen solche Gedankenspiele uninteressant zu sein.

BENEDIKTA hat zu viel „Lampenfieber“

„Schlagerkid“ PHIL Ă€ußerte sich kĂŒrzlich auf Instagram wie folgt dazu, dass BENEDIKTA bei einigen Auftritten (z. B. beim Fernsehgarten) nicht mit dabei war wie folgt:

„Wir wurden oft gefragt, warum Benedikta nicht dabei ist und das hat einfach den Grund, dass sie ziemlich aufgeregt ist und ziemlich Lampenfieber hat. Und deswegen jetzt erstmal bei Auftritten in der Öffentlichkeit nicht dabei sein kann.“

Bandmitglied ohne gemeinsamen Auftritt?

Fazit: Ein MĂ€del in einer Band kann nicht mitmachen, weil sie „Lampenfieber hat?!“ Ah jaaaaa – und dieses „Lampenfieber“ erstreckt sich nun offenbar auch auf Videodrehs!? Sorry, das klingt nach einer merkwĂŒrdigen Ausrede. BENEDIKTA möchte nun also „erstmal“ auf große Shows und Auftritte verzichten! Das ist bemerkenswert, dass man sie dann auch gleich im neuen Video nicht mehr singen lĂ€sst.  Vor einigen Jahren nannte man das ĂŒbrigen „Ausstieg“ 
 scheint heute wohl anders zu sein 😉

MIGUEL schrieb derweil auf Instagram:

„Wir wĂŒnschen Benedikta alles Gute und sie ist ja immer noch Mitglied, sie ist nur bei den öffentlichen Fernsehauftritten nicht dabei.“

Genau – ein Bandmitglied, welches nicht singt, nicht auftritt und jegliche PrĂ€senz vermeidet. Ihre Aufgabe in der Band besteht also in 
(leider endet der Artikel hier, weil wir weiter darĂŒber nachdenken mĂŒssen). Zumal auf den neuen Pressefotos entweder nur drei SCHLAGERKIDS zu sehen sind, oder eben BÜRGER LARS DIETRICH fĂŒr das Foto als viertes „SCHLAGERKID“ fungiert…

Schlagerkids
(© Universal), Klick vergrĂ¶ĂŸert

Quelle Foto: Universal

Hinweis:
Dieser Artikel wurde mit eigenen Recherchen und Quellen erstellt. Sollte diese Berichterstattung mögliche „Sperrfristen“ stören, so bitten wir kĂŒnftig um selbststĂ€ndige BerĂŒcksichtigung in Ihrem Presseverteiler. Nur so stellen Sie sicher, dass wir ĂŒber Sperrfristen informiert sind und diese berĂŒcksichtigen können.

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

2 Kommentare

  1. Ich finde diesen ganzen Kommentar hier etwas ĂŒberzogen. Es sind vier bzw. drei Kinder im Teenager-Alter, die einfach Spaß daran haben, zu singen. Es ist außerdem auch der Versuch, Kinder an den Schlager heranzufĂŒhren. Von daher ist es doch völlig in Ordnung, wenn die Kinder (es sind und bleiben KINDER!) halt bekannte Schlager singen.

    Und wenn Benedikta nicht mehr mitmachen möchte, dann ist das ihr gutes Recht. Wir sind hier nicht in den USA, wo Kinder ins Showbusiness gedrÀngt werden. In Deutschland gibt es einen strengen Jugendschutz. Wenn das Kind nicht will, muss es nicht. Und fertig.

    Dieser ganze Artikel klingt wie von Pubertierenden geschrieben und nicht wie von Erwachsenen mit Lebenserfahrung.

    1. Erfreulich wÀre, wenn man, bevor man einen Kommentar absondert, einfach mal den Artikel liest.

      Wer lesen kann, der liest, dass hier nicht der Ausstieg von BENEDIKTA kritisiert wird, sondern, dass so getan wird, als sei sie noch Bandmitglied.

      Und hier so zu tun, als wĂŒrden „Kinder an den Schlager herangefĂŒhrt“, ist natĂŒrlich „sĂŒĂŸ“ und „nielich“, hat aber selbstredend nichts mit den Tatsachen zu tun…

FLORIAN SILBEREISEN: Tickets fĂŒr Eurovisionsshow „SchlagerjubilĂ€um – auf die nĂ€chsten 100!“ ab morgen erhĂ€ltlich 8

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: Ticketverkauf startet morgen

Laut Eventim ist es morgen soweit (der MDR hat noch nicht darĂŒber berichtet, es sind ja auch noch ĂŒber zwei Wochen hin bis zum Event…): Der Vorverkauf fĂŒr die von FLORIAN SILBEREISEN moderierte Eurovisionsshow „SchlagerjubilĂ€um – auf die nĂ€chsten 100!“ startet am morgigen Freitag, 7.10.2022 ab 14 Uhr. Offensichtlich sind auch fĂŒr die Generalprobe am 21.10.2022 Tickets erhĂ€ltlich. 

Mit anderen Worten wird die Sendung immerhin live ausgestrahlt (Livegesang ist ja nicht zu erwarten, das ist nur bei GIOVANNI ZARRELLA möglich). Immerhin hat NICOLE damit nicht völlig vergebens ihre beiden Konzerte abgesagt. GĂ€ste werden natĂŒrlich noch nicht bekannt gegeben – das geht nur bei GIOVANNI ZARRELLA. So lĂ€sst sich orakeln, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit JÜRGEN DREWS dabei ist. Und HELENE FISCHERs Anwesenheit halten wir nach wie vor zumindest fĂŒr denkbar – immerhin sind ja einige GĂ€ste, die sonst oft dabei sind (z. B. KELLY FAMILY) nicht dabei – das schafft Sendeplatz.

Wer also Lust auf das „SchlagerjubilĂ€um“ hat und VerstĂ€ndnis dafĂŒr, dass im vergangenen Corona-Jahr 2021 die Ausrichtung des „Schlagerboooms“ möglich war und in diesem Jahr nicht, der sollte sich morgen vor 14 Uhr bereit halten, um bei Eventim die begehrten Tickets zu ergattern.

Folge uns:

ALEXANDRA HOFMANN: Feuertaufe bestanden! Umjubelter Auftakt ihrer Vernissage in Werl 0

Bild von Schlagerprofis.de

ALEXANDRA HOFMANN: Ihre Bilder mit Werken von OTTO, UDO LINDENBERG und FRANK ZANDER ausgestellt

Zugegeben wir sind – nein, wir „waren“ Kunstbanausen. Den bundesweit bekannten Namen WALENTOWSKI hatten wir als Schlagerprofis nicht auf dem Schirm. Dabei steht der Name bereits seit 1968 fĂŒr ausgewiesenen Kunst-Sachverstand und in nunmehr dritter Generation mit den WALENTOWSKI-Galerien fĂŒr hochkarĂ€tige Kunstausstellungen. Nachdem zuletzt UDO LINDENBERG und OTTO ihre Exponate in der Werler WALENTOWSKI-Galerie ausgestellt haben, geht es seit dem 4. Oktober um die Kunstwerke von ALEXANDRA HOFMANN, die sich als KĂŒnstlerin den Namen AURELIA zugelegt hat, und FRANK ZANDER.

VIP-Eröffnung Vernissage am 1. Oktober

Am vergangenen Samstag konnten wir uns selbst ein Bild von den Kunstwerken AURELIAs und FRANK ZANDERs machen. Die Werke von OTTO WAALKES und UDO LINDENBERG waren auch noch ausgestellt, so dass wir einen Eindruck von großartigen Kunstwerken bekommen konnten. Doch damit nicht genug: die VIP-Eröffnung war ein in jeder Hinsicht gelungenes und absolut begeisterndes Event – und das, obwohl zu Beginn der Veranstaltung gleich ein Wermutstropfen eingeschenkt werden musste. 

FRANK ZANDER: Corona!

Bei der BegrĂŒĂŸung durch Herrn WALENTOWSKI gab es einen Wermutstropfen. FRANK ZANDER hatte sich sehr auf die Eröffnung der Ausstellung gefreut, konnte aber nicht teilnehmen, weil das Coronavirus nun auch ihn erwischt hat. Leider ist auch Sohnemann MARCUS betroffen. Beide haben in Sprachnachrichten, die direkt an die WALENTOWSKIs gerichtet waren, ihr aufrichtiges Bedauern kundgetan, dass sie nicht dabei sein durften. Dabei wurde doch extra anlĂ€sslich des „runden“ Geburtstags von FRANK ZANDER noch eine Torte gebacken, die dann aber trotzdem zum Verzehr angeboten worden ist (lecker!!!). 

OTTO WAALKES gab sich die Ehre

Die Verbundenheit zwischen Galeristen und KĂŒnstlern scheint in diesem Fall groß zu sein. Und so gab sich OTTO WAALKES ganz spontan in Werl die Ehre und begrĂŒĂŸte das Publikum der Auftaktveranstaltung und stand auch geduldig und sehr freundlich fĂŒr Selfies zur VerfĂŒgung – klasse!

ALEXANDRA HOFMANN erstmals mit Lampenfieber

ALEXANDRA HOFMANN, die laut eigener Aussage seit ĂŒber 34 Jahren als SĂ€ngerin auf der BĂŒhne steht, hatte entgegen sonstiger Gewohnheit großes Lampenfieber, weil sie mit ihrer Kunst ja in eine völlig neue Welt eintaucht. Gemeinsam mit RAY SCHNUTENHAUS veredelt sie ihre Fotos und schafft daraus in einem Atelier, das sie sich inzwischen in Meßkirch eingerichtet hat, Kunstwerke, die uns zu begeistern wussten. Hier mal drei Beispiele: 

„The Voice“

 Bild von Schlagerprofis.de

„Eye Catcher“

Bild von Schlagerprofis.de

„ExupĂ©ry“

Bild von Schlagerprofis.de

Party mit der sensationell guten Band TEN AHEAD

Kurz nach dem offiziellen Teil und einem mehr als hochwertigem und exquisiten Buffet begann eine bĂ€renstarke Band zu spielen – TEN AHEAD beweisen, dass Livemusik auch ohne doppelten Boden wie das Einspielen von ChorgesĂ€ngen möglich ist. Eine vielseitige Gruppe, die insbesondere internationale Hits und Oldies spielte, aber auch (teilweise ĂŒbrigens mit Überraschungsgast DARVIN HERBRÜGGEN) Neue Deutsche Welle und Schlager zu prĂ€sentieren vermochte und dabei die Stimmung zum Brodeln brachte. Bis Mitternacht waren die anwesenden GĂ€ste restlos begeistert. 

ALEXANDRA mit musikalischer Einlage

Vielen Fans ist es bekannt: ALEXANDRA hat eine Vorliebe fĂŒr italienische Songs – und so performte sie mit TEN AHEAD den Italo-Klassiker „I Maschi“ von GIANNA NANNINI. Auch die deutsche Version von „The Look“ durfte nicht fehlen. Als begeisterte Keyboarderin ĂŒbernahm ALEXANDRA dann auch noch das UmhĂ€nge-Keyboard der Band, um den Synthie-Teil des VAN-HALEN-Klassikers von „Jump“ ĂŒberzeugend zu performen. Ansonsten ĂŒberließ sie dann der großartigen TEN-AHEAD-Band das Feld, weil sie nun auch selbst etwas feiern wollte – „das habe ich mir verdient“, sagte sie zurecht. 

WertschĂ€tzung den Mitarbeitern gegenĂŒber

Das Wort „WertschĂ€tzung“ scheint in der WALENTOWSKI-Familie eine große Rolle zu spielen. So bekamen die Musiker von TEN AHEAD Skulpturen, die sich auf den LINDENBERG-Song „Mein Ding“ bezogen – Grund genug fĂŒr TEN AHEAD, diesen Klassiker von UDO LINDENBERG als „Rausschmeißer“ zu intonieren. Zuvor wurden aber noch die Mitarbeiter des Abends auf die BĂŒhne geholt, weil der Abend ohne sie ja nicht möglich gewesen wĂ€re – nicht selbstverstĂ€ndlich, aber umso sympathischer, so dass ein fĂŒr uns vollumfĂ€nglich gelungener und schöner Abend einen tollen Abschluss fand.

Ausstellung bis 15. Oktober in WALENTOWSKI-Galerie

Die Exponate von AURELIA alias ALEXANDRA HOFMANN und FRANK ZANDER werden bis zum 15. Oktober in Werl ausgestellt – weitere Informationen dazu finden sich HIER. Mehr Infos zur Kunst von AURELIA findet sich u. a. auf deren Instagram-Seite (HIER). 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folge uns: