PUR trauert um ehemaligen Schlagzeuger MARTIN STOECK Kommentare deaktiviert fĂĽr PUR trauert um ehemaligen Schlagzeuger MARTIN STOECK

Bild von Schlagerprofis.de

MARTIN STOECK an Krebs verstorben

Trauer in der Musikszene: Der ehemalige Schlagzeuger der Band PUR erlag am 2. Juni einem schweren Krebsleiden. Das teilten seine Kinder auf Facebook mit den emotionalen Worten „in tiefer Verbundenheit. Wir lieben dich.“ mit.

MARTIN STOECK war über Jahrzehnte hinweg Schlagzeuger der Erfolgsgruppe PUR. Auf Empfehlung des damaligen PUR-Produzenten DIETER FALK trommelte er zwischen 1995 und 2015 für HARTMUT ENGLER und seine Jungs. Seine Ausbildung genoss er in Frankfurt und Los Angeles (bei JOE PORCARO, Vater des ehemaligen TOTO-Drummers JEFF PORCARO) und war vor seiner Tätigkeit für PUR schon in Japan, Kanada und vielen europäischen Studios aktiv.

Im Jahr 2015 hörte er dann nach 20 Jahren auf, um sich seiner Dozententätigkeit zu widmen. Er gründete das Institut für angewandtes Popschlagzeug „Groove Allee“, wurde aber auch Dozent bei der Kreismusikschule in Diepholz. Denk Kontakt hatte sein bester Freund MARKUS SOBOTA hergestellt.

Auch fĂĽr Schlagerstars aktiv

MARTIN STOECK war auch in der Schlagerszene kein Unbekannter. So trommelte er fĂĽr Stars wie MICHELLE, BRUNNER & BRUNNER, CLAUDIA JUNG und PETER HOFMANN und war zwischen 2003 und 2005 Drummer der PAVEIER. Besonders liebte MARTIN klassische Musik, weshalb wir als Titelbild das CD-Cover „PUR klassisch“ ausgewählt haben.

Kollegen von PUR trauern

Die ehemaligen Kollegen von PUR sind traurig. Auf Facebook schreiben sie:

Wir hatten so viele unglaublich tolle Momente auf der Bühne und Backstage. Wir behalten dich, deine Lebensfreude und deine Gummibärchen in allerbester Erinnerung.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS CARRAS: Seine alte Plattenfirma veröffentlicht seine großen Hits posthum als Best Of 0

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS CARRAS: DA-Music erinnert an Hits wie „Ich bin dein Co-Pilot“

Wie wir berichtet haben, ist der Sänger MATTHIAS CARRAS leider viel zu früh verstorben. MATTHIAS war dem tanzbaren Schlager verbunden und hatte einige Hits, die bis heute unvergessen sind. Die Plattenfirma DA Music hat 21 der Schlagerperlen des verstorbenen Sängers nun noch mal zu einer Best Of zusammengefasst. Das Album wird am 24. Februar 2023 veröffentlicht.

Nicht fehlen dĂĽrfen die groĂźen Erfolge wie „Ich surf auf Wolke 7“ (2000), „Mitten in der Nacht“ (1997), „Ich bin dein Copilot“ (1999) und „Voll erwischt“ (1998). Schöne Erinnerungen an eine schöne Zeit, als der Schlager in Discotheken eine Hochkonjunktur auch in groĂźen Discotheken hatte…

Tracklist

Bild von Schlagerprofis.de

Folge uns:

SEBASTIAN WURTH: Am 17.02. erscheint seine erste Solo-Single nach FEUERHERZ: „Kapitel 1“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

SEBASTIAN WURTH: Fans sind gespannt auf sein Soloprojekt

Als Songautor hat er sich längst einen Namen gemacht – beispielsweise ist er Coautor der aktuellen Single von MAITE KELLY: „Ich brauch einen Mann“. Auch mit der Boygroup FEUERHERZ schrieb er Schlagergeschichte. Nun startet SEBASTIAN WURTH auch solo durch. Seine heiĂź erwartete Single „Kapitel 1“ wird am 17.02.23 erscheinen. Kurz darauf geht es auf Clubtour – die Stationen heiĂźen Hamburg, Berlin, MĂĽnchen und Köln, wobei das Kölner Konzert bereits ausverkauft ist.

Ganz offensichtlich sind die Schlagerfans gespannt auf den Song – binnen 24 Stunden wurde der erste kleine Teaser ĂĽber 20.000 mal angeklickt und ĂĽber 200-mal kommentiert. Wir drĂĽcken die Daumen, dass mit „Kapitel 1“ ein Auftakt nach MaĂź gelingt.

 

Folge uns: