BERNHARD BRINK: Indirektes Quotenduell mit THOMAS GOTTSCHALK bestanden 3

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK: Quote seiner Mai „Schlager des Monats“ nur bedingt zufriedenstellend

Die letzte Folge der Schlager des Monats von BERNHARD BRINK sahen im Sendebereich 270.000 Zuschauer, was einem Marktanteil von 8,6 Prozent entspricht. Machen wir uns nichts vor: Zufriedenstellend ist die Quote eigentlich fĂĽr eine solche Sendung erst mit einem zweistendigen Marktanteil im Sendegebiet. Das ist aber nur die eine Seite der Medaille. Man muss auch immer das Umfeld betrachten.

Auch wenn es uns wegen der ehrlichen Präsentation des Moderators weh tut, muss man sich auch fragen, ob die Fans eine Rankingshow ernst nehmen, bei der mit HENK VAN DAMM ein Sänger auf Platz 2 des Monats(!) landet, nur weil der genau EINE Woche in den Charts war. HENK VAN DAMM vor BEN ZUCKER, NINO DE ANGELO und MAITE KELLY – das ist natĂĽrlich schon einfach nur hanebĂĽchen.

THOMAS GOTTSCHALK: „Endlich 18“ wohl eher ein Quotenflop

Warum auch immer, wurde gegen die Sendung des Schlagertitans seitens der Kollegen vom SWR eine andere Unterhaltungsshow vom „Entertainer-Titan“ THOMAS GOTTSCHALK programmiert. Zu allem Ăśberfluss hat der den eigentlichen Quotengaranten ANDY BORG eingeladen. In diesem Fall hat das aber nicht funktioniert. Trotz deutlich größeren Einzuggebiets sahen beim SWR nur 261.000 Zuschauer „Endlich 18“ – der Marktanteil von 5,1 % im eigenen Sendegebiet kann getrost als Flop bezeichnet werden.

Anders als FLORIAN SILBEREISEN spielt BERNHARD BRINK mit offenen Karten

Nun wird FLORIAN SILBEREISEN mit seiner Clipshow – nichts anderes war die gestrige Mogelpackung „Schlagercountdown“ – mit seiner Art, den Fans nicht aufrichtig gegenĂĽber zu sein, mal wieder Recht behalten. Und dennoch ziehen wir den Hut vor BERNHARD BRINK, dass der seine immer noch ansehnlichen Quoten (bezogen auf die Produktionskosten und den Aufwand, diese Sendung zu produzieren) ohne verlogene AnkĂĽndigungen wie „zu Gast sind ROLAND KAISER und HELENE FISCHER“ hinbekommt.

Wir glauben und hoffen, dass sich diese deutlich ehrlichere Art, den eigenen Fans gegenĂĽberzutreten, auf Dauer dann doch irgendwann durchsetzt. Man muss ja Angst haben, dass fĂĽr die nächste SILBEREISEN-Show UDO JĂśRGENS und PETER ALEXADER als „Gäste“ angekĂĽndigt werden – Superstars, die natĂĽrlich zu Lebzeiten nie bei den „Festen“ aufgetreten sind, was vermutlich (zumindest im Fall UDO JĂśRGENS) eine bewusste Entscheidung war.

Nur weil irgendwelche YouTube-Clips präsentiert werden, ist man deshalb nicht „Gast“ einer TV-Show. Der Schlagertitan spielt da angenehm ehrlich mit offenen Karten – auch wenn es vielleicht mal zu Lasten der Quote geht, aber eben einfach aufrichtig ist…

Foto: Daniela Jäntsch

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

3 Kommentare

  1. Ihre Kritiken werden schon immer hanebĂĽchener, Hauptsache, bei jeder Gelegenheit auf Florian Silbereisen rumhacken…

    Ihre Homepage ist fĂĽr mich nicht mehr lesenswert!

  2. FĂĽr Leute, die sich lieber ĂĽber HELENE FISCHERs Schwangerschaften informieren als Fakten zur Kenntnis zu nehmen, war unsere Seite noch nie „lesenswert“….

  3. Diese Homepage hier verkommt doch immer mehr zur In Touch des Internets…

    Die Reaktion zu meinem Kommentar ist echt ohne Worte.

MICHELLE: Bald hat sie wieder den totalen Durchblick 0

Bild von Schlagerprofis.de

MICHELLE: Augen-OP fĂĽr bessere Sicht

Morgen ist ein besonderer Tag für MICHELLE: Sie hat sich für eine Augen-OP entschlossen. Ihren Fans erzählt sie in den sozialen Medien, dass sie ohnehin schon immer schlecht gesehen habe und nun in Pandemiezeiten, in denen Masken getragen werden, zusätzlich das Problem der beschlagenen Brille habe und auch Nachtfahrten schwierig seien. Demzufolge beschloss die Sängerin, ihre Linsen operativ erneuern zu lassen. Wir drucken die Daumen für einen guten Verlauf der OP und jederzeit guten Durchblick 🙂

Folge uns:

FRANZ TROJAN (SPIDER MURPHY GANG): Bewegender Nachruf seines Biografen KLAUS MARSCHALL 0

Bild von Schlagerprofis.de

FRANZ TROJAN: Sein Biograf KLAUS MARSCHALL findet passende Worte zu seinem traurigen Tod

Schon wieder ist ein GroĂźer der Musikszene von uns gegangen: FRANZ TROJAN, der bekannte Schlagzeuger der SPIDER MURPHY GANG, der in der „Glanz- und Gloriaphase“ der Band „den Takt vorgab“, ist im Alter von nur 64 Jahren verstorben. Gemeinsam mit KLAUS MARSCHALL schrieb seine lesenswerte Biografie – KLAUS hat einen wirklich schönen, wĂĽrdigen und bewegenden Nachruf auf FRANZ TROJAN geschrieben: 

Lieber Franz,
wir zwei haben eine tolle Zeit erlebt, als wir zusammen an Deiner Biographie „Hauptsache Laut!“ arbeiteten. Immer wenn ich zu Dir nach Kamp-Lintfort kam, um auf dem Weg zur Endversion einige Schritte weiterzukommen, habe ich Dich als freundlichen, offenen, rĂĽcksichtsvollen, witzigen und … ja, das sei ausdrĂĽcklich erwähnt … reflektierten Menschen erlebt, der durchaus um seine begangenen Fehler und Schwächen wusste.
Nur war Deine Ăśberzeugung, nicht nur ĂĽber den Rock´n´Roll zu reden – sondern ihn intensiv leben zu wollen, unvereinbar mit dem Erscheinungsbild des immerzu netten, freundlichen Mann von nebenan. Du hast den Erfolg und all die damit zusammenhängenden Annehmlichkeiten in vollen ZĂĽgen genossen und bist dabei die Gefahr eingegangen, auf menschliches, von „Sex and Drugs & Rock´n´Roll“ geprägtes Glatteis zu geraten.
Dabei stieĂźt Du sicherlich Menschen, die Dir wichtig waren, verletzend vor den Kopf, was Dir in der RĂĽckbetrachtung sehr leid tat. Nicht vergessen darf in diesem Zusammenhang aber auch, dass Du BedĂĽrftigen ohne Erwartung der RĂĽckerstattung geholfen hast.
Bereut hast Du in der Gesamtbetrachtung nichts. Das Herabfallen vom Olymp des Reichtums, der Popularität und der Anerkennung allenthalben entlockte Dir höchstens ein achselzuckendes, aber dadurch auch versöhnliches „Is´wurscht, is´halt so, aber es war eine geile Zeit und die möchte ich in keiner Weise missen!“
Ich wĂĽnsche Dir dort, wo Du jetzt bist, wieder ausgelassenen SpaĂź! Vielleicht triffst Du dort ja Deinen Kumpel Peter Behrens wieder und ihr spielt zusammen eine Runde Schlagzeug.
Servus Franz!
Klaus
Bild von Schlagerprofis.de
(v. l. n. r.: KLAUS MARSCHALL, FRANZ TROJAN, ANDREAS MĂ„CKLER)
Quelle: Vielen Dank an KLAUS MARSCHALL!
Folge uns: