Helene Fischer: Ihre Best Of wird neu aufgelegt – genialer Marketing-Schachzug… 3

CDCover NEUAUFLAGE

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Wir sind stolz, dass wir einmal mehr als erstes Schlagerportal eine spannende Neu-VĂ– kommuizieren dĂĽrfen:

Dass Helene Fischer DER deutsche musikalische Superstar schlechthin ist, kann niemand ernsthaft bestreiten. Sie hat eigentlich so gut wie alle Chartsrekorde geknackt. Aber EIN Rekord fehlt der groĂźartigen Sängerin: Das „Best Of“ von Andrea Berg hielt sich mit 349 Wochen etwas länger als Helenes „Best Of“-Compilation – die steht derzeit bei ebenfalls imposanten 332 Wochen. Insofern ist MOMENTAN Andrea Berg noch in dieser Hinsicht die „Charts-Königin“.

Es wäre doch schön, wenn Helene auch den Rekord knacken könnte – hat sich ihr Umfeld wohl gedacht und sich das von vielen kritisierte System zunutze gemacht. Sorry, wenn wir das so sagen – aber was das angeht, ist Uwe Kanthak ein Geniestreich gelungen, den wir unfassbar genial finden: Am 16. November wird nämlich eine weitere Neuauflage von Helenes „Best Of Helene Fischer“ veröffentlicht. Diesmal gibt es eine Bonus-CD auf die Ohren. Name des Produkts: „Best Of (Bonus Edition)“. Es handelt sich dabei um 2 CDs: Zum einen die altbekannte „Best Of“ und zum anderen eine 2. CD mit den 11 größten Helene-Erfolgen der letzten Jahre. Spannend: Auf der „neuen“ zweiten CD sind KEINE Songs des aktuellen „Helene Fischer“-Albums enthalten, so dass die Option einer weiteren Neuauflage oder eines weiteren zweiten Teils einer „Best Of“ offen gehalten wird.

Der Geniestreich an dieser Neuveröffentlichung ist, dass damit in den Charts das Album erneut als „Best Of“ gewertet wird – und damit dĂĽrfte Helene auch in diesem Ranking Andrea Berg ĂĽberholen. Aus unserer Sicht ist das ein genialer Geniestreich von Helenes Manager Uwe Kanthak, der damit einmal mehr beweist, dass es schon ein Unterschied ist, sich ĂĽber Jahrzehnte einen Ăśberblick ĂĽber die Branche zu verschaffen oder eben zwei BĂĽcher zu lesen. Wir von den Schlagerprofis behaupten: 2019 wird Helenes Best Of Album damit Andrea Bergs unerreichbar scheinenden Rekord knacken. Wetten, dass…!?

Ăśbrigens – wir gehen davon aus, dass es keinen Auftritt Helenes in den einschlägigen Schlager-Shows geben wird. Wir sind sicher, dass das Album auch ohne TV-Performance punkten wird.

Wie ĂĽblich, stellen wir euch als erstes Schlagerportal das Tracklisting der Doppel-CD vor:

Disk 1:

1. Von hier bis unendlich
2. Du fängst mich auf und lässt mich fliegen
3. Feuer am Horizont
4. Ich glaub Dir hundert LĂĽgen
5. Ich will immer wieder… dieses Fieber spĂĽr’n
6. Ich geb nie auf (Am Anfang war das Feuer)
7. Und ich vermiss Dich auch
8. Mitten im Paradies
9. Im Reigen der GefĂĽhle
10. Vergeben, vergessen und wieder vertrau’n
11. Mal ganz ehrlich
12. Du hast mein Herz berĂĽhrt
13. Verlieb dich nie nach Mitternacht
14. Lass mich in Dein Leben
15. Manchmal kommt die Liebe einfach so
16. Und morgen frĂĽh kĂĽss ich Dich wach
17. Hundert Prozent
18. Du lässt mich sein, so wie ich bin
19. Von Null auf Sehnsucht
20. Frag nicht – Ich mag Dich

21. Nicht von dieser Welt

Disk 2:

1. Atemlos durch die Nacht
2. Phänomen
3. Die Hölle morgen früh
4. Nur wer den Wahnsinn liebt
5. FĂĽr einen Tag
6. Mit keinem Andern
7. Wär heut mein letzter Tag
8. Marathon
9. Fehlerfrei
10. Unser Tag
11. Ein kleines GlĂĽck
Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

3 Kommentare

  1. Helene Fischer is so much better than any artists we have in the U.S. Is there any chance that her book might be published in English?

NICOLE: Ihr Schlagerbooom-Beitrag auf Instagram wurde gelöscht – Zensur? SILBEREISEN-Show so geheim? 1

Bild von Schlagerprofis.de

NICOLE: Handschriftlicher auf Instagram geschriebener Brief plötzlich verschwunden

Es ist einfach nur „kurios“, mit welchen Methoden alles daran gesetzt wird, die aktuellen Planungen zum Thema „Schlagerbooom“ zurĂĽckzuhalten. Es ist nicht einmal ein Monat hin, bis die „Show mit FLORIAN SILBEREISEN“, so wird sie von der ARD angekĂĽndigt, während der kommunikativere ORF, der sich dessen bewusst ist, nicht das PrivatvergnĂĽgen eines einzelnen Papstes zu sein, glasklar den „Schlagerbooom 2022“ „live aus Dortmund“ ankĂĽndigt, wie wir HIER als erstes Schlagerportal berichtet haben. Die Kollegen von smago! haben es ebenso bemerkt wie einige Kommentatoren in sozialen Medien: Der NICOLE-Beitrag auf Instagram ist verschwunden. 

Zur Erinnerung – der Brief von NICOLE enthält folgende Informationen: 

  • Am 21.10.22 ist die Generalprobe vom Schlagerbooom und
  • am 22.10.22 wird der Schlagerbooom als Liveshow ausgestrahlt.

In beiden Shows ist NICOLE als Gast dabei, so dass folgende Konzerte verschoben werden mussten: 

  • 21.10.2022 St. Wendel auf 19.12.2022 verschoben.
  • 22.10.2022 Homburg / Saar auf 20.12.2022 verschoben.

Am 28. Oktober wird NICOLE in der Talkshow Riverboat zu Gast sein. Auch an dem Tag war eigentlich ein Konzert vorgesehen: 

  • 28.10.2022 Idar Oberstein auf 30.10.2022 verschoben.

Man muss das Kind beim Namen nennen, das haben wir im Fall von BEATRICE EGLI auch bereits im anderen Zusammenhang getan: Hier wird ganz klar der Album-Promotion und dem TV-Auftritt der Vorrang gegenĂĽber zahlenden Konzertbesuchern gegeben. Dass es nicht einfach ist, diesen Drahtseilakt zu bewerkstelligen, ist verständlich. NICOLE hat das in ihrem offensichtlich „zensierten“ Post recht gut formuliert:

Ich versuche wirklich, den Erwartungen hier wie dort gerecht zu werden.  

Mit „hier wie dort“ sind die Interessen der Plattenfirma und der TV-Verantwortlichen (besser gesagt des TV-Verantwortlichen) auf der einen Seite und des Konzertveranstalters und der Zuschauerinnen und Zuschauer auf der anderen Seite gemeint. – Ganz offensichtlich sind aber die Erwartungen eines einzelnen Entscheidungsträgers hier am wichtigsten, da wird dann der Post, in dem die neuen Konzerttermine stehen, einfach mal gelöscht. 

Kommunikatives Desaster

Auf der offiziellen NICOLE-Seite finden sich aktuell (23.09.22, 21 Uhr) noch immer die ALTEN (falschen) Tourdaten – siehe HIER. 

Auch der Konzertveranstalter kommt bei dem Hin und Her durcheinander, indem er HIER den Homburg/Saar-Termin auf den 17.12. legt. 

Nun muss man sagen: All das war vorhersehbar. Die Kollegen von smago! haben sogar bereits im August auf die irritierenden Termine hingewiesen – offensichtlich hat man das nicht ernst genommen. Traurig ist, dass dieses Durcheinander auf NICOLE, die fĂĽr die unliebsame Situation als KĂĽnstlerin, die fĂĽr administrative Dinge nicht zuständig ist, NICHTS kann, zurĂĽckfällt.

Auf ihrer eigenen Instagram-Seite hat NICOLE klargestellt, welche Termine verschoben wurden und was die GrĂĽnde dafĂĽr waren. Dass sie ganz offensichtlich dazu genötigt wurde, diesen ehrlichen Post zu löschen, spottet jeder Beschreibung. Nicht wenige Schlagerfans fĂĽhlen sich da sicher fĂĽr dumm verkauft unter dem Motto: Wenn das gelöscht ist, weiĂź es auch keiner mehr. Und wenn ich die Hände vor die Augen halte, sieht man mich nicht – das ist wohl die Logik, die hier verfolgt wird und selbstredend nicht aufgeht. 

Da es auf den Seiten von NICOLE nirgends zu finden ist, geben wir gerne den Hinweis, dass am 15.12. die NICOLE-Fans aus NRW auf ihre Kosten kommen werden (, wenn dann nicht wieder eine Show von FLORIAN SILBEREISEN dem entgegensteht). An dem Datum gibt sich die KĂĽnstlerin in Hagen die Ehre – siehe HIER. 

Problem des Vertrauens in den Vorverkauf

Wir haben es schon bei BEATRICE EGLI getan und stehen nach wie vor dazu: Wenn derart offensichtlich immer Promotion der Vorrang gegeben wird und das sogar so weit geht, dass man erläuternde Posts dazu löschen muss, dann besteht die groĂźe Gefahr des Vertrauensverlusts. Motto: Dann kaufe ich halt das Ticket an der Abendkasse, wenn eh ständig die Konzerte verschoben werden – gerne auch Wochenendkonzerte auf einen Wochentag.

Wenn dann noch Hotelbuchungen eine Rolle spielen, könnte der eine oder andere auf die Idee kommen zu sagen – wenn die KĂĽnstlerin selbst es wichtiger findet, in einer Phantomshow aufzutreten, bei der die Produktionsfirma selbst einen Monat vor Ausstrahlung noch nicht mal das Stattfinden der Show bestätigt geschweige denn den Ticketverkauf dafĂĽr startet – wenn DAS wichtiger ist als Fans, die ein Ticket gekauft haben, dann ist das nicht nur fĂĽr die KĂĽnstlerin gefährlich, sondern fĂĽr die ohnehin strauchelnde Veranstaltungsbranche, weil man so eine Erfahrung vielleicht 1- oder 2-mal macht, dann aber eben keine Tickets mehr im Vorverkauf erwirbt.

Dass der Auftritt von NICOLE, auf den sich angesichts ihrer Krankengeschichte, ihres Könnens und ihrer groĂźartigen Karriere sehr sehr viele Fans freuen, wegen organisatorischer Fehlplanungen (sorry, so stellt es sich uns dar, wir verweisen auf den smago-Artikel, aus dem hervorgeht, dass man das viel frĂĽher hätte klären können, wenn man professionell vorgegangen wäre) unter so einem schlechten Stern steht, ist bedauerlich, aber nicht zu ändern. Trotzdem drĂĽcken wir NICOLE sehr feste die Daumen fĂĽr einen schönen Auftritt beim Schlagerbooom, bei dem sie nach unserer Vermutung auch den Klassiker „Es gibt ein Wiedersehen“ präsentieren wird. 

Foto: TELAMO, Nikolaj Georgiew

 

Folge uns:

ELOY DE JONG: Auch sein „dritter Streich“ hat es in die Top-10 der Albumcharts geschafft – Platz 2 bei den Schlageralben 0

Bild von Schlagerprofis.de

ELOY DE JONG: Auch „Lass das Leben Musik sein“ hat eingeschlagen

Frohe Kunde für den sympathischen Holländer: Erneut hat sein Album es in die Top-10 geschafft. Über sein drittes Album mit deutschen Schlagern erzählte ELOY, dass es sein bislang persönlichstes und intimstes Album gewesen sei. Laut Pressetext habe er mit jedem neuen Song ein weiteres Puzzleteil seiner Geschichte und seiner Weitsicht vertont.

FĂĽr ESC-Fan ist vielleicht ein Highlight das „Duett“ mit JOY FLEMING, deren Original-Stimme bei der Neuaufnahme von „Ein Lied kann eine BrĂĽcke sein“ zu hören ist. Wir gratulieren ELOY DE JONG zu diesem schönen Erfolg, auch wenn die beiden ersten Alben mit Platz 1 und Platz 2 noch etwas höher eingestiegen sind – aber das soll den Erfolg von „Lass das Leben Musik sein“ nicht schmälern. 

Pressetext zum Charteinstieg

Auch mit seinem dritten Solo-Album „Lass das Leben Musik sein“ erreicht Eloy de Jong wieder vordere Chartplätze und steigt direkt auf Platz 6 der Offiziellen Deutschen Albumcharts ein.

Eloy de Jong: „Ich bin der festen Meinung, dass wenn die Zeiten schwierig sind, man Musik für sich gut nutzen kann, um sich ein wenig besser zu fühlen. Dass mein neues Album „Lass das Leben Musik sein“ für viele Menschen so eine Rolle spielt, macht mich glücklich und stolz.“

Ken Otremba, TELAMO-Geschäftsführer: „Herzlichen Glückwunsch an Eloy, an Christian Geller und das gesamte Team. Eloy beweist auch mit seinem dritten Album, dass er fest in der deutschen Musiklandschaft als Solokünstler etabliert ist. Dank an dieser Stelle geht auch an unseren Partner Starwatch, der von Beginn an Eloy unterstützt hat.“
 
Christian Geller, Produzent: „Eloy und ich kennen uns nun schon seit über 20 Jahren, ein langer gemeinsamer Weg! Dass wir nun zum dritten Mal in Folge ein erfolgreiches Album in Deutschland haben, freut mich ganz besonders!“

„Lass das Leben Musik sein“ ist Eloy de Jongs bislang persönlichstes und intimstes Album: Er vertont mit jedem neuen Song ein weiteres Puzzleteil seiner Geschichte und seiner Weltsicht. Das Dreamteam Eloy de Jong und Erfolgsproduzent Christian Geller haben zusammen mit ausgewählten Songwritern den perfekten zeitgenössischen Sound gefunden, um das Leben tatsächlich in Musik zu verwandeln – und so das Motto zu vertonen: „Lass das Leben Musik sein“.

Im Gespräch über die Entstehung des neuen Albums betont Eloy mehrfach diese Nähe zum eigenen Leben, und „dass die Texte noch viel mehr als früher meine persönliche Message tragen.“ Inhaltlich gehe es ganz klar um (Lebens-)Lektionen und Inspirationen, also immer wieder „einfach um das, was wirklich zählt – und was ich gelernt habe und wichtig finde.

Mit seinem „Kopf aus – Herz an“- Solodebüt gelang es dem in Den Haag geborenen Sänger im Jahr 2018 zunächst wochenlang die Spitzenregionen der deutschen Charts aufzumischen, um schließlich sogar die #1 zu erobern. Das erste Solo-Album des ehemaligen „Caught in the Act“ Sängers wurde mit Gold und Platin ausgezeichnet und war 117 Wochen in den Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. Auch das Follow up-Album von Eloy de Jong „Kopf aus-Herz an“ erreichte auf Anhieb Platz 2 der Charts.

„Lass das Leben Musik sein“ ist am 16.09.22 bei TELAMO erschienen.

Pressetext: TELAMO

Folge uns: