Helene Fischer: Fans wundern sich ĂĽber von Ticketportalen angebotene “Wucherpreise” Kommentare deaktiviert fĂĽr Helene Fischer: Fans wundern sich ĂĽber von Ticketportalen angebotene “Wucherpreise”

Ticketpreise 2018

In einigen Helene-Fischer-Fangruppen diskutieren Fans ĂĽber Mond-Ticketpreise, die einerseits als “Wucher” empfunden werden können, andrerseits aber auch die unglaubliche buchstäbliche Wertschätzung Helenes auch pekunär zum Ausdruck bringen. Beim Ticketanbieter “Stubhub” sind Preise von bis zu 990,00 EUR fĂĽr ein Ticket ausgelobt – ganz offensichtlich scheint es selbst bei derartigen Preisen einen Markt zu geben.

Es ist schon spannend, wie unterschiedlich die Wertschätzung zwischen konservierter Musik auf CDs bzw. Downloads und Streamings auf der einen Seite und dem Live-Geschäft auf der anderen Seite ist. Mal losgelöst von Wiederverkäufer-Seiten wie Stubhub ist schon der “normale” Ticketverkauf mit ganz anderen Preisen versehen als eine CD. Das teuerste Eloy-de-Jong-Ticket kostet knapp 150 EUR (incl. Bonusleistungen wie “Meet & Greet”), während das eigentliche Album normalerweise nicht mehr als ein Zehntel davon kaufen darf.

Helene-Fischer-Fans sind ĂĽber das Preisangebot der Tickets den Forenbeiträgen zufolge offensichtlich “not amused”. Wenn man als Ehepaar der Helene-Fischer-Show beiwohnen möchte, muss man in etwa ein Monatsgehalt eines durchschnittlichen Arbeitnehmers hinlegen (wohl gemerkt auf einem “Zweitmarkt”, es handlt sich nicht um den “normalen” Ticket-Handel) – das fĂĽhrt offensichtlich zu “Irritationen”. Gleichzeitig zeigen solche Preise die Wertschätzung, die DER deutsche Superstar momentan sicherlich zurecht erfährt.

Wir von den Schlagerprofis meinen: Es ist immer ein Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage. Sobald niemand bereit ist, knapp vierstellige Eurobeträge fĂĽr ein Ticket hinzulegen, wird es auch niemand mehr anbieten. Vielleicht sollte die dem Livegeschäft erbrachte buchstäbliche Wertschätzung auch wieder im Tonträger- und Downloadgeschäaft Einzug halten – das wäre ein frommer Wunsch, der freilich wohl heutzutage nicht mehr realistisch gesehen in ErfĂĽllung gehen kann…

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ROLAND KAISER: Sein langjähriger Bassist DETLEF GOY wurde 70 Jahre alt 0

Bild von Schlagerprofis.de

ROLAND KAISER gratuliert seinem langjährigen Bassisten zum 70. Geburtstag

ROLAND KAISER teilt mit seinem legendären Kollegen UDO JĂśRGENS ein Schicksal: Bei seinen groĂźen Konzerten sind die meisten seiner Musiker deutlich jĂĽnger als er. Aber es gibt eine Ausnahme: DETLEF GOY. Der Bassist aus Berlin ist seit ĂĽber 35 Jahren an der Seite von ROLAND – und feierte am Wochenende seinen 70. Geburtstag, was ROLAND in seiner Insta-Story dazu bewegte, seinen Kollegen an die Seite zu nehmen und ihm herzlich zum 70. zu gratulieren – damit ist DETLEF genau so alt wie der KAISER himself – eine schöne Anekdote. 

DETLEF GOY war selber mal in der ZDF-Hitparade zu Gast

Bild von Schlagerprofis.de

Der 9. März 1981 wird DETLEF GOY wohl in ewiger Erinnerung bleiben. Er hatte damals einen alten Schulfreund wieder getroffen – und gemeinsam ersann man eine deutsche Version des Songs “The Sideboard Song (I’ve Got My Beer In The Sideboard Here)” von “Chas & Dave” (Charles Hodges & David Peacock). Offensichtlich spekulierte man auf Erfolg mit dem “Berlinern”, nachdem die GEBRĂśDER BLATTSCHUSS mit “Kreuzberger Nächte” groĂźen Erfolg hatten. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein groĂźer Erfolg wurde der Song nicht, obwohl er sicher originell war. Sicher war es nicht sonderlich hilfreich, dass MICHAEL GUTSCHE eine Strophe “vergessen” hatte – damals wurde bekanntlich im Fernsehen noch live gesungen, zumindest in der ZDF-Hitparade. DETELF GOY blieb Berufsmusiker, MICHAEL GUTSCHE wurde Chirurg und war 20 Jahre lang artig als Dr. GUTSCHE im JĂĽdischen Krankenhaus in Berlin tätig. – Eigentlich steht doch einem “Revival” des Duos “GUTSCHE & GOY” nichts mehr im Wege? Wir hätten nichts dagegen. Zumal ein Musiker der Band “PĂ„TSCH WĂ–RG” verdächtige Ă„hnlichkeit mit MICHAEL hat…

Auf jeden Fall finden wir es spannend, dass ein Sänger der ZDF-Hitparade so lange als Bassist von ROLAND KAISER tätig ist, so dass auch wir natürlich gerne sehr herzlich nachträglich zum runden Geburtstag gratulieren. 

Danke an HELGA SCHRĂ–DER zum Hinweis zu diesem Thema!

 

Folge uns:

VICKY LEANDROS: Drittes Elbphilharmonie-Konzert geplant 1

Bild von Schlagerprofis.de

VICKY LEANDROS: Nach wie vor gefragt wie eh und je

Die Nachfrage nach den Tickets der Konzerte von VICKY in der Hamburger Elbphilharmonie ist so groĂź, dass nun ein drittes Konzert der groĂźen KĂĽnstlerin in Planung ist: Auch am 24. März wird sich VICKY LEANDROS die Ehre geben, um ihren Abschied “einzuläuten”. Wie von Schlagerprofis.de HIER berichtet, startete VICKY ihre erste Deutschland-Tour im Herbst 1973 – genau 50 Jahre später wird dann hierzulande das Ende der groĂźen Tourneen eingeläutet, was viele mit groĂźer Wehmut erfĂĽllt.

In Hamburg ist die gebĂĽrtige Griechin offensichtlich nach wie vor besonders populär – gut möglich, dass auch das dritte Konzert schon bald wieder ausverkauft sein wird – gerade in der heutigen Zeit ist das ein Zeichen besonders groĂźer Beliebtheit, wenn man nicht wie “woanders” sich irgendwelche Ausreden einfallen lassen muss, warum Konzerte ausfallen, sondern vielmehr Zusatzkonzerte einplanen muss – groĂźes Kompliment an VICKY, aber auch an ihr Umfeld, mit dem es sich – ganz anders als das bei vielen anderen Stars der Fall ist – sehr gut kooperieren lässt. HIER noch mal die weiteren Tourtermine:

Bild von Schlagerprofis.de

 

Folge uns: