BERNHARD BRINK: Morgen erscheint seine neue Best-Of „Hits Hits Hits“ – Tracklist da 2

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK: Schlagertitan seit fast 50 Jahren

Als BERNHARD BRINK vor fast 50 Jahren anno 1972 seine erste Single „Bombenfest“ veröffentlichte, konnte noch niemand ahnen, was daraus fĂĽr eine langfristige Karriere werden wĂĽrde. Heute unvorstellbar – damals Fakt – die Plattenfirma schrieb ĂĽber ihren eigenen SchĂĽtzling auf der RĂĽckseite des Covers: „Ăśber ihn gibt es, wie er selbst sagt, nichts Besonderes zu berichten„. Manche Promoter sehen so eine Vorgehensweise bis heute als zielfĂĽhrend an. Wir hingegen finden es schon bemerkenswert, welche Karriere der Schlagertitan seitdem gemacht hat – also seit „ein Discjockey ein mehr aus SpaĂź produziertes Tonband zum Anlass nahm, ihn der Hansa Musik Produktion zu empfehlen„, wie auf der ersten Single zu lesen ist.

Hitkopplung der alten Plattenfirma

Bekanntlich hat BERNHARD BRINK 2021 die Plattenfirma gewechselt – hin zu TELAMO. Grund genug fĂĽr die ehemalige Plattenfirma Universal / Electrola, eine Hitzusammenstellung namens „Hits Hits Hits“ auf den Markt zu bringen, auf der allerdings in der Tat ein schöner Blick auf die Karriere von „BB“ geworfen werden kann. Inzwischen liegt auch die Tracklist vor:

  1. Alles braucht seine Zeit
  2. Frei und abgebrannt
  3. Fieber
  4. Du entschuldige, ich kenn dich
  5. Geh (eh‘ ich den Kopf total verlier‘)
  6. Domenica
  7. Lieder an die Liebe
  8. Blondes Wunder (Neuaufnahme 2001)
  9. Liebe auf Zeit (Neuaufnahme 2003)
  10. Ich wär so gern wie du (Neuaufnahme 2003)
  11. Du gehst fort
  12. Die Zeit heilt keine Wunden
  13. Heute habe ich an dich gedacht
  14. Alles durch die Liebe
  15. Caipirinha
  16. Super geile Zeit
  17. Sieben Tafeln Schokolade
  18. 100 Millionen Volt
  19. Mit dem Herz durch die Wand
  20. Ich gehe durch die Hölle für dich (Single Mix)
  21. Du hast mich einmal zu oft angesehen (Xtreme Sound Mix)
  22. Diamanten

Pressetext der Plattenfirma

Bernhard Brink ist und bleibt der Titan des Schlagers. Zwischen 1974 und 1981 war er mit insgesamt 12 Singles in den deutschen Charts vertreten. Sein bis heute größter Chart-Erfolg ist „Liebe auf Zeit“ auf Platz 13. Der Künstler erhielt in seiner fast 50-jährigen Karriere zahlreiche Auszeichnungen, wie die Goldene Stimmgabel, mehrere Smago-Awards und einen Gold-Award für sein 2003 erschienenes Best Of-Album. So ist es an der Zeit ihm ein neues Hit-Album zu widmen, mit seinen großen Erfolgen von 1974 bis heute. Auf „Hits Hits Hits“ sind insgesamt 22 seiner beliebtesten Songs und Duette versammelt.

Pressetext: Universal / Electrola

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Und sein schönster Song fehlt. „Danielle“ war, ist und wird fĂĽr mich immer mit Bernard Brink verbunden sein. Heute ist meine Danielle schon 41 Jahre alt.

JULI: 18 Jahre nach VĂ– gibt es Platin fĂĽr ihren Hit „Geile Zeit“ 1

Bild von Schlagerprofis.de

JULI: Sieger des Bundesvision-Song-Contests nun mit Platin veredelt

So langsam tauchen EVA BRIEGEL und ihre Jungs von JULI wieder auf – und die Vergangenheit schlägt weiterhin „perfekte Wellen“. Aktuelles Beispiel ist der Song „Geile Zeit“, der erstmals im November 2004 die deutschen Singlecharts stĂĽrmte. Im Februar 2005 war die Band mit genau diesem Song Sieger des ersten „Bundesvision Song Contests„, den STEFAN RAAB damals ins Leben rief – vielleicht kann man diesen Wettbewerb ja mal wiederbeleben. GroĂźe Freude: Nun gibt es Platin fĂĽr diesen Riesenhit – wir gratulieren herzlich!

 

Folge uns:

ANDREA KIEWEL: Quote von „Fernsehgarten on Tour“ schlechter als jede Fernsehgarten-Ausgabe 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Vielleicht sollte man den traditionellen Schlager doch nicht ganz aussparen?

Zugegeben – mit Verallgemeinerungen sollte man vorsichtig sein. Aber es ist schon ein klarer Trend, dass die Quote des Fernsehgartens immer dann schlechter wird, wenn man den Schlager ganz ausspart bzw. Pseudo-Schlager-Acts einlädt, die erst dann ihre Schlager-Leidenschaft entdecken, wenn man sonst keinen Erfolg hat. Ganz ohne traditionellen Schlageract war die Quote des „Fernsehgarten on Tour“ durchaus ordentlich – aber Fakt ist: Der Marktanteil war schlechter als der von ALLEN (!) Fernsehgärten der Saison 2022 – die Ăśbersicht dazu findet sich HIER. 

Marktanteil weit unter dem „normalen“ Fernsehgarten-Schnitt

Der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison ergab sich bei der Auftaktsendung im Mai – da waren es aber immerhin noch 15,8 Prozent. Und das war das einzige Mal anno 2022, dass die Quote unter 16 Prozent war. Am vergangenen Sonntag betrug der Marktanteil 14,4 Prozent – zugegeben, auch das ist eigentlich ein guter Wert. Aber es sind nun einmal 1,4 Prozent weniger als der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison 2022. Wir behaupten: Wenigstens so 1-2 „echte“ Schlageracts hätten durchaus das eine oder andere Prozent nach oben gerissen…

Was die Gesamtzahl der Zuschauer angeht, sieht es schon wieder etwas besser aus. Im Herbst sitzen einfach mehr Zuschauer vor der Glotze als im Sommer. 1,73 Mio. – das klingt ordentlich, liegt aber auch klar unter dem Fernsehgarten-Durchschnitt. 

Foto: ZDF, Marcus Höhn

 

 

 

Folge uns: