ROSS ANTONY: Sowohl Show als auch SAT1-Quiz Quotenenttäuschungen 1

Bild von Schlagerprofis.de

ROSS ANTONY: Falscher Sendetermin für „ROSS-ANTONY-Show“?

Nachdem BERNHARD BRINK mit einer Wiederholung spielend auf 13,5 Prozent Marktanteil gekommen ist, gab es am Samstag für ROSS ANTONY eine Enttäuschung – die Premiere seiner ROSS-ANTONY-Show brachte es leider nicht auf einen 2-stelligen Marktanteil. 273.000 Zuschauer und 8,2 % Marktanteil – da hat man sich vermutlich deutlich bessere Zahlen im MDR-Sendegebiet versprochen. (Die bundesweiten Zahlen liegen uns nicht vor).

Leider kann der ausstrahlende MDR nicht einmal ROSS‘ Namen richtig schreiben:

Bild von Schlagerprofis.de

Wir finden das gerade für diese Show schade, wollen aber hier auch nicht die Fakten verdrehen und so tun, als wäre die Show ein (Quoten-)Erfolg geworden. Dafür sind die Zahlen zu eindeutig. Dennoch wäre eine weitere Chance für das Format wünschenswert – möglichst dann nicht mit einem FreeESC und Dalli Dalli als Gegenprogramm…

Blieb versprochener Livegesang aus?

Zugegeben – WIR haben uns für den #FreeESC entschieden. Da wird zumindest in einer Liveshow live gesungen – es ist keine Vollplayback-Show, die vorher aufgezeichnet wurde. So was können wohl nur Privatsender – warum auch immer.

Gegenprogramm zu übermächtig

Überspitzt gesagt, musste ROSS ANTONY gegen sich selbst antreten. U. a. lief nämlich im Gegenprogramm der „#FreeESC“ von STEFAN RAAB. Und ROSS war zuständig für die Punktevergabe Englands. Gigantisch gut war die Einschaltquote der Jubiläumssendung von „Dalli Dalli“, moderiert von JOHANNES B. KERNER: 5,95 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauer bzw. 19,7 % Marktanteil sind wirklich gut (auf speziellen Wunsch, weil ja gewünscht war, mal zu durchleuchten, was andere Showmaster für Quoten holen).

Neues Vorabendquiz – Quoten im Sinkflug

Am vergangenen Montag startete die von ROSS ANTONY moderierte Quizshow „Rolling – Das Quiz mit der Münze“. Die Quoten waren zu Begeinn gut, danach aber leider im Sinkflug:

  • Montag: 890.000 (5,1 % Marktanteil)
  • Dienstag: 860.000 (4,6 %)
  • Mittwoch: 720.000 (4,0 %) 
  • Donnerstag: *Feiertag*
  • Freitag: 690.000 (3,8 %)

Mit anderen Worten hat die Show nach akzeptablem Beginn in Sachen Quote stetig nachgelassen. Die britische Showidee mag nett sein, aber die parallel laufenden Formate sind einfach viel beliebter. Die These, dass ROSS ANTONY jemand ist, der die Leute vor die Bildschirme lockt, ist zumindest in der vergangenen Woche leider nicht aufgegangen. Womöglich ist ein Überangebot an Medienpräsenz hier nicht hilfreich gewesen.

Ablenkungsmanöver BRO’SIS ein Rohrkrepierer?

Die Berichterstattung über das angebilche BRO’SIS-Comeback war bei all dem wohl auch nicht wirklich hilfreich, weil das sofortige Dementi von GIOVANNI ZARRELLA natürlich für alle Beteiligten unangenehm war – zugegeben auch für uns, die wir auf dine BILD-„Ente“ hereingefallen sind, allerdings natürlcih auch von Beginn an die Quelle sogar in der Schlagzeile angegeben haben.

Bis zum Jubiläumsalbum sind es noch ein paar Monate…

Womöglich sind die derzeit eher „mauen“ Quoten auch nur eine Momentaufnahme. Das große „ROSS“-Jubiläum wird ja erst im August gefeiert. Denkbar ist, dass dafür vielleicht sogar eine eigene SILBEREISEN-Show aus dem Hut gezaubert wird unter Bezugnahme ehemaliger BRO’SIS-Teilnehmerinnen und Teilnehmer, was natürlich KEIN BRO’SIS-Comeback wäre, sondern ein einmaliges Wiedersehen. Dieses Szenario erscheint uns durchaus wahrscheinlich…

Quelle: AGF/GfK, TV-Scope/Fernsehpanel D+EU

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Vielleicht liegt die doch enttäuschende Quote auch daran, das der richtige Schlager zurzeit nicht soviel zu bieten hat. Viele scheinen der Coverritis verfallen zu sein, besonders im Bereich der 80er. Mitch Keller. Und das aktuelle Lied von Laura Wilde klingt in den Keyboards eindeutig zu viel nach Alphaville. Warum ist es eigentlich nicht möglich, mal auf Giovanni Zarella zu verzichten. Der deutsche Schlager braucht keine italienische Version von „Ich will immer dieses Fieber spürn“. Das Original ist schon von der Musikalität her viel viel besser. Und man muss sich wieder Fragen, was solche Künstler wie Faso oder Ela dort zu suchen hatten. Mit solchen Künstlern erreicht man keine Massen. Ausserdem ist das ganze mal wieder kein Schlager sondern deutsche Pop-Musik oder auch Deutsch-Pop. Macht man bei Ross jetzt die gleichen Fehler wie bei Silbereisen? Sieht so aus.
    Da hilft es auch nicht wenn eine Ela sogar eine Chor-Ausbildung vorweisen. kann. Ihr Lied beginnt wie schon unendlich mal gehört mit einem ganz stupiden Rhytmus. Ehlich gesagt ist das noch noch nicht mal ein Rhythmus sondern einfach nur ein Geräusch. Wieso wurde nicht Ireen Sheer eingeladen? Sie feiert das 60igste Bühnenjubiläum und hat ein neues Video draussen. Ross hatte mit der Schlagerwelt mal eine echt gute Show, die auch eine Alternative zu Silbereisen war. Aber das scheint jetzt auch Vergangenheit zu sein. Die Show die im letzten Jahr an gleicher Stelle staftfand war eindeutig besser. War nicht auch der Frühling das Thema?Bei Faso und Ela kommt leider keine Frühlingsstimmung auf. Das Musikmaterial gibt es einfach nicht her. Schade.

    Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben − 4 =

ANDY BORG trotz starker Konkurrenz mit bärenstarken Quotenwerten 6

Bild von Schlagerprofis.de

ANDY BORG: Sein „Schlager-Spaß“ ist und bleibt eine „Quoten-Bank“

Die Konkurrenz war gestern mal wieder bärenstark: Fußball-Länderspiel Münsteraner Tatort, weitere Schlagershow und so weiter – und dennoch ging es quotenmäßig für den „Schlager-Spaß“ im vergleich zur letzten Sendung bergauf. Erneut kann man bundesweit und regional mehr als zufrieden sein.

  • 1,44 Mio. Zuschauer / 5,4 Prozent Marktantei (Vormonat 1,34 Mio. / 4,5 %) bundesweit
  • 476.000 Zuschauer / 9,6 Prozent Marktanteil (Vormonat 565.000 / 10,1 %) im SWR-Sendegebiet

Demnächst Eurovisionsshow

Inzwischen haben wir von weiteren Quellen gehört, dass der Schlager-Spaß demnächst als Eurovisionsshow gesendet wird. Bei dem berechtigten Erfolg – nach wie vor setzt ANDY BORG auf Ausgewogenheit bei den Gästen, nach wie vor wird bei ihm auch mal live gesungen, nach wie vor präsentieren die Stars auch mal andere Lieder als das, was auf ihren aktuellen Alben zu hören ist – das wird von den Fans honoriert.

Treue Fans

Bemerkenswert ist auch die Treue der Fans. Im Prinzip ist es fast egal, was gegen den Schlager-Spaß programmiert wird – die Fans schalten ein.

Gartenparty mit zufriedenstellenden Quoten

Trotz der großen Stars FLORIAN SILBEREISEN, MAITE KELLY und Co. konnte die von STEFANIE HERTEL moderierte Liveshow „Gartenparty“ nicht mit ANDY BORG mithalten, wobei auch da die Quotenwerte okay waren – bekannt sind allerdings hier nur die regionalen Werte. Im Sendegebiet des MDR gab es 10,5 Prozent Marktanteil – zweistellig ist natürlich okay. 320.000 Zuschauer haben im Sendegebiet zugesehen. Bei anderem Gegenprogramm wäre da vielleicht noch mehr drin gewesen.

Foto:© SWR/Kimmig/Kerstin Joensson

Folge uns:

ROLAND KAISER, MAITE KELLY, TONY MARSHALL u. a.: Heute smago!-Award Verleihung auf Sonnenklar TV 3

Bild von Schlagerprofis.de

ROLAND KAISER u. a. mit smago!-Award ausgezeichnet

Alle Jahre wieder… wird einer der bedeutendsten Schlagerauszeichnungen verliehen. Zuletzt meist zu Beginn eines Jahres wurde der smago!-Award in Berlin verliehen. Die Pandemie machte alles anders, und so hat man sich dazu entschieden, die Preise nicht im Rahmen einer großen Veranstaltung zu verleihen, sondern zu den Stars zu kommen und ihnen die Preise zu überreichen. Moderiert wird der Award von JAN KUNATH und VINCENT GROSS für den Sender Sonnenklar-TV.

ROLAND KAISER: Überreichung in einem Beliner Hotel

Große Freude für die Kollegen von smago.de: Diesmal hat es mit der Award-Überreichung an den großen ROLAND KAISER geklappt. Erstmals überhaupt wurde ROLAND KAISER mit dem Preis ausgezeichnet. ROLAND KAISER erzielt seinen Preis in einem Berliner Hotel.

THOMAS ANDERS: Preisüberreichung im Tonstudio von CHRISTIAN GELLER

Auch THOMAS ANDERS hat einen Award bekommen (übrigens ist Sangeskollege FLORIAN SILBEREISEN nicht unter den Ausgezeichneten – da darf man sich seinen Teil denken…). Jedenfalls traf JAN KUNATH den Schlagersänger im Koblenzer Tonstudio von CHRISTIAN GELLER, der ebenfalls in der Sendung zu sehen ist (und nach unserer Vermutung auch einen Award erhalten wird – ganz aktuell ist er ja wieder an der Chartsspitze mit den NO ANGELS).

NINO DE ANGELO: „Da steht ein Pferd auf’m Flur“

NINO DE ANGELO hat ein lupenreines Schlager-Comeback hingelegt. Grund genug, auch ihn auszuzeichnen. Er wurde auf seinem Pferdehof besucht – mal eine Location der etwas anderen Art.

TONY MARSHALL: Auszeichnung für sein Lebenswerk

Der große TONY MARSHALL wird ebenfalls zu sehen sein. Wie wir HIER berichtet haben, hat er ja sogar eine neue Single veröffentlicht – nach unserer Meinung ein extrem starker Song, der perfekt zu TONY MARSHALL passt und den er regelrecht verkörpert. Normalerweise wäre das klar ein Song, der auch in eine der ganz großen TV-Musikshows gehören würde. Sehr schön: Schon heute wird er mit einem „emotionalen Video“ zu sehen sein, auf das wir uns besonders freuen. TONY wurde im Kurhaus Baden Baden geehrt.

ANDY BORG: Gleich zwei Awards

Moderator und Schlagerstar – Grund genug, ANDY BORG mit gleich zwei Awards zu ehren. ANDY BORG wurde von VINCENT GROSS und JAN KUNATH in der Popstar Lounge des Penta Hotel Köpenicks begrüßt.

MELISSA NASCHENWENG: Auszeichnung auch von den Schlagerprofis

Bei der Auszeichnung von MELISSA NASCHENWENG haben gleich drei Portale mitgewirkt. Den „Arsch-in-der-Hose“-Award hat sich MELISSA verdient. Das findet nicht nur smago.de, sondern auch die Kollegen von schlager.de und eben wir. EIN Award von drei Schlagerportalen – das ist ziemlich einmalig und schon eine sehr besondere Auszeichnung, wie wir finden. Und wie selten es geworden ist, zu seiner kritischen Meinung standfest zu stehen, sieht man aktuell ja am Beispiel MARC MARSHALL, der nach sehr deutlichen Worten nun kleinlaut zurückrudert.

CARMEN NEBEL: Auch für sie ein smago!-Award

Spannend finden wir die Preisträgerin CARMEN NEBEL. Dass sie mit ihrer Show „Willkommen bei CARMEN NEBEL“ Musikgeschichte geschrieben hat, ist klar. Interessant ist aber, dass SIE einen smago!-Award bekommt, während Kollege FLORIAN SILBEREISEN nicht auf der Liste steht. Wir wiederholen uns: „Man kann sich seinen Teil denken“.

BERNHARD BRINK und IREEN SHEER IN Studioshow

Die Clips von ROLAND KAISER und seinen Kolleginnen und Kollegen mit den Verleihungen werden im Rahmen einer Studioshow ausgestrahlt. Zu Gast im Studio werden prominente Schlagerstars wie BERNHARD BRINK und IREEN SHEER sein. Auch ANNEMARIE EILFELD soll „am Start“ sein. – Zu sehen heute ab 22 Uhr auf Sonnenklar TV.

Folgende Stars werden in der von Sonnenklar-TV präsentierten Show zu sehen sein:

* Daniela Alfinito
* Amigos
* Thomas Anders
* Andy Borg
* Bernhard Brink
* Diana Burger
* Nino de Angelo
* DJ Ötzi
* Jürgen Drews
* Beatrice Egli
* Christian Geller
* Vincent Gross
* Dieter Hallervorden
* Helga Hilpert
* Roland Kaiser
* Maite Kelly
* Markus Krampe
* Mickie Krause
* Tony Marshall (mit einem sehr emotionalen Musikvideo)
* Melissa Naschenweng
* Carmen Nebel
* Kerstin Ott
* André Rieu
* Ramon Roselly
* Marianne Rosenberg
* Die Schlagerpiloten
* Frank Schöbel
* Ireen Sheer
* Ralph Siegel
* Frank Zander
Folge uns: