BILL RAMSEY: Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag! 0

Bild von Schlagerprofis.de

BILL RAMSEY: Sehr vielseitiger Musiker

Am 17. April 1931, auf den Tag genau heute vor 90 Jahren, wurde einer der populärsten Schlagersänger der 1950er und 1960er Jahre geboren. BILL RAMSEY ist aber viel mehr als ein Interpret hochkarätiger witziger Schlager, er ist auch ein begnadeter Jazz-Interpret mit einer tollen Stimme. Das besondere an ihm: Er verleugnet nichts, was er getan hat.

Geboren in den USA, mit 21 Jahren nach Deutschland gekommen

Am 17. April 1931 wurde BILL RAMSEI in Cinncinaty, Ohio, USA geboren. Mit 21 Jahren kam er als Soldat der US-Airforce nach Frankfurt am Main. Während seiner Schulzeit hatte er sich schon als Jazzsänger bewährt und seinen Vorbildern ELLA FITZGERALD und NAT KING COLE nachgeeifert – und diese Laufbahn setzte er in Deutschland fort. Er beteiligte sich an den deutsch-amerikanischen Jazzfestivals in Nürnberg und gastierte 1955 als erster amerikanischer Künstler beim deutschen Jazzfestival.

Universität der Popularmusik

Bei diesen Auftritten lernte er Kollegen wie PAUL KUHN und JAMES LAST kennen, der damals noch HANS hieß und sein Lieblingsinstrument, den Kontrabass, zupfte. ERNST MOSCH, der Egerländer vom Dienst, war auch mit von der Partie. Diese Musikrichtung, die der Konzertveranstalter FRITZ RAU einmal als „Universität der Popularmusik“ bezeichnete, war schon immer ein Tummelplatz für Künstler, die sich später als Schlagersänger bewährten. Mit Jazz machten sie ihre ersten wichtigen Erfahrungen. BILL RAMSEY schuf dadurch wesentliche Voraussetzungen für seine Vielseitigkeit.

Duch HEINZ GIETZ zum Schlager gekommen

Auf der Rhein-Main-Airforce-Base trat er mit einer Bigband auf, in Frankfurt gastierte er in amerikanischen Clubs. HEINZ GIETZ, den legendären Produzenten, lernte er im Jazzkeller der Main-Metropole kennen. Dort fanden berühmt-berüchtigte Sessions statt, an denen sich die Elite des Jazzfachs beteiligten. Mit dieser Musik war allerdings kein Geld zu verdienen. So ließ sich BILL RAMSEY von seinem Mitstreiter HEINZ GIETZ überreden, ins Schlagerfach zu wechseln. Die Idee sollte sich als sehr erfolgreich bewähren – BILL landete viele große Schlagerhits und startete 1958 ins Schlagerfach.

Große Schlagererfolge 1959 bis 1970

In den Jahren 1959 bis 1970 landete BILL RAMSEY Hits am Fließband, die bis heute sehr populär sind. „Souvenirs“, „Ohne Krimi geht die Krimi nie ins Bett“ und „Pigalle“ wurden zu echten Evergreens. Sehr gut angenommen wurden auch die Filme, in denen er mitwirkte. Schon 1955 wirkte er im PETER-ALEXANDER-FIlm „Liebe, Jazz und 1000 Schlager“ mit. Mit „Peter dem Großen“ würde er noch weitere Filme drehen, allen voran wird vielen der Name „Graf Bobby“ noch ein Begriff sein. Auch im Kino war BILL RAMSEY erfolgreich.

1970 Abkehr vom Schlager, zunächst Hinwendung zu Kinderliedern („Sendung mit der Maus“)

Bis 1970 produzierte BILL seine Schlagerplatten. Irgendwann fühlte er sich zu sehr auf die „Abteilung komisches Fach“ reduziert und hörte für viele Jahre (fast 20 Jahre) auf, Schlager zu veröffentlichen. Stattdessen konzentrierte er sich auf andere Projekte. So moderierte er die Kinderlieder-Sendung „Sing ein Lied mit Onkel Bill“. Es folgten die „Schlager für Schlappohren“. Auch bei der „Sendung mit der Maus“ wirkte er mit – gut 60 „Minutenlieder“ steuerte er für die bis heute beliebte Kindersendung bei. Später moderierte er auch für „Erwachsene“ („Talentshow“ und „Show ohne Schuh'“).

Am gleichen Tag wie JAMES LAST Geburtstag

Übrigens: Am heutigen 17. April hätte auch JAMES LAST Geburtstag gehabt. Vor 92 Jahren wurde der legendäre Orchesterchef geboren.

Musikalisch umtriebig

BILL RAMSEY blieb Zeit Lebens musikalisch umtriebig. Noch bis 2019 moderierte er die hr2-Radiosendung „Swingtime“. Im Jahr 2016 trat er in der HELENE-FISCHER-Show auf. Wir gratulieren BILL RAMSEY zum heutigen 90. Geburtstag sehr herzlich und wünschen ihm noch viele schöne Jahre bei hoffentlich guter Gesundheit.

 

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + 5 =

ANDREA KIEWEL & GIOVANNI ZARRELLA: Ausbaufähige Quoten ihrer Sonntags-Shows 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Fernsehgarten startet trotz prominenter Gäste mit weniger Zuschauern als sonst – Marktanteil okay

Als „KIWI“ (passend zum Spitznamen ganz in Grün gekleidet) gestern erstmals in der neuen Saison den Fernsehgarten eröffnete, sind wohl noch nicht alle Fans aus dem Winterschlaf erwacht. Gerade mal 1,43 Mio. Zuschauer saßen vor den Bildschirmen. Aber Obacht: Gestern durften wir uns nach langer Zeit mal über tolles Wetter freuen. Denkbar ist, dass viele Stammzuschauerinnen und -zuschauer diesmal das Kaiserwetter genutzt haben und KIWI „untreu“ geworden ist. Denn: Der Marktanteil von 14,8 Prozent kann sich durchaus sehen lassen, denn: Den letzten Fernsehgarten im Oktober 2020 sahen 1,9 Mio. Menschen – bei gleichem Marktanteil (14,8 Prozent).

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA: „Heimliche Helden“ noch nicht auf Kurs

Das neue von GIOVANNI ZARRELLA moderierte ZDF-Format „Heimliche Helden“ startete sehr durchwachsen. Die Millionengrenze konnte trotz vorheriger Werbung im Fernsehgarten nicht geknackt werden (880.000 Zuschauer), und der Marktanteil blieb einstellig (9 Prozent). Ebenfalls noch ausbaufähig: Beim jungen Publikum betrug der Marktanteil gerade mal 3,8 Prozent. Ob es daran liegt, dass die Fans GIOVANNI ZARRELLA vielleicht doch lieber als Sänger und Entertainer mögen als als Moderator, oder ob auch hier das Wetter eine Rolle gespielt hat, wird sich in den nächsten Wochen herausstellen.

Bild von Schlagerprofis.de

Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE  / DWDL. de

Foto: ZDF, Jana Kay

 

 

 

 

Folge uns:

ROSS ANTONY wird in seiner „ROSS ANTONY Show“ live singen (und singen lassen) 0

Bild von Schlagerprofis.de

ROSS ANTONY nimmt Publikumswünsche ernst

Zugegeben – damit haben wir nicht gerechnet. Medienberichten zufolge hat ROSS ANTONY nicht nur eine ausgewogene Gästeliste zusammengestellt (Schlagerprofis.de berichtete HIER), sondern gibt den Künstlerinnen und Künstlern sogar die Chance zum Livegesang. Offensichtlich war es sogar ROSS‘ persönlicher Wunsch, etwas Abwechslung in die ansonsten einschlägigen Gästelisten zu bringen und auch die Live-Performance zu zelebrieren. Dabei geht er sogar mit gutem Beispiel voran und wird selber live singen. Sollte das stimmen, können wir nur sagen: Kompliment – das ist aktuell eigentlich nur in einer anderen Musikshow möglich („Schlager-Spaß mit ANDY BORG“).

Show-Elemente kommen nicht zu kurz

Da das Wort „Show“ im Sendungstitel vorkommt, wird es in der Sendung auch Showeinlagen geben. Beispielsweise hat ROSS den Comedian MATZE KNOP eingeladen, der in die eine oder andere „Promi-Rolle“ schlüpfen wird. Auch eine Cheerleader-Gruppe („THE PEACHES“) wird für gute Unterhaltung sorgen. Das sind ja tolle Aussichten und wirklich ein Grund, einzuschalten.

MDR-Pressetext

Es ist Zeit für frischen Schlager, traumhafte Musik, frühlingshaften Partyspaß und es ist Zeit für eine neue Show „Die Ross Antony Show“! Schlagerstar und Entertainer Ross Antony begrüßt in der ersten Ausgabe seiner Musikshow bekannte Künstlerinnen und Künstler, tolle Musiker und Musikerinnen und natürlich auch Newcomer. Gemeinsam mit seinen Gästen möchte Ross Antony im Wonnemonat Mai so richtig Lust auf den noch jungen Frühling 2021 machen.

Quelle Pressetext: MDR

Foto: © MDR/Uwe Frauendorf

Folge uns: