NIK P.: Nach vier Jahren erscheint sein neues Album „Seelenrausch“ am 4. Juni 1

Nik P. Seelenrausch CD Cover

NIK P. meldet sich zurĂŒck – Album erscheint einen Tag vor der nĂ€chsten „Feste“ Show

Wenn FLORIAN SILBEREISEN am 5. Juni wieder zu einer „Feste“-Show lĂ€dt, ist anzunehmen, dass NIK P. ihn besuchen wird – zu offensichtlich ist das VÖ-Datum von dessen neuem Album „Seelenrausch“ gewĂ€hlt. NIK P. hat seine kreative Pause genutzt, um „14 neue Songs mit Tiefgang und Seele“ zu produzieren. Die Lieder werden sehr vielseitig klingen, die Inhalte sind sowohl leicht als auch mit Tiefgang. Das letzte Album des Österreichers erschien vor vier Jahren – nun startet er bei seiner neuen Plattenfirma Electrola / Universal wieder voll durch.

Single und Video „Wer teilt die Farben aus“ erscheint am 16. April

Schon am kommenden Freitag (16. April 2021) dĂŒrfen wir uns auf die neue Single von NIK P. freuen.

Bild von Schlagerprofis.de

Pressetext „Wer teilt die Farben aus?“

Über die neue Single von NIK P. informiert die Plattenfirma wie folgt:

Wer entscheidet eigentlich darĂŒber, was uns wĂ€hrend unseres Daseins auf Erden widerfĂ€hrt? Warum wird der eine von einem Schicksalsschlag heimgesucht, wĂ€hrend der andere ein sorgenfreies Leben genießen darf? Oder anders ausgedrĂŒckt: „Wer teilt die Farben aus“? Mit dieser intensiven Frage setzt sich der österreichische Singer-Songwriter Nik P. in seiner neuen, gleichnamigen Single auseinander.
Die erste Auskopplung aus seinem neuen Album „Seelenrausch“, das im Juni 2021 erscheinen wird, gewĂ€hrt einen Einblick in die Gedankenwelt eines gestandenen und leidenschaftlichen Allround-Musikers – ausgestattet mit einem hohen textlichen Anspruch auf der einen und der Leichtigkeit eines ausgewiesenen Hit-Giganten („Ein Stern 
 der deinen Namen trĂ€gt“, „Geboren um dich zu lieben“) auf der anderen Seite.
Nach 18 Alben in 20 Jahren zwischen 1997 und 2017 hatte sich der KĂ€rntner zuletzt eine kleine kreative Schaffenspause genommen. Jetzt meldet er sich mit seinem Album-Vorboten „Wer teilt die Farben aus“, eindrucksvoll zurĂŒck. Von Himmel hoch jauchzend zu Tode betrĂŒbt. Nachdenklich und doch voller Hoffnung. Ein Mann, der sich dem Leben und seinem Sinn stellt, weil er sich selbst noch die Antwort auf viele Fragen schuldig ist, wie aus dem tiefgehenden Songtext aus der Feder der Autorin Andrea Gutmann hervorgeht:
Wer teilt die Farben aus
FĂŒr das Bilderbuch des Lebens
Wer malt es fertig aus
Wenn’s mal nicht so gut gelingt
Nik P. komponierte auf diesen Text eine gefĂŒhlvolle und ausdrucksstarke Melodie und wirft in diesem Song nicht nur Fragen auf, sondern liefert auch Antworten – ohne dabei einen Anspruch auf AllgemeingĂŒltigkeit erheben zu wollen. In unserem Leben werden wir immer wieder damit konfrontiert, dass wir mit Situationen oder Schicksalen hadern. Die Frage „Warum passiert das ausgerechnet mir?“ dĂŒrfte sich jeder schon einmal gestellt haben. In „Wer teilt die Farben aus“ bringt Nik P. unser aller Dilemma schonungslos auf den Punkt, indem er die folgende Erkenntnis in die Welt hinaus schickt: „Das eigene Blatt zu wenden, oft fehlt der Mut. Und man vergibt die Chance, dass sich endlich etwas tut.“
Der erfolgreiche SĂ€nger und Komponist tritt mit diesem ergreifenden Popschlager-Titel erneut den Beweis an, dass auch tanzbare Songs starke Botschaften vermitteln dĂŒrfen, ja, sogar unbedingt sollten. „Der Schlager vertrĂ€gt heute viel mehr Input, als es sich viele KĂŒnstler zutrauen. Ich war immer ein Musiker, der progressiver denkt“, verrĂ€t der Österreicher. Nik P. ist diesem Ansatz mit „Wer teilt die Farben aus“ treu geblieben. Ein Song mit klarem Statement, der hervorragend in diese schwierige Zeit passt – ungewollt wohlgemerkt, da die Lyrics bereits 2018 auf seinem Tisch gelandet waren. Nun teilt er die mannigfaltigen Farben des Lebens mit seinen Fans. Ehrlich. Sensibilisierend. Und voller Lust aufs Leben. Nik P. ist da 
 um zu leben.

Tracklist

Die Tracklist liest sich spannend. Bei einigen Titeln wird schon die Neugier geweckt – „Mit dir schlafen“ – so explizit geht es sonst nicht zwingend im deutschen Schlager zu. Und das „Himbeereis“ kannten wir ja sonst in Kombination mit dem FrĂŒhstĂŒck – nun wird ein Zusammenhang zu „One Night Stands“ gebracht. – Tiefsinnig geht es sicher in Liedern wie „Manche sterben jung“ zu – gerade in der Schlagerszene haben wir da ja leider den einen oder anderen sehr traurigen Fall zu beklagen. Das sind die 14 neuen Lieder von NIK P.:

  1. Wer teilt die Farben aus?
  2. Da, um zu leben
  3. Seite an Seite
  4. Die Sterne stehen gut
  5. Du bist immer noch hier
  6. Der Clochard
  7. Weil du liebst wie du lebst
  8. Kann ich der Mann sein, von dem du trÀumst?
  9. Es kann das GrĂ¶ĂŸte sein
  10. Mit dir schlafen
  11. Das Meer, der Wind und du
  12. Himbeereis und One Night Stands
  13. Deine Art
  14. Manche sterben jung

Pressetext Album „Seelenrausch“

Bild von Schlagerprofis.de

Auch ĂŒber das neue Album von NIK P. gibt es seitens der Plattenfirma Informationen:

Musik ist bekanntlich Balsam fĂŒr die Seele. Doch es gibt eine Steigerung! Und fĂŒr diese sorgt ab sofort Nik P., der mit Hilfe der 14 Songs seines neuen Albums einen regelrechten „Seelenrausch“ bei den Menschen auslöst. Der Österreicher möchte seinen Beitrag dazu leisten, das bewusste (Er)leben wieder in unser aller Leben zurĂŒckzuholen – und das in all seinen Facetten. Von zutiefst zweifelnd bis gnadenlos optimistisch. Mal inspirierend nachdenklich, mal animierend leichtfĂŒĂŸig. Ohne als Weltverbesserer, sondern als Mensch in Erscheinung treten zu wollen, der sich seiner Verantwortung bewusst ist. Wer den neuen Tönen von Nik P. lauscht, erhĂ€lt ohne Umschweife einen Einblick in die Seele dieses facettenreichen Singer-Songwriters.
Ein KĂŒnstler, der die Sprache, die MusikalitĂ€t und nach 18 Alben in 20 Jahren (zwischen 1997 und 2017) die Erfahrung mitbringt, um diese Werte mit seinen neuen Songs, die so vielseitig sind, wie das Leben selbst. Seine Lyrics und Melodien sind Statements und offenbaren all das, was ihn im tiefsten Inneren seines Herzens bewegt. Nik P. Er ist und bleibt Musiker mit Leib und Seele.
Wir sind Feuer und wir leuchten
Über Grenzen schon als Kind
Wir wollen die Wunder des Lebens verstehen
Und wozu wir geboren sind
„Ich vermisse im Schlager oft diesen Anspruch an die Songtexte. NatĂŒrlich soll er eine gewisse Leichtigkeit mitbringen, aber er vertrĂ€gt heute viel mehr Input, als ihn sich viele KĂŒnstler zutrauen“, verrĂ€t der KĂ€rntner, der mit „Seelenrausch“ sein erstes Studioalbum seit vier Jahren herausbringt und damit seine kleine kreative Schaffenspause beendet, wie der Musiker bestĂ€tigt: „Jetzt fĂŒhle ich mich wieder fit und gereift, neue Songs zu prĂ€sentieren, die ich ursprĂŒnglich 2020 veröffentlichen wollte.“ Dass sich die Fans etwas lĂ€nger gedulden mussten, hatte natĂŒrlich mit der Corona-Situation zu tun, die Nik P. auf seinem Album ganz bewusst nicht thematisiert: „Ich wollte Lieder schreiben, die ernste, freche und fröhliche Inhalte vermitteln, ohne meine Fans mit der Pandemie zu nerven.“
Vielmehr gewĂ€hrt er einen Einblick in die Gedankenwelt und Seele eines gestandenen sowie leidenschaftlichen Allround-Musikers. Nik P. wirft bewegende Fragen auf, weit ĂŒber aktuelle Entwicklungen hinaus – und er liefert auch Antworten, etwa mit Hilfe seines ersten Album-Vorboten „Wer teilt die Farben aus“. In unserem Leben werden wir immer wieder damit konfrontiert, dass wir mit Situationen oder Schicksalen hadern. Die Frage „Warum passiert das ausgerechnet mir?“ dĂŒrfte sich jeder schon einmal gestellt haben. In diesem Song bringt der Vollblutmusiker unser aller Dilemma schonungslos auf den Punkt, indem er die folgende Erkenntnis in die Welt hinaus schickt: „Das eigene Blatt zu wenden, oft fehlt der Mut. Und man vergibt die Chance, dass sich endlich etwas tut.“
Obwohl das Album unĂŒberhörbar mit inhaltlichem Tiefgang zu punkten weiß, gelingt Nik P. eindrucksvoll der Spagat, ernsten Themen mit der entsprechenden melodischen Untermalung die Leichtigkeit zu verleihen, die seinen Fans ein LĂ€cheln auf die Lippen zaubert. Genau dieses GefĂŒhl vermittelt auch der Titel „Da um zu leben“ – eine ergreifende Hymne an das Leben. In den vergangenen Jahren hat sich der erfolgreiche Musiker mit vielen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen weltweit beschĂ€ftigt. Sein eindringlicher Appell: „Wir sind auf der Welt, um zu leben – und was tun wir? Wir zerstören unsere Erde. Das Lied ist ein Statement, sich darauf zu besinnen, warum wir eigentlich hier sind.“
Wie die Lyrics dieses intensiven Titels offenbaren, lohnt sich ein Blick hinauf zur Sonne, denn „sie schenkt dir WĂ€rme und Licht. Und wer du bist, weiß sie nicht. Woran du glaubst, wen du liebst. Was du nimmst oder gibst. Die Sonne scheint fĂŒr alle gleich“. Ähnlich berĂŒhrend kommt „Manche sterben jung“ daher, einer von vielen Titeln, die aus der Feder des leidenschaftlichen SĂ€ngers und Songwriters stammen. Der besondere Song ist einerseits eine Hommage an viel zu frĂŒh von uns gegangene Idole wie Elvis Presley, John Lennon, Amy Winehouse oder Falco und andererseits ein gut gemeinter Rat, sich auf das zu besinnen, worauf es in unserem endlichen Leben wirklich ankommt – auch wenn „das Leben zu verstehen nicht immer leicht ist“.
Sowohl mit diesem Titel als auch mit „Der Clochard“ tritt Nik P. den Beweis an, dass er ein KĂŒnstler ist, der nicht davor zurĂŒckschreckt, auch in die etwas progressivere Richtung zu komponieren. Über sĂ€mtlichen Songs von „Seelenrausch“ schwebt allerdings die Grund auf positive Botschaft, die Zeit auf Erden bestmöglich zu genießen, auch mal Risiken einzugehen und bewusst zu leben. Augenzwinkernd nutzt Nik P. in „Himbeereis und One Night Stands“ die Chance auf „heiße Liebe zum Dessert“, indem er aufkommende Zweifel sofort mit der Zeile „Warum nicht gleich hier und jetzt!“ wegwischt. Ausrufezeichen!
Einfach fallen lassen: Diese so lebensbejahende Eigenschaft liegt dem Songtext zu „Mit dir schlafen“ zugrunde, der uns in Erinnerung ruft, wie wichtig und schön es doch ist, diesen einen Moment in vollen ZĂŒgen auszukosten – ohne an das Morgen zu denken. Schließlich ist es nicht selten so, dass etwas Großes ganz klein beginnt, wie der KĂ€rntner in dem charmant getexteten Lied „Was Großes beginnt“ veranschaulicht.
Was Großes beginnt immer ganz klein
Erst war der Flug zum Mond nur Zahlenspielerei
Was Großes beginnt immer ganz klein
Ein Flirt könnt‘ die große Liebe sein
Jeder hat einmal klein angefangen, auch ein gewisser Nikolaus Presnik, der 1997 mit seinem DebĂŒtalbum „Gebrochenes Herz“ auf der BildflĂ€che erschien. Nur ein Jahr spĂ€ter erreichte er die Herzen der Schlagerfans mit „Ein Stern (
 der deinen Namen trĂ€gt)“ – bekanntlich nicht zum letzten Mal, denn der Ohrwurm avancierte 2006 in einer gemeinsamen Version an der Seite von DJ Ötzi zum Jahrhunderthit. Fast 25 Jahre nach seinen ersten Schritten auf der großen BĂŒhne gilt Nik P. lĂ€ngst als gestandener KĂŒnstler – ausgestattet mit einem hohen textlichen Anspruch auf der einen und der Leichtigkeit eines ausgewiesenen Hit-Giganten auf der anderen Seite.
Vielseitig talentiert, geerdet und mutig zugleich gelingt ihm mit „Seelenrausch“ einmal mehr die Balance aus Schlager, Pop, Rock’n’Roll und Balladen zum TrĂ€umen. „Die Zeit hat sich auch in der Musik verĂ€ndert, man produziert heute anders als frĂŒher. Auch ich habe mit meinem Produzenten am Sound gearbeitet. Das Publikum ist mit dem modernen Schlager mitgewachsen. GrundsĂ€tzlich habe ich aber versucht, da zu bleiben, wo meine Wurzeln liegen.“
Da er sich diesbezĂŒglich immer treu geblieben ist, darf Nik P. mit Fug und Recht die These aufstellen, die fast seinen gesamten musikalischen Werdegang geprĂ€gt hat und die nun in Form eines Songs Teil seines neuen Albums ist: „Die Sterne stehen gut“. Auch wenn seine Kritiker behaupten mögen, dass „ich einfach nicht von den Sternen lassen kann“, lĂ€sst er es sich nicht nehmen, die Sterne fĂŒr seine treuen Fans musikalisch gesehen erneut vom Himmel zu holen. Damit schließt sich der Kreis und symbolisiert die enorme Bandbreite des vorliegenden Albums.
Oder um es mit einigen seiner nun insgesamt 19 Albumtitel auszudrĂŒcken: „Der Junge mit der Luftgitarre“ hat sich sein HĂ€ndchen fĂŒr lausbĂŒbisch-augenzwinkerndes Songwriting bis heute bewahrt, bringt mit seinem „Löwenherz“ echte GefĂŒhle zum Vorschein und spricht „Ohne wenn und aber“ die Dinge an, die ihn bewegen. Nik P. ist eben Musiker mit Leib und Seele, der im Rahmen der Produktion zu seinem ersten Album seit vier Jahren einen ungeahnten und hochansteckenden „Seelenrausch“ erlebt hat, den er nun mit seinen Fans teilt.

Quelle Pressetexte: Electrola / Universal

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

1 Kommentar

  1. Ein sehr viel besserer Schlager/Schlagerpop-KĂŒnstler aus Österreich als Dj Ötzi. Dj Ötzi wirkt fĂŒr mich immer etwas billig. FĂŒr mich hat Ötzi den Charme eines Mallorca SchlagersĂ€ngers.
    Der Hit „Einen Stern der deinen Namen trĂ€gt“ ist von Nik P. komponiert worden. Wer wird damit in Verbindung gebracht, Dj Ötzi. Auch starke Titel Hundertmal und Geboren um Dich zu lieben. Guter Auftritt mit Geboren um Dich zu lieben 2019 bei der Starnacht in der Wachau und 2014 im ZDF Fernsehgarten. Dazu gibt es ein Video nur mit Nik P. Warum es dazu auch noch ein gemeinsames Video mit Dj Ötzi gibt ist ein RĂ€tsel. Absolut ĂŒberflĂŒssig. Nik P. Ist bei diesem Song stark genug, da braucht es keinen Dj Ötzi. Dj Ötzi ist in meinen Augen ein Abstauber der zum Teil auf Kosten von Nik P. Erfolge einfĂ€hrt.

    Martin

HELENE FISCHER: Das sagt die Plattenfirma zum 8. Nummer-1-Album „Rausch“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Auch Plattenfirma Ă€ußert sich zum Nummer-1-Album

Nachdem wir gestern gewohnt aktuell ĂŒber HELENEs tollen Erfolg „Platz 1 der Albumcharts“ berichten konnten, hat sich offensichtlich die Plattenfirma dazu gemeldet. Das ist uns erst jetzt aufgefallen – letztlich ist es aber nur die offizielle BestĂ€tigung dessen, was wir ohnehin selbst ermittelt haben – dennoch sind die Statements interessant, das natĂŒrlich nicht ohne Deppen-Genderei auskommt. Spannend ist, dass lt. Auskunft der Plattenfirma HELENE FISCHER schon jetzt auf Platz 2 der Jahrescharts steht. Ob ihr einmal mehr das KunststĂŒck „Album des Jahres“ gelingt? Aber: Die Konkurrenz (ADELE, ABBA u. a.) „schlĂ€ft nicht“. Wir drĂŒcken die Daumen. 

Text der Plattenfirma zum Nummer-1-Album

Helene Fischer erobert mit “Rausch” direkt Platz 1 der Albumcharts

Auch mit ihrem neuen Album “Rausch” hat Helene Fischer wieder direkt Platz 1 der Offiziellen Deutschen Albumcharts erobert! Es ist das achte Album, mit dem der  gefeierten SĂ€ngerin, Songwriterin und Entertainerin hierzulande der Sprung an die Chartspitze gelingt. Eine sensationelle Bestmarke, die einmal mehr unterstreicht, dass Helene Fischer zu den außergewöhnlichsten KĂŒnstler:innen ihrer Generation gehört!

Nicht nur mit dem erneuten Platz 1 setzt sie ihre Erfolgsgeschichte fort, die Pop-Ikone feiert mit “Rausch” noch weitere Rekorde: Es ist der erfolgreichste Album-Start des Jahres 2021 und rollt so spĂ€t im Jahr das Feld von hinten auf: Nach nur einer Woche steht “Rausch” schon auf Platz 2 der Jahrescharts, gefolgt von ihrem eigenen Album „Die Helene Fischer Show – Meine schönsten Momente“ auf Platz 3. Dieses stieg heute, ebenso wie das Album “Helene Fischer”, erneut in die Top 100 ein!

Fast auf den Tag genau 10 Jahre seit ihrer ersten Spitzenplatzierung („FĂŒr einen Tag“, 28.10.2011) ist Helene Fischer ganz oben in den Charts – und hat die letzte Dekade musikalisch geprĂ€gt wie niemand sonst – national und international! Insgesamt fĂŒhrte sie in dieser Zeit 5 x die Album-Jahrescharts an. Die heutige Chartspitze beschert Helene Fischer außerdem die sagenhafte Gesamtbilanz von  32 x Platz 1 in den Charts! Ihre erste Single-Auskopplung “Vamos a Marte” mit Latin-Pop-Superstar Luis Fonsi markiert einen weiteren Meilenstein:

Es ist der erfolgreichste Single-Chart-Entry in Helene Fischers Karriere! “Vamos a Marte” schoss direkt auf Platz 2 und hat bereits weltweit ĂŒber 25 Millionen Streams generiert. Alle drei offiziellen Singles aus “Rausch” – “Vamos a Marte”, “Volle Kraft voraus” und “Null auf 100” – haben die Single-Charts erobert und sind immer noch in den Top 100 vertreten. Was fĂŒr ein grandioser Auftakt fĂŒr das nĂ€chste Kapitel – Helene Fischer ist zurĂŒck und das mit voller Kraft!

„Rausch“ ist Helene Fischers bisher persönlichstes Werk. Sinnlicher, kĂ€mpferischer und aufregender als je zuvor, prĂ€sentiert sie ein Album fĂŒr die Seele und die Sinne. Helene Fischer hat viele der neuen Songs mitgeschrieben und -komponiert. Ein Album, so intensiv und leidenschaftlich, so berauschend schön und mitreißend – und eine Aufforderung sich mutig ins Leben zu stĂŒrzen, zu lieben, zu lachen und Augenblicke bewusst zu erleben.

Tom Bohne, President Music Domestic Universal Music Deutschland: „Helene ist ein echtes PhĂ€nomen: mega-kreativ, mega-erfolgreich und mega-sympathisch. Und so setzt sie auch mit dem achten Nummer 1 Album ‚Rausch‘ wieder neue MaßstĂ€be. Helene ist so authentisch, so nah und so wahrhaftig wie nie zuvor. Mit inzwischen 32 Wochen auf Platz 1 der Album-Charts ist Helene ein Fixstern am deutschen Musikhimmel und strahlte noch nie heller als in diesem Moment. Herzlichen GlĂŒckwunsch, liebe Helene, zu diesem gigantischen Erfolg.“

Frank Briegmann, Chairman & CEO Universal Music Central Europe und Deutsche Grammophon: „Rausch ist Helenes achtes Studioalbum auf der Nummer 1 in den Album Charts. Sie spielt auch damit in ihrer eigenen Liga, und wir freuen uns sehr, das Team an ihrer Seite zu sein. Herzlichen GlĂŒckwunsch zu dieser neuen Nummer 1 und zum erfolgreichsten Albumstart des Jahres von deinem gesamten Universal Music Team, liebe Helene.“

 

Wer mehr ĂŒber die Geschichte hinter dem Album und die Entstehung erfahren möchte, kann sich die ZDF Dokumentation “Im Rausch der Sinne”, die am vergangenen Samstag ausgestrahlt wurde, in der ZDF Mediathek ansehen. Helene Fischer setzt mit “Im Rausch der Sinne” neue kĂŒnstlerische MaßstĂ€be. Jeder Song wird auf besondere Weise kunstvoll und aufregend inszeniert. Durch den high-end produzierten Musikfilm mit persönlichen Geschichten fĂŒhrt Helene Fischer selbst.

Quelle: Universal
Folge uns:

Update: CHRISTIN STARK: Heiratsantrag an MATTHIAS REIM beim Schlagerbooom? 0

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIN STARK: Emotionaler Moment vor einem Jahr beim „Schlager-JubilĂ€um“

Vor einem Jahr gab es aus allseits bekannten GrĂŒnden KEINEN Schlagerbooom. Stattdessen gab es ein „Schlager-JubilĂ€um“, bei dem wie so oft MATTHIAS REIM eine Rolle spielte. Vor einem Jahr ebenfalls mit dabei: CHRISTIN STARK. Es wurden an jenem Abend Clips eingespielt von MATTHIAS REIM, MARIE REIM und JULIAN REIM, in denen CHRISTIN „geherzt“ wurde, was die SĂ€ngerin offensichtlich und ungespielt sehr gerĂŒhrt hat – insbesondere die damaligen Worte von MATTHIAS REIM (siehe auch HIER): 

Sie hat selbst mich dazu gekriegt – ich bin immer ein Familienmuffel gewesen – dass ich anfange, Familie zu genießen. Das ist ihr Werk. 

Ominöse Videobotschaft

Wer diese Vorgeschichte kennt, kommt ins GrĂŒbeln. Ganz offensichtlich wird es einen neuen Song von CHRISTIN STARK geben. Der soll am heutigen Samstag erscheinen. Nur – wir finden noch nichts. WĂ€re der Song „normal“ erschienen, hĂ€tten wir uns vielleicht keine großen Gedanken gemacht – aber so…: diese merkwĂŒrdige GeheimniskrĂ€merei – kennen wir das nicht? Ist da vielleicht etwas „im Busch?“ Ganz offensichtlich wird der neue Song von CHRISTIN STARK (vermutlich mit dem Titel „Rock mein Herz“, wobei der Songtitel eventuell etwas abweicht) ja beim Schlagerbooom prĂ€sentiert. Aber: Er wird vor der Sendung unter Verschluss gehalten (kurzzeitig soll er bei MPN irrtĂŒmlich schon veröffentlicht gewesen sein) und CHRISTIN war am Freitag nicht vor Ort. Was mag dahinterstecken? Im Vorfeld der VÖ sagt sie selbst: 

Mein neuer Song ist nur noch einen Herzschlag entfernt. Glaubt mir – ich freue mich wahnsinnig, wenn ihr meinen neuen Song am kommenden Samstag endlich hören könnt. Es ist nicht einfach nur ein Song, es ist viel mehr – bleibt gespannt!

Freudige Überraschung beim Schlagerbooom?

Nun sind ja die Inszenierungen bei Sendungen von FLORIAN SILBEREISEN legendĂ€r. Wir erinnern uns an den „ĂŒberraschenden“ Auftritt von MARINA MARX bei den Schlagerchampions – legendĂ€r ihr Backstageausweis, der vermutlich irrtĂŒmlich eingeblendet wurde. Wir Schlagerprofis haben ca. eine Stunde ihren Auftritt angekĂŒndigt, die SĂ€ngerin hingegen wusste von nichts – nee isss klar. Viel anrĂŒhrender war da natĂŒrlich der Heiratsantrag von STEFAN MROSS an seine ANNA-CARINA. Moment – Heiratsantrag? Das war doch so schön – könnte man das nicht wiederholen? Vielleicht diesmal anders herum? Also die Frau macht dem Mann einen Antrag? Das kĂ€me doch bestimmt gut an. Nur – welches Paar kĂ€me da in Frage…? 🙂 🙂 – Zitat: „Es ist nicht einfach nur ein Song, es ist viel mehr…

Kurioser Plattenfirmenwechsel

Also wenn CHRISTIN STARK ihrem MATTHIAS heute Abend einen Heiratsantrag machen sollte – wir halten das fĂŒr möglich -, ist ihr Wechsel der Plattenfirma erst recht „kurios“. Wir erinnern uns: Aktuell ist CHRISTIN bei Sony Music unter Vertrag, angeblich wechselt sie zu Electrola und wĂ€re damit dann bei einer anderen Plattenfirma als ihr Mann Verlobter Freund. Aus unserer Sicht macht es keinen Unterschied – beide großen Firmen sind mit Verlaub gleich „erstaunlich“ im Marketing, so dass man CHRISTIN nur wĂŒnschen kann, dass sie mit diesem Wechsel keinen Fehler gemacht hat. 

Update: 

Nun kennen wir die HintergrĂŒnde – Kind Nummer 7 (aus der Sicht von MATTHIAS) ist da, und CHRISTIN STARK und MATTHIAS REIM sind seit dem 14. April 2020 miteinander verheiratet. So etwas muss man natĂŒrlich im Rahmen einer Samstagabendshow kundtun :)… – so wissen wir schon, wer in 20 Jahren dann „Newcomer des Jahres“ sein wird, ohne je ein Album aufgenommen zu haben – drĂŒcken wir schon jetzt mal die Daumen dafĂŒr. Das „Rock’n’Roll-Baby“ wird sicher seinen Spaß haben, wenn CHRISTIN STARK und MATTHIAS REIM gemeinsam auf Tour gehen….

Folge uns: