HEINO: Aberwitzige Posse um Titel seines Programms durch Intervention des DĂŒsseldorfer BĂŒrgermeisters beigelegt Kommentare deaktiviert fĂŒr HEINO: Aberwitzige Posse um Titel seines Programms durch Intervention des DĂŒsseldorfer BĂŒrgermeisters beigelegt

Heino Weniger ist mehr Akustik

HEINO: DĂŒsseldorfer „Tonhalle“ stört sich an seinem Programmtitel „Deutscher Liederabend“

Der deutsche HeimatsĂ€nger HEINO ist eine Ikone. Es gibt wohl kaum einen Deutschen, der den blonden Barden mit dem Markenzeichen „Sonnenbrille“ nicht kennt. Immer wieder erfindet sich der SĂ€nger neu, in den vergangenen Jahren war er sogar als RocksĂ€nger unterwegs. Toll: Die Rocker-Szene hatte keinerlei BerĂŒhrungsĂ€ngste mit HEINO – im Gegenteil, er wurde zumindest nach unseren Beobachtungen warmherzig in die „Rocker-Familie“ aufgenommen, das konnten wir klar beim Konzert in der Oberhausener Turbinenhalle feststellen.

Umbenennung seiner Tournee

Eigentlich hatte HEINO geplant, mit großem Orchester auf Tour zu gehen. Motto: „HEINO goes Klassik„. Da momentan aber kurz- bis mittelfristig nicht absehbar ist, wann wieder Konzerte in großem Rahmen mit großem Orchester möglich sind, wurde der Titel der Tour geĂ€ndert – in „ein deutscher Liederabend“. Genau das war lt. Medienberichten Anlass fĂŒr die Tonhalle DĂŒsseldorf, die Plakatierung mit Werbung fĂŒr das Konzert unterbinden zu wollen, weil man sich an diesem Begriff gestört habe.

DER SPIEGEL zitiert eine Sprecherin der Tonhalle mit den Worten (Achtung, das ist nicht der „Postillion“, das ist kein Scherz, sondern soll wirklich so gesagt worden sein): »Wir stören uns an dem etwas tĂŒmelnden Untertitel«.

„StĂ€dtische RĂ€ume sind kein Ort fĂŒr Hetze“

Es kommt noch besser. Das Management von HEINO sei lt. SPIEGEL auf eine (wie sich inzwischen herausgestellt hat nicht einmal final verabschiedete) stĂ€dtische Richtlinie hingewiesen worden: „StĂ€dtische RĂ€ume sind kein Ort fĂŒr Hetze„. Wir erinnern uns: Es geht um den Begriff „ein deutscher Liederabend“.

Von 18 Konzerthallen haben 17 keine Probleme mit dem Begriff

GlĂŒcklicherweise wird HEINOs Manager HELMUT WERNER mit dem Hinweis zitiert, dass von 18 Konzerthallen 17 keinen Probleme mit dem Begriff „Ein deutscher Liederabend“ hĂ€tten.

Womöglich ein Toleranz-Problem?

Kommen wir zum Anfang des Artikels: Veranstaltungsorte wie die Turbinenhalle haben nicht mal im Traum Gedankenspiele gehabt zu sagen: „HEINO passt nicht zu uns“ – dafĂŒr ist man dort viel zu tolerant. Wer aber meint, „etwas Besseres“ zu sein, hat womöglich ein Problem damit, einen deutschen so genannten SchlagersĂ€nger in einer ehrwĂŒrdigen Halle auftreten zu lassen. Da sind Anglizismen natĂŒrlich hipper.

Auf den Livestream „Bilder einer Ausstellung“ wird mit „Save the Date“ hingewiesen. Nach eigener Logik wĂ€re vermutlich die Begrifflichkeit „Merken Sie sich den Termin“ rassistisch gewesen? Hat man womöglich einen Grund gesucht, HEINO nicht in der Tonhalle auftreten zu lassen?

„Italienische Galanacht“ kein Problem

Der SPIEGEL zitiert den Tonhallen-Intendanten wie folgt: „Es geht hier um die Bezeichnung eines Liederabends als deutsch. Das bezieht sich dann auf die Form des Konzerts und nicht auf den Inhalt.« Das sei fachlich wie politisch nicht korrekt. Man habe in der Tonhalle auch keine deutschen Symphoniekonzerte, wenn nur Brahms und Beethoven gespielt werde.“ Ein interessantes Statement – wie sich dann die am 14.10. stattfindende italienische Galanacht (nicht einmal eine Woche nach HEINOS Konzert stattfindend) erklĂ€ren lĂ€sst, wĂ€re mal spannend zu hinterfragen.

MAX RAABE singt „Lieder der 20er und 30er Jahre“

FĂŒr den 13. September 2021 ist ein Konzert mit MAX RAABE in der Tonhalle geplant. Was den geneigten Hörer erwartet, ist auf der Webseite der Tonhalle zu finden – Zitat: „mit alt-geliebten und neu entdeckten Liedern aus den 1920er- und 1930er-Jahren.“ NatĂŒrlich ist es vollkommen abstrus und dĂ€mlich, Lieder nur deshalb zu entwerten, weil sie z. B. in den 1930er Jahren entstanden sind. – Nur: Interessant ist, dass diese AnkĂŒndigung bei der Tonhalle genau so wenig Probleme verursacht wie die „italienische Galanacht“. Nur der „deutsche Liederabend“ geht den Verantwortlichen zu weit.

BĂŒrgermeister schaltet sich ein

Ob die Tonhalle ihr Image mit derartigen Diskussionen aufgewertet hat, möge jeder fĂŒr sich entscheiden. Jedenfalls wollte DĂŒsseldorfs OberbĂŒrgermeister STEPHAN KELLER (CDU) diese Posse offensichtlich nicht mit seiner Stadt in Verbindung gebracht wissen und hat interveniert. Immerhin er hat messerscharf erkannt, dass der Begriff  „ein deutscher Liederabend“ keine nationalistische oder Ă€hnliche Tendenz erkennen lasse.

HEINO ist gebĂŒrtiger DĂŒsseldorfer

Dass ausgerechnet die Tonhalle in DĂŒsseldorf derartige Diskussionen vom Zaun bricht, ist fĂŒr HEINO gleich doppelt Ă€rgerlich, weil er schließlich in DĂŒsseldorf geboren wurde und dort lange Zeit beheimatet war (also, wenn man dieses böse Wort „beheimatet“ ĂŒberhaupt sagen darf). In seiner Autobiografie „Mein Weg“ schreibt er recht ausfĂŒhrlich ĂŒber schöne Jahre in seiner Heimatstadt – dass ihm ausgerechnet sein „Heimspiel“, wenn man es so sehen will, so madig gemacht wird, wĂ€re Ă€rgerlich fĂŒr den Barden, wenn der nicht auch gleichzeitig absolut selbstironisch ist und oft auch ĂŒber den Dingen stehend. Immerhin hat der OberbĂŒrgermeister ja eingelenkt.

Interessant wĂ€re zu wissen, ob der Kabarettist DIETER NUHR, der ebenfalls demnĂ€chst in der Tonhalle zu Gast ist, diese Posse als „gefundenes Fressen“ zum Thema machen wird…

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

MARY ROOS: Ohne PE WERNER hÀtte es ihre Autobiografie nie gegeben 0

Bild von Schlagerprofis.de

MARY ROOS: Sie bestand auf PE WERNER als Autorin

Ein Buch mit der autorisierten Biografie von MARY ROOS – das wĂ€r’s doch! – So haben nicht wenige Schlagerfans viele lange Jahre „gedacht“. Denn wer kann schon auf eine derart abwechslungsreiche, langjĂ€hrige, vielfĂ€ltige Karriere zurĂŒckblicken und dabei eigentlich keine eigenen Skandale produzieren (na ja, fĂŒr ihre Ehegatten konnte MARY ja nur bedingt etwas). Eurovision, Pariser Olympia, Songfestival Rio, Auftritte mit Superstars von PETER USTINOV bis MARLENE DIETRICH und fĂŒr all das trotz vieler gemeinsamer Tourneen KEIN Preis von DIETER THOMAS HECK? Das schafft nur eine: MARY ROOS.

PE WERNER schrieb das Buch auf

„Biografie? Die schreibt PE WERNER!“ – soll MARY „bestimmt“ haben – merke:

Wenn’s die PE nicht macht, gibt’s kein Buch.

Wer MARY kennt, weiß, dass sie, wenn sie etwas sagt, es auch so meint. Folglich war klar: Nur PE WERNER kam als Autorin in Frage – keine schlechte Wahl, insbesondere angesichts dessen, dass sie gerne mal AusflĂŒge von der Schriftsprache in das gesprochene Wort wagt (Beispiel „Cash in der TĂ€sch“). Wie es sich genau verhalten hat, hat PE WERNER heute auf ihrer Facebook-Seite geschrieben. Wir danken ihr herzlich fĂŒr die Abdruckgenehmigung:

PE WERNER ĂŒber ihre TĂ€tigkeit als Autorin der Biografie von MARY ROOS:

Bevor wir uns beim nÀchsten Konzert am 04.11.22. in der Stadthalle Leonberg wiedersehen, gilt es ein Ereignis zu feiern!

Und zwar die Neuerscheinung dieses Buches. Ich will Euch kurz berichten, wie’s dazu kam. Im Dezember 2020 klingelte mein Telefon und Mary Roos sprudelte, der Rowohlt Verlag wolle ihre Biografie veröffentlichen, sie habe den ZustĂ€ndigen dort erklĂ€rt: „die schreibt Pe Werner!“
Ich traute meinen Ohren nicht als Mary sagte: „Ich hab denen gesagt, wenn’s die Pe nicht macht, gibt’s kein Buch!“ Nun hatte ich den Salat 😂Nein sagen war nich‘!
Ich verehre Mary schon seit Jahren, schĂ€tze ihre Sangeskunst und Vielseitigkeit als KĂŒnstlerin, ihren Humor und ihr großes Herz und habe in der Vergangenheit mit großer Freude Songs fĂŒr sie geschrieben. Beim Songschreiben geht es ja darum, den Interpretinnen und Interpreten auf den Leib zu schreiben. Der Song muss passen wie ein maßgeschneidertes KostĂŒm. Jetzt sollte es aber ein ganzer Schrankkoffer voll Maßgeschneidertes sein!
Ich wusste ehrlich gesagt im ersten Moment nicht, ob mir das gelingen wĂŒrde, sagte aber beherzt JA und so trafen wir uns im Januar 2021 zum ersten Mal bei Mary. Ich reiste mit 1000 Fragen im Kopf und einem AufnahmegerĂ€t bewaffnet nach Hamburg und fragte Mary fortan Löcher in den Bauch.
Dann fing ich an zu schreiben. Es war herausfordernd und aufregend, wussten wir doch beide nicht, ob Mary gefiele, was ich ihr in den Mund legte. Das erste Kapitel war geschrieben und an Mary gemailt und ich wartete ungeduldig auf Marys Reaktion darauf. Stunden spĂ€ter erst kam ihr erlösender Anruf: genauso hatte sie sich ihre Autobiografie vorgestellt. Ich hatte genau den Tonfall getroffen, den Mary sich gewĂŒnscht hatte. Unterhaltsam im Plauderton, aber auch schonungslos offen, wenn es um die seelischen SchrĂ€glagen ging. So wollte Mary ihr Leben erzĂ€hlen!
Ein ganzes Jahr hat es gedauert, dieses lange Berufsleben zu Papier zu bringen. Mir persönlich half dieses Schreiben ĂŒber die Corona-Leere und das Nichtauftreten können. Ich war und bin dankbar fĂŒr diese Erfahrung. Sie gab meinen Tagen Struktur: aufstehen, frĂŒhstĂŒcken, schreiben, mit Mary telefonieren, schreiben, essen, schlafen.
Das Jahr verging, 2022 brach an und im FrĂŒhjahr diesen Jahres beendete ich den letzten Satz.
Ich möchte diese Möglichkeit nutzen und Mary auch auf diesem Weg DANKE sagen fĂŒr das Vertrauen, dass sie in mich gesetzt hat. Wir haben beim Entstehen dieses Buches miteinander gelacht und geweint und viel zu viel gegessen 😂 Es war eine intensive Reise durch 65 Jahre Leben und Arbeiten einer AusnahmekĂŒnstlerin.
Wie schön, dass unser Baby jetzt das Licht der Welt erblickt, am 18.10.2022 beim Rowohlt Verlag.
Folge uns:

SEMINO ROSSI-Konzert in BĂŒhl: „Ausverkauft“ – manchmal ist weniger mehr! 2

Bild von Schlagerprofis.de

SEMINO ROSSI: BeflĂŒgelt Tourabsage den Vorverkauf seiner anderen Konzerte?

Zugegeben: Das BĂŒrgerhaus BĂŒhl ist nicht die Kölnarena. Und dennoch ist der Vermerk „ausverkauft“ vor einer Veranstaltung eine Erfolgsgeschichte, die belegt, dass der Veranstalter gut geplant hat. Und in einer vollen Halle vor 1.000 Leuten zu spielen, ist vielleicht auch fĂŒr alle Beteiligten schöner als in einer riesengroßen Arena vor nicht einmal 2.000 Leuten zu spielen, wenn die KapazitĂ€t bei vielleicht 15.000 Menschen liegt. Vor diesem Hintergrund muss man nicht nur SEMINO ROSSI, sondern auch dem Veranstalter artmedia ein Kompliment machen, in diesen schwierigen Zeiten schon vor Veranstaltungsbeginn „ausverkauft“ vermelden zu können. 

Prominentes Umfeld: EVA LUGINGER, ROSANNA ROCCI, NEON u. a. 

Nun muss man natĂŒrlich sagen, dass auch die weiteren Konzertmusiker durchaus prominente Namen haben und auch Fans anziehen – und sei es nur, um auf das Event aufmerksam zu machen. Beispielsweise wurden wir auf die ausverkaufte Veranstaltung durch die Instagram-Story von EVA LUGINGER aufmerksam. Die beliebte österreichische SĂ€ngerin gibt sich am 8. Oktober in BĂŒhl ebenso die Ehre wie die Jungs von NEON aus dem Ruhrgebiet, die gerade ihren ersten Charterfolg feiern können. 

Ebenfalls mit dabei ist ROSANNA ROCCI, die bekanntlich mit SEMINO ein Duett aufgenommen hat und das bestimmt prĂ€sentieren wird. ROBIN LEON und NADIN MEYPO dĂŒrfen auch nicht fehlen, wenn es am 8. Oktober in BĂŒhl heißt: „SEMINO ROSSI live“. 

 

Folge uns: