FLORIAN SILBEREISEN: Sehr durchwachsene Quoten der „Schlagerchampions“-Wiederholungen 2

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: Wird der „Klüngel“ bei der Besetzung vom Publikum abgestraft?

Schon bei der Erstausstrahlung gab es nicht nur von uns Kopfschütteln über die Besetzung der letzten „Feste“-Shows von FLORIAN SILBEREISEN „Schlagerchampions“. Angesichts des Namens der Show sollte man eigentlich die erfolgreichsten Stars des vergangenen Jahres einladen. Die erfolgreichste Sängerin des Jahres war in Österreich MELISSA NASCHENWENG. Eingeladen wurde… HANNAH. Der größte Schlagererfolg in Österreich war „Marie“ von ALLE ACHTUNG. Eingeladen waren die DRAUFGÄNGER, diesen Titel zu singen. Dazu die „Nichte von“ SASHA, der „Sohn von“ DANIELA ALFINITO – das war vielleicht dann doch too much.

Schon Erstausstrahlung mit unterdurchschnittlicher Quote

Schon die Erstausstrahlung der „Schlagerchampions“ hatte eine ernüchternde Einschaltquote und scheiterte sogar an der 5-Millionen-Marke. Eigentlich dennoch eine akzeptable Einschaltquote – aber alles ist relativ – erst recht, wenn man bedenkt, dass KAI PFLAUME zuletzt 4-mal in Folge die 6-Millionen-Marke knacken konnte – in Corona-Zeiten kein Wunder. PFLAUME engagiert aber auch keine bezahlten Statisten als Publikum und lädt die immer gleichen Gäste ein, sondern setzt auf Authentizität.

Wiederholung bei zwei Sendern mit schlechten Einschaltquoten

Auch die Wiederholungen der Shows konnten – anders als das in früherer Zeit der Fall war – nicht wirklich punkten. Im MDR ist es für FLORIAN SILBEREISEN-Verhältnisse schon ungewöhnlich: einstelliger Marktanteil und weniger als 300.000 Zuschauer im Sendegebiet – das ist nicht wirklich ein Erfolg: 298.000 Zuschauer schalteten den MDR ein, was einem Marktanteil von enttäuschenden 9 Prozent entspricht. Beim SWR war es noch bitterer – dort ist die Zielgruppe weit größer, dennoch schalteten dort in absoluten Zahlen 300.000 Zuschauer ein, was beim SWR einem Marktanteil von gerade mal 5,4 Prozent entspricht.

ANDY BORG hat es vorgemacht…

Zu Jahresbeginn hat der SWR am 9. Januar eine Wiederholung der „schönsten Momente“ vom „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ präsentiert und damit deutlich bessere Quoten erzielen können als FLORIAN SILBEREISEN mit seinen Schlagerchampions. Wir vergleichen einfach mal das, was vergleichbar ist. Im Januar gab es eine WIEDERHOLUNG der „Schönsten Momente des Schlager-Spaßes“ mit ANDY BORG. Es schauten 502.000 Menschen zu. Die Wiederholung der Schlagerchampions sahen wie gesagt beim SWR 300.000 Menschen an. Noch Fragen?…

Foto: Das Erste / Jürgens TV / Dominik Beckmann

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Das Problem ist Michael Jürgens. Ein weiteres Ärgernis ist der Umstand, das der MDR als verantwortlicher Sender so etwas zulässt. Eine Rückkehr von Klubbb333 wäre sinnvoll und bei den Fans bestimmt erwünscht. Habe vor kurzem nochmal den Schlagerboom von 2016 gesehen. Florian, Jan und Christooh passen einfach wie die Faust aufs Auge. Bin der Meinung eine weitere Zusammenarbeit von Thomas Anders und Florian Silbereisen sollte es nicht geben. Genauso merkwürdig war die Verleihung des Preises an Sarah Lombadi. Es war doch glaube ich die Single des Jahres? Egal. An der Stelle hätten für mich Vincent Gross oder der Schlagertitan Bernhard Brink stehen müssen. Das grosse Debakel ist aber auch die Tatsache das immer mehr Popmusik Einzug hält. Vorallem man hört immer auf der Komponistenseite ganz oft den Namen Christian Geller. Wo bitte sind solche Künstlerurgesteine wie Patrick Lindner, Claudia Jung oder eine Ireen Sheer. Ireen Sheer feiert in diesem Jahr 60 Jahre Bühne und hat eine neue Single veröffentlicht. Ireen Sheer muss im nächsten Jahr dabei sein. Alles andere wäre Verarschung. Aber da dem MDR ja die Meinungem der Fans und Zuschauer egal zu sein scheinen, wird auch bei den nächsten Schlagerchampions ein Michael Jürgens schalten und walten wie er will. Besserung eher nicht in Sicht.

    Martin

  2. HALLO FINDE DAS RICHTIG TOLL MIT ANDY ER IST UND BLEIBT DER BESTE MODERATOR DER HERZEN SEINE SHOW SCHLAGERSPASS MIT ANDY IST SUPER UND FUER JEDEN ETWAS DABEI ANDY IST FUER JEDEN SPASS ZU HABEN SEINE LIEDER SIND TOLL ANDY MACH WEITER SO WIR DEINE FANS STEHEN ZU DIR PASS AUF DICH AUF BLEIB GESUND BIS BALD GRUESSE AUS LUXENBURG AUCH AN BIRGIT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 2 =

WILLI HERREN ist tot 0

Bild von Schlagerprofis.de

WILLI HERREN: Medien berichten über seinen Tod

Leider erreicht uns eine weitere traurige Nachricht. Der ehemalige Lindenstraßen-Star ist laut übereinstimmenden Medienberichten im Alter von nur 45 Jahren verstorben. WILLI HERREN wurde zunächst als Schauspieler bei der Lindenstraße bekannt, wurde später aber auch als Entertainer und Sänger populär. Stetige mediale Aufmerksamkeit erfuhr WILLI u. a. durch die Teilnahme an „Trash“-Formaten wie „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“, „RTL-Promiboxen“, „Ich bin ein Star – lasst mich wieder rein“, „Promi Big Brother“ und „Sommerhaus der Stars“. 2020 wirkte er noch einmal in der Lindenstraße in einer Gastrolle mit.

2-mal in den deutschen Singlecharts

Auch als Sänger im Partybereich machte sich WILLI einen Namen und trat bei großen Events auf. Mit zwei Songs schaffte er es sogar in die deutschen Singlecharts, u. a. mit „So gehen die Gauchos“, einem umgetexteten Kinderlied, das auf den Gewinn der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM 2014 anspielte. Am heutigen 20. April 2021 wurde WILLI tot in seiner Wohnung aufgefunden. Möge WILLI HERREN in Frieden ruhen.

Folge uns:

BARBY KELLY, Schwester der KELLY-Family, mit 45 Jahren verstorben 0

Kelly Family 25 years later

Trauer bei der KELLY FAMILY

Große Trauer bei der KELLY-FAMILY: BARBARA ANN KELLY, eine Schwester der KELLY-FAMILY, ist im Alter von nur 45 Jahren nach kurzer Krankheit verstorben. „BARBY KELLY“ spielte vor vielen Jahren in der Band Percussion und Gitarre und wirkte noch auf dem Album „La Patata“ mit, zog sich aber schon 2000 aus der Öffentlichkeit zurück. Musikalisch wirkte sie zuletzt beim Album „25 years later“ mit (Song „Break Free“).

Instagram-Account wohl nicht persönlich gepflegt

Um Fakeprofilen vorzubeugen, wurde für BARBY KELLY bei Instagram vor einem Jahr ein Profil angelegt, das laut Medienberichten von Bruder JOEY KELLY gepflegt worden sein soll. BARBY soll aufgrund psychischer Probleme nicht mehr öffentlich aufgetreten sein. Die Familie und ihre Geschwister zeigen sich in tiefer Trauer. Möge BARBY KELLY in Frieden ruhen.

Folge uns: