DIETER BOHLEN: Warum ist sein DSDS-Aus so unwürdig? 1

Bild von Schlagerprofis.de

DIETER BOHLEN hört bei DSDS auf – aber warum wird sein Abschied so unwüdig begangen?

Schon seit einigen Tagen ging durch die Medien, dass DIETER BOHLEN bei DSDS (und auch beim „Supertalent“) aufhört. Zunächst klang das so, als hätte der Poptitan aus freien Stücken beschlossen, in „Casting-Rente“ zu gehen. Schon schnell wurde aber bekannt, dass er offensichtlich „gegangen wurde“. Augenscheinlich will RTL das Format runderneuern – Motto: Wenn Kanzlerin und Nationaltrainer wechseln, muss auch der ähnlich lange „im Amt befindliche“ Poptitan seinen Hut nehmen.

Übergabe an „starke Nachfolger“

Im Alleingang (ohne DIETER BOHLEN) hat RTL über die Personalie berichtet und darüber berichtet, dass „an starke Nachfolger“ übergeben werde. Bis heute hat DIETER BOHLEN sich selbst zu seinem „Rauswurf“ (so muss man es wohl werten) nicht geäußert.

Spekulation über die Gründe

Die Gründe des „DSDS-Bebens“ sind wohl vielfältig. Neben im Sinkflug befindlicher Einschaltquoten sollen auch finanzielle Gründe eine Rolle gespielt haben. Ob der Quotensinkflug nicht auch an unfassbaren Jurybesetzungen liegt – die unqualifizierten „Juryurteile“ dieses Jahres tun ja fast schon körperlich weh – man weiß es nicht… – Das Medienportal DWDL orakelt, dass man das RTL-Image generell verändern will.

Wie „Wetten dass…?!“ ohne Gottschalk

Nur selten gelingt es, ein TV-Format erfolgreich zu übergeben. Z. B. hat der Wechsel der Moderation von „Wetten, dass…?!“ von FRANK ELSTNER zu THOMAS GOTTSCHALK recht gut funktioniert – das lag aber womöglich darin, dass die Show ursprünglich vom Konzept, von ihrer Idee her getragen hat. Mit GOTTSCHALK wurde sie so etwas wie eine Personality-Show, so dass niemand mehr an seinen Erfolg heranreichen könnte.

Und was passiert, wenn man die Moderation der ZDF-Hitparade jemandem gibt, der den Job nur bekommt, weil der vorher bei RTL war, sieht man auch – immerhin ging es 11 Jahre lang gut, aber zur alten Größe konnte das Flaggschiff nie wieder wachsen.

Sargnagel für die Show?

Eins ist klar: Bei DSDS war DIETER BOHLEN der Platzhirsch, er setzte der Sendung seinen Stempel auf. Sein Juryurteil war meist ausschlaggebend. Will RTL das wirklich einfach wegwischen? Offensichtlich ja…

Regelmäßig befristeter Arbeitsvertrag?

Das „Schweigen des BOHLEN“ ist spannend. Denkbar ist ja durchaus, dass er rechtliche Schritte erwägt. Die Kollegen vom Inkompetenz-Center führen nämlich einen interessanten Aspekt auf: Seit vielen Jahren wurde der „Jahresvertrag“ mit DIETER BOHLEN verlängert – diesmal nicht. Das Inkompetenz-Center schreibt dazu u. a.: „Die juristische Wertung könnte hier unter Umständen zum Ergebnis kommen, dass hier regelmäßig ein befristeter Arbeitsvertrag abgeschlossen wurde.

Juristisches Nachspiel – oder doch Abschiedsgala?

Interessant ist der unterschiedliche Umgang der Privatsender und der öffentlich-rechtlichen Sender mit ihren „Helden“. Während CARMEN NEBEL nach gut 17 Jahren mit einer Abschiedsgala verabschiedet wurde, wird DIETER BOHLEN, der noch länger bei RTL für DSDS stand, einfach sang- und klanglos „abserviert“. Ob BOHELN jemand ist, der sich das so gefallen lässt, darf mit Spannung beobachtet werden – auch die letzten Live-Shows mit dem Poptitan in der Jury werden sicherlich „anders als sonst“…

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Eine einzige kurze Nachricht in Explosiv kam über das Aus von Dieter Bohlen bei DSDS, dann nichts mehr. Er wird tot geschwiegen. Kein Mitarbeiter bei RTL hat den Mut ein Bedauern auszudrücken, wo bleibt Frauke Ludowig und all die anderen? Man hat ihnen einen Maulkorb verhängt, wenn nicht schriftlich, so genügt schon die Angst vor Rausschmiss. Toller Arbeitgeber RTL!

WILLI HERREN ist tot 0

Bild von Schlagerprofis.de

WILLI HERREN: Medien berichten über seinen Tod

Leider erreicht uns eine weitere traurige Nachricht. Der ehemalige Lindenstraßen-Star ist laut übereinstimmenden Medienberichten im Alter von nur 45 Jahren verstorben. WILLI HERREN wurde zunächst als Schauspieler bei der Lindenstraße bekannt, wurde später aber auch als Entertainer und Sänger populär. Stetige mediale Aufmerksamkeit erfuhr WILLI u. a. durch die Teilnahme an „Trash“-Formaten wie „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“, „RTL-Promiboxen“, „Ich bin ein Star – lasst mich wieder rein“, „Promi Big Brother“ und „Sommerhaus der Stars“. 2020 wirkte er noch einmal in der Lindenstraße in einer Gastrolle mit.

2-mal in den deutschen Singlecharts

Auch als Sänger im Partybereich machte sich WILLI einen Namen und trat bei großen Events auf. Mit zwei Songs schaffte er es sogar in die deutschen Singlecharts, u. a. mit „So gehen die Gauchos“, einem umgetexteten Kinderlied, das auf den Gewinn der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM 2014 anspielte. Am heutigen 20. April 2021 wurde WILLI tot in seiner Wohnung aufgefunden. Möge WILLI HERREN in Frieden ruhen.

Folge uns:

BARBY KELLY, Schwester der KELLY-Family, mit 45 Jahren verstorben 0

Kelly Family 25 years later

Trauer bei der KELLY FAMILY

Große Trauer bei der KELLY-FAMILY: BARBARA ANN KELLY, eine Schwester der KELLY-FAMILY, ist im Alter von nur 45 Jahren nach kurzer Krankheit verstorben. „BARBY KELLY“ spielte vor vielen Jahren in der Band Percussion und Gitarre und wirkte noch auf dem Album „La Patata“ mit, zog sich aber schon 2000 aus der Öffentlichkeit zurück. Musikalisch wirkte sie zuletzt beim Album „25 years later“ mit (Song „Break Free“).

Instagram-Account wohl nicht persönlich gepflegt

Um Fakeprofilen vorzubeugen, wurde für BARBY KELLY bei Instagram vor einem Jahr ein Profil angelegt, das laut Medienberichten von Bruder JOEY KELLY gepflegt worden sein soll. BARBY soll aufgrund psychischer Probleme nicht mehr öffentlich aufgetreten sein. Die Familie und ihre Geschwister zeigen sich in tiefer Trauer. Möge BARBY KELLY in Frieden ruhen.

Folge uns: