DIETER BOHLEN: Fast 34 Jahre altes MODERN TALKING Album wieder in den Charts 4

Bild von Schlagerprofis.de

DIETER BOHLEN: Das ist rekordverdächtig

Im Jahr 1987 erschien das fĂĽnfte Album von MODERN TALKING: „Romantic Warriors„. Damals groĂź doppelseitig beworben:

Bild von Schlagerprofis.deBild von Schlagerprofis.de

Damals mit „TV-Start“ in Sendungen wie „Formel 1“, „Na sowas extra“ und „Spielbude“. Das hat immerhin fĂĽr einen Platz 3 gereicht (die ersten 4 Alben holten dreimal die „1“ und einmal die „2“). Eine neue Vinylausgabe des Albums hat es tatsächlich eigentlich ganz ohne groĂźe Werbung möglich gemacht: Nach fast 34 Jahren sind MODERN TALKING wieder in den Charts. Da ist auch Platz 92 ein super Erfolg.

Album im Original vergleichsweise schwach platziert

Kurioserweise läutete das Album „Jet Airliner“ das vorĂĽbergehende Ende von MODERN TALKING ein, danach erschien noch ein Album – und dann war erst mal fĂĽr rund zehn Jahre „Pause“. Dass ausgerechnet jetzt das Album ein „Comeback“ erfährt – Respekt!

Versuch eines neuen Sounds wohl misslungen

Mit dem fĂĽnften MODERN-TALKING-Album hat DIETER BOHLEN Fanberichten zufolge experimentiert und neue ungewohnte Sounds ausprobiert (z. B. „Blinded By Your Love“) – das kam bei den Fans aber nicht so gut an wie der gewohnte Sound von Liedern wie „Jet Airliner“.

Vergleich mit den NO ANGELS hinkt

Man könnte nun sagen – auch die NO ANGELS sind nach rund 20 Jahren mit „Daylight“ wieder in den Singlecharts vertreten gewesen – auch das ist natĂĽrlich ein fantastischer Rekord – nur: Die Promo fĂĽr das Produkt war natĂĽrlich eine ganz andere als die Werbung fĂĽr das fĂĽnfte Album von MODERN TALKING.

DIETER BOHLEN steht nach wie vor fĂĽr Erfolg

Ein bisschen haben wir ja schon ein schlechtes Gewissen, dass unser Bericht, dass die aktuelle RAMON-ROSELLY-Single nicht DIETER BOHLEN als Produzent ausweist, wohl von einigen dahingehend verstanden wurde, dass es eine Trennung gegeben habe. Das haben wir nicht gesagt – wir vermuten eher, dass der Meister selber eben zum Produktionszeitpunkt auf den Malediven verbracht hat und dann den Mann benannt hat, der ohnehin der Kopf hinter seinen Produktionen ist.

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

4 Kommentare

  1. Was redet ihr da fĂĽr einen schwachsinn, neue sounds im 5. Album ausprobieren ???
    So ein blödsinn, was soll man zu so einem kommentar noch sagen, ich als alter fan des modern talking sounds der 80ger der die zeit intensiv durchlebt wundert sich über einen so desolaten kommentar des schreiberlings hier
    Der nicht die leiseste ahnung hat. Oh man was ist bloss in dieser flairlosen boulevard presse los wo leute sitzen die null ahnung haben,
    Uaaaah …

  2. Das Album war verglichen mit den ersten vier Alben etwas ‚experimenteller‘ vom Sound her. „You And Me“ und „Blinded By Your Love“hatte man so noch nicht gehört, eine reine Klavierballade wie „Like A Hero“ gab es so auch noch nicht, und den zweiten Chorus in „Operator Gimme 609“ nicht nach oben sondern nach unten okaviert einzusingen war auch ein neues Stilmittel.

  3. Will mich hier mal beim Autor bedanken. Ohne diesen Artikel wären diese „neuen“ Veröffentlichungen der alten Modern Talking Alben wahrscheinlich komplett an mir vorbei gegangen. Der Kontakt zu anderen Fans wie frĂĽher, die einen darauf aufmerksam gemacht hätten, ist bei mir einfach nicht mehr vorhanden und schwer enttäuscht bin ich von amazon, naja nicht wirklich, aber eben irgendwie schon, da kam gar nix wo ich sonst alles mögliche vorgeschlagen bekomme zu ähnlichen oder gleichen Dingen die ich da mal gekauft habe. Und irgendwelche Best Ofs oder sonstige Veröffentlichungen von Anders/Bohlen der letzten Jahre hab ich bei amazon durchaus erworben.
    Ich musste jetzt leider feststellen dass viele der „neuen“ LPs bereits ausverkauft sind, bzw. fast nur noch zu erhöhten Preisen (gegenĂĽber beispielsweise bei amazon) bei ebay zu haben sind. Ich vermute mal dass das vielleicht auch der Grund fĂĽr den Chartseinstieg bei der letzten Veröffentlichung ‚Romantic Warriors‘ ist. Nicht nur die Fans, sondern auch alle die damit ein kleines Geschäft machen wollen (keine Kritik, nur eine Feststellung) haben das Album bei Veröffentlichung gekauft und offenbar reicht eine relativ niedrige Anzahl verkaufter Alben (limitierte StĂĽckzahl) heutzutage die Album-Charts zu entern. In den 80ern wären sie damit möglicherweise nur „unter ferner liefen“ gelandet.
    Die obige Meinung zum Album von Jochen teile ich im ĂĽbrigen, ich finde auch dass ‚Romantic Warriors‘ schon ein klein wenig anders klingt als die anderen 80er Alben von Modern Talking aber dennoch tolle Lieder drauf sind, wie ‚You and me‘, ‚Charlene‘ oder ‚Don‘ t worry‘. Mein persönlicher Album Favorit ist ĂĽbrigens das zweite ‚Let‘ s talk about love‘.
    WeiĂź eigentlich zufällig jemand ob eine Veröffentlichung des sechsten und quasi letzten 80er Jahre Albums ‚In the Garden of Venus‘ auch noch ansteht? Damit wären sie ja quasi erst komplett.

MATTHIAS REIM: Mit „Blaulicht“ sogar ein Aspirant fĂĽr die Single-Charts 1

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Neue Single „Blaulicht“ offensichtlich ein Treffer

Das wird MATTHIAS REIM freuen – nach dem schönen 2. Platz mit „Matthias“ in den Albumcharts kristallisiert sich heraus, dass er mit der Single „Blaulicht“ einen Treffer gelandet hat. Okay, die Ballermann-Radiocharts sind nicht zwingend der MaĂźstab ALLER Dinge – aber dort steht er klar auf Platz 1 der angesagten Hits – siehe HIER. Aber in den offiziellen Single Trending Charts eine Duftmarke zu setzen – das ist fĂĽr einen Schlager nicht selbstverständlich. MATTHIAS ist es tatsächlich gelungen – in der aktuellen Liste steht er auf Platz 7, wie man HIER nachlesen kann. Nach wie vor ist „MATZE“ also offensichtlich auch bei Single-Käufern angesagt – wir gratulieren!

Gerne hätten wir eine schöne Rezension zum Album gemacht, aber leider hat es mal wieder mit der Bemusterung nicht geklappt – trotzdem freuen wir uns mit MATTHIAS fĂĽr diesen schönen Erfolg. 

Folge uns:

HELENE FISCHER singt ARD-Olympiasong fĂĽr Winterspiele 2022: „Jetzt oder nie“ 3

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Song aus „Rausch“-Album fĂĽr Olympia

Die ARD hat sich dazu entschieden, einen HELENE-FISCHER-Song als Titelmelodie fĂĽr die Olympischen Winterspiele in Peking, die am 4. Februar 2022 starten, auszuwählen. FĂĽr HELENE FISCHER ist das natĂĽrlich doppelt praktisch – auf der einen Seite wird ihr Song und damit weiterhin das „Rausch“-Album ordentlich beworben, auf der anderen Seite muss sie aber nicht selber die Medien mit persönlichem Erscheinen aufmischen. Von ihr gibt es keine Babyfotos und dergleichen. Immerhin wird ĂĽber DPA ein erfreutes Statement von HELENE zu ihrem Olympia-Song veröffentlicht:

Ich erinnere mich an viele Momente meiner Karriere, in denen es auch fĂĽr mich „jetzt oder nie“ geheiĂźen hat. Meist habe ich mich fĂĽr „jetzt“ entschieden und bin damit gut gefahren. Ich hoffe, dass mein Song unseren Athletinnen und Athleten in Peking genauso viel GlĂĽck bringt, wie ich selbst mit ihm verbinde.

Bezug zu UDO JĂśRGENS

Zugegeben, es ist manchmal ein „Hobby“ von uns, BezĂĽge zu UDO JĂśRGENS herzustellen. Und auch hier gibt es spannende Parallelen: „Jetzt oder nie“ hieĂź z. B. ein Song, ein Album und eine Tour von UDO JĂśRGENS – aber viel spannender: UDO sang 1978 das Lied zur FuĂźball-WM in Argentinien: „Buenos Dias Argentina“. Ganz bewusst wurde damals im Text des Songs und in den Auftritten die groĂźe Politik ausgespart – damals typisch fĂĽr den Zeitgeist – und HELENE FISCHER (bzw. die ARD) geht offensichtlich einen vergleichbaren Weg. Wobei der Inhalt des Songs zum Olympischen Gedanken passt – wenn man denn die Begleitumstände ausblendet.

Wir sind gespannt, ob der Song nun auch als „offizielle Single“ aus „Rausch“ vermarktet wird.

Folge uns: