Daniel Schuhmacher und andere Casting-Kandidaten bewerben sich für deutschen ESC-Vorentscheid 2

Schuhmacher

Wie in den Vorjahren, setzt der NDR offensichtlich bei der Auswahl des deutschen ESC-Kandidaten auf Casting-Kandidaten privater Fernsehanstalten. Der bislang prominenteste diesbezügliche Teilnehmer ist Daniel Schuhmacher, seines Zeichens DSDS-Gewinner 2009, der zehn Jahre nach seinem Sieg in der RTL-Castingshow offensichtlich noch einmal durchstarten will.

Gleich mehrere ehemalige Teilnehmer der Casting-Show „The Voice Of Germany“ wollen sich auch dem Wettbewerb stellen: Bei der ersten Staffel nahm Nina Kutschera 2011/2012 teil. Dimi Rompos war 2015 Teilnehmerin der fünften Staffel des Pro7-Formats. Und im vergangenen Jahr bewarb sich BB Thomaz als „Voice Of Germany“ – es reichte für den vierten Platz. Es ist schon interessant, dass gleich (mindestens) drei Teilnehmer dieses Formats sich dem Wettbewerb „Ein Lied für Tel Aviv“ stellen wollen.

Auch von der YouTube-Fraktion stellt sich eine Sängerin: Die 24-jährige Nicole Cross hat rund 950.000 Abonnenten bei YT – das könnte bei einer TED-Abstimmung hilfreich sein.

Einige der Workshop-Teilnehmer des ESC wollen noch geheim bleiben – wir hoffen sehr, dass wenigstens einem Schlager-Act die Möglichkeit gegeben wird, bei „Ein Lied für Tel Aviv“ anzutreten. voXXclub haben im vergangenen Jahr einen guten Job gemacht.

Sobald wir weitere Neuigkeiten erfahren, werden wir sie bei den Schlagerprofis kommunizieren.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Daniel Schuhmacher hat sich dieses Mal nicht selbst beworben, sondern von einem Unbekannten vorgeschlagen und wurde prompt genommen.

    1. So ist es in der Tat im Netz zu lesen. Die Frage ist, ob man das so glauben kann… – letztlich ist es aber egal, so lange der Song gut ist. Aber darauf wird heutzutage ja leider kaum noch Wert gelegt…

FLORIAN SILBEREISEN: BR hält Auftritt von JENDRIK (ESC) bei Schlagerchampions für ein „Gerücht“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

Schlagerchampions: Geheimniskrämerei treibt merkwürdige Blüten

Wie DAS ERSTE HIER selber kommuniziert, ist die Show „Schlagerchampions“ eine – Zitat – „Produktion der Jürgens TV GmbH im Auftrag des MDR und des BR in Zusammenarbeit mit dem ORF„. Dass MDR, BR und ORF hier einen sonderlichen Einfluss haben (mal abgesehen vom „Abnicken“) haben, glauben immer weniger Fans. Und was der ORF dazu sagt, dass die wirklichen heimischen Stars alle zu Hause bleiben, darüber haben wir ja schon berichtet.

Kennt BR die Gäste seiner eigenen Produktion nicht?

Nachdem der SWR sich vermutlich die Finger verbrannt hat, (genau wie der MDR) die NO ANGLELS „zu früh“ anzukündigen, ist man beim BR wohl vorsichtiger geworden. Obwohl am 17. Februar JENDRIK schon offiziell verkündet wurde (ob auch hier der MDR wieder die einmal gegebene Vorankündigung zurückgezogen hat, haben wir wie gesagt nicht nachvollzogen), spricht der BR auf Facebook noch heute von einem „Gerücht“, dass JENDRIK bei SILBEREISEN auftritt.

Bild von Schlagerprofis.de

Woher soll der BR es auch wissen?

Man muss sich das einmal vorstellen, das lässt tief blicken: Der BR muss sich auf „Gerüchte“ verlassen und weiß selber nicht, welcher Star in der Show auftritt, die er selber als Coproduzent zu vertreten hat. Um im Bild zu bleiben, sind es wohl eher die „Messdiener“, die dort ihren Job machen. Übrigens – anders als der BR wussten auch die Kollegen von ESC-Aktuell schon vor einigen Tagen, dass JENDRIK bei den Schlagerchampions mitwirkt…

Foto: NDR

 

Folge uns:

FLORIAN SILBEREISEN: Schlager-Lovestory 2021 endgültig abgesagt 2

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: Schlagerlovestory 2021 abgesagt – vier Tage vor der Veranstaltung

Es war absehbar – und nun ist es gewiss: Eine neue Schlagerlovestory wird es in Halle vorerst nicht geben. Der Veranstalter hatte „bis zuletzt gehofft, eine Sendung zumindest mit begrenzter Zuschauerzahl“ hinzubekommen – das scheint aktuell nicht möglich zu sein. Wie es sich mit der Tour von FLORIAN SILBEREISEN („Das große Schlagerfest XXL“) verhält, darüber schweigt man sich (noch) aus – anscheinend sind vier Tage vor Veranstaltungsbeginn aus Veranstaltersicht ein guter Zeitpunkt für die Kommunikation. EInige Fans hatten auch uns schon angeschrieben – leider müssen wir nun verkünden, dass das Event nicht nur verschoben, sondern abgesagt wurde.

Rückgabe an den Vorverkaufsstellen

Da „Die total verliebte Frühlingsshow“ nicht in der gewohnten Form stattfinden kann, können die Tickets an den Vorverkaufsstellen (da, wo die Tickets erworben wurden), zurückgegeben werden.

Information des Veranstalters SEMMEL im Wortlaut:

Liebe Schlagerfreunde,
 
aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen kann die von Florian Silbereisen präsentierte große Eurovisions-TV-Show „Schlagerlovestory.2021 – Die total verliebte Frühlingsshow!“ leider nicht wie geplant am 27. Februar 2021 stattfinden.
 
Bis zuletzt hatten wir gehofft, dass wir in Halle/Saale eine Sendung zumindest mit begrenzter Zuschauerzahl für einen späteren Zeitpunkt aufzeichnen können. Parallel haben wir nach Ersatzterminen gesucht, bedauerlicherweise stehen aber keine geeigneten freien Termine zur Verfügung. Daher muss die Veranstaltung nun leider ersatzlos abgesagt werden.
 
Bereits gekaufte Tickets können an den Vorverkaufsstellen, an denen diese erworben wurden, zurückgegeben werden.

Quelle: SEMMEL

Foto: MDR / Jürgens TV / Dominik Beckmann

 

Folge uns: