LAFEE: Es wird immer verrückter – auch sie bei den „Schlagerchampions“ 2

Bild von Schlagerprofis.de

LAFEE: Zurück mit deutscher Version von MADONNA

Wie berichtet, ist der ehemalige Teeniestar LAFEE bereit, wieder durchzustarten. Bekanntlich hat sie sich des Sounds der 1980er Jahre angenommen und geht den Weg, den auch GIOVANNI ZARRELLA und RAMON ROSELLY gehen: Es wird gecovert, was das Zeug hält. Spannend wird sein, wie LAFEE den alten MADONNA-Klassiker „Material Girl“ auf Deutsch transportiert hat – schon am morgigen Freitag ist der Vorbote zum Album zu hören.  Am 28. Mai wird dann das neue Album der Sängerin auf dem Markt erhältlich sein.

Es stand zu befürchten…

26. Februar – Moment mal – was bedeutet dieser VÖ-Termin? Richtig: Auch LAFEE wird allen Ernstes von FLORIAN SILBEREISEN als „Schlagerchampion“ gehandelt. Sicher passt LAFEE sehr gut in eine SILBEREISEN-Show und sicher ist es erfreulich, wenn auch mal andere Stars dessen Sendungen besuchen – aber warum hat man die Show dann nicht einfach umbenannt? So muss man leider immer mehr vermuten, dass das Attribut „Thema verfehlt“ wohl die Überschrift der Show am kommenden Samstag werden könnte. Nichtsdestotrotz sind wir natürlich gespannt auf LAFEEs Comebackauftritt. Immerhin haben wir musikalisch im TV schon lange nichts mehr von ihr gehört.

Pressetext

LaFee ist zurück: Mit ihrer brandneuen Single (Ich bin ein) Material Girl verkürzt die preisgekrönte Sängerin die Wartezeit aufs Comeback-Album!

„(Ich bin ein) Material Girl“ heißt die brandneue Single, mit der die preisgekrönten Sängerin nun auf ihr mit Spannung erwartetes Solo-Comeback-Album zusteuert. Als packende Neuinterpretation von Madonnas Welthit „Material Girl“, erscheint die Single am 26. Februar bei 221 Music.

Von Madonna schon damals als vertonte Fortsetzung des Marilyn-Monroe-Films „Blondinen bevorzugt“ (1953) konzipiert, holt LaFee die „Material Girl“-Vorlage der Queen of Pop nun ins Jahr 2021: Auf Deutsch und so umgeschrieben, dass es wirklich zum Zeitgeist und vor allem zu ihrer Lebenssituation passt, ist es der perfekte Comeback-Titel für die Sängerin, die vom ersten Ton an ihre Reife zeigt: „Mancher liebt mich, mancher hasst mich/ich find das okay“, heißt es gleich zu Beginn – und auch mit dem Sich-Verstellen und Nur-gefallen-Wollen ist nun Schluss!

Absolut treibend und tanzbar überzeugt der Sound ihrer neue Single im Achziger-Style, während LaFee ihre Vision weiter ausbuchstabiert: „Ich geh weiter/bleib nicht stehen/das passiert mir nie“, heißt es unter anderem im Verlauf des Songs, der tatsächlich perfekt auf den Punkt bringt, wo LaFee heute steht, wie sie sich fühlt – und wie sehr sie immer noch Hits wie diesen von der Queen of Pop liebt.

Auch das neue Studioalbum von LaFee rückt mit dieser neuen Single in greifbare Nähe: Der für den 28.05.2021 angekündigte neue Longplayer entstand in den vergangenen Monaten zusammen mit dem Produzenten Christian Geller. Fans dürfen sich auf einen aufregenden Mix aus zeitlosen Eighties-Coversongs – allesamt echte Rekordhits und ikonische Meilensteine der Musikgeschichte – und brandneuen Kompositionen freuen.

Sie hat die ersten Jahre des neuen Jahrtausends geprägt und dominiert wie kaum eine andere Musikerin in Deutschland: Schon mit ihrem gleichnamigen Debütalbum „LaFee“ eroberte die 1990 geborene Sängerin aus dem rheinischen Stolberg im Jahr 2006 sensationell Platz 1 in Deutschland – was ihr mit dem „Jetzt erst recht“-Nachfolger (2007) gleich noch einmal gelingen sollte.

Allein diese beiden Meilensteine verkauften sich über eine halbe Million Mal und bescherten LaFee nicht nur mehrere Gold- und Platinauszeichnungen, sondern gleich drei ECHOs und die Goldene Stimmgabel als „Shooting Star 2007“. Auch in Österreich mehrfach auf Platz 1, erschien nach „Ring frei“ zuletzt ihr Album „Frei“ im Jahr 2011. Doch auch im digitalen Zeitalter haben die Fans LaFee die Treue gehalten: Die Zahl von 25 Millionen Streams belegt eindrucksvoll, wie sehr ihre Fanbase auf dieses Comeback gewartet hat…

Nachdem die einstige „Dein Song“-Patin zuletzt vor allem im TV zu sehen war (u.a. „Alles was zählt“), läutet LaFee nun das nächste musikalische Kapitel ihrer Karriere ein.

Die Single „(Ich bin ein) Material Girl“ erscheint am 26. Februar bei 221 Music.

Quelle: TELAMO / 221 Music

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Schlagerchampions
    Es wird verrückter? Leider ist das so, ich finde es ganz fürchterlich, was heute so alles als Schlager präsentiert wird. Cover, Cover, Cover man lebt scheinbar in der Vergangenheit und hat keinen Ideen mehr für Neues. Und das alles wird auch noch von den „Machern“ unterstützt. Ich denke da immer an ein Kochrezept: Man nehme: Einen alten Song, einen Sänger/in mit mäßiger Stimme (die Technik machts möglich) puscht sie/ihn auf, geht zur Promotion in die Silbereisenshow und schon ist ein neuer „Star“ geboren. Was ist nur los in der Schlagerwelt? Dabei gibt es so viele wirklich sehr gute Sänger/innen auf dem deutschen Markt, die aber leider nie eingeladen werden, weil sie nicht die richtigen Leute kennen. Ich finde es einfach traurig! Bald ist der Schlager wieder dort unten angkommen, wo er früher schon mal war.
    Zu den wirklichen Champions gehören nur die erfahrenen Künstler wie Andrea Berg, Roland Kaiser und Howard Carpendal, außerdem die etwas jüngeren wie Maite Kelly, Eloy de Jong, Beatrice Egli, Vincent Gross und zwei, drei andere, die ihre eigenen Songs performen.

  2. Also ganz ehrlich, wenn ich sowas lese hat man den Eindruck das man sich dringend Gedanken darüber machen muss was ist „Schlager“, was ist kein „Schlager“. Soviel gute Schlagerkünstler die Erfolge im letzten Jahr hatten sind nicht dabei. Bernhard Brink oder Vincent Gross. Was bitte ist an den No Angels Schlager? Das ist internationale Popmusik. Wo sind z.B. die Schlagerpiloten? Ich verstehe das ganze nicht mehr. Nach meiner Meinung steckt die deutsche Schlagerbranche in einer Krise. Das ist vollkommen unabhängig zu sehen von der Coronakrise. Wo bitte sind so tolle Lieder mit solchen Gesangslinien wie „Morgen früh Küss ich dich wach“, „Irgendwann“ oder „Du hast mich tausendmal belogen‘. Der Titel für diese Show ist einfach Verarschung.

    Martin

WILLI HERREN ist tot 0

Bild von Schlagerprofis.de

WILLI HERREN: Medien berichten über seinen Tod

Leider erreicht uns eine weitere traurige Nachricht. Der ehemalige Lindenstraßen-Star ist laut übereinstimmenden Medienberichten im Alter von nur 45 Jahren verstorben. WILLI HERREN wurde zunächst als Schauspieler bei der Lindenstraße bekannt, wurde später aber auch als Entertainer und Sänger populär. Stetige mediale Aufmerksamkeit erfuhr WILLI u. a. durch die Teilnahme an „Trash“-Formaten wie „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“, „RTL-Promiboxen“, „Ich bin ein Star – lasst mich wieder rein“, „Promi Big Brother“ und „Sommerhaus der Stars“. 2020 wirkte er noch einmal in der Lindenstraße in einer Gastrolle mit.

2-mal in den deutschen Singlecharts

Auch als Sänger im Partybereich machte sich WILLI einen Namen und trat bei großen Events auf. Mit zwei Songs schaffte er es sogar in die deutschen Singlecharts, u. a. mit „So gehen die Gauchos“, einem umgetexteten Kinderlied, das auf den Gewinn der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM 2014 anspielte. Am heutigen 20. April 2021 wurde WILLI tot in seiner Wohnung aufgefunden. Möge WILLI HERREN in Frieden ruhen.

Folge uns:

BARBY KELLY, Schwester der KELLY-Family, mit 45 Jahren verstorben 0

Kelly Family 25 years later

Trauer bei der KELLY FAMILY

Große Trauer bei der KELLY-FAMILY: BARBARA ANN KELLY, eine Schwester der KELLY-FAMILY, ist im Alter von nur 45 Jahren nach kurzer Krankheit verstorben. „BARBY KELLY“ spielte vor vielen Jahren in der Band Percussion und Gitarre und wirkte noch auf dem Album „La Patata“ mit, zog sich aber schon 2000 aus der Öffentlichkeit zurück. Musikalisch wirkte sie zuletzt beim Album „25 years later“ mit (Song „Break Free“).

Instagram-Account wohl nicht persönlich gepflegt

Um Fakeprofilen vorzubeugen, wurde für BARBY KELLY bei Instagram vor einem Jahr ein Profil angelegt, das laut Medienberichten von Bruder JOEY KELLY gepflegt worden sein soll. BARBY soll aufgrund psychischer Probleme nicht mehr öffentlich aufgetreten sein. Die Familie und ihre Geschwister zeigen sich in tiefer Trauer. Möge BARBY KELLY in Frieden ruhen.

Folge uns: