FRANK SCHÖBEL in gestriger Sendung „Musik für Sie“ vom MDR „zensiert“? 12

Bild von Schlagerprofis.de

UTA BRESAN: „Musik für Sie“ als Live-Sendung

Eigentlich ist die „neue“ Form der MDR-Sendung „Musik für Sie“ ein Live-Format, das heißt, die Sendung an sich wird live ausgestrahlt. Hier darf das Publikum sich etwas wünschen. (Dass nur bestimmte Wünsche erwünscht sind, der verdacht drängt sich auf, wenn uns Fans Screenshots ihrer ungelesenen(!) Whats Apps mit Wünschen zeigen). Schafft es dann mal ein Lied in die Sendung, werden offensichtlich unliebsame Passagen herausgeschnitten.

FRANK SCHÖBEL: „Das erinnert an DDR-Zeiten“

Seinen Unmut über die Kürzung seines Liedes „Danke, liebe Freunde“ hat der Originalinterpret FRANK SCHÖBEL kundgetan. Das „erinnert mich an DDR-Zeiten“, so sein Zitat. Ganz offensichtlich habe sich der MDR eine „Jacke angezogen“. Vielleicht ist ja etwas dran?

Machst du gemütlich Fernsehn an
was muss man manchmal sehn
schrein sich fremde Menschen an
schalt ab – danke schön
Vieles verlogen und nicht echt
Wo bleibt nur das Gefühl
Manches ist so ungerecht
Was für ein Spiel
Egal wir kämpfen weiter.


Rechtfertigt die Quote alles?

Okay, mit 11,7 Prozent und 435.000 Zuschauern im Sendegebiet kann man durchaus zufrieden sein. UTA BRESAN gab sich diesmal sehr sexy, das steht ihr gut. – Und dennoch: Rechtfertigt der Quotendruck so eine „Zensur“, die ja wirklich auffällig ist? „Vieles verlogen und nicht echt – wo bleibt das Gefühl?“ – hat sich da etwa jemand ertappt gefühlt? Denken wir z. B. an die Kürzungen bei Immer wieder sonntags und an den Wegfall der Muttertagsshow und eben die Konzeptänderung bei „Musik für Sie“?

FRANK SCHÖBEL legt Finger in die Wunde

Auf jeden Fall klasse, dass FRANK SCHÖBEL – anders als viele andere Schlagerstars – so etwas nicht „totschweigt“ (auch das ist ja nicht untypisch, dass so jemand, der sich äußert, gerne mal sanktioniert wird), sondern mit klaren Worten quittiert. HIER kann FRANK Schöbels Statement nachgelesen werden.
Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

12 Kommentare

  1. Der Artikel passt wie die Faust aufs Auge. Ich bin gerade sehr stinkig auf den MDR. Die Sendung scheint ab sofort nicht mehr in der Mediathek abrufbar zu sein. Bis jetzt kann man sie dort nicht finden. Was soll das?
    Warum übrigens in der Sendung die Videos nicht komplett gezeigt werden ist der nächste Punkt der immens stört. Schade das die alte Form von „Musik für Sie“ nicht mehr existiert. Eine Schlagershow wo die Regionen, Menschen und Ausflugsziele Mitteldeutschlands präsentiert wurden. Man könnte doch die Ausgaben von Oktober bis März im Studio präsentieren und die Sendungen von April bis September in der bisherigen Forn belassen. Kann mir vorstellen, das das mit der Begründung der Pandemie-Situation abgelehnt wird. Bis vor wenigen Jahren hatte der MDR sich eine Schlagerkompetenz erarbeitet. Für mich ist da viel verloren gegangen. Auch die „Hüttenpartys“ hat man an die Wand gefahren. Die Ausgaben von 2017/2018 waren Super. Die von 2019 und 2020 wirkten unecht und nicht authentisch. 2017 und 2018 waren ja auch noch Jan Smit und Christoph de Bolle dabei, also Klubbb3. Sehr erfrischend und belebend. Jan Smit und Christoph de Bolle fehlen in der deutschen Schlagerszene. Meine Kritik richtet sich eindeutig nicht an Uta Bresan oder Peter Heller sondern die anderen Verantwortlichen beim MDR.

    Martin

    1. Der MDR gehört zu den Politikverseuchtesten Rundfunkanstalten. Daher muss man sich über Zensur nicht wundern. Der Verwaltungsrat und der Rundfunkrat werden haben einen CDU-ler als Vorsitz. Aber auch mengenmäßig sind zwei Drittel der Rundfunkräte auf Parteien rückführbar. Bereits die offiziellen Vertreter der Regierung und der Regierungsparteien mavhen über 30%. Hinzu kommen die Vertreter von scheinbar politikfernen Lobbygruppen wie Musikrat, Hotelverband, Bauernverband, Stasiopferverband bei denen An der Führung erkennen kann welches Parteibuch die Organisation hat. Repräsentativ ist das nicht. Kritik wird von der Regierung faktisch selbst zensiert. Willkommen im Sachsensumpf. Das sind keine Verschwörungstheorien. Das kann man kanz offen auf Mdr.de + wikipedia.de + google recherchieren. Der MDR ist ein Staatsfunk. Das ist selbst im Landesparlament allen Partrien bewusst. Aber die CDU ist nun mal in der Regierung.

        1. Das letzte Mal, als das behauptet wurde, hatte derjenige als ewig Gestriger noch nichts von Rechtschreibreform gehört. Vermutlich ist dieses Phänomen nun wieder vorhanden angesichts dessen, dass schon wieder nur dummgeschwätzt wird ohne Beispiel. Zum Glück interessieren sich die meisten Leser mehr für den Inhalt als für die Form und wenn, wird konkret auf den Fehler hingewiesen als hier schon wieder allgemein rumzuschwätzen..

          1. Rechtschreibereform…. Und was haben Sie davon? Akademiker in Arbeitsbeschaeftigungsmassnahmen die ab 1990 nichts zu tun hatten. Um Menschen zu diskriminieren fiel Ihnen nach 1989 nur diese Rechtschreibreform ein. Ihre Stasiakten sind sicher nicht nach neuer Rechtschreibung in den Archiven. Sie duerfen Ihre Akten dann aber in neuer Rechtschreibung veroeffentlichen. Wahrscheinlich wollen Sie dann auch Adolf Hitler „Mein Kampf“ oder „Die Bibel“ in neuer Rechtschreibung veroeffentlichen. Das Sie sich etwas Fantasieren eas nicht stimmt und dem Publikum nicht ueberlassen ob ihm Musik gefaellt oder nicht zeugt nur von Ihrer Intoleranz. Das jeder selber entscheidet, ob er an Konzerten teilnehmen will, ob er kaufen will… Was hat es mit Zensur zu tun, wenn wir keine CD kaufen, keine Konzertkarte kaufen? Wer GEZ zahlt und ein Radio hat braucht weder zusaetzliche CD oder Schallplatten. Das ist uebrigens Noetigung. In den Wohnzimmern der Buerger haben nicht Musiker zu entscheiden… Da ist eine Grenze. Wenn Menschen kein TV sehen geht Sie das auch nichts an. Was geht Sie das an wenn Menschen Musik nicht gefaellt? Es wird nichts gekauft. Was geht Sie das an?

  2. Der Wegfall der Muttertagssendung von Stefanie Hertel empfinde ich als einen echten Skandal. Stefanie Hertel eine Schlagerkünstlerin und Moderatorin wird von Ihrem eigenen Haussender in die Ecke gestellt. Statt bei Stefanie Hertel, bei „Immer wieder Sonntags“ oder bei Ross Antony „Meine Schlagerwelt“ zu sparen, kann man doch mal bei Jürgens/Silbereisen ansetzen. Da passiert komischerweise nichts. „Meine Schlagerwelt“ scheint ja übrigens mir nichts, dir nichts eingestampft zu sein. Merkwürdig das genau bei den Sendungen gespart wird die gegenüber Jürgens/Silbereisen seit Jahren Abwechslung und Vielfalt zeigen.

    Martin

    1. Was die Muttertagsveranstaltung ist abgesetzt? Wegen C oder generell? Gerade diese Sendung finde ich sehr schön. Ich habe es satt immer und immer wieder die gleichen Sänger zu sehen, es gibt so viele gute, die selten eine Chance bekommen. Es ist alles nur noch traurig, was mit den Menschen gemacht wird. Bei Musik für Sie fand ich die Aussenaufnahmen wunderschön.

  3. Was ist von der Diktatur des Kapitals anderes zu erwarten, ich kenne das ja schon vom System des Staatskapitalismus in der ehemaligen DDR, es unterscheidet sich nichts vom Privatkapitalitischen he urigen Systems.

  4. Der Frank Schöbel kann doch anziehen was er will und wenn er noch eine Leder Jacke von der DDR Zeiten hat dann Zieht er eben die Leder Jacke von der DDR Zeiten an was soll das
    Das MDR Fernsehen ist ja wirklich eine Diktatur zur DDR Zeiten dürften die keine Lieder über die DDR singen und jetzt darf Mann nicht das anziehen WEA uns gefällt keine Leder Jacke von der DDR Zeiten

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS am Sonntag im Fernsehgarten 0

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS: Überraschend im Fernsehgarten

Nachdem die erste Fernsehgarten-Quote der Saison 2021 noch etwas durchwachsen war, holt das ZDF eine „Zauberwaffe“ aus dem Hut. Als FLORIAN SILBEREISEN im vergangenen Jahr bei KIWI aufschlug, schalteten sensationelle 2,3 Mio. die Flimmerkisten an (wir haben damals HIER darüber berichtet) – man darf gespannt sein, ob der Star-Entertainer auch diesmal (im Duett mit THOMAS ANDERS) für einen Quotenanstieg sorgt.

Ehemalige ESC-Teilnehmer mit am Start

Aber auch sonst kann sich das Teilnehmerfeld am Sonntag sehen lassen. Beispielsweise sind mit NINO DE ANGELO und MICHAEL SCHULTE zwei ehemalige ESC-Teilnehmer am Start. Die namensähnlichen VINCENT GROSS und WINCENT WEISS treten wohl auch nicht alle Tage gemeinsam in ei9ner Show auf.

Fernsehgarten-Gäaste am 16. Mai 2021:

  • FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS
  • NINO DE ANGELO
  • WINCENT WEISS
  • MICHAEL SCHULTE
  • PETER SCHILLING
  • SEELEMANN
  • RIA
  • JOEY HEINDLE
  • LINDA („Nichte von…“)
  • D’ARTAGNAN feat. PATTY GURDY
  • BERNHARD HOECKER

Pressetext des ZDF

Unter dem Motto „Da staunst Du, was?“ präsentiert der „ZDF-Fernsehgarten“ Experimente und Skurriles, wissenswerten Service und viel Musik.

Gäste: Florian Silbereisen und Thomas Anders, Wincent Weiss, Michael Schulte, Nino de Angelo, Vincent Gross, Peter Schilling, Seelemann, RIA, Joey Heindle, LINDA, dArtagnan feat. Patty Gurdy und Bernhard Hoëcker.

Quelle: ZDF

 

Folge uns:

FANTASY, SOTIRIA, JASMIN WAGNER u. a.: Das sind die FreeESC-Stars, die PRO7 am Samstag zeigt 0

Bild von Schlagerprofis.de

FreeESC: Pressekonferenz informiert über die Teilnehmer

„Wenn es 2-mal stattfindet, dann ist es Tradition“ – so startet die #FREEESC-Pressekonferenz, die vom PRO7-PR-Mann KEVIN KÖRBER gesprochen wird, der schon bald die Gastgeber CONCITA WURST und STEVEN GÄTJEN in Szene setzte. Als Fan von CONCITA hat STEVEN GÄTJEN angekündigt, sich in Sachen Outfit seiner Comoderatorin anzupassen. Schnell ging es dann „ans Eingemachte“:

Folgende Stars treten auf:

  • JASMIN WAGNER (BLÜMCHEN) für Kroatien
  • SEVEN für die Schweiz
  • MATHEA für Österreich
  • MIGHTY OAKS für England (als „Festivalband“ angekündigt)
  • MANDY CAPRISTO (von MONROSE, hat 2001 den Kiddy-Contest gewonnen) für Italien (Concita hätte sie auch gerne für Österreich gesehen)
  • DANNY VERA für die Niederlande (Rock’n’Roll- und Countrykünstler)
  • SOTIRIA für Griechenland (bekannt als EISBLUME)
  • RAE GARVEY für Irland
  • ELIF  und damit NICHT EKO FRESH 🙂
  • FANTASY treten für Polen an – und damit ist der deutsche Schlager endlich mal vertreten
  • JUAN DANIEL für Spanien,
  • HUGEL für Frankreich (gekannt vom Superhit „Bella Ciao“)
  • AMY MACDONALD für Schottland
  • MILOW für Belgien
  • BEN DOLIC für Slowenien, der kurz zur PK zugeschaltet wurde.

Deutscher Teilnehmer steht noch nicht fest

Wie im Vorjahr, wird der deutsche Teilnehmer noch nicht verraten – es sei wieder eine lebende Legende, die verdammt gut aussehe. Das würde eigentlich ganz gut zu UDO LINDENBERG passen – lassen wir uns überraschen. Man muss nicht in der Landessprache singen, das wurde verraten. Unsere Information, dass die LANXESS-Arena Austragungsort ist, stimmt. Denkbar ist auch, dass es einen weiteren „Überraschungs-Act“ gibt, der – so unser Verständnis – dann aber nicht in die Wertung mit einfließt (wie das letztes Jahr ja beim „Mond“ der Fall war). Die im Vorfeld genannten Namen PRINZEN, SASHA und EKO FRESCH fielen nicht. Womöglich passen sie ins „Rahmenprogramm“?

NICO SANTOS sagt überraschend ab

Nachdem verkündet wurde, dass NICO SANTOS das Opening gestalten würde, wurde Minuten später verkündet, dass der wohl doch absagen musste. Genaue Gründe sind derzeit noch nicht bekannt, jedenfalls muss daher das Opening beim FreeESC wohl anders aussehen als geplant.

Zum Voting beim FreeESC: In der Tat können die ausgewählten Landesvertreter (wie z. B. LUCAS CORDALIS) nach eigenem Geschmack werten. Es wurde darauf hingewiesen, dass wir es mit einer „Spaß“-Veranstaltung zu tun haben, was auch den Charakter des FreeESC ausmache. Wir finden es einen tollen Wettbewerb mit wirklich unterschiedlichsten Musikfarben und sind gespannt. Welche Lieder die Stars singen werden, wird offiziell nicht vorher verraten – aber wir versuchen, es herauszufinden.

Foto: Pro7

 

 

Folge uns: