ESC 2021: JENDRIK SIGWART vertritt Deutschland beim ESC 1

Bild von Schlagerprofis.de

ESC-Beiträge der letzten Jahre: „Griff ins Klo“

Wer seit vielen Jahrzehnten von Kindesbeinen an den ESC verfolgt hat, also auch in Zeiten, als noch die Musik zählte und der Wettbewerb „Grand Prix“ hieĂź, der kann es nicht lassen und zumindest einen kleinen Blick darauf werfen, wer denn Deutschland beim ESC vertreten wird. Das war noch bis vor einigen Jahren interessant. Der NDR hat bis zum letzten Jahr aber mit gescheiterten Voice-Nieten derart „ins Klo gegriffen“, dass sich eine „Egal-Mentalität“ gebildet hat. Hoffentlich wird es mit JENDRIK SIGWART besser.

Selbst Portal ESC-kompakt „mĂĽrbe“

Das sehr empfehlenswerte Portal „ESC-kompakt“ hat es in einem Kommentar sehr gut formuliert. Als Ende Januar / Anfang Februar der deutsche Beitrag nicht feststand, das aber anscheinend auch niemanden mehr interessierte, schrieb der Kommentator:

„Der NDR hat es geschafft“

Der NDR hat es geschafft. Ich bin mĂĽrbe. Oder ist das zu hart? Denn eigentlich habe ich mich einfach nur aus purer Langeweile spannenderen Dingen zugewandt und darĂĽber mein Interesse fĂĽr das verloren, was mir aus (ĂĽberschaubar) patriotischer Perspektive mit am wichtigsten beim ESC sein sollte: dem deutschen Beitrag.“ Der lesenswerte Artikel / Kommentar kann HIER in ganzer Länge nachgelesen werden.

JENDRIK SIGWART vertritt Deutschland beim ESC 2021

Bild von Schlagerprofis.de

Am heutigen Samstag Vormittag (der Zeitpunkt der Kommunikation spricht Bände – das ist ähnlich wenn Politiker Steuererhöhungen am Tag des Endspiels der FuĂźball-WM beschlieĂźen, damit es möglichst wenige Leute mitbekommen) verkĂĽndete der NDR nun, wer Deutschland vertreten wird. (ESC-kompakt hat das schon Wochen vorher vermutet, aber die öffentlich-rechtlichen Sender gefallen sich ja in einer autoritären Geheimhaltung): JENDRIK SIGWART.

Die gute Nachricht zuerst…

Bild von Schlagerprofis.de

Richtig toll: Mit JENDRIK SIGWART haben sich die Verantwortlichen mal NICHT fĂĽr jemanden entschieden, der schon beim Format „The Voice“ bewiesen hat, kein groĂźes Publikum begeistern zu können (zumindest können wir uns an keinen ESC-Voice-Teilnehmer erinnern, der auch nur im Ansatz kommerziell erfolgreich gewesen wäre). Und: JENDRIK ist selber Musiker.

Brennen fĂĽr den ESC

Als im Vorjahr BEN DOLIC erfuhr, dass er beim ESC fĂĽr Deutschland antreten darf, war dem das augenscheinlich „wurscht“ – so der Eindruck bei der von ONE ausgestrahlten Sendung, die der Vorstellung des KĂĽnstlers diente. Keine groĂźen Emotionen. JENDRIK SIGWART hingegen brennt selber fĂĽr den ESC. Eine gute Voraussetzung. Und: Er ist ein Typ, der Optimismus verbreitet. Die Ukulele, die er selber mit 4.000 Strasssteinen verziert hat, ist ein Gimmick, das Wiedererkennbarkeit vermittelt.

Bild von Schlagerprofis.de

Blick zurĂĽck: Wer vertrat Deutschland frĂĽher?

Werfen wir mal einen Blick auf die Beiträge der Jahre 1979 bis 1985 – wer erinnert sich?:

– 1979: „Dschinghis Khan“ (DSCHINGHIS KHAN)
– 1980: „Theater“ (KATJA EBSTEIN)
– 1981: „Johnny Blue“ (LENA VALAITIS)
– 1982: „Ein bisschen Frieden“ (NICOLE)
– 1983: „RĂĽcksicht“ (HOFFMANN & HOFFMANN) und
– 1984: „Aufrecht gehen“ (MARY ROOS).

Alle diese Songs haben sind nicht nur ESC-Fans bis heute bekannt, ganz viele Menschen lieben diese Lieder bis heute. Und nun ein Blick auf die letzten ESC-Beiträge:

ESC-Beiträge der letzten sechs Jahre

Die Songs 1979 bis 1985 – da musste ich nicht nachgoogeln, die kannte ich noch aus lebhafter Erinnerung. Die letzten sechs Beiträge? Keine Ahnung, irgendwas mit Ghost, Manga, einer Levina, the Voice, einem Schulte, bei dem das BĂĽhnenbild alles rausriss – aber was genau war? Na das sagt Wikipedia:

2015: „Black Smoke“ (ANN SOPHIE)
2016: „Ghost“ (JAMIE LEE)
2017: „Perfect Life“ (LEVINA)
2018: „You Let Me Walk Alone“ (MICHAEL SCHULTE)
2019: „Sisters“ (S!STERS)
2020: „Violent Things“ (BEN DOLIC)

Mal abgesehen von „You Let Me Walk Alone“ (wobei – wer könnte das Lied „ansummen“?) sind das zumindest gefĂĽhlt alles desaströse Totalflops, die schon im Jahr ihrer Entstehung wieder vergessen wurden – ganz anders als die Lieder vor rund 40 Jahren. Das könnte daran liegen, dass vor 40 Jahren das Lied wichtig war, heutzutage das Image des Interpreten.

Vorsichtiger Optimismus macht sich breit

Bild von Schlagerprofis.de

Dass dem NDR auch in diesem Jahr der Song sch…egal zu sein scheint, weil ja wieder nur der Interpret JENDRIK SIGWART präsentiert wird – geschenkt. Deren Inkompetenz haben die mit den genannten Liedern ja seit Jahren eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Bleibt also auf einen Zufallstreffer zu hoffen. Und das könnte diesmal gelingen, weil JENDRIK ein optimistischer Musiker ist, der fĂĽr den ESC ein schönes Lied bringen will – so der Eindruck, der sich aufdrängt.

ESC statt Selbstdarstellung – das könnte passen

Bild von Schlagerprofis.de

Ohne den Song zu kennen, drängt sich der Eindruck auf, dass JENDRIK SIGWART anders als seine Vorgängerinnen und Vorgänger darauf konzentriert, ein Lied fĂĽr den ESC zu kreieren. In denletzten Jahren ging es nach unserem DafĂĽrhalten eher um die Promotion fĂĽr ehemalige Voice-Kandidaten, was von einem Beispiel abgesehen ja immer schiefgegangen ist. In diesem Jahr könnte es „zufällig“ gut gehen, weil der NDR „aus Versehen“ einen guten Typen ausgewählt hat.

Beitrag wird am 25. Februar vorgestellt

Welchen Song JENDRIK SIGWART fĂĽr „Deutschland“ (na gut, repräsentativ war die Auswahl wie zuletzt immer nun wirklich nicht – was geht es auch den GebĂĽhrenzahler an, wen der elitäre NDR entsendet) singen wird, ist noch nicht bekannt. Auch hier gilt: Geheimniskrämerei als elitäre Wichtigtuerei. Am 25. Februar wird der Song vor der Tagesschau vorgestellt. Und am 26. Februar wird JENDRIK SIGWART bei der NDR-Talkshow zu Gast sein.

Wir sind gespannt…

Wenn nach vielen Jahren in diesem Jahr tatsächlich mal ein guter Beitrag aus Deutschland kommen wĂĽrde, wäre das schön. Sollte es tatsächlich mit JENDRIK SIGWART zu einem „Zufallstreffer“ kommen, steht allerdings zu befĂĽrchten, dass der NDR mit der Methode, die GebĂĽhrenzahler von der Entscheidungsfindung auszuschlieĂźen, weitermacht.

Nächstes Jahr wieder deutsche Vorentscheidung?

So lange die deutschen Vorentscheidungen fair abliefen und auch mal prominente Teilnehmer dabei waren aus verschiedenen Genres (ja, sogar der böse „Schlager“ war einmal vertreten – den Song kennt man sogar noch: „I mag di so“ von voXXclub), lief es eigentlich ganz gut fĂĽr die deutschen Beiträge. Beim echten Wettbewerb entscheidet auch nicht das NDR-Hinterzimmer und 100 Fachidioten ĂĽber den Siegertitel, sondern zumindest zu einem Teil das TV-Publikum. Schön wäre, wenn man so eine Vorentscheidung wieder hinbekäme.

Zum GlĂĽck gibt es STEFAN RAAB

STEFAN RAAB hat ja angekĂĽndigt, auch in diesem Jahr einen „Free Eurovision Song Contest“ zu präsentieren. Vielleicht hat der Wettbewerb ja die Chance, in die Bresche zu springen. Wenn RAAB dabei war, gab es nicht so desaströse Ergebnisse wie dann, wenn der NDR allein gewurschtelt hat. Und mit „Te amo mi amor“ gab es sogar einen echten Hit, den der Wettbewerb hervorgebracht hat…

JENDRIK SIGWART auf den Spuren von GUILDO HORN?

Ăśbrigens – erstmals schaltete sich STEFAN RAAB 1998 ins ESC-Geschehen ein, indem er fĂĽr GUILDO HORN dessen Song „Guildo hat euch lieb“ schrieb. Der diesjährige ESC-Teilnehmer weist erstaunliche Parallelen auf: Etwas verrĂĽckt, Brennen fĂĽr den Wettbewerb, extrovertiert und guter Musiker. Vielleicht lässt sich GUILDOs Erfolg von 1998 ja wiederholen. Wir drĂĽcken ohne Ironie die Daumen…

Fotos: NDR

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Der Grand Prix in den 80er Jahren war richtig gut. Kann mich noch an die Moderationen von Marlene Charell und Toto Cotugno erinnern. Auch das Abstimmen war damals viel spannender. Und alle Interpreten haben in den Landessprachen gesungen. Sehr gut. Der Grand Prix war damals bei vielen noch ein Pflichtprogramm. Ausserdem sind heute zuviele Länder dabei. Das ist alles Quatsch mit Sauce.

    Martin

Update: CHRISTIN STARK: Heiratsantrag an MATTHIAS REIM beim Schlagerbooom? 0

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIN STARK: Emotionaler Moment vor einem Jahr beim „Schlager-Jubiläum“

Vor einem Jahr gab es aus allseits bekannten GrĂĽnden KEINEN Schlagerbooom. Stattdessen gab es ein „Schlager-Jubiläum“, bei dem wie so oft MATTHIAS REIM eine Rolle spielte. Vor einem Jahr ebenfalls mit dabei: CHRISTIN STARK. Es wurden an jenem Abend Clips eingespielt von MATTHIAS REIM, MARIE REIM und JULIAN REIM, in denen CHRISTIN „geherzt“ wurde, was die Sängerin offensichtlich und ungespielt sehr gerĂĽhrt hat – insbesondere die damaligen Worte von MATTHIAS REIM (siehe auch HIER): 

Sie hat selbst mich dazu gekriegt – ich bin immer ein Familienmuffel gewesen – dass ich anfange, Familie zu genieĂźen. Das ist ihr Werk. 

Ominöse Videobotschaft

Wer diese Vorgeschichte kennt, kommt ins GrĂĽbeln. Ganz offensichtlich wird es einen neuen Song von CHRISTIN STARK geben. Der soll am heutigen Samstag erscheinen. Nur – wir finden noch nichts. Wäre der Song „normal“ erschienen, hätten wir uns vielleicht keine groĂźen Gedanken gemacht – aber so…: diese merkwĂĽrdige Geheimniskrämerei – kennen wir das nicht? Ist da vielleicht etwas „im Busch?“ Ganz offensichtlich wird der neue Song von CHRISTIN STARK (vermutlich mit dem Titel „Rock mein Herz“, wobei der Songtitel eventuell etwas abweicht) ja beim Schlagerbooom präsentiert. Aber: Er wird vor der Sendung unter Verschluss gehalten (kurzzeitig soll er bei MPN irrtĂĽmlich schon veröffentlicht gewesen sein) und CHRISTIN war am Freitag nicht vor Ort. Was mag dahinterstecken? Im Vorfeld der VĂ– sagt sie selbst: 

Mein neuer Song ist nur noch einen Herzschlag entfernt. Glaubt mir – ich freue mich wahnsinnig, wenn ihr meinen neuen Song am kommenden Samstag endlich hören könnt. Es ist nicht einfach nur ein Song, es ist viel mehr – bleibt gespannt!

Freudige Ăśberraschung beim Schlagerbooom?

Nun sind ja die Inszenierungen bei Sendungen von FLORIAN SILBEREISEN legendär. Wir erinnern uns an den „ĂĽberraschenden“ Auftritt von MARINA MARX bei den Schlagerchampions – legendär ihr Backstageausweis, der vermutlich irrtĂĽmlich eingeblendet wurde. Wir Schlagerprofis haben ca. eine Stunde ihren Auftritt angekĂĽndigt, die Sängerin hingegen wusste von nichts – nee isss klar. Viel anrĂĽhrender war da natĂĽrlich der Heiratsantrag von STEFAN MROSS an seine ANNA-CARINA. Moment – Heiratsantrag? Das war doch so schön – könnte man das nicht wiederholen? Vielleicht diesmal anders herum? Also die Frau macht dem Mann einen Antrag? Das käme doch bestimmt gut an. Nur – welches Paar käme da in Frage…? 🙂 🙂 – Zitat: „Es ist nicht einfach nur ein Song, es ist viel mehr…

Kurioser Plattenfirmenwechsel

Also wenn CHRISTIN STARK ihrem MATTHIAS heute Abend einen Heiratsantrag machen sollte – wir halten das fĂĽr möglich -, ist ihr Wechsel der Plattenfirma erst recht „kurios“. Wir erinnern uns: Aktuell ist CHRISTIN bei Sony Music unter Vertrag, angeblich wechselt sie zu Electrola und wäre damit dann bei einer anderen Plattenfirma als ihr Mann Verlobter Freund. Aus unserer Sicht macht es keinen Unterschied – beide groĂźen Firmen sind mit Verlaub gleich „erstaunlich“ im Marketing, so dass man CHRISTIN nur wĂĽnschen kann, dass sie mit diesem Wechsel keinen Fehler gemacht hat. 

Update: 

Nun kennen wir die HintergrĂĽnde – Kind Nummer 7 (aus der Sicht von MATTHIAS) ist da, und CHRISTIN STARK und MATTHIAS REIM sind seit dem 14. April 2020 miteinander verheiratet. So etwas muss man natĂĽrlich im Rahmen einer Samstagabendshow kundtun :)… – so wissen wir schon, wer in 20 Jahren dann „Newcomer des Jahres“ sein wird, ohne je ein Album aufgenommen zu haben – drĂĽcken wir schon jetzt mal die Daumen dafĂĽr. Das „Rock’n’Roll-Baby“ wird sicher seinen SpaĂź haben, wenn CHRISTIN STARK und MATTHIAS REIM gemeinsam auf Tour gehen….

Folge uns:

FLORIAN SILBEREISEN: Das waren die Gäste beim „Schlagerbooom“ am Freitag 0

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: „Erste Aufzeichnung“ des Schlagerboooms

Auf den Rängen sehr viele freie Plätze – das sah vor zwei Jahren, als es noch die von FLORIAN SILBEREISEN moderierte „Generalprobe“ war, anders aus. Die groĂźe Werbung fĂĽr das Event hat offensichtlich nicht zu einem ausverkauften Haus gefĂĽhrt. – Immerhin ist der Freitags-Schlagerbooom anscheinend reibungslos ĂĽber die BĂĽhne gelaufen. Die Gästeliste gestern war anscheinend (zumindest nach unseren Kenntnissen) nicht ganz vollzählig – beispielsweise BEATRICE EGLI ist heute sicher mit dabei, gestern aber noch nicht. Folgende Stars waren gestern in Dortmund (siehe auch HIER): 

  • DJ Ă–TZI (Can’t Get My Eyes Off You) (1967)
  • ROSS ANTONY (Tränen lĂĽgen nicht) (1974), (I Believe) (mit TEAM 5ĂśNF & FLORIAN SILBEREISEN & GOLDEN VOICES OF GOSPEL) (2001)
  • TEAM 5ĂśNF (Liebe ĂĽberall (deutsche Version Love Is Everywhere)) (1994)
  • MICHELLE (Wer Liebe lebt (Version 2022)) (2001)
  • JĂśRGEN DREWS (König von Mallorca) (1999), Ein Bett im Kornfeld (1976)
  • MICKIE KRAUSE (FĂĽr Dich) (2021), Schatzi, schenk mir ein Foto (2010)
  • DAVID GARRETT (Hit the Road Jack) (1961)
  • BERNHARD BRINK (Aber dich gibt’s nur einmal fĂĽr mich) (1963)
  • GOLDEN VOICES OF GOSPEL (Begleitung fĂĽr ROSS ANTONY & TEAM 5ĂśNF)
  • BEATRICE EGLI (Samstagnacht) (2021) (NUR in der Veranstaltung am Samstag)
  • HELMUT LOTTI (Tarantella) 
  • FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS (Wir tun es noch mal) (2021)
  • LAFEE (Rock Me Amadeus) (1985)
  • DIETER HALLERVORDEN (Mein Leben) (2021)
  • KARSTEN WALTER (Komm näher (Rhythmn Of the Night)) (1993)
  • RAMON ROSELLY (Stark genug) (Strong Enough) (1998)
  • MELISSA NASCHENWENG (Dein Herz verliert) (2020)
  • MARIANNE ROSENBERG (So kannst du nicht gehen (Don’t Leave Me This Way) (1975)
  • ERIC PHILIPPI (Ein letzter Kuss) (2021)
  • HAPE KERKELING (Ich leb den Traum (Ik leef mijn droom)) (2010), (Der Weg nach Haus (De Bestemming)) (1998)
  • HOWARD CARPENDALE (Hello Again) (1984), (Dann geh doch) (1978), (Ti Amo) (1977), (Nachts, wenn alles schläft) (1979)
  • OTTO WAALKES (Marmor, Stein und Eisen bricht (1966)), (Wahnsinn) (1983), (Friesischer Wein (Griechischer Wein)) (1974)
  • MUSICAL-CAST Wahnsinn! (WOLFGANG PETRY) (Bronze, Silber und Gold) (1995), (7 Tage, 7 Nächte), (1994), (Wahnsinn) (1983)
  • BEN ZUCKER (Was mir noch fehlt) (2021), (Ich weine nicht um dich) (2021)
  • BĂśLENT CEYLAN, BRENNER & FLORIAN SILBEREISEN (Ich liebe das Leben) (1975)
  • ROLAND KAISER (In the ghetto) (1969), (Joana) (1984)
  • BONNIE TYLER (The Best Is Yet To Come) (2021), 
  • ALEX CHRISTENSEN & BONNIE TYLER (Total Eclipse Of the Heart) (1983)
  • MATTHIAS REIM (4 Uhr 30) (2021)
  • CHRISTIN STARK (Baby Rock mein Herz) (2021) (NUR in der Veranstaltung am Samstag)
  • ANDREAS GABALIER (Liebe leben) (2021), Verdammt lang her (2018), I sing a Liad fĂĽr di (2010), (Hulapalu) (2015)

Wer NICHT bei der Show von FLORIAN SILBEREISEN dabei war, ist interessant: 

  • BEATRICE EGLI hat selbst gesagt, dass sie heute beim Schlagerbooom dabei sei, dafĂĽr ist („mal wieder“) auch ein Konzert von ihr verlegt worden. 
  • CHRISTIN STARK – da haben wir einen Verdacht, warum sie gestern noch nicht „am Start“ war. 
  • DIE DRAUFGĂ„NGER haben angekĂĽndigt, dass ihr neues Mitglied ab dem 22.10. Mitglied der Band sei – das deutete auf den Schlagerbooom hin – sie wurden aber nicht gesichtet. 
  • ZUCCHERO – BEN ZUCKER sang gestern einen neuen Solotitel. Sein Duett mit ZUCCHERO ist aber heute erschienen – wir denken, dass ZUCCHERO eventuell doch heute Abend „am Start“ ist. 

Foto: ARD / JĂĽrgens TV / Dominik Beckmann

 

Folge uns: