BEATRICE EGLI: Nanu? Nach Super-RTL und SWR moderiert sie nun beim MDR 1

Bild von Schlagerprofis.de

BEATRICE EGLI moderiert nun beim MDR – ist der SWR schon Geschichte?

Freudestrahlend verkĂĽndet der MDR auf seiner Seite „Meine-Schlagerwelt.de„, dass BEATRICE EGLI fĂĽr eine neue Show als Moderatorin gewonnen werden konnte: „Sehnsucht nach Sommer – eine musikalische Reise in die Sonne“. Ausstrahlungstermin sei der 26. Februar 2021. Das lässt aufhorchen.

Eigentlich geplant: „Musikgeschichten mit NICOLE“

Das wird die Fans von NICOLE enttäuschen: Eigentlich war fĂĽr den Tag die Wiederholung ihrer Sendung „Musikgeschichten mit NICOLE“ geplant. Da kommen wir Schlagerprofis ins GrĂĽbeln. Denn: Gerade erst hat der SWR mit „SWR Schlager – Die Show“ einen Frontalangriff auf den MDR und damit auf deren Portal „Meine-Schlagerwelt.de“ gestartet. Im Fokus war recht offensichtlich das junge Schlagerpublikum. – Es hieĂź damals seitens des SWR: „Neue Show, neues Moderatoren-Doppel: – SWR Schlager – Die Show feiert am 5. Dezember im SWR Fernsehen das neue Online-Format SWR Schlager. Moderiert wird die Show von zwei echten Profis: Schlagerstar Beatrice Egli und Allround-Talent Alexander Klaws.

Was ist mit SWR Schlager – die Show?

Da seitens der Sender viele Dinge ja nicht kommuniziert werden, darf spekuliert werden: Ist „SWR Schlager – die Show“ nach nur einer Ausgabe schon Geschichte? Okay, die Quoten waren sicher nicht besonders gut – das wäre aber dann ausbaufähig, wenn man sich nicht darauf konzentrieren wĂĽrde, ein SILBEREISEN-Abziehbild zu sein. – Aber kurios ist es schon, dass im Dezember die NEUE(!) Show „SWR Schlager – die Show“ gesendet wird und schon im Februar 2021 die ebenfalls NEUE(!) Show „Sehnsucht nach Sommer“. Befeuert werden derartige Spekulationen wie gesagt mit dem Blick auf die eigentliche Programmplanung, die fĂĽr den 26. Februar anders aussah.

Fehler wird nicht wiederholt?

Möglich ist, dass BEATRICE EGLI aus den Fehlern von „SWR Schlager – die Show“ gelernt hat. Die wenigen angekĂĽndigten Gäste lassen auf ein eigenes Konzept schlieĂźen und nicht auf eine Kopie der SILBEREISEN-Shows. Mit den SCHLAGERPILOTEN ist eine Gruppe zu Gast, die vermutlich mehr Alben als MARIE REIM, JULIAN REIM und UTE FREUDENBERG zusammen verkauft, aber trotzdem beim Held der Samstagabendshows nicht auftreten darf. Nicht dumm von BEATRICE EGLI und ihrem Team, die Jungs um STEFAN PETERS dann eben in ihre Show einzuladen. Okay, der zweite Name ist ALVARO SOLER – aber wir lassen uns ĂĽberraschen, was es mit dem neuen Format auf sich hat.

Zwei Schlagershows eingestampft?

Nach der von ROSS ANTONY präsentierten Sendung „Meine Schlagerwelt“ im MDR vermissen wir nun auch „SWR Schlager – die Show“. Man darf gespannt sein, ob diese beiden Sendungen mit neuen Folgen aufwarten werden…

„Sehnsucht nach Sommer – eine musikalische Reise in die Sonne mit BEATRICE EGLI“ wird am 26. Februar 2021 ab 20.15 Uhr vom MDR ausgestrahlt.

Foto: © MDR/Steffen Junghans

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Die Schlagerpiloten finde ich richtig gut. Die drei Vertreten die eher konservative Richtung des Schlagers. Die Gruppe hätte viel mehr Beachtung und Auftritte verdient. Vielleicht würde eine gewisse Änderung des Images mehr bewirken. Das soll aber nicht heißen das die drei jetzt solche Outfits wie die Flippers tragen sollen.

    Die drei sind jedenfalls viel mehr Schlager als Marie Reim, Julian Rein oder Sarah Zucker zusammen.

    Ok, Alvaro Soler ist wirklich kein Schlager. Da in der Sendung aber der Sommer im Focus steht passen seine Rhythmen schon sehr gut dazu.

    Wäre schön, wenn man seine erste Single „Sofia“ zu hören und zu sehen bekommen wĂĽrde.
    Sein bester Titel. Leider fand ich seine Nachfolge-Songs nicht mehr so gut.

    GruĂź
    Martin

MATTHIAS REIM: Mit „Blaulicht“ sogar ein Aspirant fĂĽr die Single-Charts 1

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Neue Single „Blaulicht“ offensichtlich ein Treffer

Das wird MATTHIAS REIM freuen – nach dem schönen 2. Platz mit „Matthias“ in den Albumcharts kristallisiert sich heraus, dass er mit der Single „Blaulicht“ einen Treffer gelandet hat. Okay, die Ballermann-Radiocharts sind nicht zwingend der MaĂźstab ALLER Dinge – aber dort steht er klar auf Platz 1 der angesagten Hits – siehe HIER. Aber in den offiziellen Single Trending Charts eine Duftmarke zu setzen – das ist fĂĽr einen Schlager nicht selbstverständlich. MATTHIAS ist es tatsächlich gelungen – in der aktuellen Liste steht er auf Platz 7, wie man HIER nachlesen kann. Nach wie vor ist „MATZE“ also offensichtlich auch bei Single-Käufern angesagt – wir gratulieren!

Gerne hätten wir eine schöne Rezension zum Album gemacht, aber leider hat es mal wieder mit der Bemusterung nicht geklappt – trotzdem freuen wir uns mit MATTHIAS fĂĽr diesen schönen Erfolg. 

Folge uns:

HELENE FISCHER singt ARD-Olympiasong fĂĽr Winterspiele 2022: „Jetzt oder nie“ 3

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Song aus „Rausch“-Album fĂĽr Olympia

Die ARD hat sich dazu entschieden, einen HELENE-FISCHER-Song als Titelmelodie fĂĽr die Olympischen Winterspiele in Peking, die am 4. Februar 2022 starten, auszuwählen. FĂĽr HELENE FISCHER ist das natĂĽrlich doppelt praktisch – auf der einen Seite wird ihr Song und damit weiterhin das „Rausch“-Album ordentlich beworben, auf der anderen Seite muss sie aber nicht selber die Medien mit persönlichem Erscheinen aufmischen. Von ihr gibt es keine Babyfotos und dergleichen. Immerhin wird ĂĽber DPA ein erfreutes Statement von HELENE zu ihrem Olympia-Song veröffentlicht:

Ich erinnere mich an viele Momente meiner Karriere, in denen es auch fĂĽr mich „jetzt oder nie“ geheiĂźen hat. Meist habe ich mich fĂĽr „jetzt“ entschieden und bin damit gut gefahren. Ich hoffe, dass mein Song unseren Athletinnen und Athleten in Peking genauso viel GlĂĽck bringt, wie ich selbst mit ihm verbinde.

Bezug zu UDO JĂśRGENS

Zugegeben, es ist manchmal ein „Hobby“ von uns, BezĂĽge zu UDO JĂśRGENS herzustellen. Und auch hier gibt es spannende Parallelen: „Jetzt oder nie“ hieĂź z. B. ein Song, ein Album und eine Tour von UDO JĂśRGENS – aber viel spannender: UDO sang 1978 das Lied zur FuĂźball-WM in Argentinien: „Buenos Dias Argentina“. Ganz bewusst wurde damals im Text des Songs und in den Auftritten die groĂźe Politik ausgespart – damals typisch fĂĽr den Zeitgeist – und HELENE FISCHER (bzw. die ARD) geht offensichtlich einen vergleichbaren Weg. Wobei der Inhalt des Songs zum Olympischen Gedanken passt – wenn man denn die Begleitumstände ausblendet.

Wir sind gespannt, ob der Song nun auch als „offizielle Single“ aus „Rausch“ vermarktet wird.

Folge uns: