Vanessa Mai – Neue Single „Mein Sommer“ Kommentare deaktiviert für Vanessa Mai – Neue Single „Mein Sommer“

Foto VM Oldenburg

Etwas überraschend, hat Vanessa Mai im November vergangenen Jahres angekündigt, sich von Dieter Bohlen zu trennen und zurück zu ihrem ursprünglichen Produzenten Felix Gauder zu kehren.

Produzent: NICHT Felix Gauder

Für den 3. August hat Vanessa nun ihr neues Doppel-Album „Schlager“ angekündigt. Eine erste Single-Auskopplung daraus wurde auch vorgestellt: „Mein Sommer„. Erstaunlich: Der Song wurde von „LuLou“ produziert, also vom Ehepaar Hilbert – dahinter verbirgt sich Lukas Hilbert, der früher auch als „Hauden & Lukas“ mit Udo Lindenberg unterwegs war und  heute mit Tryna Loules verheiratet ist. Tryna hieß übrigens früher Katherina und war im Jahr 2004 Kandidatin bei „Popstars“ in der Staffel, in der Lukas Juror war – die Castingshow-Teilnahme hat sich wohl für alle Beteiligten gelohnt. Weiterer Produzent ist Choukri Gustmann, der sich als HipHop-Produzent einen Namen gemacht hat und u. a. mit Fahrid Bang zusammengearbeitet hat.

Neues Album wird in Los Angeles produziert

Ihr neues Album nennt Vanessa Schlager laut BILD-Zeitung, weil Schlager ihre Leidenschaft sei. In ihren Live-Konzerten hört sich das allerdings anders an – da legt die Schlager-Schönheit Wert darauf, dass sie sich nicht in eine Schublade stecken lassen möchte und so gesehen mit dem Begriff Schlager kokettiert.
– Und was ist der perfekte Ort, um ein gutes Schlager-Album zu produzieren? Richtig: Los Angeles. (Diese Wahl des Produktionsortes spricht übrigens auch dafür, dass der Titel „Schlager“ augenzwinkernd-ironisch gemeint sein könnte). Laut BILD-Zeitung produziert Vanessa ihr Album in einem „berühmten, nahezu legendären Studio“. Dem Vernehmen nach wird es ein Doppelalbum werden – eine brandneue CD und eine CD mit den wichtigsten Liedern „von Wolkenfrei bis Regenbogen“.

BILD-Zeitung veröffentlichte vorab sexy Cover-Fotos des Albums „Schlager“

Für ihr neues „Schlager“-Album sollen die Fotos schon „im Kasten“ sein, die BILD-Zeitung hat bereits einige der heißen Fotos veröffentlicht. Nachdem das gleiche Blatt kurz zuvor von Vanessas „schwerer Verletzung“ berichtet hatte, bei der sie „künstlich beatmet“ worden sei, ist es doch sehr erfreulich, dass Vanessa nun wieder sexy für ihre Fans posen kann.

Diverse Fan-Boxen

Neue Dimensionen beschreitet Vanessa auch in der Veröffentlichungen der Fanboxen, deren Inhalt astronomische Ausmaße annimmt. Bei Shop24 sind gleich drei CD-Boxen im Angebot, die bis zu knapp 120 EUR kosten. Auch phänomenal: Eine „normale“ Doppel-CD ist (noch) nicht im Vorverkauf, physisch sind lediglich die Fanboxen zu haben – das gab es in der Schlagerszene wohl noch nie. Insider orakeln, dass man mit dem VÖ-Termin mitten im Sommer und den diversen teuren (und somit besonders chartrelevanten) Boxen dringend noch einmal auf Platz Eins der Charts kommen möchte. Letztlich heiligt aber der Zweck die Mittel – wenn es klappt, haben Vanessa Mai und ihr Team alles richtig gemacht.

Danke an den Vanessa-Mai-Fanclub „Küss mich noch mal“ für das tolle Foto und einige Informationen!

Voriger ArtikelNächster Artikel

ANITA HOFMANN an Covid-19 erkrankt – wir wünschen GUTE BESSERUNG! 0

Bild von Schlagerprofis.de

Nun hat es auch die Schwester erwischt…

Vor einigen Tagen hat ALEXANDRA HOFMANN ihre Fans darüber informiert, dass sie an Covid-19 erkrankt ist. Was leider zu befürchten war, ist eingetreten – ihre Schwester ANITA HOFMANN ist leider auch an Corona erkrankt. Wir wünschen den Schwestern von Herzen gute Besserung und dass sie die Krankheit bestmöglich überstehen. Gerade ANITA hat sich auch in professionellen Kontakten eine tolle Menschlichkeit bewahrt, wie sie wirklich vorbildlich und einzigartig ist. Völlig branchenuntypisch denkt sie immer erst an andere und dann an sich – leider kennt das „C“-Virus da keine Gerechtigkeit – die Genesungswünsche fallen daher besonders herzlich aus…

Wilde Zeiten 2.0“ am 7. November

Zurück dann doch wieder zum „Professionellen“: Am 7. November erscheint von den Sisters das Update des bemerkenswerten „Wilde Zeiten“-Albums. Wir drücken die Daumen, dass auch die neue Version des Albums einschlägt. Der „Mehrwert“ kann sich sehen lassen:

Bild von Schlagerprofis.de

 

UDO JÜRGENS: Kurioses „Jubiläum“ beim Schlagerjubiläum 2

Bild von Schlagerprofis.de

UDO-JÜRGENS-Jubiläum angekündigt…

Neben dem 75 einhalbten Geburtstag von JÜRGEN DREWS und dem 50 einhalbten Jubiläum von MARIANNE ROSENBERGs Karriere gibt es ein weiteres kurioses Jubiläum. Laut MDR gibt es Folgendes zu feiern: „Vor 70 Jahren gewann Udo Jürgens als jüngster Teilnehmer einen Komponisten-Wettbewerb des ORF.“

Es war vor 71 Jahren…

Wir haben dazu den UDO-JÜRGENS-Experten RENÉ JOCHADE befragt. Der stellt klar:

Im Jahre 1949 veranstaltete der österreichische Rundfunk einen großen Komponistenwettbewerb, und Udo beschloss spontan, daran teilzunehmen. Er erinnerte sich sofort seines Liedes „Je t’aime“, welches er aus verschmähter Liebe mit Herzblut komponiert und getextet hatte:

„Je t’aime, lass mich bei dir sein.
Du weißt, ich brauche deine Liebe.
Mit dir war ich nie allein,
meine Hoffnung war, dass es so bliebe.“

Kurzentschlossen reichte er es ein. Und was geschah? Unter dreihundert erfahrenen Profis, welche neben ihm am Wettbewerb teilnahmen, erreichte Udo den dritten Platz! Seine Konkurrenz staunte nicht schlecht, als das Ergebnis bekanntgegeben wurde.

Und das war noch nicht alles: Ein paar Jahre später nahm Udo mit dem gleichen Titel an einem Gesangswettbewerb des Studios Kärnten teil, welcher ebenfalls vom österreichischen Rundfunk veranstaltet wurde und den vielsagenden Titel „Auf Biegen und Brechen“ führte (- so hieß der Wettbewerb -). Und siehe da, das Wunder geschah: Was ihm als Komponist noch nicht ganz geglückt war, gelang ihm hier als Sänger: Udo gewann diesen Wettbewerb, und zum ersten Mal in seinem Leben fühlte er sich wie ein kommender Star…

KEIN Schlagerjubiläum

Mal abgesehen davon, dass UDO JÜRGENS nicht wirklich ein Schlagersänger war, erzielte er also den Erfolg im KOMPONISTENwettbewerb des ORF vor 71 Jahren. Er war nicht etwa Sieger, sondern wurde Dritter. Und ob er von den 300 Teilnehmern der Jüngste war, darf lt. RENÉ JOCHADE ebenfalls angezweifelt werden.

Andere Jubiläen

Wie kürzlich von uns berichtet, ist die Veröffentlichung von UDO JÜRGENS‘ erster Erfolgssingle „Jenny“ vor 60 Jahren erfolgt. Vor 50 Jahren ging er auf legendäre „Udo 70“ Tour. Album und Tour „Udo 80“ setzten ebenfalls Maßstäbe. Wird man allen Ernstes den 71. Jahrestag einer Drittplatzierung begehen? (Oder liegt die Aufzeichnung der Show schon so lange zurück, dass es im Moment der Aufzeichnung noch „passte“?)…