Maite Kelly: WDR-Doku zeigt „Maite Kelly – vom Hippiekind zum Superstar“ 2

CD Cover Die Liebe siegt sowieso

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Der WDR-Film „Maite Kelly – vom Hippiekind zum Superstar“ wird am 31. Oktober um 22.10 Uhr ausgestrahlt

Der Erfolg Maite Kellys ist dem WDR-Fernsehen eine Reportage wert. Kein Wunder: Die Verwandlung Maites „vom Hippiekind zum Superstar“ (so der Titel des Portraits) ist schon beeindruckend. Im Film wird Maite sicher zurecht „Vorbild der Unterschätzten“ genannt.

Maite startete ihre Karriere in der bis heute sehr berühmten und populären Kelly Family, sie ist der zweitjüngste Spross der Familie und stand schon damals im Vordergrund, sie bediente das Image des singenden Pummelchens – bis zum Tode des Vaters im Jahr 2002.

Danach zog Maite sich recht lange zurück und nahm vorübergehend Abstand vom Showgeschäft und verdingte sich als Erzieherin in Afrika. Nebenbei schrieb sie Kinderbücher – eine Tätigkeit, der sie bis heute gerne und erfolgreich nachgeht – man denke an die erfolgreiche Buchserie „Hummel Bommel“.

Vor knapp zehn Jahren entstand der Wunsch, ins Showgeschäft zu wollen. Insbesondere der Sieg bei der RTL-Show „Let’s Dance“ brachte Maite Kelly wieder zurück ins Rampenlicht. Der endgültige „neue“ musikalische Durchbruch gelang im Duett mit Roland Kaiser. Der Titel „Warum hast du nicht Nein gesagt“ ist einer der erfolgreichsten Schlager der letzten Jahre, deren Text selber geschrieben hat.

Ihr Solo-Album „Sieben Leben für dich“ war ein gigantischer Erfolg, die gleichnamige Tournee musste mehrfach verlängert werden. Ihr aktuelles Album „Die Liebe siegt sowieso“ steht in den Startlöchern. Sie präsentiert es u. a. in Florian Silbereisens TV-Show „Schlagerbooom“. Privat hat die Liebe bei Maite aktuell nicht wirklich gesiegt – sie lebt als alleinerziehende Mutter zusammen mit ihren drei Kindern getrennt von ihrem Mann. Sicher wird auch das Thema im WDR-Portrait sein, das sich aber vermutlich hochprozentig auf Maites Karriere konzentrieren wird.

Zu Wort kommen in der Doku nämlich prominente Kollegen wie Bernhard Brink, Michelle, Thomas Anders, Matthias Reim und Roland Kaiser. Auch mit Maites Brüdern Joey und Michael Patrick Kelly wurden Interviews geführt.

Quelle: tvinfo.de

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Das Portrait heiĂźt „Vom Hippiekind zum SCHLAGERstar“ wurde aber von Maite Kellys Youtube-Kanal mit dem Titel „…zum Superstar“ hochgeladen (was mittlerweile korrigiert wurde, aber im Text zum Video steht es noch). Leider nicht das einzige Mal, dass sie sich ĂĽberschätzt.

    1. Vielen Dank fĂĽr den Hinweis!
      In der Tat wurde der Titel zwischenzeitlich auf Maites Kanal geändert. Nun ist es aber (bis eben auf Maites YouTube-Kanal) ĂĽberall noch als ‚Superstar‘ im Netz zu finden. Wir vermuten daher, dass die Ă„nderung in „Schlagerstar“ nachträglich angepasst wurde und nicht „offiziell“ ist.

MATTHIAS REIM bleibt „Airplay-König“ – vor DJ HERZBEAT und CLAUDIA JUNG 2

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Seit 3 Wochen an der Spitze der Airplaycharts

Auch wenn er zwischenzeitlich erkrankt war und Konzerte bzw. Auftritt absagen musste, ist MATTHIAS REIM im Airplay, was Schlager angeht, das MaĂź aller Dinge. Sein „Bon Voyage“ hat es zum nunmehr dritten Mal in Folge geschafft, an die Spitze der Liste „National Konservativ Pop“ zu kommen – wir gratulieren herzlich.

DJ HERZBEAT und JOEY KELLY: Um einen Platz geklettert

Kurios: Während der Song „Wir sagen Dankeschön (40 Jahre DIE FLIPPERS)“ viral geht und DJ HERZBEAT den Hype wohl mit angestoĂźen hat – schlieĂźlich hat er schon im Februar seine Version des Songs herausgebracht, macht im Airplay ein anderer Song von sich reden: Diesmal sogar auf dem 2. Platz steht die deutsche Version von „Square Rooms“, „Herz Donner“.

CLAUDIA JUNG erfolgreichste Sängerin

Konsequent in den Top-3 der Airplay-Charts hält sich CLAUDIA JUNG mit ihrem Erfolgstitel „TĂĽr an TĂĽr“. Herzlichen GlĂĽckwunsch!

 

Folge uns:

RAMON ROSELLY: Auch die VĂ– seines dritten Albums wird verschoben – auf den 14.10.2022 1

Bild von Schlagerprofis.de

RAMON ROSELLY: Nanu!? VĂ–-Termin auf den 14.10.2022 verschoben

Das ist quasi ein Deja-Vu-Erlebnis fĂĽr RAMON ROSELLY. Was bei seinem Album „Lieblingsmomente“ passiert ist (siehe HIER), ist nun auch bei „Träume leben“ der Fall: Die VĂ– des Albums wird verschoben. Eigentlich sollte das Album am 22. Juli und damit einen Tag vor einer groĂźen SILBEREISEN-Show, deren Name vielleicht erst am Ausstrahlungstag bekanntgegeben wird, erscheinen. Da man sich hinsichtlich der Location der SILBEREISEN-Show umentschieden hat, ist durchaus möglich, dass auch die Gästeliste von der ursprĂĽnglichen Planung abweicht. Der VĂ–-Termin 14.10. statt 22. Juli deutet darauf hin, dass RAMON beim Schlagerbooom mitwirken darf. Deshalb „mĂĽssen“ die Fans – so hat es den Anschein – dann noch ein paar Monate länger warten.

Dass die Verschiebung damit zusammenhängt, dass RAMON sich nun auf seine FuĂźball-Karriere konzentrieren wird, dĂĽrfte eher unwahrscheinlich sein…

Kleiner Trost: Heute Abend ist RAMON im rbb zu sehen – bei der Ausstrahlung der „Schlagernacht des Jahres“.

Folge uns: