Ella Endlich – erste Single bei eigener Plattenfirma Kommentare deaktiviert für Ella Endlich – erste Single bei eigener Plattenfirma

CD Cover Schwimmen und fliegen

„Alles Neu macht der Mai“  das gilt offensichtlich auch für die Schlagersängerin und DSDS-Jurorin Ella Endlich, die noch im Mai ihre neue Single „Schwimmen und Fliegen“ auf den Markt bringen wird. Für den Herbst wird ein neues Album auf dem eigenen Label „UNENDLICH MUSIK“ angekündigt.

Hier der Pressetext der Plattenfirma mit einem persönlichen Statement Ella Endlichs:

Trau mich keinen Meter ins dunkle Tief. Bist du der Retter, den ich leise rief? …wir sind zum Absprung bereit!“ (Schwimmen und fliegen)

Ella Endlich ist abgesprungen – und erfolgreich wieder gelandet. Während einer selbst auferlegten musikalischen Zäsur hat sie sich auf dem Weg ins eigene Innere gemacht – und beschlossen, ab sofort alle Fäden selbst in die Hand zu nehmen. Mehr darüber auf dem für Herbst 2018 angekündigten neuen Album.

Über das es viel zu berichten geben wird. Vorerst aber nur das: Die Songs werden nicht nur zu 100% Ellas eigene Handschrift tragen, das Album wird auch auf ihrem eigenen Label UNENDLICH MUSIK erscheinen. Mit ihrem ersten musikalischen Statement „Schwimmen und fliegen“ markiert die Künstlerin eindeutig und unmissverständlich ihr Revier.

Dazu kann keiner mehr sagen – außer Ella Endlich selbst: In meinem Song „Schwimmen und fliegen“ geht es um die Überwindung von Ängsten – gleich welcher Art – und das Vertrauen, eben dieser Furcht in einem liebevollen und geschützten Raum mit anderen Menschen zu begegnen. Wir lernen zu vertrauen – bei Vater und Mutter in Kindestagen, in Freundschaften und Beziehungen, wir lernen alles anzunehmen, wie es ist, und Frieden zu machen. Für mich persönlich, als Mensch, der seit jeher den großen Wunsch hegt in tiefe Seen zu tauchen, es sich bisher doch nicht getraut hat… als Mensch, der früher in zu engen Fahrstühlen Schnappatmung kriegte… der sein tägliches Leben und seine Umwelt beobachtet… hat eine solche Botschaft Relevanz: Je angstfreier wir werden, desto mehr Kraft gewinnen wir; je mutiger wir werden, umso leichter wird das Leben und die Liebe, für die man sich manchmal überwinden und über seine Grenzen gehen muss. Und wir werden unbrauchbarer für Manipulationen. Für mich ist „Schwimmen und fliegen“ ein Bedürfnis, nicht einfach eine weitere Single. Jedes Wort habe ich auf Wahrheit und Gehalt abklopfen können, denn ich habe es geschrieben. Die selbst durchlebten Texte meiner künftigen Lieder sind die „Basis-Station“, von der aus ich sie singe. Ich wünsche den Menschen, die meine Musik hören, Verschüttetes oder gar Zerbrochenes liebevoll anzunehmen und zu heilen. „Schwimmen und fliegen“ ist mein erstes Zeichen, und ich habe noch viel mehr zu geben.

Ella Endlich (Mai 2018) www.ellaendlich.de

Quelle: Warner International

Voriger ArtikelNächster Artikel

NINO DE ANGELO – auch er ist beim Schlager(!!!)jubiläum dabei 1

Bild von Schlagerprofis.de

Erneuter Sinneswandel?

Okay – NINO DE ANGELO war mal einer der besten deutschen Sänger, seine Stimme war einzigartig. Wie seine Stimme heute klingt, weiß man nicht. Er könnte es in der TV-Show „Schalgerjubiläum“ zeigen, denn dahin wurde er tatsächlich eingeladen. Wie das geht, ohne mit Nachnamen REIM zu heißen und ohne als Dauergast ein Abo zu haben? An der Stimme liegt es ganz sicher nicht, die ist in der Show uninteressant – es wird ja wie immer Vollplayback gesungen. Vielmehr ist es taktisch klug, sich von Kopf bis Fuß durchtätowieren zu lassen, dann hat man eine Chance. Und über Schlagermusik herziehen, das kommt auch „gut“…

Gesegnet und verflucht

NINO DE ANGELO sagte 2018 in der BILD-Zeitung: „Ich werde nie wieder Schlager singen. Die Branche ist verlogen und gleichgültig. In den großen Shows bei Carmen Nebel und Florian Silbereisen werden immer die gleichen Leute eingeladen. Die sind alle glatt wie ein Kinderpopo. Der Nachwuchs kriegt keine Chance, alles ist in Vollplayback. Da mache ich nicht mehr mit.“ – Der einzige Satz, der hier wohl fragwürdig ist, ist der letzte. Okay, NINO DE ANGELO war erst kürzlich bei einer „Feste“-Show mit dabei. Warum nun also auch er wieder zu den besagten „immer gleichen Leuten“ gehört, obwohl er doch „nie wieder Schlager“ singen will – man weiß es nicht. (Oder wie der Lateiner sagt: Pecunia non olet).

Vielleicht doch kein Schlager?

Okay, nun könnte NINO vielleicht sagen, „Gesegnet und verflucht“, seine neue Single, sei kein Schlager. (Ähnlich wie bei anderen, wird auch bei ihm ein dämliches Geheimnis um die neue Single gemacht. Vermutlich hat der Song nicht die Qualität, um als Lied zu bestehen und deshalb macht man auf geheimnisvoll?). Wie die Kollegen von smago.de richtig analysiert haben, klingen erste Hörproben nach einer Mischung aus UNHEILIG und „Conquest Of Paradise“. Wenn das vielleicht KEIN Schlager ist, muss der Song aber doch nun wirklcih nicht in einem „SCHLAGERjubiläum“ präsentiert werden? Man kann sich nur wundern, auch wenn wir seinen Auftritt prognostiziert haben

 

KASTELRUTHER SPATZEN – Wahnsinns Charterfolg mit ihrem neuen Album 0

Bild von Schlagerprofis.de

Nummer 1 in der Schweiz und in Österreich

Wenn am Samstag die Aufzeichnung des „Schlagerjubiläums“ gesendet wird, wird die Sendung auch in Österreich ausgestrahlt. Wer ist dort auf Platz 1 der Albumcharts? Richtig: Die KASTELRUTHER SPATZEN aus Südtirol. Wer feiert ein „Schlagerjubiläum“ mit dem 20. Top-10-Album in Deutschalnd? Richtig: Die KASTELRUTHER SPATZEN. Und wer wird zur Show „Schlagerjubiläum“ eingeladen? Richtig: NINO DE ANGELO, der großkotzig gesagt hat, dass er nie wieder Schlager singen wolle – genau der tritt beim SCHLAGERjubiläum auf – ohne Worte…

Auch ohne TV-Show sensationell erfolgreich

Auch ohne mit Nachnamen „Reim“ zu heißen (oder vielleicht sogar gerade deswegen), hat die Grupppe es auf Platz 1 in der Schweiz geschafft, auf Platz 1 in Österreich und auf Platz 2 in Deutschland geschafft. Hier die Info der Plattenfirma dazu (diesmal ohne den Vermerk „zu Gast beim „Schlagerjubiläum“):

Die Kastelruther Spatzen feiern mit ihrem neuen Album “Liebe für die Ewigkeit” großen Charterfolg

21.10.2020

Auch wenn wegen der Pandemie das legendäre Spatzenfest, zu dem jährlich zehntausende Fans nach Kastelruth pilgern, ausfallen musste, erfreuen die Kastelruther Spatzen mit einem neuen Studioalbum gemeinsam ihr Publikum. Das neue Album “Liebe für die Ewigkeit” hat jetzt Platz 2 in den Offiziellen Deutschen Charts sowie Platz 1 in der Schweiz und in Österreich erobert! Die Kastelruther Spatzen haben also drei Gründe mehr, sobald Live-Konzerte wieder möglich sind, gemeinsam mit ihren Fans zu feiern!

Quelle: Electrola / Universal