LAING: Ihr erstes Live-Album ist am Freitag erschienen Kommentare deaktiviert für LAING: Ihr erstes Live-Album ist am Freitag erschienen

Bild von Schlagerprofis.de

„Dress to impress“

Die Fans von LAING dürfen sich „alle Jahre wieder“ auf eine festliche Gala in Berlin freuen, die unter dem Motto „Dress to impress“ steht – das Publikum ist aufgefordert, sich (quasi ähnlich wie bei einem Theaterbesuch) festlich zu kleiden, was die Veranstaltung schon zu einem Happening macht, zumal die Damen auch stets einheilige gekleidet sind. – Aus „bekannten Gründen“ muss die Veranstaltung in diesem Jahr leider ausfallen. Als kleinen Trost hat die Berliner Damenband am vergangenen Freitag ihr erstes Livealbum vorgelegt.

„Electric Ladysound“ startete mit TRUDE-HERR-Song durch

Der Song „Morgens immer müde“ brachte dem Gesangstrio, das bei Auftritten von einer Tänzerin und einer Band unterstützt wird, Glück. Die Hymne der Nachtmenschen, im Original von TRUDE HERR besungen, schaffte es in der Electropop-Version von LAING auf einen tollen zweiten Platz beim von STEFAN RAAB ausgerichteten „Bundesvision Song Contest“ 2012. Die gleichnamige Single konnte sogar GOLD-Status erringen. Kurios: Ausgerechnet dieser große Hit ist auf dem Livealbum nicht enthalten.

NICOLA ROST ist Gründerin und „Chefin“ der Band

Bisweilen hat bei LAING die Besetzung gewechselt, eins ist aber geblieben: Songautorin und Produzentin und somit nach unerer Meinung auch „Chefin“ von LAING ist NICOLA ROST. Auch JOHANNA MARSHALL ist von Beginn an dabei. Seit 2018 macht JOSEFINE WERNER das Gesangstrio komplett.

2013 erstes Chartalbum „Paradies Naiv“

Im Windschatten des großen Singlehits wurde 2013 das erste LAING-Album veröffentlicht. „Paradies naiv“ schaffte es direkt auf Platz 13 der offiziellen Albumcharts. Aus diesem Album wurden der dynamische Ohrwurm „Nacht für Nacht“ und die Songs „Pleite“ und „Maschinell“ auf das Live-Album genommen.

2014 Album „Wechselt die Beleuchtung“

Auch das zweite Album „Wechselt die Beleuchtung“ schaffte es in die Albumchcarts – Platz 27 ist eine ordentliche Platzierung gewesen. Klar, dass auch aus dem Werk mehrere Titel auf „Laing Live“ gefunden haben, nämlich „Safari“, „Zeig deine Muskeln„, der Titelsong „Wechselt die Beleuchtung“ und „Dein, Deine, am Deinsten„. Auf dem Album war erneut ein Schlagercover dabei – „Sei doch bitte wieder gut“ von HEINTJE – allerdings nicht mit dem Erfolg wie „Ich bin morgens immer müde“.

2015 Vorentscheid zum ESC

Zwei der Lieder, nämlich „Zeig deine Muskeln“ und „Wechselt die Beleuchtung“, waren Beiträge zum ESC-Vorentscheid 2015. Beide Titel wurden fernsehgerecht großartig präsentiert. Damals entstand ein Markenzeichen der Band, Schreibtischlampen an den Mikrofonständern anzubringen. Schade, dass man damals die Mädels nicht zur Eurovision geschickt hat, ihre Auftritte anno 2015 waren richtungsweisend.

2018 Drittes Album „Fotogena“

Mit „Fotogena“ schufen die Mädels dann ein drittes Album, das bei manchen Kritikern nicht ganz so gut ankam wie die beiden ersten CDs – allerdings reichte es immerhin noch für eine Woche Chartspräsenz in den Albumcharts. Und letztlich sind LAING ja ohnehin eher eine großartige Liveband. Viele Songs dieses Albums finden sich auch auf LAING live, z. B. der Opener „Camera“, der auch den Liveauftritt eröffnet – zum Glück gibt es den Song auf Video, dort sind die großen Qualitäten der Gruppe sehr schön zu erkennen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Großartige Performance, 3-stimmiger absolut perfekter Satzgesang – das sind zwei der großen Qualitäten von LAING. Zur Performance zählt natürlich auch die Tänzerin MARISA AKENY, die auch für die Choreografie zuständig ist.

Single aus „Inas Nacht“

Bei INA MÜLLERs Sendung „Inas Nacht“ stellten LAING ihren Song „Du bist dir nicht mehr sicher“ vor, der natürlich auch nicht auf dem Livealbum fehlen darf. Auch das eingängige „Nein“ vom aktuellen Album ist dabei. Auch der letzte Song des Liveabums, „Meine Sprache„, stammt aus „Fotogena“. Mit „Unberechenbar“, „Nieselregen“, „Hoch ist die richtige Richtung“, „Puzzle“, „Organspende“ und „Uhr“ sind weitere Songs des Albums nun auch live verfügbar.

Erstes Livealbum

Wir drücken für das erste Livealbum von LAING die Daumen. Ihr „Electric Ladysound“ ist wirklich ein Markenzeichen. Diese Musik hat ein großes Publikum verdient.

 

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDREAS GABALIER, ELOY DE JONG & ROSS ANTONY beim nächsten Fernsehgarten 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREAS GABALIER: Schlagersuperstar gibt sich die Ehre bei KIWI

Nachdem RAMON ROSELLY beim vergangenen Fernsehgarten den Marktanteil in die Höhe getrieben hat und mit sehr gutem Livegesang überzeugt hat, darf man gespannt sein, ob sich das auch der Volks-Rock’n’Roller traut. ANDREAS GABALIER gibt sich am kommenden Sonntag bei „KIWI“ die Ehre – wir sind sicher, dass er seinen neuen Song „LIEBELEBEN“ präsentieren wird. Wir freuen uns, dass ANDREAS GABALIER den Song nun auch in einer Live-Sendung präsentieren wird.

ELOY DE JONG präsentiert neue Single von SEBASTIAN WURTH

Aus seinem Erfolgsalbum „Auf das Leben, fertig, los“ präsentiert ELOY DE JONG seine brandneue Single „Immer für dich da“, die vom FEUERHERZ-Sänger SEBASTIAN WURTH mit geschrieben wurde. Der Song kommt vermutlich in einem Remix daher – ELOY möchte gerne noch mehr Wert auf die „Extra Tanz-Vibes“ legen. Große Freude für ELOY: Er wird auch wieder als Moderator tätig werden – eine 3. Staffel seiner RTL Plus-Sendung „Ich find Schlager toll“  (mit BEATRICE EGLI) soll „eingetütet“ sein.

Bild von Schlagerprofis.de

ROSS ANTONY kommt mit seinem Mann PAUL REEVES

Die kommende „Fernsehgarten“-Show steht unter dem Motto „Escape-Rooms“. Was das ist, wissen wir nicht – aber ROSS ANTONY wird es mit seinem Mann PAUL REEVES präsentieren. Wir lassen uns überraschen und gehen davon aus, dass er den von PETER PLATE geschriebenen Song „Willkommen im Club“ präsentieren wird. A propos PETER PLATE – der steckt auch hinter „MARCELLA ROCKEFELLER“, die ebenfalls bei „KIWI“ zu Gast sein wird.

Ebenfalls zu Gast am 20. Juni im Fernsehgarten sind:

  • JOHNNY LOGAN, der mit dem finnischen Sänger JANNIKE ein Duett aufgenommen hat
  • KELVIN JONES
  • LOCO ESCRITO
  • VANESSA NEIGERT
  • THE SAXONZ (Breakdance-Gruppe)

 

Folge uns:

ZDF-Fernsehgarten: RAMON ROSELLY und Schlager sorgen für Quotenaufwind, STEFAN MROSS: Guter Saison-Start 6

Bild von Schlagerprofis.de

RAMON ROSELLY macht das Unmögliche möglich: er singt LIVE!

Live-Gesang beim ZDF-Fernsehgarten – das ist normalerweise unvorstellbar. Sehr deutlich wurde vor etwa zwei Jahren in einem Fernsehgarten erklärt, warum das technisch schlicht unmöglich ist. Solche Statements hört man ja immer wieder von „Experten“, die nach Begründungen suchen, warum das, was in der ZDF-Hitparade Standard war, heute nicht geht. RAMON ROSELLY bewies: Wer singen KANN, der kann auch und gerade live singen. Das ist er von RTL ja gewohnt, wo er bei DSDS natürlich nur live gesungen hat.

Kuriose technische Panne

Schade – leider sind Bild und Ton vom ZDF nicht synchron angesagt worden. Und die von der üblichen Karteikarte abgelesene Ansage von „KIWI“ war natürlich auch komisch, die verkündete, dass RAMON ROSELLY auf seinem Album u. a. „ENGELBRECHT“ (wer immer das sein mag) covere. Aber da kann natürlich RAMON ROSELLY nichts zu. Souverän und sympathisch sang er seinen Song von PETER ALEXANDER (bzw. TOM JONES) souverän durch und traf jeden Ton.

Begeisterte Kommentare

Kurz nach dem Auftritt von RAMON ROSELLY wurde sein Song auf YouTube hochgeladen (- wir hoffen mal, dass der Upload von jemandem hochgeladen wurde, der auch die Rechte daran hat -). Überwiegend begeisterte Kommentare dort waren die Folge. Auch in RAMONs Facebook-Fangruppe gibt es vornehmlich positive Reaktionen. Und die heute veröffentlichte Einschaltquote macht deutlich: „Alles richtig gemacht!“.

Konzept begrüßenswert

Wir finden das Konzept gut und begrüßenswert, dass die, die singen KÖNNEN, live singen. Wer eher in die Rubrik „Sohn von…“ fällt, kann und soll dann gerne Vollplayback singen, wie es im Fernsehgarten praktiziert wurde. Übrigens hat auch GIOVANNI ZARRELLA beim „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ am Vortag bewiesen, dass er sehr wohl auch live singen kann – und damit war die Einschaltquote der Show von ANDY BORG deutlich besser als die der Show mit komplettem Vollplayback-Konzept.

Schlager-Konzept begeistert Publikum

Einmal mehr hat sich gezeigt, dass das Fernsehgarten-Publikum schlageraffin ist. Der beste Marktanteil der diesjährigen Staffel (17,5 %) spricht Bände – ganz offensichtlich hat auch der Livegesang der Quote nicht geschadet – im Gegenteil. Auch „in absoluten Zahlen“ kann das ZDF zufrieden sein – mit 1,85 Mio. Zuschauern bei schönstem Wetter kratzt man wieder an der 2-Mio.-Grenze.

Staffel-Übersicht:

  • 09.05.2021: 1,43 Mio. Zuschauer / 14,5 % Marktanteil
  • 16.05.2021: 2,02 Mio. Zuschauer / 15,7 % Marktanteil
  • 23.05.2021: 1,61 Mio. Zuschauer / 12,2 % Marktanteil
  • 30.05.2021: 1,33 Mio. Zuschauer / 13,1 % Marktanteil
  • 06.06.2021: 1,76 Mio. Zuschauer / 13,3 % Marktanteil
  • 13.06.2021: 1,85 Mio. Zuschauer / 17,5 % Marktanteil

STEFAN MROSS: „Immer wieder sonntags“ mit ordentlichen Quotenwerten

Gestern startete auch STEFAN MROSS in die neue „Immer wieder sonntags“-Saison. Auch für ihn lief es ordentlich – 15 Prozent Marktanteil sind ein guter Wert; 1,38 Mio. Menschen haben der Premiere der Staffel 2021 zugesehen. Viele Gäste der kommenden Sendungen haben wir HIER kommuniziert.

Quelle: AGF/GfK

Folge uns: