BEATRICE EGLI: „SWR Schlager-die Show“ fast ausschlieĂźlich mit FLORIAN-SILBEREISEN-Stars (mit Fotos) 4

Bild von Schlagerprofis.de

Orientiert sich „SWR Schlager – die Show“ sehr hochprozentig an FLORIAN SILBEREISENs Erfolgsrezept?

Es ist schon kurios – „endlich“, ist man geneigt zu sagen, gibt es mal eine Alternative zu den ja durchaus erfolgreichen Shows FLORIAN SILBEREISENs, bei denen fast immer die gleichen Gäste eingeladen werden. Wenn man nun aber die Gästeliste von „SWR Schlager – die Show“ ansieht, ist man geneigt zu fragen: Wo bleiben BEN ZUCKER, DJ Ă–TZI, ROSS ANTONY und SEMINO ROSSI? Das sind die wenigen SILBEREISEN-Stars, die in der neuen SWR-Show NICHT mit dabei sind. Der einzige imposante Name, der bei FLORIAN SILBEREISEN nicht auftaucht, dafĂĽr aber in der neuen von BEATRICE EGLI und ALEXANDER KLAWS moderierten Show, ist der von VANESSA MAI. Auch MIKE LEON GROSCH ist vielleicht ein Sänger, mit dem man nicht unbedingt gerechnet hätte. Ansonsten liest sich die Gästeliste wie jede beliebige SILBEREISEN-Show. Mit dabei sind:

JĂśRGEN DREWS

Bild von Schlagerprofis.de
Foto JÜRGEN DREWS: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

HOWARD CARPENDALE

Bild von Schlagerprofis.de
Foto HOWARD CARPENDALE: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

VANESSA MAI

Bild von Schlagerprofis.de
Foto VANESSA MAI: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

RAMON ROSELLY

Bild von Schlagerprofis.de
FOTO RAMON ROSELLY: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

GIOVANNI ZARRELLA

Bild von Schlagerprofis.de
Foto GIOVANNI ZARRELLA: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

SONIA LIEBING

Bild von Schlagerprofis.de
Foto SONIA LIEBING: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

ELOY DE JONG

Bild von Schlagerprofis.de
Foto ELOY DE JONG: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

ANNA-MARIA ZIMMERMANN

Bild von Schlagerprofis.de
Foto ANNA-MARIA ZIMMERMANN: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

JULIAN REIM

Bild von Schlagerprofis.de
Foto JULIAN REIM: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

MIKE-LEON GROSCH

Bild von Schlagerprofis.de
Foto MIKE LEON GROSCH: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

CHRISTIN STARK

Bild von Schlagerprofis.de
Foto CHRISTIN STARK: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher
Bild von Schlagerprofis.de
Foto ALEXANDER KLAWS, CHRISTIN STARK, JULIAN REIM: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

BEATRICE EGLI als Sängerin

Bild von Schlagerprofis.de
Foto BEATRICE EGLI: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

BEATRICE EGLI als Moderatorin

Bild von Schlagerprofis.de
Foto BEATRICE EGLI: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

Wenig kreative Gästeliste

ANDY BORG hat mit dem Konzept, konsequent ein eigenes Ding zu machen und eben NICHT immer die gleichen Gäste einzuladen und eben SEHR WOHL mal live singen zu lassen (auch wenn TV-Produzenten behaupten, dass das nicht gehen wĂĽrde – also wenn, dann nur unter einer Maske (Stichwort „Masked Singer“)), sehr groĂźen Erfolg. Sein „Schlager-SpaĂź“ hatte z. B. am Samstag bundesweit deutlich mehr Zuschauer als die Wiederholung des „Schlagerjubiläums“, dessen Gäste vielfach auch bei BEATRICE EGLI und ALEXANDER KLAWS zu Gast waren. Ob diese sehr starke Anlehnung an die SILBEREISEN-Gästeliste zum Erfolg fĂĽhren wird – es bleibt spannend. Sicherlich hängt es auch davon ab, ob die Sendung doch noch ein eigenes Profil bekommen kann – etwa z. B. mit Live-Einlagen. Am 5. Dezember ab 20.15 Uhr werden wir schlauer sein, wenn die Sendung ausgestrahlt wird…

Titelbild: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

4 Kommentare

  1. Wer ist eigentlich verantwortlich für die Künstler die in diese Sendungen eingeladen werden und Auftritte haben? Dabei ist es doch gar nicht schwer anders zu sein als Florian Silbereisen. Einfach mal Laura Wilde, Christian Lais, die Musikapostel, Daniel Sommer, NEON, Norman Langen, Vincent Gross, Allessa, Noel Terhorst, Nik P, Claudia Jung usw. einladen. Warum übrigens eine Claudia Jung und auch ein Patrick Lindner von Florian Silbereisen bzw von Herrn Jürgens gemieden werden ist ein Rätsel. Und der Hype um den Reim-Clan der seit diesem Jahr stattfindet ist nicht nachvollziebar. Man tut so als würde diese Familie für den deutschen Schlager stehen.

    GruĂź Martin

  2. Muss man eine neue Sendung schon bevor die erste Folge im Fernsehen gelaufen ist so schlecht reden? Man sollte den Machern und Moderatoren erst einmal eine Chance geben.
    Den Vergleich zu Andy Borg Sendung finde ich hier unpassend. Es geht dem SWR gerade darum mit der Show, im Gegensatz zum „Schlager-SpaĂź“, ein jĂĽngeres Publikum zu gewinnen. Daher ist es auch richtig auf die KĂĽnstler zu setzen, die zur Zeit erfolgreich in den Charts und im Streaming sind. Ich freue mich darauf Mike Leon Grosch endlich mal in einer groĂźen Show zu sehen. Ich werde am 5. Dezember SWR einschalten.

    1. Hallo Martin W, ich weis nicht ob du meinen Kommentar meinst?Welche Charts meinst Du? Meinst du die deutschen Charts oder Charts von Schlagersendern?
      Wenn es sich auf Airplay Charts bezieht, dann mĂĽssten z. B. Christian Lais und Vincent Gross dabei sein. Die Schlagerpiloten sind eigentlich auch gut dabei. Also zu Beatrice und Alexander Klaws sagi ich nichts. Ich kenne Alexander Klaws noch nicht mal. Habe ihn noch nie gesehen. Weis nur das er grosse Erfolge in Musicals feiern konnte.
      Das Problem ist aber wenn man nur die Künstler der Deutschen Charts auftreten lässt wird es schnell eintönig. Es gibt sehr gute Künstler in der zweiten und dritten Reihe. Thomas Anders ist zwar nicht dabei aber ihn kann ich z.B. nicht mehr sehen. Weil zu viel zu oft und überall. Genauso wie Ben Zucker.

      Martin

      1. Hallo Martin! Es gibt genug Zuschauer die diese Stars,die du „nicht mehr sehen kannst“, aber sehen möchten. Dann schau dir die Sendung einfach nicht an, bei Bekanntgabe der auftretenden Stars und spare dir dein negativen Kommentar. Durch solche Meinung, wird oft eine Sendung im Vorfeld bereits “ schlecht“ gemacht, obwohl in Wirklichkeit doch Highlights und Ăśberraschungen dabei waren.(siehe div.Schlagersendungen von Silbereisen, die nicht immer Dasselbe waren)

ANDREA KIEWEL: Mit Fernsehgarten diesmal knapp an 2-Mio.-Grenze gescheitert – dennoch gute Quote 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Quote stagniert auf hohem Niveau

Nachdem KIWI 2-mal in Folge die 2-Mio.-Grenze und die 20 %-Marke „gerissen“ hat, war die Erwartungshaltung fĂĽr den gestrigen Fernsehgarten natĂĽrlich hoch – andrerseits waren diesmal deutlich weniger Schlagerstars dabei als zuvor. Immerhin 1,94 Mio. Zuschauer und ein Marktanteil von 19,2 Prozent – das kann sich sehen lassen, zumal der Fernsehgarten erneut ganz knapp unter den Top-10 der meistgesehenen Sendungen des gestrigen Sonntags gelandet ist.

Quoten „Fernsehgarten“ 2022 im Überblick

  • 08.05.2022 – 1,54 Mio. (15,8 % Marktanteil)
  • 15.05.2022 – 1,73 Mio. (18,6 % Marktanteil)
  • 22.05.2022 – 1,66 Mio. (17,1 % Marktanteil)
  • 29.05.2022 – 2,28 Mio. (18,6 % Marktanteil)
  • 05.06.2022 – 1,76 Mio. (17,6 % Marktanteil)
  • 12.06.2022–  1,82 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 12.06.2022–  1,82 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 19.06.2022–  2,20 Mio. (20,6 % Marktanteil)
  • 03.07.2022–  1,96 Mio. (19,8 % Marktanteil)
  • 10.07.2022–  2,21 Mio. (19,8 % Marktanteil)
  • 17.07.2022–  1,87 Mio. (19,1 % Marktanteil)
  • 24.07.2022–  2,29 Mio. (21,1 % Marktanteil)
  • 31.07.2022–  2,25 Mio. (21,6 % Marktanteil)
  • 07.08.2022–  1,94 Mio. (19,2 % Marktanteil)

Quelle Quoten: AGF / GfK
Foto: ZDF, Marcus Höhn

Folge uns:

STEFAN MROSS: Immer wieder sonntags auch mit Folge 9 auf gutem Quotenniveau 0

Bild von Schlagerprofis.de

STEFAN MROSS: Marktanteil nach wie vor sehr ordentlich

Drei Viertel aller „Immer wieder sonntags“-Shows der Staffel 2022 sind bereits Geschichte. Bezogen auf die ersten neun Folgen dieser Saison können STEFAN MROSS und sein Team sehr zufrieden sein – die diesjährige Staffel hat durchweg gute Marktanteile von stets deutlich ĂĽber 17 Prozent geholt – ein schöner Erfolg, der das stimmige IWS-Konzept bestätigt. Am gestrigen Sonntag schauten wieder 1,46 Mio. Menschen zu, was einem Marktanteil von 17,6 Prozent entspricht und damit in etwa bei den guten Werten der gesamten Immer wieder sonntags-Saison liegt.

Quoten „Immer wieder sonntags“ 2022 im Überblick

  • 12.06.2022 – 1,41 Mio. (17,5 % Marktanteil)
  • 19.06.2022 – 1,54 Mio. (18,2 % Marktanteil)
  • 26.06.2022 – 1,52 Mio. (17,5 % Marktanteil)
  • 03.07.2022 – 1,55 Mio. (18,5 % Marktanteil)
  • 10.07.2022 – 1,61 Mio. (17,4 % Marktanteil)
  • 17.07.2022 – 1,45 Mio. (17,5 % Marktanteil)
  • 24.07.2022 – 1,64 Mio. (19,0 % Marktanteil)
  • 31.07.2022 – 1,52 Mio. (17,8 % Marktanteil)
  • 07.08.2022 – 1,46 Mio. (17,6 % Marktanteil)

Foto: © SWR/Schneider-Press/W.Breiteneicher
Quelle: AGF / GfK

Folge uns: