BEATRICE EGLI: „SWR Schlager-die Show“ fast ausschlie√ülich mit FLORIAN-SILBEREISEN-Stars (mit Fotos) 4

Bild von Schlagerprofis.de

Orientiert sich „SWR Schlager – die Show“ sehr hochprozentig an FLORIAN SILBEREISENs Erfolgsrezept?

Es ist schon kurios – „endlich“, ist man geneigt zu sagen, gibt es mal eine Alternative zu den ja durchaus erfolgreichen Shows FLORIAN SILBEREISENs, bei denen fast immer die gleichen G√§ste eingeladen werden. Wenn man nun aber die G√§steliste von „SWR Schlager – die Show“ ansieht, ist man geneigt zu fragen: Wo bleiben BEN ZUCKER, DJ √ĖTZI, ROSS ANTONY und SEMINO ROSSI? Das sind die wenigen SILBEREISEN-Stars, die in der neuen SWR-Show NICHT mit dabei sind. Der einzige imposante Name, der bei FLORIAN SILBEREISEN nicht auftaucht, daf√ľr aber in der neuen von BEATRICE EGLI und ALEXANDER KLAWS moderierten Show, ist der von VANESSA MAI. Auch MIKE LEON GROSCH ist vielleicht ein S√§nger, mit dem man nicht unbedingt gerechnet h√§tte. Ansonsten liest sich die G√§steliste wie jede beliebige SILBEREISEN-Show. Mit dabei sind:

J√úRGEN DREWS

Bild von Schlagerprofis.de
Foto JÜRGEN DREWS: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

HOWARD CARPENDALE

Bild von Schlagerprofis.de
Foto HOWARD CARPENDALE: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

VANESSA MAI

Bild von Schlagerprofis.de
Foto VANESSA MAI: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

RAMON ROSELLY

Bild von Schlagerprofis.de
FOTO RAMON ROSELLY: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

GIOVANNI ZARRELLA

Bild von Schlagerprofis.de
Foto GIOVANNI ZARRELLA: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

SONIA LIEBING

Bild von Schlagerprofis.de
Foto SONIA LIEBING: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

ELOY DE JONG

Bild von Schlagerprofis.de
Foto ELOY DE JONG: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

ANNA-MARIA ZIMMERMANN

Bild von Schlagerprofis.de
Foto ANNA-MARIA ZIMMERMANN: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

JULIAN REIM

Bild von Schlagerprofis.de
Foto JULIAN REIM: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

MIKE-LEON GROSCH

Bild von Schlagerprofis.de
Foto MIKE LEON GROSCH: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

CHRISTIN STARK

Bild von Schlagerprofis.de
Foto CHRISTIN STARK: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher
Bild von Schlagerprofis.de
Foto ALEXANDER KLAWS, CHRISTIN STARK, JULIAN REIM: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

BEATRICE EGLI als Sängerin

Bild von Schlagerprofis.de
Foto BEATRICE EGLI: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

BEATRICE EGLI als Moderatorin

Bild von Schlagerprofis.de
Foto BEATRICE EGLI: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

Wenig kreative Gästeliste

ANDY BORG hat mit dem Konzept, konsequent ein eigenes Ding zu machen und eben NICHT immer die gleichen G√§ste einzuladen und eben SEHR WOHL mal live singen zu lassen (auch wenn TV-Produzenten behaupten, dass das nicht gehen w√ľrde – also wenn, dann nur unter einer Maske (Stichwort „Masked Singer“)), sehr gro√üen Erfolg. Sein „Schlager-Spa√ü“ hatte z. B. am Samstag bundesweit deutlich mehr Zuschauer als die Wiederholung des „Schlagerjubil√§ums“, dessen G√§ste vielfach auch bei BEATRICE EGLI und ALEXANDER KLAWS zu Gast waren. Ob diese sehr starke Anlehnung an die SILBEREISEN-G√§steliste zum Erfolg f√ľhren wird – es bleibt spannend. Sicherlich h√§ngt es auch davon ab, ob die Sendung doch noch ein eigenes Profil bekommen kann – etwa z. B. mit Live-Einlagen. Am 5. Dezember ab 20.15 Uhr werden wir schlauer sein, wenn die Sendung ausgestrahlt wird…

Titelbild: © SWR/Kimmig/Wolfgang Breiteneicher

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

4 Kommentare

  1. Wer ist eigentlich verantwortlich f√ľr die K√ľnstler die in diese Sendungen eingeladen werden und Auftritte haben? Dabei ist es doch gar nicht schwer anders zu sein als Florian Silbereisen. Einfach mal Laura Wilde, Christian Lais, die Musikapostel, Daniel Sommer, NEON, Norman Langen, Vincent Gross, Allessa, Noel Terhorst, Nik P, Claudia Jung usw. einladen. Warum √ľbrigens eine Claudia Jung und auch ein Patrick Lindner von Florian Silbereisen bzw von Herrn J√ľrgens gemieden werden ist ein R√§tsel. Und der Hype um den Reim-Clan der seit diesem Jahr stattfindet ist nicht nachvollziebar. Man tut so als w√ľrde diese Familie f√ľr den deutschen Schlager stehen.

    Gruß Martin

  2. Muss man eine neue Sendung schon bevor die erste Folge im Fernsehen gelaufen ist so schlecht reden? Man sollte den Machern und Moderatoren erst einmal eine Chance geben.
    Den Vergleich zu Andy Borg Sendung finde ich hier unpassend. Es geht dem SWR gerade darum mit der Show, im Gegensatz zum „Schlager-Spa√ü“, ein j√ľngeres Publikum zu gewinnen. Daher ist es auch richtig auf die K√ľnstler zu setzen, die zur Zeit erfolgreich in den Charts und im Streaming sind. Ich freue mich darauf Mike Leon Grosch endlich mal in einer gro√üen Show zu sehen. Ich werde am 5. Dezember SWR einschalten.

    1. Hallo Martin W, ich weis nicht ob du meinen Kommentar meinst?Welche Charts meinst Du? Meinst du die deutschen Charts oder Charts von Schlagersendern?
      Wenn es sich auf Airplay Charts bezieht, dann m√ľssten z. B. Christian Lais und Vincent Gross dabei sein. Die Schlagerpiloten sind eigentlich auch gut dabei. Also zu Beatrice und Alexander Klaws sagi ich nichts. Ich kenne Alexander Klaws noch nicht mal. Habe ihn noch nie gesehen. Weis nur das er grosse Erfolge in Musicals feiern konnte.
      Das Problem ist aber wenn man nur die K√ľnstler der Deutschen Charts auftreten l√§sst wird es schnell eint√∂nig. Es gibt sehr gute K√ľnstler in der zweiten und dritten Reihe. Thomas Anders ist zwar nicht dabei aber ihn kann ich z.B. nicht mehr sehen. Weil zu viel zu oft und √ľberall. Genauso wie Ben Zucker.

      Martin

      1. Hallo Martin! Es gibt genug Zuschauer die diese Stars,die du „nicht mehr sehen kannst“, aber sehen m√∂chten. Dann schau dir die Sendung einfach nicht an, bei Bekanntgabe der auftretenden Stars und spare dir dein negativen Kommentar. Durch solche Meinung, wird oft eine Sendung im Vorfeld bereits “ schlecht“ gemacht, obwohl in Wirklichkeit doch Highlights und √úberraschungen dabei waren.(siehe div.Schlagersendungen von Silbereisen, die nicht immer Dasselbe waren)

ROSS ANTONY: Im MDR-Sendebereich Quotenaufwind f√ľr seine ROSS-ANTONY-Show 1

Bild von Schlagerprofis.de

ROSS-ANTONY-Show Nummer 2 mit zweistelligem Marktanteil

Nachdm die erste ROSS-ANTONY-Show im MDR-Sendegebiet einen enttäuschenden Marktanteil von 8,2 Prozent hatte (bundesweit lief es besser), konnte er sich Рzumindest auf die Zielgruppe im Sendegebiet Рdeutlich steigern. Seie 2. Show sahen im MDR-Bereich 11,8 Prozent, was am 31. Juli immerhin 310.000 Zuschauern entsprach. Die bundesweite Quote ist uns leider aktuell (noch) nicht bekannt.

MAITE KELLY souverän

Auch wenn wir nicht immer begeistert sind, m√ľssen wir MAITE KELLY einen souver√§nen, runden und stimmigen Auftritt bei ROSS ANTONY attestieren. √Ąhnlich wie RAMON ROSELLY hat sie vielleicht auch aufgrund der vielen SILBEREISEN-Auftrittesich eine eigene B√ľhnenpr√§senz erarbeiten k√∂nnen, was ja durchaus l√∂blich ist. Zu loben ist auch ROSS‘ Hinweis auf die Originalversionen zu „Komm und bedien dich“ in Bezug auf TOM JONES und PETER ALEXANDER.

MIKE LEON GROSCH ein „Geheimtipp“

Durchaus als Geheimtipp fiel MIKE LEON GROSCH auf. Er steht ja eher f√ľr den Popschlager, hat seinen Song aber dynamisch transportieren k√∂nnen. Der melodi√∂se Refrain bleibt im Ohr h√§ngen – das ist eine Einheit. Mit seiner kraftvollen Stimme muss er sich nicht hinter BEN ZUCKER verstecken.

SASKIA LEPPIN, LAFEE, CHRIS CRONAUER

Mit ihrer Musicalerfahrung zählte SASKIA LEPPIN zu den interessanten Newcomern der Show. LAFEE Рimmerhin kannte man ihre Songs. CHRIS CRONAUER war an sich eine Bereicherung der Show, ihn kann man sich aber ohne STEREOACT noch viel besser vorstellen.

Nette Quiz-Idee

Das neue Quiz bei ROSS ANTONY ist schön zum Mitraten. Es sollte aber in Zukunft mit mehr Ernsthaftigkeit und echtem Humor gemacht werden. Von der etwas burschikosen Art ROSS ANTONYs ließ sich auch RAMON ROSELLY anstecken. Dennoch darf man sich auf die dritte ROSS-ANTONY-Show im MDR freuen. Wir gratulieren, dass es zum zweistelligen Marktanteil im MDR- Sendegebiet geklappt hat.
Folge uns:

MATTHIAS REIM & CHRISTIN STARK k√ľndigen √ľberraschend gemeinsamen Song mit DDR-Legenden an 0

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM und CHRISTIN STARK: Verspätete Songpremiere

MATTHIAS REIM und CHRISTIN STARK – hier und da war im „Bl√§tterwald“ zu h√∂ren, dass sich das Paar getrennt h√§tte. Nat√ľrlich haben wir uns an derart unseri√∂sen Spekulationen (man k√∂nnte auch sagen „Schei√ühausparolen“) nicht beteiligt. Und siehe da: Am Dienstag vor einer Woche wurde das Paar gemeinsam bei einer bemerkenswerten Autogrammstunde gesichtet.

Die beiden haben sich in die Schwarzw√§lder Tannheimklinik begeben, eine Reha-Klinik, die den Fokus auf jugendliche Patienten gelegt hat. Sie haben dort nicht nur Autogramme gegeben, sondern (schon vor l√§ngerer Zeit) auch einen eigenen Song f√ľr die Einrichtung eingesungen – der gemeinsame Song hei√üt „Stark wie ein L√∂we“ – sowohl MATTHIAS REIM als auch CHRISTIN STARK wirken mit.

Prominente Unterst√ľtzung

Neben „MATZE“ und CHRISTIN wirken weitere prominente Stars an dem neuen Song mit, z. B.:

  • TONI KRAHL (S√§nger der Band CITY)
  • DIETER BIRR alias MASCHINE (S√§nger der Band PUHDYS)
  • DANKIEL L√ĖBLE an den Drums (Schlagzeuger von HELLOWEEN)
  • KATHARINA VOGT (Violinistin der westdeutschen Philharmonie) spielt Geige
  • CONNIE ANDRESZKA spielt Gitarre und Bass

Das ist eine spannende Besetzung f√ľr einen demn√§chst zu ver√∂ffentlichenden Song, der nach unserer Kenntnis schon l√§ngst h√§tte ver√∂ffentlicht werden sollen.

Ber√ľhrender Text

Der Text des Liedes ist emotional – es geht um das, was manche Patienten mitmachen – aber auch um das, was so mancher Musiker erlebt: „Du warst schon da, wo kaum einer war. Tief unten im Dunkeln, du kennst die Gefahr. Warst auch schon ganz oben, wei√üt, wie tief man f√§llt. Du hast gek√§mpft und gewonnen, jetzt geh√∂rt dir die Welt.“ Der Musiker JAN FRIEDE hat den Text geschrieben.

Wir dr√ľcken die Daumen f√ľr einen Erfolg – nachdem wir als erstes Schlagerportal √ľber das Projekt berichtet haben, kommt erfahrungsgem√§√ü Bewegung in das Projekt – wir dr√ľcken die Daumen f√ľr die gute Sache!

Folge uns: