JULIAN REIM: Das Video zu seiner Ballade „Eine Welt Entfernt“ ist da Kommentare deaktiviert fĂĽr JULIAN REIM: Das Video zu seiner Ballade „Eine Welt Entfernt“ ist da

Bild von Schlagerprofis.de

Erste Ballade

Wie bereits von uns berichtet, hat JULIAN REIM mit „Eine Welt Entfernt“ (warum auch immer „Entfernt“ hier groĂź geschrieben wird…) seine erste Ballade vorgelegt. Nun ist auch das Video da, das die „Liebeserklärung an einen besonderen Menschen“ zum Thema gemacht hat.

Produktinformation

Jeder kennt dieses Gefühl und diese besondere Melancholie: Nachts alleine am Fenster zu stehen, zu den Sternen hinauf zu blicken und sich sehnsüchtig zu dem Menschen zurückzuwünschen, den man am meisten liebt – sei er oder sie selbst „eine Welt entfernt“. Auf seiner brandneuen Single erzählt Julian Reim in berührenden Worten von genau diesem brennenden Verlangen, von Einsamkeit, aber auch von der unerschütterlichen Hoffnung auf ein Wiedersehen.

Über ein Jahr ist es nun schon her, seitdem Julian Reim bei seinem allerersten großen Solo-Auftritt im „ZDF Fernsehgarten“ ein Millionenpublikum begeisterte. Mit seiner 2019 veröffentlichten Debütsingle „Grau“ hat der Kölner demonstriert, dass Talent durchaus in den Genen liegt: Bereits im Alter von 13 Jahren rockte er an der Seite seines berühmten Vaters, Matthias Reim, während einer gemeinsamen Performance die „Willkommen bei Carmen Nebel“-Show. Heute steht der Sänger, Musiker und Producer, der am 03.11. seinen 24. Geburtstag feierte, längst fest auf eigenen musikalischen Beinen, wie Julian Reim erneut mit seiner neuen Single beweist. Nach diversen gefeierten TV-Auftritten beim „Schlagerboom“ oder der Auszeichnung zum „Shootingstar des Jahres“ im Rahmen der „Eins der Besten“ legt Julian nun mit „Eine Welt Entfernt“ einen bittersüßen Ohrwurm der Spitzenklasse vor!

Julian Reim schreibt alle Songs selbst und produziert sie mit seinem kleinen Team in den Studios von Team 33 Music (Executive Producer: Luis Rodriguez) auf Mallorca. Obwohl er einen großen Namen trägt, der naturgemäß mit einer gewissen Erwartungshaltung verbunden ist, bleibt sich der Twenty-Something musikalisch treu und sucht sich mit seinem markanten Signature-Sound zwischen Pop und modernem Schlager einen ganz eigenen Weg. Seine im vergangenen Jahr erschienene Debütsingle „Grau“ konnte bisher weit über zwei Millionen Streams und bald zwei Millionen YouTube-Views generieren. Auch der im Sommer releaste Nachfolge-Track „Euphorie“ hat bereits die 500.000-Views-Marke geknackt. Mit „Eine Welt Entfernt“ schließt Julian Reim nun nahtlos an diese Erfolge an.

Pünklich zum Singlerelease am 06.11. erscheint auch das Musikvideo zu „Eine Welt Entfernt“. Produziert wurde das Video von Step.2 TV, die auch schon für das Musikvideo zur letzten Single „Euphorie“ verantwortlich zeichneten. Gedreht wurde dieses Mal in Berlin unter Einhaltung aller geltenden Richtlinien zum Umgang mit der COVID-19 Pandemie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf „Eine Welt Entfernt“ zeigt sich Julian Reim von einer bisher noch unbekannten Seite, von der ihn seine Fans noch nie erlebt haben: Legte er mit dem Vorgänger-Song „Euphorie“ einen ausgelassen groovenden Partytrack zum Tanzen und Feiern vor, so gibt sich der Musiker auf der intimen und auf das Wesentliche reduzierten Liebesballade überraschend romantisch, sensibel, verletzlich und hoch emotional. Julians markantes Stimmtimbre verbindet sich mit einer verträumten Ukulele und eindringlichen Streichern zu einer berührenden, zeitlosen Gänsehautmischung. Wie alle Songs trägt auch seine neue Single autobiografische Züge, mit denen sich das Publikum jedoch sofort identifizieren kann. „Eine Welt Entfernt“ ist eine besondere Liebeserklärung für einen besonderen Menschen. Eine unzerstörbare Verbindung, die selbst die größten Hindernisse und Entfernungen überwindet.

Die neue Single „Eine Welt Entfernt“ ist ab sofort erhältlich.

Quelle: Sony Music

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM: Mit „Blaulicht“ sogar ein Aspirant fĂĽr die Single-Charts 1

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Neue Single „Blaulicht“ offensichtlich ein Treffer

Das wird MATTHIAS REIM freuen – nach dem schönen 2. Platz mit „Matthias“ in den Albumcharts kristallisiert sich heraus, dass er mit der Single „Blaulicht“ einen Treffer gelandet hat. Okay, die Ballermann-Radiocharts sind nicht zwingend der MaĂźstab ALLER Dinge – aber dort steht er klar auf Platz 1 der angesagten Hits – siehe HIER. Aber in den offiziellen Single Trending Charts eine Duftmarke zu setzen – das ist fĂĽr einen Schlager nicht selbstverständlich. MATTHIAS ist es tatsächlich gelungen – in der aktuellen Liste steht er auf Platz 7, wie man HIER nachlesen kann. Nach wie vor ist „MATZE“ also offensichtlich auch bei Single-Käufern angesagt – wir gratulieren!

Gerne hätten wir eine schöne Rezension zum Album gemacht, aber leider hat es mal wieder mit der Bemusterung nicht geklappt – trotzdem freuen wir uns mit MATTHIAS fĂĽr diesen schönen Erfolg. 

Folge uns:

HELENE FISCHER singt ARD-Olympiasong fĂĽr Winterspiele 2022: „Jetzt oder nie“ 3

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Song aus „Rausch“-Album fĂĽr Olympia

Die ARD hat sich dazu entschieden, einen HELENE-FISCHER-Song als Titelmelodie fĂĽr die Olympischen Winterspiele in Peking, die am 4. Februar 2022 starten, auszuwählen. FĂĽr HELENE FISCHER ist das natĂĽrlich doppelt praktisch – auf der einen Seite wird ihr Song und damit weiterhin das „Rausch“-Album ordentlich beworben, auf der anderen Seite muss sie aber nicht selber die Medien mit persönlichem Erscheinen aufmischen. Von ihr gibt es keine Babyfotos und dergleichen. Immerhin wird ĂĽber DPA ein erfreutes Statement von HELENE zu ihrem Olympia-Song veröffentlicht:

Ich erinnere mich an viele Momente meiner Karriere, in denen es auch fĂĽr mich „jetzt oder nie“ geheiĂźen hat. Meist habe ich mich fĂĽr „jetzt“ entschieden und bin damit gut gefahren. Ich hoffe, dass mein Song unseren Athletinnen und Athleten in Peking genauso viel GlĂĽck bringt, wie ich selbst mit ihm verbinde.

Bezug zu UDO JĂśRGENS

Zugegeben, es ist manchmal ein „Hobby“ von uns, BezĂĽge zu UDO JĂśRGENS herzustellen. Und auch hier gibt es spannende Parallelen: „Jetzt oder nie“ hieĂź z. B. ein Song, ein Album und eine Tour von UDO JĂśRGENS – aber viel spannender: UDO sang 1978 das Lied zur FuĂźball-WM in Argentinien: „Buenos Dias Argentina“. Ganz bewusst wurde damals im Text des Songs und in den Auftritten die groĂźe Politik ausgespart – damals typisch fĂĽr den Zeitgeist – und HELENE FISCHER (bzw. die ARD) geht offensichtlich einen vergleichbaren Weg. Wobei der Inhalt des Songs zum Olympischen Gedanken passt – wenn man denn die Begleitumstände ausblendet.

Wir sind gespannt, ob der Song nun auch als „offizielle Single“ aus „Rausch“ vermarktet wird.

Folge uns: