ROSS ANTONY: Die Abschiedsshow des Fernsehballetts mit weniger Sendezeit als geplant 1

Bild von Schlagerprofis.de

+++Recherchieren statt Kopieren+++Recherchieren statt Kopieren+++

Aufzeichnung am 24.10.2020

Als am vergangenen Samstag bei einer großen Show von und mit FLORIAN SILBEREISEN diverse Jubiläen gefeiert wurden, wurde parallel in Leipzig eine weitere Show aufgezeichnet: „Das Deutsche Fernsehballett – die große Show zum Abschied“, moderiert von ROSS ANTONY. Ursprünglich waren für diese Sendung 150 Sendeminuten geplant – wir haben davon noch einen Screenshot, den wir in weiser Voraussicht angefertigt haben:

Bild von Schlagerprofis.de

Ein Blick auf das aktuelle (aktualisierte) Programm lässt aufhorchen: Inzwischen steht das fest, was schon Gerüchte besagt haben, dass nämlich die Show offensichtlich zeitlich gekürzt wurde – auf nunmehr 130 Minuten:

Bild von Schlagerprofis.de

Dass im Pressetext die Rede von 135 Minuten Sendezeit ist, macht die Verwirrung perfekt.

Schlagerchance verlängert, Abschiedsshow verkürzt…

Man kann nun sagen – immerhin sind es noch über zwei Stunden. Andrerseits zeigt diese „heimliche“ („pssst!“) Verkürzung der Sendezeit, wo offensichtlich beim MDR die Prioritäten liegen. Denn: Die „Schlagerchance“, bei der MARIE REIM im Wettbewerb mit drei anderen Kandidaten zur Siegerin gekürt wurde, wurde um 15 Minuten verlängert. Wenn es nun darum geht, das über Jahrzehnte gerade im Osten beliebte Deutsche Fernsehballett zu ehren, wird die eigentlich eingeplante Sendung sogar verkürzt. Interessant: Bei Wikipedia ist Folgendes nachzulesen: „Im Januar 1992 ging das Fernsehballett des DDR-Fernsehens in der MDR Deutsches Fernsehballett GmbH auf.“ – eigentlich Grund genug, die Sendung nicht zu kürzen?

Irritationen über die Stargäste

Traditionell ist das Fernsehballett in großen Schlagersendungen aufgetreten. Zugegeben, machen die auch einen Großteil der Gäste der von ROSS ANTONY moderierten Show aus, z. B.

Bild von Schlagerprofis.de
Beatrice Egli mit dem Deutschen Fernsehballett, Bild: MDR, Tom Schulze
  • BEATRICE EGLI,
  • MICHELLE
  • voXXclub
  • OONAGH,
  • JULIAN REIM (diesmal ohne vorher eine „Schlagerchance“ zu bestreiten),
  • ROTBLOND.

Nur wenig Ost-Bezug

Vielfach kritisiert, dass es nur wenig Bezug zur Geschichte des Deutschen Fernsehballetts gibt. Das laut Wikipedia 1962 gegründete Ballett war seit den 1970er Jahren in vielen Samstagabendshows der DDR wie „Ein Kessel Buntes“ vertreten. Kurioserweise wurden aber kaum Ost-Stars eingeladen – im Gegenteil – die o. g. Schlagerstars sind sicher vielfach beliebte Interpretinnen und Interpreten, aber einen echten Ostbezug können wir nicht erkennen. DAVID GARRETT ist als international erfolgreicher Instrumentalist noch nachvollziehbar – warum aber DIE BASEBALLS eingeladen wurden, ist vielen Fans schleierhaft. 

Bild von Schlagerprofis.de
Die Baseballs – Bild: MDR, Tom Schulze

Blick in die Historie

Immerhin wird ein Blick zurück mit Fernsehballett-Urgesteinen geworfen. Die langjährige Solotänzerin und ehemalige Choreographin des Balletts, Emöke Pöstenyi, ist bei der Abschiedsgala eingeladen worden.

Bild von Schlagerprofis.de
Emöke Pöstenyi, langjährige Solotänzerin und Choreographin des Balletts / Bild: MDR, Tom Schulze

Nicht wenige Fans werden sich auch über ein Wiedersehen mit KARSTEN SPECK freuen:

Bild von Schlagerprofis.de
Karsten Speck und das Deutsche Fernsehballett / Bild: MDR, Tom Schulze

Was ist mit VINCENT GROSS?

Etwas schade finden wir, dass der eigentlich eingeladene VINCENT GROSS in der Show offensichtlich nicht mitwirkt. Da ist in der Tat die Frage erlabut, warum JULIAN REIM „schon wieder“ in einer MDR-Sendung dabei ist, während VINCENT GROSS weder beim Schlagerjubiläum noch in dieser Ballett-Show dabei ist.

Wiedersehen mit PETRA KUSCH-LÜCK

Immerhin – das wird insbesondere viele TV-Nostalgiker erfreuen: Der „Fernsehliebling“ PETRA KUSCH-LÜCK gab sich zum Abschied vom Fernsehballett noch einmal die Ehre.

Bild von Schlagerprofis.de
André Höhl und Petra Kusch-Lück – Foto: Tom Schulze

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. @ Schlagerprofis
    Habe ich den Artikel verpasst oder habt ihr (bisher) keinen Artikel zur Schlagerjubiläums Show gemacht?

    Viele Grüße
    Martin W.

HENK VAN DAAM: Schafft ein Fußballer den Sprung in die Album Top-5? 0

Bild von Schlagerprofis.de

HENK VAN DAAM auf den Spuren berühmter singender Sportler

Dass bekannte Sportler, speziell Fußballer, auch musikalisch Erfolg haben können, dafür gibt es viele Beispiele. FRANZ BECKENBAUER sang „Gute Freunde kann niemand trennen“, KEVIN KEEGAN später „Head Over Heels In Love“. Der Leichtathlet MARTIN LAUER hatte nicht weniger als zehn Hits in den deutschen Singlecharts. Und der Skilangläufer HANSI HINTERSEER ist seit Jahren als Sänger und Moderator eine Bank. Es sieht so aus, als könnte HENK VAN DAAM in diese Fußstapfen treten.

Platz 4 der Midweek-Charts

Als Sänger konnte sich HENK in den Niederlnden seit vielen Jahren etablieren, wird bisweilen als „Goldstimme aus Holland“ bezeichnet. Für den FC Tenbosch war er in seiner Heimat als Profifußballer unterwegs. Anscheinend startet er nun auch hierzulande durch, wobei Platz 4 der Midweekcharts schon extrem gut ist – mal schauen, ob HENK tatsächlich sogar die Spitze der Schlager-Albumcharts am Freitag anführen wird.

Information der Plattenfirma

Mit „Das Beste“ erscheint das mit Spannung erwartete Studioalbum des Ausnahmesängers Henk van Daam und überrascht mit einem wunderbaren Paukenschlag, denn der Longplayer erscheint als fulminantes Doppel-Album. „Das Beste“ sind 40 sorgfältig und mit großer Leidenschaft zum Schlager ausgewählte Herzensmelodien des Niederländers Henk van Daam, der bereits auf eine über 10- jährige Musikkarriere zurückblicken kann.

Variantenreiche Melodien, ausdrucksstarke Klangflächen und die einzigartige, gesangliche Handschrift Henk van Daams zeichnen diese 40 Titel umfassende Track-Produktion aus. Dabei hat der Niederländer besonderen Wert auf die Songauswahl gelegt, um ein unterhaltsames, emotionales, gefühlsbetontes und damit hochwertiges Album zu präsentieren

Zum Albumrelease erscheint auch seine neue Single „Dreh die Zeit mit mir zurück“, temperamentvoll aber dennoch von großer Souveränität gezeichnet, gibt der heimatverbundene Henk van Daam damit gleichzeitig sein rührendes Bekenntnis und das wunderbare Geständnis zum populären Schlager von heute ab.

Henk van Daam macht kein Geheimnis daraus, dass er musikalische Idole hat, so ist der dreifache Familienvater und ehemalige Fußballprofi ein großer Fan von Freddy Quinn. Mit dem Song „Junge, komm bald wieder“ verneigt sich Henk van Daam ehrwürdig vor „Der Stimme der Sehnsucht“- Freddy Quinn.

Auch TV-Quotenstar Stefan Mross wurde bereits auf Henk van Daam aufmerksam und lud den sympathischen Sänger in seine Show „Immer wieder sonntags“ ein. Hier überzeugte der in Zaltbommel (Niederlande) geborene dann ein Millionenpublikum von seiner aussergewöhnlichen, sanften Stimme. Henk ist Sänger aus Leidenschaft. Sein Motto: Liebe ist das Wichtigste überhaupt im Leben.“ und diese liebevolle Maxime lebt der ehemalige Fußballprofi in vollen Zügen.

Liebe, Herzlichkeit und große emotionale Momente tragen die glänzende Klangschrift von „Das Beste“ und „Frühling in Amsterdam“, „Ich werd` an dich denken“, „Mama Elena“ sind nur drei von insgesamt 40 klangvollen Liedern auf „Das Beste“.

Das 2CD-Album „Das Beste“ wird am 30.04.2021 bei TELAMO veröffentlicht.

Bild von Schlagerprofis.de

Quelle: TELAMO

 

 

Folge uns:

ROSS ANTONY: Überraschende Gäste bei seiner ROSS-ANTONY-Show am 15. Mai 0

Bild von Schlagerprofis.de

ROSS ANTONY überrascht mit eingeladenen Gästen seiner Frühlingsshow

Am 15. Mai ist es so weit: ROSS ANTONY lädt musikalische Gäste ein, um den Frühling einzuläuten. Neben einigen „typischen Verdächtigen“ sind auch überraschende Newcomer dabei. So bekommt VIVIEN GOLD eine weitere Chance vom MDR, sich vorzustellen. Mit „FASO“ hat ROSS ANTONY kürzlich den Gute-Laune-Song „Heller“ veröffentlicht. Nun ist er bei ROSS im MDR zu Gast. Die Newcomerin ELA (bürgerlich DANIELA TANNENBAUM) ist ebenfalls dabei – kurios: Sie veröffentlicht ihren Schlager auf einem Sub-Label von „Kontor“, das für Schlager eher weniger bekannt ist. Aber auch ansonsten ist die Gästeliste erfrischend abwechslungsreich:

  • NIK P.
  • CHRISTIN STARK
  • BERNHARD BRINK
  • DANIELA ALFINITO
  • VINCENT GROSS
  • INKA BAUSE
  • LAURA WILDE
  • MITCH KELLER
  • TANJA LASCH
  • VIVIEN GOLD
  • FASO
  • ELA

Nach unseren Informationen wird die Show morgen aufgezeichnet. Ausstrahlungstermin der „ROSS-ANTONY-Show“ ist der 15. Mai ab 20.15 Uhr im MDR.

Foto: © MDR/Saxonia Entertainment/Tom Schulze

Folge uns: