UWE H├ťBNER sucht mit muxx.tv und „hossa!“-Zeitschrift „Hoffnungstr├Ąger 2020“ Kommentare deaktiviert f├╝r UWE H├ťBNER sucht mit muxx.tv und „hossa!“-Zeitschrift „Hoffnungstr├Ąger 2020“

Bild von Schlagerprofis.de

Anderes Konzept als „Schlagerchance“

Newcomer haben es heutzutage schwer in der Schlagerbranche. Fr├╝her gab es diverse Showsendungen mit eigenen TV-Redaktionen. In den Plattenfirmen sa├čen noch keine Marionetten der Fernseh-Macher, die die V├ľ eines Albums nur auf einen TV-Termin legen. Heutzutage gibt es eigentlich nur eine ganz gro├če Show bzw. einen Namen, an dem es in Sachen Erfolg kein Vorbeikommen gibt: FLORIAN SILBEREISEN bzw. sein Manager, der so genannte „Papst“. Die nehmen den Begriff „Nachwuchs“ w├Ârtlich. Wer Nachfahre der KELLYs ist oder REIM mit Nachnamen hei├čt, ist „Nachwuchs“.

Jury hat zehn Namen ausgesucht

Eine Jury hat nun zehn echte Nachwuchs-Talente ermittelt, die sich beim Internet-Fernsehsender muxx.tv einem Wettbewerb stellen m├╝ssen. Und nun kommt der Clou: Diese zehn Talente m├╝ssen LIVE singen. Dass das heutzutage eine „Sensation“ ist, mal nicht die Leute zu beschei├čen, sondern tats├Ąchlich zu singen, ist traurig genug – umso gr├Â├čer der Respekt vor UWE H├ťBNER und den Verantwortlichen, es RTL gleichzutun (bei DSDS, Supertalent und Co wird nat├╝rlich live gesungen, bei FLORIAN SILBEREISEN und CARMEN NEBEL ist es „technisch nicht m├Âglich“).

Hochkar├Ątige Namen mit neuen Aufgaben

Spannend ist, dass bei den zehn Namen einige K├╝nstlerinnen und K├╝nstler bei sind, die die Karriereleiter schon recht hoch geklettert sind. Die diesj├Ąhrige „Schlagerchance“-Siegerin MARIE REIM hat sich vorsichtshalber dem Wettbewerb nicht gestellt. Man muss ja singen k├Ânnen – das d├╝rfte ein K.o.-Kriterium gewesen sein. Immerhin: Vorjahressieger JULIAN REIM stellt sich dem Wettbewerb – in direkter Konkurrenz zu MARINA MARX, die ebenfalls schon mehrfach in FLORIAN SILBEREISEN-Shows dabei war (und ganz fr├╝her als „MARINA MAST“ bei RTL noch live gesungen hat).

Eine „Merkw├╝rdigkeit“

Lediglich einen Punkt haben wir, den wir an der Sache nicht so sch├Ân finden: Mit VIVIEN GOLD ist eine K├╝nstlerin aus dem Management von UWE H├ťBNER vertreten. Das sieht irgendwie nach „Interessenkonflikt“ aus, was unangenehm sein kann. Beispiel MARIE REIM: Wenn die am morgigen Samstag beim „Schlagerjubil├Ąum“ mitwirkt, fragt man sich, was gewesen w├Ąre, wenn sie nicht die Schlagerchance gewonnen h├Ątte. W├Ąre Br├╝derchen JULIAN dann alleine mit Family angereist? Ein komplett untransparantes Wertungssystem tut sein ├ťbriges – und zack nimmt das Ergebnis kein neutraler Mensch mehr ernst.

Transparentes Wertungssystem w├╝nschenswert

Insofern w├Ąre erfreulich, wenn die Ermittlung des Siegers bzw. der Siegerin – anders als bei der Schlagerchance – transparent und „offen und ehrlich“ bzw. fair ermittelt wird. Wir Schlagerprofis werden uns das auch gerne ansehen und sind schon gespannt auf die Umsetzung. Auf jeden Fall finden wir es ganz ohne Ironie toll, dass mal ein andersartiger, fairer und vor allem echter Nachwuchs- bzw. „Hoffnungstr├Ąger“-Wettbewerb auf die Beine gestellt wird.

Die 10 Kandidatinnen und Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge

  • SINA ANASTASIA
  • CHRIS CRONAUER
  • NADINE FABIELLE
  • VIVIEN GOLD
  • LAURA HESSLER
  • MARINA MARX
  • DANA PELIZAEUS
  • TIM PETERS
  • JULIAN REIM
  • SARAH SCHIFFER

Sendetermin und genaues Format noch unbekannt

Bislang wissen wir noch nicht, wann die „Hoffnungstr├Ąger“ bei MUXX.TV zu sehen sind – neben dem Livegesang werden sie auch im Talk mit UWE H├ťBNER Rede und Antwort stehen. Besonders toll finden wir, dass wirklich gleich einige recht prominente Namen hier mitmachen und sich einem vermeintlich „echten“ Wettbewerb stellen. Wir freuen uns schon auf die Umsetzung und sind gespannt…

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelN├Ąchster Artikel

MATTHIAS REIM: Mit „Blaulicht“ sogar ein Aspirant f├╝r die Single-Charts 1

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Neue Single „Blaulicht“ offensichtlich ein Treffer

Das wird MATTHIAS REIM freuen – nach dem sch├Ânen 2. Platz mit „Matthias“ in den Albumcharts kristallisiert sich heraus, dass er mit der Single „Blaulicht“ einen Treffer gelandet hat. Okay, die Ballermann-Radiocharts sind nicht zwingend der Ma├čstab ALLER Dinge – aber dort steht er klar auf Platz 1 der angesagten Hits – siehe HIER. Aber in den offiziellen Single Trending Charts eine Duftmarke zu setzen – das ist f├╝r einen Schlager nicht selbstverst├Ąndlich. MATTHIAS ist es tats├Ąchlich gelungen – in der aktuellen Liste steht er auf Platz 7, wie man HIER nachlesen kann. Nach wie vor ist „MATZE“ also offensichtlich auch bei Single-K├Ąufern angesagt – wir gratulieren!

Gerne h├Ątten wir eine sch├Âne Rezension zum Album gemacht, aber leider hat es mal wieder mit der Bemusterung nicht geklappt – trotzdem freuen wir uns mit MATTHIAS f├╝r diesen sch├Ânen Erfolg.┬á

Folge uns:

HELENE FISCHER singt ARD-Olympiasong f├╝r Winterspiele 2022: „Jetzt oder nie“ 3

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Song aus „Rausch“-Album f├╝r Olympia

Die ARD hat sich dazu entschieden, einen HELENE-FISCHER-Song als Titelmelodie f├╝r die Olympischen Winterspiele in Peking, die am 4. Februar 2022 starten, auszuw├Ąhlen. F├╝r HELENE FISCHER ist das nat├╝rlich doppelt praktisch – auf der einen Seite wird ihr Song und damit weiterhin das „Rausch“-Album ordentlich beworben, auf der anderen Seite muss sie aber nicht selber die Medien mit pers├Ânlichem Erscheinen aufmischen. Von ihr gibt es keine Babyfotos und dergleichen. Immerhin wird ├╝ber DPA ein erfreutes Statement von HELENE zu ihrem Olympia-Song ver├Âffentlicht:

Ich erinnere mich an viele Momente meiner Karriere, in denen es auch f├╝r mich „jetzt oder nie“ gehei├čen hat. Meist habe ich mich f├╝r „jetzt“ entschieden und bin damit gut gefahren. Ich hoffe, dass mein Song unseren Athletinnen und Athleten in Peking genauso viel Gl├╝ck bringt, wie ich selbst mit ihm verbinde.

Bezug zu UDO J├ťRGENS

Zugegeben, es ist manchmal ein „Hobby“ von uns, Bez├╝ge zu UDO J├ťRGENS herzustellen. Und auch hier gibt es spannende Parallelen: „Jetzt oder nie“ hie├č z. B. ein Song, ein Album und eine Tour von UDO J├ťRGENS – aber viel spannender: UDO sang 1978 das Lied zur Fu├čball-WM in Argentinien: „Buenos Dias Argentina“. Ganz bewusst wurde damals im Text des Songs und in den Auftritten die gro├če Politik ausgespart – damals typisch f├╝r den Zeitgeist – und HELENE FISCHER (bzw. die ARD) geht offensichtlich einen vergleichbaren Weg. Wobei der Inhalt des Songs zum Olympischen Gedanken passt – wenn man denn die Begleitumst├Ąnde ausblendet.

Wir sind gespannt, ob der Song nun auch als „offizielle Single“ aus „Rausch“ vermarktet wird.

Folge uns: