MARIE REIM: Merkw√ľrdige Hater-Diskussion zu ihrem FLORIAN-SILBEREISEN-Auftritt 5

Bild von Schlagerprofis.de

Kritische Berichterstattung zum Wertungssystem bei der Schlagerchance

Neben uns Schlagerprofis haben auch andere und gro√üe Medien √ľber die „Schlagerchance“ und das dort angewandte Wertungssystem kritisch berichtet.Bekanntlich hat MARIE REIM diese erneut dubiose Veranstaltung, die allerdings einmal mehr mit einer tollen Einschaltquote gl√§nzen konnte, gewonnen. Kritisch gesehen wurden und werden vor allem die Auswahl der G√§ste und das mehr als merkw√ľrdige Wertungssystem.

Punkte, die f√ľr Kopfsch√ľtteln sorgten:

  • MARIE REIM hat ihr Lied schon zweimal in FLORIAN-SILBEREISEN-Shows gesungen. Einmal sogar bei einer gro√üen „Feste“-Show („Schlager Lovestory“). Warum muss sie sich dann √ľberhaupt einer Qualifikation stellen, wenn sie doch ohnehin „gesetzt ist?
  • Das Wertungssystem ist und bleibt mit Verlaub „gaga“. Wie unser Kolumnist THOMAS KAISER festgestellt hat, ging MARIE REIM ausgerechnet dann in F√ľhrung, nachdem sie selbst gesungen hat und somit ihr „Pate“ (ANDY BORG) f√ľr sie nicht werten durfte. Das ist √§hnlich zu sehen, als w√ľrde ein Land pl√∂tzlich beim ESC in F√ľhrung gehen, obwohl es f√ľr sich selbst nicht werten darf. Mehr als „merkw√ľrdig“. Frage: Warum wird nicht einfach ein repr√§sentatives System oder wenigstens der TED bem√ľht? Bzw. warum wurden nicht wenigstens die einzelnen Wertungen transparent aufgezeigt? Wenn FLORIAN SILBEREISEN noch wichtig „psssst!“ sagt, kommt man sich – nochmal mit Verlaub – schlicht verarscht vor. √úbrigens – das muss man fairerweise sagen – das DJ-Wertungsverfahren von UWE H√úBNERs DJ-Hitparade k√∂nnte hier als transparentes Beispiel dienen.
  • Eine absolute Farce ist und bleibt gerade bei dieser Show das Vollplayback-Verfahren. Man sucht gute Nachwuchsstars – die d√ľrfen aber nicht zeigen, ob sie wirklcih singen k√∂nnen. Wobei das f√ľr eine SILBEREISEN-Karriere wom√∂glich auch nicht wichtig ist. MARIE REIM betonte ja k√ľrzlich selber, wie aufgeregt sie war, dass sie doch tats√§chlich mal live singen m√ľsse – unfassbar. Es wurde also definitiv NICHT der beste S√§nger (bzw. Instrumentalist)¬† gesucht, sondern der beste „Mini-Playback-Show-Star“. Frage: Warum kein Live-Gesang (bzw. -Instrumental)?
  • MARIE REIM ist – so hat es zumindest den Anschein – „dramaturgischer Bestandteil“ des „Schlagerjubil√§ums“ am kommenden Samstag, das √ľbrigens auch schon wieder l√§ngst aufgezeichnet ist. Wenn quasi die ganze Familie, zumindest aber „Papa MATTHIAS REIM und Mama MICHELLE“ mit an Bord sind, wird doch wohl bittesch√∂n die Frage erlaubt sein: Was w√§re denn, wenn MARIE REIM nicht gewonnen h√§tte? H√§tte ausgerechnet der Macher der Show, dem TV-Qualit√§t √ľber alles geht und musikalische Qualit√§t ihm offensichtlich komplett egal ist, auf diese „Geschichte“ verzichtet?
  • Um die Wertung fair vorzunehmen und z. B. das TED-System zu bem√ľhen, w√§re nat√ľrlich eine Live-Ausstrahlung w√ľnschenswert. Stellt sich die Frage: Um Manipulationsvorw√ľrfe im Keim zu ersticken – warum wurde die Sendung nich teinfach live gesendet? Sollte das „Kostengr√ľnde“ haben, ist die Zusatzfrage, warum man nicht lieber weniger gute Live-Sendungen ausstrahlt statt „dr√∂lfundf√ľnfzig“ diverse SILBEREISEN-Formate, in denen eh immer die gleichen Leute auftreten.

Wenig souver√§ne „Hater“-Diskussion

Wie gesagt, diese Punkte haben nicht nur wir aufgegriffen. Wir haben zugegebenerma√üen die vielen Artikel dazu nicht alle verfolgt, sicher gibt es da auch Formulierungen, die komplett daneben sind. ABER: Hier wird in der Regel sachliche Kritik ge√ľbt. MARIE REIM hat bei Instagram nun ihre Kritiker „Hater“ genannt, die Rede ist von „Nichtg√∂nnern“. – Wir finden: Das hat mit „Hater“ so gar nichts zu tun. Auch wenn man als „Tochter von…“ vielleicht gewohnt sein mag, stets hofiert und nie kritisiert zu werden, muss man es auch mal ertragen, eben nicht NUR stromlinienf√∂rmige Artikel der Marke „die sympathische MARIE REIM, welche eine tolle Newcomerin ist, hat beim Vollplayback jeden Ton getroffen. Stark!“ √ľber sich zu lesen. Der Begriff „Hater“ ist in dem Zusammenhang komplett unzutreffend, das ist f√ľr uns eher mangelnde Kritikf√§higkeit. Zumal – und das ist recht wesentlich – hier eigentlich √ľberhaupt nicht MARIE REIM, sondern eher die Sendung „Schlagerchance“ kritisch gesehen wird.

Newcomer-Diskussion vollkommen am Thema vorbei

Statt auf die eigentlichen Kritikpunkte einzugehen, bezeichnet MARIE REIM sich als Newcomer, weil sie erst seit Anfang 2020 dabei sei. Hierzu sei gesagt, dass sie schon mehrfach mit ihrer Mutter gro√üe TV-Auftritte hatte und ihren Plattenvertrag auch schon 2018 unterschrieben hat. Das ist aber m√ľ√üig, weil diese Frage ja gar nicht wirklich Gegenstand der Diskussion ist. Ob die vier Teilnehmerinnen und Teilnehmer „Newcomer“ sind oder nicht, das stand nur indirekt zur Debatte mit dem Zusammenhang, ob sie schon einmal bei FLORIAN SILBEREISEN aufgetreten sind.

„Nichtg√∂nner“ ein abstruser Vorwurf

Richtig „spannend“ ist auch die Unterstellung, dass kritische Artikel deswegen geschrieben werden, weil hier „Nichtg√∂nner“ am Werk seien. Auch hier wird schlicht verkannt, was der „Stein des Ansto√ües“ ist. Wenn ein JULIAN REIM nach unserer Beobachtung in keinen relevanten Charts ist und bislang nicht einmal ein eigenes Album ver√∂ffentlicht hat – den dann als Newcomer des Jahres(!) zu bezeichnen, da wird ja nun bitte mal ein Hauch von Stirnrunzeln erlaubt sein, ohne dass gleich „Nichtg√∂nnertum“ unterstellt wird. Zumindest wir Schlagerprofis g√∂nnen wirklich „fast“ jedem Schlagerstar ehrlichen Erfolg. Wenn das aber ein „Gschm√§ckle“ hat, erlauben wir uns, das System in Frage zu stellen. Wobei sich dann die Kritik (wie gesagt) nicht gegen die Sieger der Shows richtet, sondern gegen die, die dieses fragw√ľrdige System aufrecht erhalten – bis hin zu Briefumschl√§gen, aus denen handschriftlich geschriebene Zettel mit dem Sieger stehen. Das hat mit „Hater“, „Nichtg√∂nner“ und dergleichen schlicht nichts zu tun!

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

5 Kommentare

  1. „Eigentlich“ ist dem Artikel nicht mehr hinzuzuf√ľgen ‚Ķ „eigentlich“, denn:

    „Tochter von Reim“ bezeichnet sich als Newcomerin? Bitte sch√∂n, dann nehmen wir das mal so hin ‚Äď und stellen dazu folgendes fest:

    Eine „Newcomerin“, die eine leichte Brise Gegenwind bekommt, ‚rastet‘ f√∂rmlich aus und „beschimpft“ diese Leute als „Nichtg√∂nner“. Das ist ein klassisches Fehlverhalten, wie man es einer „Landuschi“ zugestehen w√ľrde, die sonst nur auf der √∂rtlichen Kirmes in einem 450-Seelen-Dorf wohnt und ’singt‘.

    Marie, bist Du eine „Landuschi“?
    Na also, dann benimm dich auch nicht so! „Act like a professional“ und halte den Mund. So verprellst Du Deine Base, noch bevor sie √ľberhaupt gewachsen ist!

    Und wie die Redaktion schon schrieb ‚Äď hier wird kein Vorwurf gegen Marie Reim gestartet, sondern gegen die „Intrumentalisten“. Denn leider hat Marie noch gar nicht begriffen, dass sie lediglich ein reines Intrument in dieser Industrie ist, nicht mehr und nicht weniger.

    W√ľrde es auf Qualit√§t und K√∂nnen ankommen, w√ľrden andere auf der B√ľhne stehen ūüėČ So jedoch kann man ohne weiteres auch die „Vollplayback-Stars“ hinstellen.

    So … FACE IT!

  2. Die Frage w√§re auch noch, warum in fast allen Sendungen Playback gesungen wird? Carmen Nebel, Fernsehgarten usw. Die Sender verlangen das so. Begr√ľndung, technisch w√§re es zu viel Aufwand und zu schwierig. √úbrigens auch ein Peter Alexander oder ein Udo J√ľrgens haben auch Playback singen m√ľssen.
    Um das zu √§ndern m√ľssten die Sender in die Pflicht genommen werden. Dazu w√§re es n√∂tig zu Diskutieren und Argumente austauschen. Aber das scheinen die Deutschen verlernt zu haben.

    Gr√ľ√üe Martin

  3. Marie Reim !!!

    She doesnt deserve it at all to be at schlagerjubileum…

    She is sadly only another „C“ type singer…Singer???? She would just like to be a singer!!!
    First she shoud have to learn how to behave in a Tv show!! Because in Leipzig it seemed she was like a 16-18 years old stupid teen girl….
    Its very big shame that in this year like in last year a teen from the Reims Family get the chance to go to the big show…last year Julie Reim now Marie Reim and what next???? Maybe next year we will see even the grandma too from this family…..And others who are really talented never get chance to sing in a big tv show!!!!!
    I think Vivien Gold definatelly but even the two other competitor were much much better in Leipzig at SchlagerChance and should have given the chance but Not Marie Reim…!!!!!!

    And this teen girl want to be a schlager singer with TATOOS on her hand ??????
    First she should go back to school and learn singing and behaviour!!
    And lastly its a very big shame of the german schlager business that just because she is a member of the famous Reims family she could won without any talent and without any charism!!!

    Sincerely Peter)

UDO J√úRGENS: Zweite Vorabsingle aus „Da Capo“: Live-TV-Mitschnitt des Duetts mit JENNY: „Liebe ohne Leiden“ 2

Bild von Schlagerprofis.de

UDO J√úRGENS: Erstmals wird die LIVE-Version von „Liebe ohne Leiden“ ver√∂ffentlicht – 2. Vorab-Single

Nach einer kleineren Durststrecke landete UDO J√úRGENS mit dem Album „Hautnah“, das zu seinem 50. Geburtstag 1984 erschienen ist, einen gro√üen Erfolg. In einer Zeit, in der noch WIRKLICH Tontr√§ger verkauft wurden, gab es eine Goldene Schallplatte – das gelang UDO danach viele Jahre lang nicht mehr. Ein Garant f√ľr den gro√üen Erfolg war zweifellos das r√ľhrende Vater-Tochter-Duett „Liebe ohne Leiden“, das UDO mit T√∂chterchen JENNY gesungen hat. Leider hat die Duett-Version mit JENNY es nicht auf das damalige Livealbum geschafft, allerdings haben UDO und JENNY den Song f√ľr die damalige TV-Aufzeichnung live gesungen.

Der Song wurde dann in der Studioversion auch als Single ausgekoppelt und zählt heute zu den vielen Evergreens von UDO. 

Bild von Schlagerprofis.de

JENNY und JONNY J√úRGENS heute Abend in NDR-Talkshow

Das „neue“ Album von UDO J√úRGENS mit einigen Perlen, die auch f√ľr Sammler interessant sind, erscheint am 16.12.22 (Schlagerprofis.de berichtete dar√ľber als erstes Schlagerportal). Aus dem Anlass r√ľhren die Kinder von UDO, JENNY und JONNY, nun die Werbetrommel, gehen dabei auf Nummer Sicher. In der NDR-Talkshow sind keine unangenehmen Fragen zu erwarten – und generell stehen sie aber nicht f√ľr Interviews zur Verf√ľgung, was verst√§ndlich ist. Unangenehme Fragen wie die, ob es denn nicht so war, dass der klar formulierte letzte Wille des Vaters, dass sich Manager FREDDY BURGER und NICHT die Kinder um die Vermarktung der posthumen Tontr√§ger k√ľmmern soll, k√∂nnen so nat√ľrlich vermieden werden.

Wir finden die Frage spannend. – Man k√∂nnte das dann ja auch mal klarstellen – vielleicht wird das ja auch in einigen Medien falsch dargestellt. – Interessant w√§re auch die Frage, warum die teils desastr√∂sen Ver√∂ffentlichungen zu Lebzeiten damals f√ľr die Kinder von UDO v√∂llig uninteressant waren, nun aber gro√üer Wert auf w√ľrdige Aufbereitung gelegt wird. Abgesehen von einem kurzen Einmischen JONNYS, dass endlich die Kinderlieder von UDO digital verf√ľgbar gemacht werden (, was bis heute nicht geschehen ist!), ist uns da nichts bekannt.¬†

Derart unangenehme Fragen k√∂nnen nat√ľrlich vermieden werden, wenn man nicht – wie Papa UDO – in auch kritische Talkshows wie damals „Ich stelle mich“ geht, sondern lieber den Wohlf√ľhlfaktor walten l√§sst.¬†

Wie dem auch sei – sch√∂n, dass die damalige Duettaufnahme nun erstmals digital vorliegt – ein weiterer Grund, die insgesamt aus unserer Sicht durchaus positiv zu sehende und zu begr√ľ√üende Neuver√∂ffentlichung „Da Capo“ sich zuzulegen. Sicher auch ein sch√∂nes Weihnachtsgeschenk f√ľr UDO-Fans und solche, die es werden wollen…

Pressetext

Gemeinsame Auftritte von Udo J√ľrgens und Tochter Jenny waren rar, doch f√ľr die TV-Aufzeichnung der ‚ÄěUdo hautnah‚Äú ‚Äď Tournee 1984/85 wurde einer dieser seltenen Auftritte in Hannover mitgeschnitten. Diese Rarit√§t wird nun erstmalig ver√∂ffentlicht.

P√ľnktlich zur NDR-Talkshow am 02.12.2022, in der Jenny und John J√ľrgens zu Gast sind, erscheint ‚ÄěLiebe ohne Leiden‚Äú in der mitrei√üenden Live-Fassung von 1985 als zweite Single-Auskopplung des am 16.12. erscheinenden Albums ‚da capo, Udo J√ľrgens‘

 

Folge uns:

CHRISTIN STARK: Plattenfirma best√§tigt ihren Auftritt beim heutigen „Adventsfest“ mit FLORIAN SILBEREISEN 0

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIN STARK und MATTHIAS REIM: Beide treten beim Adventsfest auf

Nachdem wir „zuerst bei Schlagerprofis.de“ HIER dar√ľber berichtet haben, dass CHRISTIN STARK ein Gast beim heutigen Adventsfest sein wird, haben wir unseren Hinweis √ľber ihren Auftritt bei einigen Portalen gefunden, deren journalistisches Selbstverst√§ndnis ist, Quellenangaben NICHT zu benennen. Die k√∂nnen wir nun beruhigen: Ja, es stimmt wirklich. Inzwischen hat Sony Music den Auftritt von CHRISTIN best√§tigt.¬†

Sony Music schreibt: 

Florian Silbereisen präsentiert die große weihnachtliche Eurovisionsshow: Das Adventsfest der 100.000 Lichter!

Gemeinsam mit vielen Stars und den schönsten Advents- und Weihnachtsliedern feiert er die besinnlichste Zeit des Jahres. Ein Höhepunkt wird das Eintreffen des Friedenslichts aus der Geburtsgrotte in Bethlehem sein, das wieder an den tiefen Sinn von Weihnachten erinnern soll.

Florian Silbereisen erwartet zahlreiche prominente G√§ste. F√ľr eine wunderbare weihnachtliche Stimmung sorgen u.a. folgende K√ľnstler:innen aus dem Hause Sony Music:

  • Roland Kaiser
  • Melissa Naschenweng
  • Matthias Reim
  • Semino Rossi
  • Christin Stark
  • Till Br√∂nner

Ausgestrahlt wird die Show am 02.12.2022 im Hauptabendprogramm des ORF und ARD. 

Wir w√ľnschen eine sch√∂ne Weihnachtszeit und einen stimmungsvollen musikalischen Fernsehabend.

Wir sind gespannt auf den Auftritt von MATTHIAS und CHRISTIN und dr√ľcken die Daumen, dass ihr Auftritt gut ankommt.¬†

Quelle Pressetext: Sony Music

Folge uns: