MARIE REIM: MerkwĂŒrdige Hater-Diskussion zu ihrem FLORIAN-SILBEREISEN-Auftritt 5

Bild von Schlagerprofis.de

Kritische Berichterstattung zum Wertungssystem bei der Schlagerchance

Neben uns Schlagerprofis haben auch andere und große Medien ĂŒber die „Schlagerchance“ und das dort angewandte Wertungssystem kritisch berichtet.Bekanntlich hat MARIE REIM diese erneut dubiose Veranstaltung, die allerdings einmal mehr mit einer tollen Einschaltquote glĂ€nzen konnte, gewonnen. Kritisch gesehen wurden und werden vor allem die Auswahl der GĂ€ste und das mehr als merkwĂŒrdige Wertungssystem.

Punkte, die fĂŒr KopfschĂŒtteln sorgten:

  • MARIE REIM hat ihr Lied schon zweimal in FLORIAN-SILBEREISEN-Shows gesungen. Einmal sogar bei einer großen „Feste“-Show („Schlager Lovestory“). Warum muss sie sich dann ĂŒberhaupt einer Qualifikation stellen, wenn sie doch ohnehin „gesetzt ist?
  • Das Wertungssystem ist und bleibt mit Verlaub „gaga“. Wie unser Kolumnist THOMAS KAISER festgestellt hat, ging MARIE REIM ausgerechnet dann in FĂŒhrung, nachdem sie selbst gesungen hat und somit ihr „Pate“ (ANDY BORG) fĂŒr sie nicht werten durfte. Das ist Ă€hnlich zu sehen, als wĂŒrde ein Land plötzlich beim ESC in FĂŒhrung gehen, obwohl es fĂŒr sich selbst nicht werten darf. Mehr als „merkwĂŒrdig“. Frage: Warum wird nicht einfach ein reprĂ€sentatives System oder wenigstens der TED bemĂŒht? Bzw. warum wurden nicht wenigstens die einzelnen Wertungen transparent aufgezeigt? Wenn FLORIAN SILBEREISEN noch wichtig „psssst!“ sagt, kommt man sich – nochmal mit Verlaub – schlicht verarscht vor. Übrigens – das muss man fairerweise sagen – das DJ-Wertungsverfahren von UWE HÜBNERs DJ-Hitparade könnte hier als transparentes Beispiel dienen.
  • Eine absolute Farce ist und bleibt gerade bei dieser Show das Vollplayback-Verfahren. Man sucht gute Nachwuchsstars – die dĂŒrfen aber nicht zeigen, ob sie wirklcih singen können. Wobei das fĂŒr eine SILBEREISEN-Karriere womöglich auch nicht wichtig ist. MARIE REIM betonte ja kĂŒrzlich selber, wie aufgeregt sie war, dass sie doch tatsĂ€chlich mal live singen mĂŒsse – unfassbar. Es wurde also definitiv NICHT der beste SĂ€nger (bzw. Instrumentalist)  gesucht, sondern der beste „Mini-Playback-Show-Star“. Frage: Warum kein Live-Gesang (bzw. -Instrumental)?
  • MARIE REIM ist – so hat es zumindest den Anschein – „dramaturgischer Bestandteil“ des „SchlagerjubilĂ€ums“ am kommenden Samstag, das ĂŒbrigens auch schon wieder lĂ€ngst aufgezeichnet ist. Wenn quasi die ganze Familie, zumindest aber „Papa MATTHIAS REIM und Mama MICHELLE“ mit an Bord sind, wird doch wohl bitteschön die Frage erlaubt sein: Was wĂ€re denn, wenn MARIE REIM nicht gewonnen hĂ€tte? HĂ€tte ausgerechnet der Macher der Show, dem TV-QualitĂ€t ĂŒber alles geht und musikalische QualitĂ€t ihm offensichtlich komplett egal ist, auf diese „Geschichte“ verzichtet?
  • Um die Wertung fair vorzunehmen und z. B. das TED-System zu bemĂŒhen, wĂ€re natĂŒrlich eine Live-Ausstrahlung wĂŒnschenswert. Stellt sich die Frage: Um ManipulationsvorwĂŒrfe im Keim zu ersticken – warum wurde die Sendung nich teinfach live gesendet? Sollte das „KostengrĂŒnde“ haben, ist die Zusatzfrage, warum man nicht lieber weniger gute Live-Sendungen ausstrahlt statt „drölfundfĂŒnfzig“ diverse SILBEREISEN-Formate, in denen eh immer die gleichen Leute auftreten.

Wenig souverĂ€ne „Hater“-Diskussion

Wie gesagt, diese Punkte haben nicht nur wir aufgegriffen. Wir haben zugegebenermaßen die vielen Artikel dazu nicht alle verfolgt, sicher gibt es da auch Formulierungen, die komplett daneben sind. ABER: Hier wird in der Regel sachliche Kritik geĂŒbt. MARIE REIM hat bei Instagram nun ihre Kritiker „Hater“ genannt, die Rede ist von „Nichtgönnern“. – Wir finden: Das hat mit „Hater“ so gar nichts zu tun. Auch wenn man als „Tochter von…“ vielleicht gewohnt sein mag, stets hofiert und nie kritisiert zu werden, muss man es auch mal ertragen, eben nicht NUR stromlinienförmige Artikel der Marke „die sympathische MARIE REIM, welche eine tolle Newcomerin ist, hat beim Vollplayback jeden Ton getroffen. Stark!“ ĂŒber sich zu lesen. Der Begriff „Hater“ ist in dem Zusammenhang komplett unzutreffend, das ist fĂŒr uns eher mangelnde KritikfĂ€higkeit. Zumal – und das ist recht wesentlich – hier eigentlich ĂŒberhaupt nicht MARIE REIM, sondern eher die Sendung „Schlagerchance“ kritisch gesehen wird.

Newcomer-Diskussion vollkommen am Thema vorbei

Statt auf die eigentlichen Kritikpunkte einzugehen, bezeichnet MARIE REIM sich als Newcomer, weil sie erst seit Anfang 2020 dabei sei. Hierzu sei gesagt, dass sie schon mehrfach mit ihrer Mutter große TV-Auftritte hatte und ihren Plattenvertrag auch schon 2018 unterschrieben hat. Das ist aber mĂŒĂŸig, weil diese Frage ja gar nicht wirklich Gegenstand der Diskussion ist. Ob die vier Teilnehmerinnen und Teilnehmer „Newcomer“ sind oder nicht, das stand nur indirekt zur Debatte mit dem Zusammenhang, ob sie schon einmal bei FLORIAN SILBEREISEN aufgetreten sind.

„Nichtgönner“ ein abstruser Vorwurf

Richtig „spannend“ ist auch die Unterstellung, dass kritische Artikel deswegen geschrieben werden, weil hier „Nichtgönner“ am Werk seien. Auch hier wird schlicht verkannt, was der „Stein des Anstoßes“ ist. Wenn ein JULIAN REIM nach unserer Beobachtung in keinen relevanten Charts ist und bislang nicht einmal ein eigenes Album veröffentlicht hat – den dann als Newcomer des Jahres(!) zu bezeichnen, da wird ja nun bitte mal ein Hauch von Stirnrunzeln erlaubt sein, ohne dass gleich „Nichtgönnertum“ unterstellt wird. Zumindest wir Schlagerprofis gönnen wirklich „fast“ jedem Schlagerstar ehrlichen Erfolg. Wenn das aber ein „GschmĂ€ckle“ hat, erlauben wir uns, das System in Frage zu stellen. Wobei sich dann die Kritik (wie gesagt) nicht gegen die Sieger der Shows richtet, sondern gegen die, die dieses fragwĂŒrdige System aufrecht erhalten – bis hin zu BriefumschlĂ€gen, aus denen handschriftlich geschriebene Zettel mit dem Sieger stehen. Das hat mit „Hater“, „Nichtgönner“ und dergleichen schlicht nichts zu tun!

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

5 Kommentare

  1. „Eigentlich“ ist dem Artikel nicht mehr hinzuzufĂŒgen 
 „eigentlich“, denn:

    „Tochter von Reim“ bezeichnet sich als Newcomerin? Bitte schön, dann nehmen wir das mal so hin – und stellen dazu folgendes fest:

    Eine „Newcomerin“, die eine leichte Brise Gegenwind bekommt, ‚rastet‘ förmlich aus und „beschimpft“ diese Leute als „Nichtgönner“. Das ist ein klassisches Fehlverhalten, wie man es einer „Landuschi“ zugestehen wĂŒrde, die sonst nur auf der örtlichen Kirmes in einem 450-Seelen-Dorf wohnt und ’singt‘.

    Marie, bist Du eine „Landuschi“?
    Na also, dann benimm dich auch nicht so! „Act like a professional“ und halte den Mund. So verprellst Du Deine Base, noch bevor sie ĂŒberhaupt gewachsen ist!

    Und wie die Redaktion schon schrieb – hier wird kein Vorwurf gegen Marie Reim gestartet, sondern gegen die „Intrumentalisten“. Denn leider hat Marie noch gar nicht begriffen, dass sie lediglich ein reines Intrument in dieser Industrie ist, nicht mehr und nicht weniger.

    WĂŒrde es auf QualitĂ€t und Können ankommen, wĂŒrden andere auf der BĂŒhne stehen 😉 So jedoch kann man ohne weiteres auch die „Vollplayback-Stars“ hinstellen.

    So 
 FACE IT!

  2. Die Frage wĂ€re auch noch, warum in fast allen Sendungen Playback gesungen wird? Carmen Nebel, Fernsehgarten usw. Die Sender verlangen das so. BegrĂŒndung, technisch wĂ€re es zu viel Aufwand und zu schwierig. Übrigens auch ein Peter Alexander oder ein Udo JĂŒrgens haben auch Playback singen mĂŒssen.
    Um das zu Ă€ndern mĂŒssten die Sender in die Pflicht genommen werden. Dazu wĂ€re es nötig zu Diskutieren und Argumente austauschen. Aber das scheinen die Deutschen verlernt zu haben.

    GrĂŒĂŸe Martin

  3. Marie Reim !!!

    She doesnt deserve it at all to be at schlagerjubileum…

    She is sadly only another „C“ type singer…Singer???? She would just like to be a singer!!!
    First she shoud have to learn how to behave in a Tv show!! Because in Leipzig it seemed she was like a 16-18 years old stupid teen girl….
    Its very big shame that in this year like in last year a teen from the Reims Family get the chance to go to the big show…last year Julie Reim now Marie Reim and what next???? Maybe next year we will see even the grandma too from this family…..And others who are really talented never get chance to sing in a big tv show!!!!!
    I think Vivien Gold definatelly but even the two other competitor were much much better in Leipzig at SchlagerChance and should have given the chance but Not Marie Reim…!!!!!!

    And this teen girl want to be a schlager singer with TATOOS on her hand ??????
    First she should go back to school and learn singing and behaviour!!
    And lastly its a very big shame of the german schlager business that just because she is a member of the famous Reims family she could won without any talent and without any charism!!!

    Sincerely Peter)

JASMIN WAGNER: Schlagerprofis-Interview zum neuen Album: Klopft FLORIAN SILBEREISEN an? 0

Bild von Schlagerprofis.de

JASMIN WAGNER: Emanzipiert von BLÜMCHEN

Dass JASMIN WAGNER schon 25 Jahre lang im MusikgeschĂ€ft ist, sieht man ihr wirklich nicht an. Eigentlich wollte sie ihre Vergangenheit als BLÜMCHEN ruhen lassen – aber die Fans gaben keine Ruhe. Und nun hat sie eine recht gute Lösung gefunden: Sie hat sich von BLÜMCHEN emanzipiert, macht Musik als JASMIN WAGNER – in nostalgischen Momenten darf hier und da auch wieder das BLÜMCHEN hervorgekehrt werden.

Sensationeller Top-10-Erfolg mit FINCH – 2,4 Mio. YouTube-Klicks

Mit FINCH hat „BLÜMCHEN“ es noch einmal allen gezeigt: „Herzalarm“ hat es in die Top-10 der Singlecharts geschafft – ein großartiger Erfolg. Wahnsinn ist auch die Zahl der Klicks bei YouTube – 2,4 Mio. Klicks in ca. drei Wochen sind unfassbar gut, da kann man BLÜMCHEN nur gratulieren, die damit den Weg fĂŒr JASMIN WAGNER geebnet hat.

Bild von Schlagerprofis.de

Foto: Walk This Way Records / Chapter ONE, Universal Music

JASMIN WAGNER prĂ€sentiert „Electroschlager“

Ob es nun „Electroschlager“ ist oder wie man es nennen mag – jedenfalls ist das der Stil von JASMIN WAGNER, die mit ihrem neuen Album die „JASMIN WAGNER 2.1“ prĂ€sentiert. Die KĂŒnstlerin hat uns ein schönes Interview gegeben und dabei alle Fragen  auch die nach der tiefen Vergangenheit – bereitwillig beantwortet – klasse, das wird vielleicht den einen oder anderen JASMIN-Fan besonders freuen. Hier das Interview:

Schlagerprofis.de-Interview mit JASMIN WAGNER

Hallo JASMIN, zu deinem neuen Album: Gibt es schon PlĂ€ne fĂŒr eine weitere Singleauskopplung? Vielleicht der „BlĂŒmchen-Song“?

Die nĂ€chste Single heißt „Hauptsache Du“ und wird parallel zum Album am 23. Juli veröffentlicht. FĂŒr eine dritte Single haben wir uns noch nicht entschieden. Sicher ist „BlĂŒmchensong“ auch ein Kandidat.

Was ist mit den Liedern aus dem damals zurĂŒckgezogenen JASMIN-Album geworden? (z. B. Song „Hellwach“) – Werden diese Lieder je veröffentlicht? (Auf YouTube gibt es einige Auftritte mit Songs des Albums).

Da gibt es erfreuliche Nachrichten, was das neue Album betrifft, denn auf „Von Herzen“ wird auch „Sonne in mir“ zu hören sein. Ich hab‘ das Lied nie vergessen und finde es in dieser Version sogar noch schöner als damals. Ein Vintage-Song also!

Manche Fans wĂŒnschen sich „BlĂŒmchen“-Mixe der neuen JASMIN-Songs. Ist so etwas angedacht?

Ich finde es immer toll, Anregungen von meinen treuen Wegbegleitern zu bekommen. Und ĂŒberrasche tatsĂ€chlich gerne mal mit Remixen, allerdings finde ich den Sound meiner neuen Musik vom Album „Von Herzen“ ziemlich super wie er ist und mit seinen 90er Synthie-Sounds können sich auch BLÜMCHEN-Ultras in sie verknallen!

Von einigen Fans bekamen wir das Statement: JASMIN-Fans sind treu, aber sie wollen auch immer etwas von der BLÜMCHEN-Zeit zurĂŒck. Was sagt JASMIN zu so einem Statement?

BLÜMCHEN war ja grade wieder aktiv und mit FINCH und dem Song „Herzalarm“ auch wieder in den Top-10 der Offiziellen Deutschen Single-Charts. Und das mit Happy Hardcore – wow! Eigentlich ein Wunder
 Das hat auch BLÜMCHENs gute Freundin JASMIN sehr gefeiert. Es wird also spannend bleiben.

Gibt es noch unveröffentlichte Songs aus der BLÜMCHEN-Zeit? (Album-Rejects, Demos, halbfertig produzierte Sachen. Was auch immer noch auf alten DAT-BĂ€ndern und Disketten schlummert.) – Hier wird von Fans der Name „STANI“ genannt? Lieder wie „Es tut so gut“ oder „Ich glaub‘ an dich“ sollen Fanstatements zufolge noch in den Archiven schlummern.

Das Studio von Paralyzer ist komplett abgebrannt und damit auch alles, was noch nicht veröffentlicht war. Beide Produzenten und ich sind in freundschaftlichem Kontakt und glĂŒcklich ĂŒber die gemeinsame Zeit und die großen Erfolge. Beide haben sich anderen Arbeitsfeldern zugewandt und sind sehr happy damit.

Im Jahr 2000 gab es GOLD aus Schweden fĂŒr die Single „Heut‘ ist dein Tag“ (auf Deutsch) – gibt es eine ErklĂ€rung, warum BLÜMCHEN auch in Skandinavien gut funktioniert hat? Gibt es noch Kontakte in den hohen Norden?

Die haben halt auch guten Humor und die Energie geliebt, die der BLÜMCHEN-Sound hatte. Kurioserweise war „Heut‘ ist mein Tag“ in Deutschland nicht besonders erfolgreich. Das ist ja das spannende am Musik machen, dass man nie so genau weiß, was passieren wird. Coolerweise gibt es ein paar Festival-Bookings fĂŒr die Nach-Corona-Zeit in Schweden aufgrund dieses Hits. Da freu ich mich schon drauf!

Bild von Schlagerprofis.de

Foto: Aryashirazi

Wie hÀlt sich JASMIN WAGNER fit? Du siehst ja immer noch so aus wie vor 25 Jahren


Oh, danke schön. Ich wundere mich selbst ein wenig drĂŒber. Vielleicht stimmen die GerĂŒchte ja und ich bin extraterrestrischer Abstammung, schlafe im KĂŒhlschrank oder bin der Beweis dafĂŒr, dass raven jung hĂ€lt. 🙂

Ist es richtig, dass du 1995 bei einer NDW-Party von STANI DJUKOVIC entdeckt worden bist und nicht geglaubt hast, dass er wirklich Produzent ist? Du warst damals auch Cheerleaderin?

Inzwischen gibt es viele Geschichten darĂŒber, wie alles begann. Ich finde das ganz schick, wie alles immer mythenhafter wird. Also unterstĂŒtze ich das, indem ich mich nicht mehr festlege mit meiner Geschichte. Wahr ist, ich war Cheerleader bei den Hamburg Blue Devils.

War die Übernahme der Moderation der Mini-Playback-Show ein Fehler in so jungen Jahren (rĂŒckwirkend betrachtet)?

In meinen Augen nicht. Ich hatte viel Freude damit und war schon immer großer Fan der Sendung. Ich habe mich als Kind sogar zweimal mit einer Freundin beworben dort mitzumachen. Wir wurden leider nicht genommen, insofern war ich natĂŒrlich richtig begeistert als ich als Moderatorin ausgewĂ€hlt wurde. Die Sendung war schon ein wenig am Straucheln und mich reinzuholen war eine Art Neustart-Versuch. Aber die Zeit dieser Sendung war dann einfach vorbei.

Wird JASMIN WAGNER bei FLORIAN SILBEREISEN oder GIOVANNI ZARRELLA einen TV-Auftritt haben? Gibt es PlÀne dieser Art?

FĂ€nde ich super! Ich stehe jeden Tag vor meinem Briefkasten und warte auf die Einladung. Ihr könnt mich gerne alle dahin empfehlen! 🙂

Vielen Dank fĂŒr die offenen Antworten, auch wenn unsere Fragen etwas sehr vergangenheitsbezogen waren. Umso mehr drĂŒcken wir feste die Daumen fĂŒr einen Erfolg mit dem Album „Von Herzen“.

Bild von Schlagerprofis.de

Foto: Christian Barz

Folge uns:

HELENE FISCHER: Am 6. August erscheint ihr Duett mit LUIS FONSI: „Vamos A Marte“ – erste Nr.1-Single? 2

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Duett mit LUIS FONSI

Ganz offensichtlich war unser Titelfoto zur Bekanntgabe der neuen Single von HELENE FISCHER mit LUIS FONSI ganz gut gewĂ€hlt. Nun steht fest: Am 6. August erscheint die neue Single „Vamos a Marte“ von HELENE FISCHER mit eben LUIS FONSI. Nicht kleckern, sondern klotzen – der Song wird in folgenden Konfigurationen erhĂ€ltlich sein:

  • Die Deluxe-CD enthĂ€lt eine 2-Track-CD, ein Autogramm der beiden und drei exklusive Prints
  • Die Vinyl ist eine 7’Vinyl
  • Die Maxi-CD enthĂ€lt 2 Tracks (die 2. Version ist eine „Bachata“-Version)
  • Digital ist der Song auf Apple Music und Spotify erhĂ€ltlich

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE mit neuem Song nun auch bei Spotify

Das ist nach unserer Kenntnis neu, dass auch ein brandneues Produkt von HELENE FISCHER von Beginn an bei Spotify dabei ist. Beim letzten Album war man da noch zögerlich. Ob das ein gutes Signal fĂŒr die Kreativen und Musikschaffenden ist, möge jeder fĂŒr sich beurteilen.

„Lass uns zum Mars gehen“

Übersetzt heißt der spanische Titel des Songs „Lass uns zum Mars gehen“. Spannend bleibt: Wird HELENE tatsĂ€chlich ihren neuen Song auf Spanisch oder Englisch singen? Wir wiederholen uns: Ist das der Abschied vom deutschen Schlager?

Video wurde produziert

Auf Instagram erzÀhlt HELENE FISCHER erste Einzelheiten zum neuen Song:

Ich freue mich wahnsinnig, euch endlich mehr von meiner ersten Single aus meinem neuen Album erzĂ€hlen zu dĂŒrfen.

Der erste Titel daraus erscheint am 06. August 2021. Vamos a Marte ist ein ganz besonderes Duett mit keinem Geringeren als dem großartigen @luisfonsi! Freut euch auf das Musikvideo und den Song – der Countdown lĂ€uft und es sind nur noch wenige Tage bis zur Veröffentlichung.

Erste Nummer-1-Single?

Wir gehen bei diesen vielen Versionen davon aus, dass HELENE FISCHER mit diesem Trick ihren ersten Nummer-1-Hit in den Single-Charts landen kann. Schon lange ist ja nicht mehr der Song fĂŒr so einen Erfolg wichtig, sondern geschickte VÖ-Politik. Und wenn es eine Vinyl, eine Deluxe-Edition, eine Maxi-CD und auch Streaming-mĂ€ĂŸig Flankenstellungen gibt, sollte das machbar sein. Und das dann bei FLORIAN SILBEREISEN mit einem Single-Nummer-1-Award feiern – das hat doch was…

Neues Album „HF8“?

Hier und da kursieren GerĂŒchte, das neue Album heiße „HF8“ – womöglich nur ein Arbeitstitel? Es wĂ€re denkbar, weil es das achte reine Studioalbum von HELENE FISCHER ist..

 

 

Folge uns: