KASTELRUTHER SPATZEN: Neues Album heute erschienen Kommentare deaktiviert für KASTELRUTHER SPATZEN: Neues Album heute erschienen

Bild von Schlagerprofis.de

KASTELRUTHER SPATZEN traurig über ausgefallenes Spatzenfest

Am heutigen Freitag hätte das traditionelle Spatzenfest gestartet, auf das sich tausende von Freunden der sehr beliebten volkstümlichen Gruppe aus Tirol sehr gefreut hätten. Das böse „C“-Wort hat auch dieser Veranstaltung für 2020 einen Strich durch die Rechnung gemacht. Zum „Trost“ gibt es eine tolle neue CD der KASTELRUTHER SPATZEN. Diesmal wurde sogar eine bemerkenswerte Fanbox veröffentlicht, deren Inhalt in der Produktinformation beschrieben wird. Gerne veröffentlichen wir ergänzend zur Information, die wir als erstes Schlagerportal an die Fans weitergegeben haben, noch den Pressetext.

Produktinformation

„Liebe für die Ewigkeit“ ist ein hehres Versprechen, das in der Liebe heutzutage oft nicht mehr so richtig funktioniert, umso mehr aber bei den Kastelruther Spatzen und ihren treuen Fans! Jedes Jahr pilgern sie im Herbst zu Zehntausenden zum legendären Spatzenfest nach Kastelruth. Leider fällt das legendäre Fest aber dieses Jahr der Corona Pandemie zum Opfer und so haben die Spatzen die Album-Veröffentlichung genau auf das angedachte Datum der Veranstaltung am 9. Oktober gelegt.

Es ist zwar nur ein kleiner Ausgleich für diesen für alle schweren Verlust, aber immerhin: „Die Liebe für die Ewigkeit“ – was die Spatzen und ihre Fans betrifft – bleibt gewiss. Das neue Album wird es auch deshalb als limitierte Fanbox geben. Der Inhalt der Box wird die Fans begeistern. Sie besteht aus der aktuellen CD, einer Spatzen Schürze (Südtiroler Bauernschürze), sieben handsignierten Autogrammkarten, einem Poster und einem 2er Button-Set.

Die Kastelruther Spatzen sind die erfolgreichste Volksmusikgruppe überhaupt. Sie haben alles gewonnen, was es in ihrem Metier zu gewinnen gibt. So haben sie 5 x Die Goldene Stimmgabel sowie mehrere Kronen der Volksmusik erhalten und zudem den Grand Prix der Volksmusik gewonnen. Diese drei Award-Shows sind mittlerweile längst TV-Geschichte aber die Spatzen stehen nach wie vor in alter Frische am Zenit des Erfolges. Ihre 13 (!) Echos sind schon längst im großen Buch der Branchengeschichte eingetragen und gelten in Deutschland als unverrückbares Maß der Dinge.

Die Nähe zum Leben in nahezu allen Facetten, macht die Songs der Spatzen seit je her aus, das bindet bewusst auch das Leben, die Schicksale, Wünsche und Träume ihrer Fans in ihre Titel ein. So entsteht in den Liedern eine enge Fan-Bindung, die sich jedes Jahr beim besagten Fest in Kastelruth bestaunen lässt. Die erste Singleauskopplung „Liebe für die Ewigkeit“ belegt diese Ehrlichkeit wie auch die Lebensnähe und hat alles, was einen guten Spatzen Song ausmacht.

Wunderschöne Bläsersätze, eine gelassene Entspanntheit, die sich nur im Leben in den Südtiroler Bergen finden lässt und einen Text, der zwischen den Zeilen auch immer wieder Raum zum Nachdenken lässt. Es geht um die Frage, ob es möglich ist, sich ein Versprechen zur Liebe für die Ewigkeit zu geben. Ein Versprechen, das bei der kirchlichen Heirat vor Gott gegeben wird und doch in diesen Zeiten oft schwer zu halten ist. Spatzen-Sänger Norbert Rier hält nicht viel von zweifelhafter Doppelmoral. Er lässt die Antwort einfach offen.

Ein Lied voller Optimismus und Lebensmut ist „Schlösser bauen“. „Aus Trümmern kann man Schlösser bauen, zu neuen Horizonten schauen“ lassen uns die Spatzen wissen. In dem Lied geht es – zu unseren unsicheren Zeiten passend – um einen Neuanfang nach einer Krise, um Zusammenhalt und Mut zum Risiko. Mit virtuosen Gitarreneinwürfen und überraschenden harmonischen Wendungen gehört das Lied zu den musikalischen Höhepunkten des Albums und ist ein weiterer Singlekandidat.
Ebenso bewegend und mit Tiefgang widmet sich die Ballade „Rosmarie“ der lebenslangen Liebe – vom Anfang der Verliebtheit bis zum liebevollen Abschied. Das Lied ist romantisch wie lebensnah. Die Musik besticht mit einem gefühlvoll gespielten Piano, einfühlsamen Akkordeonlinien und sanften Hintergrundchören, die eine wunderschöne Atmosphäre erschaffen.

Das Album „Liebe für die Ewigkeit“ überzeugt so Lied für Lied, führt uns durch das gesamte Spatzen-Universum. So ist mit „Daheim“ auch wieder ein wunderschönes volksmusikalisches Instrumental zu entdecken. Das im flotten Spatzenstil produzierte “60 ist das neue 30“ nimmt augenzwinkernd das neue Älterwerden oder besser gesagt, das ewige Jungbleiben aufs Korn: „Der Schalk ist (halt) immer noch da!“

Fröhliche Partystimmung kommt auch bei dem Lied „Tolle Feste brauchen super Gäste“ auf. Ein Titel, der spätestens beim Spatzenfest 2021 die Fans auf die Bänke treiben wird. Herausragend auch die mit großem Chor produzierte Ballade „Leeres Nest“. Das getragene Lied mit seiner einfühlsamen Melodie handelt von der tristen Zeit, wenn die Kinder das Haus verlassen, wenn man allein im „leeren Nest“ steht. Viele Eltern mit älteren Kindern werden dieses Gefühl nachempfinden können. Gerade dieses Lied macht den jahrzehntelangen Erfolg der Spatzen erfahrbar. Sie singen über Geschehnisse oder Gefühle, die ihnen bekannt sind, die sie zum größten Teil selbst erlebt haben. Das macht die Lieder der Spatzen aus!

Das Album „Liebe für die Ewigkeit“ erzählt wundervolle und bewegende Geschichten, streichelt die Seele, hat aber auch seine lustigen und fröhlichen Seiten und regt immer wieder auch zum Nachdenken an. Es ist der klingende Beweis dafür, dass die Kastelruther Spatzen nach all den Jahren immer noch lieben, was sie tun, immer noch genau hinschauen. Die Spatzen feiern auch in den 20ern immer noch die Liebe zur Musik, zu ihren Fans und zum Leben. Das ist zeitlos schön und macht einfach Spaß.

Kastelruther Spatzen
Das aktuelle Album „Liebe für die Ewigkeit“ erscheint am 9. Oktober 2020.

Konzert-Termine:

01.02.2022 Erfurt Messe
02.02.2022 Zwickau Stadthalle Zwickau
16.03.2022 Lübeck Musik- und Kongresshalle
17.03.2022 Bremen Metropol Theater Bremen
18.03.2022 Lingen Emsland Arena
19.03.2022 Würzburg Congress Centrum Würzburg
30.03.2022 Nürnberg Meistersingerhalle
31.03.2022 Saarbrücken Saarlandhalle
01.04.2022 Mannheim Rosengarten – Mozartsaal
02.04.2022 Ravensburg Oberschwabenhalle Ravensburg
11.04.2022 Leipzig Gewandhaus zu Leipzig
12.04.2022 Kassel Kongress Palais Kassel – Stadthalle
13.04.2022 Frankfurt Jahrhunderthalle Frankfurt
14.04.2022 Offenburg Oberrheinhalle
20.04.2022 Oberhausen König-Pilsener-ARENA
21.04.2022 Düren Arena Kreis Düren
22.04.2022 Stuttgart Liederhalle – Hegel-Saal
23.04.2022 Augsburg Kongress am Park Augsburg
29.04.2022 München Circus Krone
30.04.2022 Bayreuth Oberfrankenhalle

Quelle: Universal

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDY BORG: Erneut große Freude über eine großartige Einschaltquote 5

Bild von Schlagerprofis.de

ANDY BORG: Konstant gute Quoten im Heimatsendegebiet

Die inzwischen 26. Ausgabe von „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ lieferte erneut beeindruckende Zahlen. Allein im SWR-Sendegebiet schalteten 731.000 Zuschauer ein, was einem Marktanteil von 11,5 Prozent entspricht. Das ist noch mal eine gewaltige Steigerung verglichen mit der Show im November, als ANDY BORG 559.000 Zuschauer holte (9,1 Prozent Marktanteil).

Auch bundesweit nach wie vor eine Bank

Laut den Kollegen von smago.de können sich auch die bundesweiten Zahlen sehen können – das Niveau der Sendung vom November (damals 1,74 Mio. Zuschauer und 5,4 %) konnte fast punktgenau gehalten werden – wir gratulieren zu diesem großartigen Erfolg.

Fotos aus der Show

Zur Erinnerung hier noch einmal einige Fotos der schönen Sendung:

Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: © SWR/Kimmig/Kerstin Joensson

 

 

UTA BRESAN: Die neue „Musik für Sie“ – Solide, aber ausbaufähig 3

Bild von Schlagerprofis.de

Unser TV-Kritiker THOMAS KAISER hat sich am Freitag die neue Form der Sendung „Musik für Sie“ angesehen und dazu die Schlagerprofis-Kritik geschrieben:

UTA BRESAN nun im Tandem mit PETER HELLER

Am Freitag konnte man nun die erste Live-Ausgabe der neu gestalteten Sendung „Musik für Sie“ bewundern. Die Moderation liegt weiter zum Glück in den bewährten Händen von UTA BRESAN. Unterstützt wird sie dabei von PETER HELLER, der sich um die Online-Geschichten rund um Facebook, Instagram und WhatsApp kümmert. Die Grüße der Zuschauer werden permanent am unteren Rand durch ein Laufband präsentiert. Das mag man mögen oder nicht, es ist wie so vieles Geschmackssache. 

Mit ROSS ANTONY wird das Trio komplettiert

ROSS ANTONY verwandelt das Moderatorenduo ab der nächsten Ausgabe in ein Trio. Er wird  in Zukunft Fans mit unerwarteten Künstlerbesuchen überraschen. Diese Aufgabe hätte in meinen Augen auch dem Schweizer VINCENT GROSS sehr gut zu Gesicht gestanden, aber dies nur am Rande.

Landschaften und Menschen aus Mitteldeutschland nicht mehr im Fokus

Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Zuschauer das bisherige von UTA BRESAN präsentierte Format von „Musik für Sie“, in dem Landschaften, touristische Sehenswürdigkeiten und Menschen aus Mitteldeutschland vorgestellt wurden, vermissen werden. Man kann hoffen, dass der MDR für Veränderungen offen ist. Vielleicht könnte man den Sendungen der Frühlings- und Sommermonate eine gewisse andere Ausrichtung geben. 

Zuschauerwünsche erweitern das Repertoire-Spektrum

Die Stärke der Sendung könnte in der Zukunft darin liegen, dass durch die zahlreichen Zuschauerwünsche Künstler und Künstlerinnen zu sehen sein werden, die bei anderen Schlagersendungen im MDR seit Jahren so gut wie nie vorkommen. Warum das so ist, kann ich mir bis heute nicht erklären. Leider gibt es von den Verantwortlichen keinerlei Statements dazu.

Lob für vielfältige Wünsche

Die Vielfalt der Wünsche war in der Sendung bereits zu sehen. NORMAN LANGEN mit „Unser bester Sommer“, CHRISTIAN LAIS mit „Ich schwör Dir“, MONIKA MARTIN mit „Liebe“ und NICKI „Das bayerische Cowgirl“ und andere wie die im Osten bekannte Band ROCKHAUS.

Lieder nicht ausgespielt

Leider muss ich auch eine Kritik an den MDR richten. Warum werden die gezeigten Clips nicht von der ersten Note bis zur letzten Note und vom ersten Bild bis zum letzten Bild vollständig gezeigt. Bei einigen Zuschauerwünschen erfolgte von UTA BRESAN noch die Ansage und der Clip lief bereits im Hintergrund. Besonders ärgerlich war dies bei „Sommer in Marseille“ von PAULINE. Das Lied war noch nicht zu Ende und es wurde einfach ausgeblendet. Hier wäre  eine Änderung vom MDR dahingehend, alle Zuschauerwünsche komplett auszuspielen wünschenswert.

Exkurs: Das DEUTSCHE FERNSEBALLETT – „Traurig, traurig, traurig“

Da RAMON ROSELLY bei seinem aktuellen Titel „Unendlich“ mit dem Deutschen Fernseh Ballett zu sehen war, hier ein paar Worte dazu. Es ist eine Unverschämtheit, dass man das Deutsche Fernsehballett nach 30 Jahren DDR-Fernsehgeschichte und 30 Jahren gesamtdeutscher Fernsehunterhaltung einfach so in der Geschichte verschwinden lässt. In meinen Augen ist das ein „Arschtritt“ für alle Ostdeutschen. Warum hat z. B. der MDR  nicht mit Unterstützung von verschiedenen Schlagerkünstlern versucht, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um das Ballett am Leben zu erhalten? Mir ist zumindest in der Richtung nichts bekannt. Dieser Vorgang ist typisch Deutsch. Man kann hier mit den Worten des deutschen Schauspielers THEO LINGEN antworten: „Traurig, Traurig, Traurig“!

Der eine oder andere Livegast wäre eine Aufwertung

Um die Sendung noch abwechslungsreicher zu gestalten wäre es sinnvoll, Schlagerkünstler in die Sendung einzuladen, die dann einen Wunschhit live im Studio performen. Das Ganze würde die Sendung lebendiger machen. Die Palette ist ja mehr als breit gefächert – und es würde der Qualität der Moderatorin UTA BRESAN entsprechen.

Parallelen zu „Schlager des Monats“ (Geburtstage, Wunschevergreen)

Auch die Geburtstage der Schlagerkünstler werden gezeigt. Es wäre gut, wenn dies bei den „Schlagern des Monats“ rausgenommen wird. Dies in beiden Sendungen zu behalten, wäre überflüssig und verschenkte Zeit. Das Rennen beim Wunschevergreen machte mit ca. 64 % IREEN SHEER und dem Song „Feuer“.  Eine Entscheidung, diese Rubrik  bei „Musik für Sie“  unterzubrigen, ist nachvollziebar, bei den „Schlagern des Monats“ war es deplatziert.

Weitere Infos zur Sendung

Alle weiteren Informationen zur von UTA BRESAN moderierten Sendung und Wünsche können auch auf dem Schlagerportal „meineschlagerwelt.de“ eingesehen und abgegeben werden.

THOMAS KAISER

Foto: MDR/Mario Gentzel