PETER MAFFAY: Duett mit Fans kĂĽndigt neues Duett-Album an Kommentare deaktiviert fĂĽr PETER MAFFAY: Duett mit Fans kĂĽndigt neues Duett-Album an

Bild von Schlagerprofis.de

17 Duette auf einem PETER-MAFFAY-Album

Das gab es noch nie: Ein reines Duettalbum von PETER MAFFAY. Am 27. November erscheint die Compilation „PETER MAFFAY und…“ mit 17 Duetten. Darauf enthalten ist auch ein ganz besonderes Duett mit den Fans: „FĂĽr immer jung“, das aktuell neu erschienen ist. Neben bereits bekannten Duettaufnahmen wie „Ăśber sieben BrĂĽcken musst du gehen“ (mit KARAT-Sänger HERBERT DREILICH), „Tiefer“ mit HARTMUT ENGLER von PUR auch neue Aufnahmen zu hören, z. B. „Jetzt“ mit JOHANNES OERDING oder „Diamante“ mit Zucchero.

Produktinfo

PETER MAFFAY UND… die stärksten Duette!

Für Peter Maffay sind Begegnungen wie Landmarken auf dem Lebensweg. Die 50-jährige Erfolgsgeschichte des Rockmusikers ist dabei reich an musikalischen Begegnungen die Verbindung mit dem Publikum, ein lebendiges musikalisches Netzwerk und eine Vielzahl an gemeinsamen Projekten: Von musikalischen Weltreisen unter dem Titel Begegnungen, Tabaluga als musikalischer Sandkasten bis hin zum gefeierten MTV Unplugged-Album im Jahr 2017. Peter Maffay: Es ist jedes Mal eine großartige Erfahrung zu erleben, wie andere die eigene Musik in Duetten interpretieren.

Erstmals widmet der Musiker diesem Thema nun ein ganzes Album: PETER MAFFAY UND… ist eine ungewöhnliche Kopplung mit 17 der stärksten Duette aus 50 Jahren Peter Maffay. Die Kombination von Titeln verschiedener Jahrzehnte, Sprachen und Genres zeigen den KĂĽnstler von einer neuen, vielfältigen Seite. So ĂĽberzeugt das Album mit bekannten Hits wie Ăśber sieben BrĂĽcken zusammen mit Herbert Dreilich, schlägt frische Klänge an mit Leuchtturm featuring Jennifer Weist, ĂĽberrascht mit Raritäten wie Tiefer im Duett mit Hartmut Engler und begeistert mit bisher auf Tonträger unveröffentlichten Versionen wie Jetzt mit Johannes Oerding.

Ein ganz besonderer Gänsehautmoment: Ein gemeinsames Duett mit den Fans! Zum ersten Mal in 50 Jahren Peter Maffay wird das Publikum Teil eines Albums: Die gemeinsame Hymne FĂĽr immer jung , begleitet von ĂĽber 170 Fans bildet den Abschluss von PETER MAFFAY UND… Peter Maffay: Bewegung wird zu Begegnung. Aufeinander zugehen ist die Voraussetzung dazu. Wenn dieser Vorgang auf gleicher Augenhöhe endet, haben wir das nächste Zwischenziel erreicht. Und so geht es weiter…

CD in Vinyl Optik, Digipack mit außergewöhnlichem Altarfalzbooklet, 17 Tracks mit Gästen wie Johannes Oerding, Udo Lindenberg, Zucchero, Katie Melua, PUR, Karat, Laith Al Deen u.v.m.

TRACKLIST PETER MAFFAY UND…:

1. Song …und Johannes Oerding: Jetzt! (Live in Berlin)
2. Song …und Jennifer Weist: Leuchtturm (MTV Unplugged)
3. Song …und Laith Al-Deen: Wenn gestern heute wär
4. Song …und Wolfgang Ambros: Abwärts und bergauf (Live)
5. Song …und Katie Melua: Dreams on Fire (MTV Unplugged)
6. Song …und Karat: Ăśber sieben BrĂĽcken musst du gehen (Live)
7. Song …und Udo Lindenberg: Sie brauchen keinen FĂĽhrer mehr
8. Song …und Mandawuy Yunupingu: Tribal Voice
9. Song …und Lokua Kanza: Wapi Yo
10. Song …und Keb Mo: Am I Wrong
11. Song …und Cesária Evora: Sodade
12. Song …und Johnny Tame: Making It Better
13. Song …und Pur: Tiefer (Live auf Schalke 2001)
14. Song …und Tony Carey: Burning Bridges (Digitally Remastered)
15. Song …und Zucchero: Diamante
16. Song …und All Stars: Children Of The World
17. Song …und Fans: FĂĽr immer jung (Fansong)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Sony Music

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

BERNHARD BRINK: Am 27. Januar gibt er im MDR seinen Moderationsabschied mit „Schlagercharts 2022“ 5

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK: Immerhin darf er noch einmal die „Schlagercharts“ des Jahres moderieren

Die Ausbootung BERNHARD BRINKs von den „Schlagern des Monats“ spottet natĂĽrlich jeder Beschreibung uns ist an Stillosigkeit wohl kaum noch zu ĂĽberbieten. Immerhin darf er den letzten MonatsrĂĽckblick auf den Dezember 2022 noch einmal moderieren und auch noch den JahresrĂĽckblick 2022, der unter dem Label „Die Schlagercharts 2022“ am 27. Januar 2023 als dann wohl (vorerst) letzte vom Schlagertitan moderierte Schlagershow ausgestrahlt wird. Auch dĂĽrfen wir uns noch am 13.1. auf die „Musikgeschichten“ freuen, die einen Tag vor dem „Schlagerabschied“ von JĂśRGEN DREWS vom MDR gesendet werden. 

Danach wird die Sendung „Schlager des Monats“ ja dahingehend renoviert, dass kĂĽnftig auch Poptitel dort zu hören sein werden. Genau so fing es mit WDR4 an, bis man das einstmals erfolgreichste Radioprogramm Deutschlands (, als noch leidenschaftliche Redakteure am Start waren und keine Controller,) so richtig vor die Wand gefahren hat. Gut möglich, dass das nun als Vorbild fĂĽr die „Schlager des Monats“ genommen wird…

Foto: © MDR/Sony Music/Ulle Hadding

 

Folge uns:

ANDREA BERG bleibt an der Spitze der Airplaycharts – vor RAMON ROSELLY und BERNHARD BRINK 6

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA BERG hält sich an der Spitze

Mit „Viel zu schön, um wahr zu sein“ hat ANDREA BERG es einmal mehr geschafft – erneut ist ihr ein veritabler Radiohit gelungen, erneut steht sie auf Platz 1 der Liste „Konservativ Pop“. Bei den Schlageralben ist ANDREA auf Platz 4 zurĂĽckgepurzelt, im Airplay kann sie sich an der Spitze halten – und auch Platz 4 bei den Schlageralben ist ja ein schöner Erfolg. Gratulation!

RAMON ROSELLY hält sich auf Platz 2

Es bleibt dabei: Radio-Promotion TOP, Album-Promotion FLOP – so lässt es sich wohl zusammenfassen, denn auch wenn RAMON ROSELLY erneut nicht in den Top-100 der Albumcharts ist, schafft er in der Airplayliste National Konservativ Pop mit „Ich freu mich so auf dich“ erneut einen groĂźartigen 2. Platz, zu dem wir herzlich gratulieren. Warum RAMON momentan nicht von FLORIAN SILBEREISEN eingeladen wird – es wäre mal spannend zu erfahren nach der feudalen „Eingemeindung“ in die Schlagergemeinde… So oder so: GlĂĽckwunsch zum 2. Platz

BERNHARD BRINK: Mal wieder Top-3 in den Airplaycharts

Mit „Es geht immer weiter (Xtreme Sound Remix)“ hat es Schlagertitan BERNHARD BRINK wieder in die Top-3 der Airplay-Charts geschafft. Nach seiner in wirklich sehr miesem Stil vollzogenen Ausbootung bei „Schlager des Monats“ ist das sicher eine groĂźe Freude. Und was „MDR“ und merkwĂĽrdige Personalentscheidungen angeht, kann sich BERNHARD BRINK vielleicht ja mal mit dem Kollegen FRANK SCHĂ–BEL unterhalten, der nach unserem Eindruck von den dortigen Sesselfurzern Entscheidungsträgern wohl auch „die Schnauze voll hat“. GlĂĽckwunsch fĂĽr „BB“, dass trotz dieser Widrigkeiten der musikalische Erfolg weiterhin konstant bleibt. 

 

 

Folge uns: