MICHELLE: Vorfreude auf Videochat und Videopremiere 1

Bild von Schlagerprofis.de

Einmal werden wir noch wach…

Nur noch einen Tag mĂŒssen sich die zahlreichen Fans von MICHELLE in Geduld ĂŒben. Um 15.30 Uhr stellt sich die Schlagerqueen den Fragen ihrer Fans auf dem Redcarpet-YouTube-Kanal, und um 16 Uhr gibt es dann die Video-Premiere von „Vorbei vorbei“. Hier der Link, der zum Videochat fĂŒhrt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Liveauftritt mit einem neuen Song

Bei der Veranstaltung Pridenow, ĂŒber die wir als erstes Schlagerportal berichtet haben, wird MICHELLE an beiden Tagen ein Set von 45 Minuten spielen und dabei auch einen brandneuen Titel (vermutlich die Single?) singen.

Die Plattenfirma schreibt…

Am Freitag veröffentlicht Powerfrau Michelle ihre neue Single “Vorbei, Vorbei” aus dem kommenden neuen Album “Anders ist gut”, das am 23. Oktober erscheint. Als Highlight gibt es noch das Video direkt dazu: Die Premiere findet am Freitag um 16 Uhr statt, Michelle ist vorher ab 15.30 Uhr im Chat mit ihren Fans! Hier kann man die Premiere vormerken:

***Hinweis von den Schlagerprofis: Das ist der „Ich find Schlager toll“-Videokanal der Plattenfirma. Da ist aber MICHELLE nach unserer Kenntnis nicht im Chat zu sehen. Oben findet ihr den Link, der direkt zum Livestrem fĂŒhrt***

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Michelle ist wahnsinnig stolz auf ihr neues Album „Anders ist gut“. Sie bezeichnet es sogar als das Beste ihrer drei Dekaden andauernden Karriere. Das macht es spannend. Schließlich hat sie im Laufe der Jahre etliche Lieder gesungen, die unzĂ€hlige Menschen berĂŒhrt und begleitet haben. Erst im letzten Jahr gewann sie zig neue, vor allem junge Fans dazu als „Nicht verdient“, ihr Duett mit Matthias Reim, durch die Decke ging. Aber wenn Michelle von ihrer neuen Platte schwĂ€rmt, schwingt in ihrer Stimme etwas Wahrhaftiges, eine geradezu entwaffnende Aufrichtigkeit mit. Irgendwas muss dran sein an ihrer Wahrnehmung von „Anders ist gut“. Nach dem Hören der 15 neuen Songs, weiß man auch was: Michelle ist heute mehr Michelle denn je zuvor. Sie ist nĂ€her an den Menschen dran, die mit ihr feiern und fĂŒhlen, weil sie sich selbst nĂ€hergekommen ist. Sie braucht keine BĂŒhnengestalt, keine Make-Up-Schichten mehr, um weit strahlen zu können. Und prompt funkelt ihr Stern heller und einladend-freundlicher als frĂŒher. Ein Zeichen fĂŒr den Wandel von der damaligen zur heutigen Michelle setzte sie bereits vor einem Jahr.

Quelle: Universal

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

1 Kommentar

  1. Wie erfrischend, dass eine KĂŒnstlerin auch wirklich einen Song komplett durchsingt!

    Bei den heutigen Produktionen ist es ja ĂŒblich, dass der Refrain nur noch einmal eingesungen wird und dann in die restlichen Refrains des Songs kopiert wird. Auch ein Grund, warum man heutzutage kaum noch Transponierungen (TonrĂŒckungen) hört.

    Bei diesem Songs „hĂ€tte“ man es auch machen können (kopieren) – hat man aber nicht! Michelle phrasiert im letzten Refrain anders – diese Variation steigert nochmal deutlich die Emotionen und zeigt, dass sich hier MĂŒhe gegeben wurde!
    Und der Songs ist nicht einfach zu singen! Der Refrain verlangt durchweg Power und Druck in der Stimme. Das kann man sehr schön in der BrĂŒcke hören – da ist schon durchaus „das Schleifpapier“ auf Michelles StimmenbĂ€ndern zu hören 😉 Aber es passt, es ist authentisch und ich bin froh, dass Peter (Plate) und Ulf es so gelassen haben – und natĂŒrlich auch Michelle dem zugestimmt hat (die KĂŒnstlerin muss sich wohlfĂŒhlen) 😉

    Eine Wohltat, wenn man sich anhört, was sonst auf den Markt geworfen wird.

    Billige „Waterdrop-Sound“ -Produktionen ohne Anspruch. Fließbandproduktionen die in einem Rutsch 12 Songs „durchinstrumentieren“ – da bekommt man umgehend einen „Gehörvorfall“.

    Und solche „Werke“ wie ‚Beauty‘-Liebing & Co. steigen dann mal kurz in die Charts ein 
 und alle hypen das Blondchen fĂŒr 3 Wochen ChartsprĂ€senz. Stimmlich jedoch wĂŒrden solche KĂŒnstlerinnen vielleicht gerade mal die Blind-Audition von „The Voice“ ĂŒberstehen – mit viel Wohlwollen.

    Nun kommt in KĂŒrze also das neue Album von Michelle 
 und Helene steht auch in den Startlöchern. Gut so! Es wird Zeit, dass mal wieder deutlich gemacht wird, wo der „Frosch die Locken hat“!

    Zur Erinnerung: Eine gute Stimme zeigt sich nicht „after AutoTune“, sondern vorher 😉

    Geht mal zu einem Konzert von Marx, Liebing und Co. – 
 und dann zu Michelle, Berg oder Fischer – da erinnert man sich ganz schnell wieder zurĂŒck, wodurch sich gute KĂŒnstler beweisen.

MATTHIAS REIM: Neues Album „Matthias“ verpasst die Spitze der Charts – immerhin Platz 2 4

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Erneut hat es nicht fĂŒr die Spitze der Charts gereicht – dennoch toller Erfolg

Wahrscheinlich (nach unserer Vermutung) hatte man auf die „Schlagerchampions“ als tolles Zugpferd gesetzt – das hat bekanntlich nicht funktioniert, weil die Sendung pandemiebedingt ausfallen musste. Dennoch erschien das neue Album von MATTHIAS REIM namens „Matthias“ am vergangenen Freitag. Vermutlich hatte man die Hoffnung, diesmal vielleicht sogar die Spitze der Albumcharts ĂŒbernehmen zu können, was zuletzt 2013 mit dem Album „Unendlich“ gelungen ist – das hat leider nicht funktioniert, der Rapper GZUZ hatte was dagegen – aber auch Platz 2 ist ein großartiger Erfolg, zumal das Gold-dekorierte Album „MR20“ auch „nur“ auf Platz 3 eingestiegen ist und dennoch Edelmetall einfahren konnte.

Vielleicht wird „Matthias“ ja ein Dauerbrenner?

Das letzte Album von MATTHIAS REIM hielt sich 51 Wochen in den Charts – nur sein erstes Album „Reim“ war noch mal zwei Wochen lĂ€nger in den offiziellen Albumcharts. Vielleicht gelingt dieser langfristige Erfolg ja auch mit „Matthias“ – wir drĂŒcken feste die Daumen.

Folge uns:

JULIAN REIM und CHRIS CRONAUER verschieben Album-VÖs 0

Bild von Schlagerprofis.de

JULIAN REIM: Debutalbum erscheint nun im Mai 2022

Der von FLORIAN SILBEREISEN erwĂ€hlte „Shootingstar des Jahres 2020“ verschiebt noch einmal die Premiere seines Debutalbums. Eigentlich sollte das Album am 18.02.2022 erscheinen, darĂŒber haben wir bereits HIER am 02.09.2021 als erstes Schlagerportal berichtet. Immerhin 6 der 15 Songs des Albums wurden bereits veröffentlicht. Dennoch hat man sich dafĂŒr entschieden. Neuer VÖ-Termin ist der 06.05.2022. Als Grund nennt JULIAN REIM in seinen sozialen KanĂ€len, dass er seine Songs gerne live vorstellen möchte, was sich derzeit ja noch schwierig gestaltet. Außerdem habe er noch ein paar „hammer Ideen“, die er verwirklichen möchte – sollten wir uns sogar auf mehr als 15 Songs freuen dĂŒrfen? Es bleibt spannend…

CHRIS CRONAUER: Auch er verschiebt die VÖ seines Albums

Auch CHRIS CRONAUER hat die VÖ seines Albums nach hinten geschoben. Sein neues Album „Dankbar“ wird nun final am 25.03.2022 erscheinen – auch hier war die VÖ eigentlich schon fĂŒr den Februar geplant.

Folge uns: