HELENE FISCHER: BUNTE-Fotos mussten „aus rechtlichen GrĂĽnden“ entfernt werden Kommentare deaktiviert fĂĽr HELENE FISCHER: BUNTE-Fotos mussten „aus rechtlichen GrĂĽnden“ entfernt werden

Helene Fischer CD

HELENE FISCHER – Paparazzifotos auf der Baustelle

Wenn HELENE FISCHER umzieht, Urlaub macht oder sonst was, ist uns das relativ egal. In den allermeisten Fällen interessiert uns das Privatleben der Schlagerstars nur periphär, wenn es irgendeinen Bezug zu ihrer Musik hat oder zur Biografie gehört (z. B. wäre eine Hochzeit oder bestätigte (!) Schwangerschaft ein Thema, das vielleicht von Belang ist). Ob HELENE FISCHER mit irgendwem irgendwohin zieht, ist uns einfach wurscht. Okay, der Name bürgt für Klicks, aber es ist nicht unsere Kernkompetenz, und zurecht kann es auch gut sein, dass gegen die Berichterstattung von privaten Dingen vorgegangen wird, was auch absolut in Ordnung wäre.

Private Fotos in vielen öffentlichen Medien veröffentlicht

Recht ausfĂĽhrlich hat u. a. (!) die Zeitschrift BUNTE ĂĽber eine Baustelle berichtet, bei der HELENE FISCHER mit ihrem Lebensgefährten zugegen war. Dabei wurden auch Fotos geschossen und sogar Videos gedreht. Wir haben uns schon gewundert, dass in allen Medien ohne groĂźe Proteste merkwĂĽrdige Handyvideos und -fotos veröffentlicht wurden. Einerseits konnten wir uns nicht vorstellen, dass HELENE FISCHER und ihr Management damit einverstanden sind – andrerseits könnte man ja auch darin Indizien sehen, dass bald neue Songs veröffentlicht werden, weil so etwas ja bisweilen als Marketinginstrument dient. Aber mit Handyvideos? Wohl eher nicht…

„BUNTE“-Fotos „aus rechtlichen GrĂĽnden“ entfernt

Mein groĂźes GlĂĽck mit Thomas“ – so titelte die BUNTE am 17. September in der Printausgabe und zuvor online – der Artikel ist noch immer online, allerdings sind unseres Wissens die Fotos entfernt worden. Warum, ist in einem Hinweis eines Händlers zu lesen, der die Printausgabe vertreibt: „Aus rechtlichen GrĂĽnden ist dieses Bild nicht mehr veröffentlicht werden. Wir bitten um Ihr Verständnis„. Welche „rechtlichen GrĂĽnde“ das sind, können wir uns lebhaft vorstellen. Und: Wir haben dafĂĽr Verständnis.

Recht auf Privatleben

Auch eine HELENE FISCHER hat ein Recht auf Privatleben. Unsere Vermutung: Sie hat nur diejenigen Menschen zu diesem „Baustellen“-Event eingeladen, denen sie vertraut. Da muss es schmerzen, wenn dann doch nicht gewĂĽnschte Bilder veröffentlicht werden. Wie gesagt, auch wir berichten ĂĽber jeden kleinsten „beruflichen“ HELENE-Aspekt, da gibt es eigentlich mehr als genug zu berichten. Leider ist eine Grundsteinlegung oder was das auch immer war offensichtlich fĂĽr die Fans oftmals viel interessanter als z. B. die Information ĂĽber eine Vinylveröffentlichung von „Atemlos“ – das ist allerdings im Showbusiness nichts Neues… Dennoch bitten wir um Verstännis, dass wir zum „drölfundfĂĽnfzigsten Mal“ das Cover der noch immer aktuellen HELENE-FISCHER-CD als Titelbild dieses Artikels abbilden…

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDY BORG: Sein Vertrag mit dem SWR soll bis 2024 verlängert worden sein 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDY BORG: Es geht weiter mit dem „Schlager-SpaĂź“

Da dĂĽrfen sich die Fans von ANDY BORG freuen: Sein „Schlager-SpaĂź“ geht bis 2024 weiter. Warum diese Info nicht seitens des SWR kommuniziert wird, sondern wieder auf dubiosen Kanälen von Pressevertretern, die nur Kumpels „beliefern“, gestochen wurden – man weiĂź es nicht. Da das Portal smago.de ĂĽber die Vertragsverlängerung berichtet, schenken wir uns die Nachfrage beim SWR, weil von dort ohnehin die Richtigkeit der Information bestätigt werden wĂĽrde. Letztlich heiligt der Zweck die Mittel – wir gratulieren ANDY zur Vertragsverlängerung – nicht ganz uneigennĂĽtzig, weil wir uns freuen, dass es diese Show der etwas anderen Art, bei der noch Musik und nicht Pyrotechnik im Vordergrund steht, noch gibt. 

 

Folge uns:

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS: Neue Single „Alles wird gut“ ist veröffentlicht 1

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS: Vorab-Auskopplung aus „Alles wird gut“ ist da

Das wird heute Abend beim Adventsfest eine spannende Premiere: Der Song „Alles wird gut“ von THOMAS und FLORIAN ist da. Die Rede ist von „komischen Zeiten, die einem Kummer bereiten“. Ob die „Wunder ĂĽber Nacht und unverhofft“ kommen – es bleibt zu hoffen, schon KATJA EBSTEIN sang ja: „Wunder gibt es immer wieder“. Aber: „Wunder sieht man nie“, konstatieren FLORIAN und THOMAS. Man „darf nicht nur das glauben, was du siehst“ und soll „niemals verzweifeln“. Mit anderen Worten: Ein Mutmacher-Song wie wir ihn vom populären Duo erwartet – ein wirklich schöner, gelungener Schlager, der zum Adventsfest der 100.000 Lichter passt. 

 

Folge uns: