MARIANNE ROSENBERG: Kuriose Aussage zu ihrer Tour 2021 bei CARMEN NEBEL 5

Bild von Schlagerprofis.de

„Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“?

Wer hätte das gedacht, dass MARIANNE ROSENBERG so „schlitzohrig“ sein kann… Warum? – Ganz einfach: Wir haben als erstes Schlagerportal bereits im Februar(!), also kurz bevor Corona ein ganz großes Thema werden würde, darüber berichtet, dass MARIANNE ROSENBERG im Frühjahr 2021(!) auf Tour gehen würde. Bei CARMEN NEBEL hat MARIANNE ROSENBERG am vergangenen Samstag mit traurigem Augenaufschlag bedauert, dass sie ihren schönen Nummer-Eins-Erfolg aufgrund der aktuellen Situation ja gar nicht mit ihren Fans feiern habe feiern können, sie aber ja im Frühjahr 2021 auf Tour gehe. CARMEN NEBEL kommentierte das mit „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben„.

Es gab bislang keine Terminverschiebung

Kurios: Die Tour war von Anfang an für das Frühjahr 2021 geplant, da gab es keine Terminverschiebung. Und die „Feste“-Tour hat MARIANNE ROSENBERG ja wohl nicht gemeint – wobei man sich bald über gar nichts mehr wundert. (Dann wäre der Papst endgültig auf dem Olymp angekommen, wenn jetzt schon bei CARMEN NEBEL für die „Feste“-Tour Werbung gemacht werden würde). – Schade, auch der Redaktion der Sendung ist das offensichtlich nicht aufgefallen, so dass man sich nach wie vor fragt, was denn da genau „aufgeschoben“ wurde. Die ZDF-Redaktion wird zwar hier und da dafür gelobt, dass sie die Anzahl der ROLAND-KAISER-Auftritte in der ZDF-Hitparade ausfindig gemacht hat – aber auch das relativiert sich, wenn man zumindest ahnt, wie diesbezüglich der Informationsfluss war… (Manchmal kann man sich wirklich nur wundern…). Richtig toll wäre gewesen, wenn die Redaktion einen sehr interessanten familiären Aspekt bei MARIANNE herausgefunden hätte, der bislang medial nicht aufgegriffen wurde…  – aber nein – „hätte, hätte Fahrradkette“…

Nächster Halt FLORIAN SILBEREISEN?

Denkbar ist, dass MARIANNE ROSENBERG auch bei FLORIAN SILBEREISENs Show „Schlagerjubiläum“ mitwirkt – ihr 50-jähriges Jubiläum würde da ja wie die Faust auf’s Auge  passen. Wobei es natürlich weitere Jubiläen zu feiern gibt (neben JÜRGEN DREWS‘ 75. gilt es ja u. a. auch das 40-jährige Bestehen von „PUR“ zu feiern, 30 Jahre „Verdammt ich lieb dich“, 75 Jahre RALPH SIEGEL, 15 Jahre „HELENE FISCHER“ usw.) – wir sind gespannt…

Voriger ArtikelNächster Artikel

5 Kommentare

  1. Denke mit der TOUR 2021 ist die “ Schlagerfeste XXL “ gemeint , die ja unterbrochen wurde in diesem Jahr .

    Habe noch keine Ticket Informationen gelesen hierüber.
    Vielleicht hat Martin aus Berlin eine nähere Information diesbezüglich ?

    Gruß aus dem sonnigen Hamburg

  2. ,,Schlitzohrig“? Weil Marianne Rosenberg von einer verschobenen Tour sprach? Ganz offensichtlich meinte sie damit die ,, Silbereisen-Tour“, während der Florian mehrfach über ihr Jubiläum sprach. Außerdem wurden diverse andere Auftritte von Marianne in diesen Jahr gecancelt oder verschoben. Dass Frau Nebel von „aufgeschoben“ sprach, war sicher einer schnellen Abmoderation von Mariannes Auftritt und Verabschiedung geschuldet. Daher kann ich mich nur sehr wundern über den veränderten Ton, den Ihr hier anschlagt und darüber, dass Ihr der Künstlerin Schlitzohrigkeit unterstellt.

    1. Sehr guter Kommentar. Eine Unverschämtheit Marianne „Schlitzohrigkeit“ zu unterstellen. Nennt man sowas :seriösen Journalismus“?

      1. Man könnte auch sagen: Ganz schön „schlitzohrig“, einem Artikel schlechten Journalismus zu unterstellen, nur weil er nicht immer und alles schönschreibt, wie das andere tun. Das Wort „Fan“ kommt ja auch von „fanatisch“. Fakt ist, dass unwidersprochen hier die Verschiebung einer Tour unterstellt wurde, die es gar nicht gab (bezogen auf die Verschiebung). Und wer es guten Journalismus findet, so etwas totzuschweigen, für den gibt es weiß Gott tolle Alternativen, die mit Floskeln wie „damit hat niemand gerechnet“, „die Bombe platzt“ etc. arbeiten. Wer das „gut“ findet, der wird bei uns in der Tat eher nicht fündig – es sei denn mit dem Stilmittel der Ironie…

NINO DE ANGELO – auch er ist beim Schlager(!!!)jubiläum dabei 1

Bild von Schlagerprofis.de

Erneuter Sinneswandel?

Okay – NINO DE ANGELO war mal einer der besten deutschen Sänger, seine Stimme war einzigartig. Wie seine Stimme heute klingt, weiß man nicht. Er könnte es in der TV-Show „Schalgerjubiläum“ zeigen, denn dahin wurde er tatsächlich eingeladen. Wie das geht, ohne mit Nachnamen REIM zu heißen und ohne als Dauergast ein Abo zu haben? An der Stimme liegt es ganz sicher nicht, die ist in der Show uninteressant – es wird ja wie immer Vollplayback gesungen. Vielmehr ist es taktisch klug, sich von Kopf bis Fuß durchtätowieren zu lassen, dann hat man eine Chance. Und über Schlagermusik herziehen, das kommt auch „gut“…

Gesegnet und verflucht

NINO DE ANGELO sagte 2018 in der BILD-Zeitung: „Ich werde nie wieder Schlager singen. Die Branche ist verlogen und gleichgültig. In den großen Shows bei Carmen Nebel und Florian Silbereisen werden immer die gleichen Leute eingeladen. Die sind alle glatt wie ein Kinderpopo. Der Nachwuchs kriegt keine Chance, alles ist in Vollplayback. Da mache ich nicht mehr mit.“ – Der einzige Satz, der hier wohl fragwürdig ist, ist der letzte. Okay, NINO DE ANGELO war erst kürzlich bei einer „Feste“-Show mit dabei. Warum nun also auch er wieder zu den besagten „immer gleichen Leuten“ gehört, obwohl er doch „nie wieder Schlager“ singen will – man weiß es nicht. (Oder wie der Lateiner sagt: Pecunia non olet).

Vielleicht doch kein Schlager?

Okay, nun könnte NINO vielleicht sagen, „Gesegnet und verflucht“, seine neue Single, sei kein Schlager. (Ähnlich wie bei anderen, wird auch bei ihm ein dämliches Geheimnis um die neue Single gemacht. Vermutlich hat der Song nicht die Qualität, um als Lied zu bestehen und deshalb macht man auf geheimnisvoll?). Wie die Kollegen von smago.de richtig analysiert haben, klingen erste Hörproben nach einer Mischung aus UNHEILIG und „Conquest Of Paradise“. Wenn das vielleicht KEIN Schlager ist, muss der Song aber doch nun wirklcih nicht in einem „SCHLAGERjubiläum“ präsentiert werden? Man kann sich nur wundern, auch wenn wir seinen Auftritt prognostiziert haben

 

KASTELRUTHER SPATZEN – Wahnsinns Charterfolg mit ihrem neuen Album 0

Bild von Schlagerprofis.de

Nummer 1 in der Schweiz und in Österreich

Wenn am Samstag die Aufzeichnung des „Schlagerjubiläums“ gesendet wird, wird die Sendung auch in Österreich ausgestrahlt. Wer ist dort auf Platz 1 der Albumcharts? Richtig: Die KASTELRUTHER SPATZEN aus Südtirol. Wer feiert ein „Schlagerjubiläum“ mit dem 20. Top-10-Album in Deutschalnd? Richtig: Die KASTELRUTHER SPATZEN. Und wer wird zur Show „Schlagerjubiläum“ eingeladen? Richtig: NINO DE ANGELO, der großkotzig gesagt hat, dass er nie wieder Schlager singen wolle – genau der tritt beim SCHLAGERjubiläum auf – ohne Worte…

Auch ohne TV-Show sensationell erfolgreich

Auch ohne mit Nachnamen „Reim“ zu heißen (oder vielleicht sogar gerade deswegen), hat die Grupppe es auf Platz 1 in der Schweiz geschafft, auf Platz 1 in Österreich und auf Platz 2 in Deutschland geschafft. Hier die Info der Plattenfirma dazu (diesmal ohne den Vermerk „zu Gast beim „Schlagerjubiläum“):

Die Kastelruther Spatzen feiern mit ihrem neuen Album “Liebe für die Ewigkeit” großen Charterfolg

21.10.2020

Auch wenn wegen der Pandemie das legendäre Spatzenfest, zu dem jährlich zehntausende Fans nach Kastelruth pilgern, ausfallen musste, erfreuen die Kastelruther Spatzen mit einem neuen Studioalbum gemeinsam ihr Publikum. Das neue Album “Liebe für die Ewigkeit” hat jetzt Platz 2 in den Offiziellen Deutschen Charts sowie Platz 1 in der Schweiz und in Österreich erobert! Die Kastelruther Spatzen haben also drei Gründe mehr, sobald Live-Konzerte wieder möglich sind, gemeinsam mit ihren Fans zu feiern!

Quelle: Electrola / Universal