VANESSA MAI: Warum ist sie nicht mehr bei FLORIAN SILBEREISEN zu Gast? 1

Bild von Schlagerprofis.de

Sommerlicher Song im Herbst

Einen potenziellen Sommerhit im Herbst zu veröffentlichen, ist vielleicht mutig. Aber langweilig war es mit VANESSA MAI ja noch nie. Also versprüht sie sommerliches Flair – und der Wettergott spielt dank toller Temperaturen am Releasetag auch gleich mit. Das passt auch zum Songinhalt, in dem es um eine Urlaubsliebe geht, aus der sich „mehr“ entwickelt und die sich oft stellende Frage ergibt. „Was hast du mir zu geben – eine Nacht oder ein Leben“?

Vorbote auf das siebte Album – kein Schlager mehr?

„Sommerwind“ ist die erste Single aus ihrem Album Nummer 7. Überraschend ist die „Einsortierung“ des Liedes, das immerhin nach wie vor beim Schlagerlabel Ariola erscheint – sowohl bei iTunes als auch bei Amazon wird der Song in der Rubrik „Pop“ gelistet und eben nicht als Schlager. Vielleicht ist das auch sogar richitg, weil der Song in der Tat eben sehr poplastig produziert ist.

Warum nicht mehr in SILBEREISEN-Shows?

Ein großes Problem für VANESSA MAI dürfte sein, dass FLORIAN SILBEREISEN sie nicht mehr in seine Shows einlädt – wobei hier natürlich auch der „Papst“ eine bzw. die Rolle spielt. Gab es hier womöglich Differenzen? Wir erinnern uns: Zwischen dem 11.Juli 2015 (noch als „Wolkenfrei“) und dem 13. Januar 2018 war VANESSA nicht weniger als 10-mal – in Worten: ZEHN Mal in den großen „Feste“-Shows dabei – das war ein Zeitraum von 2 1/2 Jahren. In den gut 2 1/2 Jahren seitdem war sie NIE zu Gast – in keiner einzigen „Feste“-Folge. Da liegt der Verdacht nahe, dass da etwas vorgefallen sein muss. Okay, die Begründung der Absage ihrer Arena-Tour („Kreative Phase“) war natürlich eine Ohrfeige an die treuen Fans. Und auch sonst ist VANESSA ja schon etwas „extravagant“. Aber trotzdem – dass sie so gar keine Rolle mehr in der „Feste“-Liga spielt, nachdem sie zur absoluten Elite der SILBEREISEN-SHows zählte, ist mehr als kurios.

Vergleiche  mit „Venedig“

Manche Fans vergleichen VANESSA MAIs neuesten Song mit ihrer Vorgängersingle „Venedig“ – wohl nicht ganz zu Unrecht. Produziert wurde das Lied von MATTHIAS ZÜRKLER und CHRISTOPH CRONAUER, der dabei ist, sich selber einen Namen im Schlagergeschäft zu machen. Gemeinsam mit DANIEL CRONAUER und VANESSA MAI höchstselbst haben sie den Song auch geschrieben.Das Team hat auch schon „Venedig“ geschrieben. Besonders überzeugend beim neuen Song ist allerdings der instrumentale Akkordeonteil – typisch „B-CASE“, wie MATTHIAS ZÜRKLER sich mit Künstlernamen nennt – diese Latino-Sounds sind wohl so etwas wie seine Spezialität.

Aufregendes Video

Im passenden VIdeo zeigt VANESSA ihre Stärken – ihre erotische Schönheit präsentiert sie einmal mehr und weiß mit sexy Tanzeinlagen zu überzeugen – klasse:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Produktinformation

Im September 2020 weht ein frischer Sommerwind im Hause Mai – und beschert uns unverhofft eine großartige, neue Single: in ihrem ersten neuen Song seit ihrem jüngsten Erfolgsalbum „Für Immer“, erzählt Vanessa die zeitlose Geschichte einer schicksalhaften Urlaubs-Begegnung, die in rauschhaftem Liebesglück voll sehnsuchtsvoller Hingabe gipfelt. Doch trotz erotisierender Knisterstimmung, 36 Grad heißem Regen und barfüßigem Tanzen am sonnendurchfluteten Sandstrand bleibt die Frage der Fragen aller Holiday-Flirts: „Was hast du mir zu geben – eine Nacht oder ein Leben?“. Die Antwort weiß nur allein der „Sommerwind“.     

Mit ihrer neuen Single schlägt Vanessa Mai ein neues Kapitel in ihrer atemberaubenden Karriere auf: mehr als bisher ist der 28-jährige Popschlager-Superstar in die Entstehung der Songs eingebunden, ist in allen Phasen des Songwritings und der Produktion elementar involviert – was nicht zuletzt auch spürbar im Sound der neuen Hitsingle zum Ausdruck kommt. „Sommerwind“ ist ein weiteres musikalisches Highlight für alle Vanessa Mai-Fans und der perfekte Soundtrack für die letzten Urlaubstage. Und darüber hinaus.

Quelle Produktinformation: Sony Music

 

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Nur nackte Haut zeigen reicht eben nicht, da muss mehr kommen!
    Ich fand sie schon immer überbewertet…..große Stimme hat sie nicht und sie hat sich schon immer für einen Superstar gehalten…..und das ist sie nicht ! Wer mit allen Mitteln ganz hoch hinaus will, kann auch sehr schnell wieder fallen !

ANDY BORG: Samstag Schlager-Spaß – quasi zum 40. Geburtstag des Musikantenstadls 1

Bild von Schlagerprofis.de

Am Samstag heißt es wieder Schlager-Spaß

Am Samstag ist es wieder so weit: Die Freunde von Schlagershows mit NICHT den ewig gleichen Protagonisten kommen auf ihre Kosten. Gegen erneut starke Mitbewerber präsentiert ANDY BORG viele Gäste, die auch zum Musikantnstadl gepasst hätten.

Wird der 40. Geburtstag des Musikantenstadls erwähnt?

Am 5. März 1981 wurde im österreichischen Ort Enns die erste Ausgabe des Muikantenstadls ausgestrahlt. 40 Jahre ist also die Erstausstrahlung einer legendären TV-Show her. Und just am Wochenende des Jubiläums präsentiert ANDY seinen sehr erfolgreichen Schlager-Spaß, der in der Tradition der Sendung von KARL MOIK steht. Ob das Jubiläum erwähnt wird?

DIESE Gäste wird ANDY BORG am kommenden Samstag ab 20.15 Uhr im SWR begrüßen:

ANNA-CARINA WOITSCHACK

Bild von Schlagerprofis.de

STEFAN MROSS & ANNA-CARINA WOITSCHACK

Bild von Schlagerprofis.de

DANIEL SOMMER

Bild von Schlagerprofis.de

DUNJA RAJTER

Bild von Schlagerprofis.de

TOM ASTOR

Bild von Schlagerprofis.de

voXXclub

Bild von Schlagerprofis.de

VINCENT & FERNANDO

Bild von Schlagerprofis.de

QUINTETT WENZELSTEIN

Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: © SWR/Kimmig/Kerstin Joensson

Folge uns:

ANDREA BERG: Weitere Infos zu ihrer neuen Vinyl-Edition „Best Of“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA BERG: Die „Best Of“-Neuauflage wirft Fragen auf

Hier und da haben wir einige Fragen zur Neuauflage des fast 20 Jahre alten „Best Of“-Albums von ANDREA BERG vernommen und wollen hier noch einmal ein paar offene Fragen klären. Erst mal ein Rückblick auf die Veröffentlichtung im Jahr 2001. Schon 2002 gab es das erste Platin. Damals war es noch die Plattenfirma von RALPH SIEGEL, Jupiter-Records, die gratulierte:

Bild von Schlagerprofis.de

Plattenfirma „Best Of“ nun Sony Music

RALPH SIEGEL war es, der ANDREA BERG zu sich holte, nachdem die mit den Labels Intercord und White Records zwar ordentlich erfolgreich war, der Durchbruch auf sich warten ließ. Anders als die Vorgänger, ließ er der damaligen Krefelderin Zeit – der gemeinsam erzielte Erfolg war dann gigantisch. Logisch, dass RALPH SIEGEL schon etwas traurig war, als ANDREA BERG dann direkt zum damaligen Vertriebspartner BMG München (heute Sony Music) wechselte. Das Album wird nach unserer Kenntnis allerdings kurioserweise nicht von „Berg Records“ vertrieben.

Warum „nur“ 8-fach-Platin für die „Best Of“?

Aktuell gibt es Platin für 200.000 verkaufte Album-Einheiten. Nach Adam Riese würde das bedeuten: Die zitierten 2,5 Mio. Einheiten in Deutschland würde 12-fach-Platin bedeuten. So einfach ist das aber nicht, denn: Die „Best Of“ erschien im Jahr 2001. Und anno 2001 war es noch so, dass es für 300.000 Einheiten Platin gab – mit anderen Worten passt das zu 8-fach Platin, was ja auch noch imposant genug ist.

Neuauflage in welcher Konfiguration?

Hier und da gab es auch Unsicherheiten, in welchen Konfigurationen die „neue“ Best Of zu haben ist. Die Antwort ist einfach: Es gibt eine neue „Doppel-LP“, also ein neues Vinylformat. Wenn man sich die Fotos ansieht, scheint das sehr hochwerig und wirklich schön gemacht zu sein, also sicherlich ein echtes Schmankerl für die Fans.

Zwei Titel als Neuaufnahmen – warum?

Der Song „Die Gefühle haben Schweigepflicht“ wurde aus dem späteren Best-Of verkoppelt, und „Wenn du mich willst (dann küss mich doch)“ sogar neu aufgenommen. Warum wurden diese beiden Titel nicht auch im Original auf Vinyl übernommen? Wir haben da eine Vermutung: Die Rechte an dem Album „Gefühle“ scheinen nach unserer Wahrnehmung nicht bei Sony zu liegen – die Songs dieses Albums werden öfter mal bei einer anderen Plattenfirma verkoppelt. Genau aus diesem Album stammen die Neuaufnahmen…

Danke an den ANDREA-BERG-Fan Matias Martin für seinen Hinweis auf diese Fragestellungen

Folge uns: