KIM FISHER: Toller Quotenerfolg mit ihrem „Schlagersommer“ 10

Bild von Schlagerprofis.de

Schlager beschert dem MDR Top-Marktanteile

Erneut hat eine Schlagersendung dem MDR zu unglaublichen Marktenteilen und zu einer Top-Quote verholfen. Der von KIM FISHER und PETER IMHOF moderierte „große MDR Schlagersommer“ kam super beim Publikum an. 1,61 Millionen Menschen sahen sich die Show an, was einem Marktanteil von 6,4 Prozent entspricht. Damit ist KIM FISHER und ihr „rasender Reporter“ auf Augenhöhe mit FLORIAN SILBEREISEN, der exakt genau so viele Zuschauer mit seiner „Märchenschlossnacht“ hatte (ebenfalls 1,61 Mio.), wobei FLORIAN in Sachen Marktanteil die Nase bezüglich dieser Show mit 7,7 Prozent die Nase vorne hatte – es war ja auch die diesjährige Ausgabe der traditionellen „Schlager des Sommers“).

Viertstärkster Sender

Damit hatte der MDR die Nase sogar vor Sendern wie SAT1 oder PRO7 vorne. Nur ZDF, ARD und RTL waren am Samstagabend quotenstärker. Ein toller Erfollg für KIM FISHER und ihr Team. Richtig gut lief es auch im eigentlichen Sendegebiet des MDR – auch dort holte KIM starke 15 Prozent Marktanteil (430.000 Zuschauer).

KIM FISHER stellt klar: „Ich ersetze NICHT FLORIAN SILBEREISEN“

Richtig „Eier“ bewies KIM FISHER im Vorfeld der Show. Das Portal „extratipp.com„, das schon bei den AMIGOS für „Begeisterungsstürme“ gesorgt hat (wir haben HIER darüber berichtet), hat wieder einen rausgehauen mit der Schlagzeile, dass KIM FISHER FLORIAN SILBEREISEN „ersetze“. Ähnlich wie KARL-HEINZ und BERND lässt KIM so etwas nicht unkommentiert. Sie schrieb auf ihrer Instagram-Seite – allerdings etwas diplomatischer als die AMIGOS, was es vielleicht noch „fieser“ macht (Kompliment!): „Sind die Schlagzeilen und deren inhalt allerdings falsch, ist es kein guter Job. Die show heute, auf die wir uns total freuen, ist eine Reihe, die den Sommer über auch schon andere Kollegen moderiert haben. Weder findet sie in der ARD statt, noch hat hier irgendjemand irgendjemanden ersetzt. Der Blödsinn hat mich auch für die Florian+Ross-Fans geärgert.„. – Wobei man „Extratip“ zugute halten muss, dass das ein Portal ist, das immerhin auch mal Quellen benennt – das nur nebenbei bemerkt.

Gästeliste durchdacht

Der „große Schlagersommer“ unterschied sich nicht nur in den Moderatoren von den SILBEREISEN-Shows, sondern auch darin, dass nicht alles Vollplayback war. Wenn KIM FISHER mit Karat singt, singt sie „echt“, also „live“ mit der Band – klasse. Auch die Gästeliste war durchdacht. Klar waren die üblichen Verdächtigen dabei – z. B. ELOY DE JONG, FANTASY, KERSTIN OTT und ANGELO KELLY. Mit CHRISTIAN LAIS und ANITA & ALEXANDRA HOFMANN waren aber auch sehr beliebte Interpreten am Start, die bei den Festen schon sehr lange nicht mit dabei waren. Die HOFMANN-Sisters waren damit sogar zum zweiten Mal in Folge in einer sehr quotenstarken Sendung mit dabei – das sollte dem „Papst“ vielleicht zu denken geben. Mit KARAT, OLAF BERGER, KATHARINA HERZ und UTE FREUDENBERG wurde auch der Kritik begegnet, dass keine ostdeutschen Stars vom MDR eingeladen werden. Offensichtlich ging das Konzept auf, wir gratulieren!

Bild: MDR/Kirsten Nijhof

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

10 Kommentare

  1. Es darf ja wohl nicht wahr sein, dass der Florian von Kim Fischer ersetzt wird. Nichts kann den Flo toppen. Werde eure Sendung ohne Florian nicht mehr schauen.

      1. Die haben nur die Vertretung gemacht. Florian kommt wieder. Aber mir hat die Sendung auch nicht gefallen. Die ihr blödes geqatsche ging mir auf die Nerven. Ich habe es dann aus gemacht.

      2. Die Quoten für die Sendung sind nur höher, weil die Zuschauer wissen wollten wie die Fischer das macht!!! Gegen Florian kommen die sowieso nicht an.

    1. Florian macht seine Sendungen immer sehr souverän, trotzdem leidet die Schlagerszene daran das man es in den letzten Jahren nicht geschafft hat ihm sozusagen einen Konkurrenten entgegenzusetzen. Ich habe die Sendung bis jetzt nicht gesehen kann mir also kein Urteil bilden. Habe aber mitbekommen das Kerstin Ott drei Titel perfomt hat. Christian Lais dagegen nur einen und den wahrscheinlich als Duett mit Ute Freudenberg. Diese Ungerechtigkeit finde ich unmöglich. Man wird das Gefühl nicht los das der MDR bzw. gewisse Personen beim MDR etwas gegen Christian Lais haben.

      Grüße Martin

      PS: Bei den Schlagersendungen mit Florian ist nicht Florian das Problem sondern ein gewisser Michael Jürgens.

      1. Hallo Martin

        Ich kann es nicht mehr hören !!!!

        Souveränität für Kim Fischer.
        Sie macht es bedeutet charmanter als Florian.
        Ist seit Jahrzehnten beim MDR, ist Authentizität und Charme.

        Wo waren

        FEUERHERZ
        Sarah Schiffer oder Christian Lais mit eigenen, neuen Songs ?

        Man sollte sich auf wenige Sendungen konzentrieren und diese nicht vergleichen.

        Wer kennt heutzutage noch das
        SCHLAGERMAGAZIN mit B. B. ?
        ETABLIERT und jahrelang im MDR gesendet am Donnerstag 2115 Uhr .

        Chapeau an Kim Fischer und den MDR 🌞🌻🌞

        Für mich die “ professionellste “ Sendung ist und bleibt “ IWS “ .

        Quoten sind mir absolut unwichtig und spiegeln nicht die Popularität einer Show.

        Letzte Frage, Herr Imming 🙂
        Warum hören FEUERHERZ auf.

        Jeder Titel katapultiert in die Hitparaden, 4 charmant gutaussehende Jungs in fast allen TV Shows, styling and performances greatfull.

        Gruß aus dem sonnigen Hamburg

  2. Die Interpreten haben wenigstens etwas Stimmung gebracht, sonst war es trostlos und zum Einschlafen. Bin erst bei den Nachrichten wieder wach geworden.

  3. Die Quoten für die Sendung sind nur höher, weil die Zuschauer wissen wollten wie die Fischer das macht!!! Gegen Florian kommen die sowieso nicht an.

FLORIAN SILBEREISEN: Hat DIETER BOHLEN seinen Nachfolger bei DSDS selbst ins RTL-Boot geholt? 1

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: BILD-Zeitung berichtet von Vertragsverhandlungen mit RTL

Nachdem The Voice Of Germany mit SARAH CONNOR (und auch JOHANNES OERDING) sehr prominent besetzt werden konnte, gibt es ein weiteres Gerücht, das die BILD-Zeitung heute „in die Welt gesetzt“ hat: Demzufolge steht RTL in Verhandlungen mit FLORIAN SILBEREISEN als Chef-Juror beim Foromat DSDS. Aber: Noch ist nichts unterschrieben (vermutlich ist alles eine Frage des Geldes, es gibt aber auch weitere wichtige Punkte wie ein Mitspracherecht bei der Zusammensetzung der Jury). Da die Entscheidung offensichtlich noch nicht getroffen ist,

Pro DSDS

Was spricht für das Engagement von FLORIAN SILBEREISEN?

  • Ganz offensichtlich gibt es ja Verhandlungen – die BILD-Zeitung und RTL haben ja aktuell einen „sehr heißen Draht“, da ist von echten(!) „Insider“-Informationen auszugehen – mit anderen Worten ist das Thema als solches nicht abwegig.
  • Auch andere seriöse Portale wie DWDL orakeln „seriös“, dass es durchaus denkbar ist, das FLORIAN SILBEREISEN die Funktion des Chefjurors übernimmt.
  • FLORIAN SILBEREISEN hat bekanntlich schon bewiesen, dass er als Juror bei DSDS eine gute Figur abgibt – souverän hat er bekanntlich die Vertretung von XAVIER NAIDOO aus dem Stegreif übernommen.
  • Die Formate „DSDS“ und „Supertalent“ sollen komplett überarbeitet werden, offensichtlich wünscht sich RTL hier einen „seriöseren Anstrich“, den ein FLORIAN SILBEREISEN natürlich bieten könnte.
  • Auch wenn es zwischen FLORIAN SILBEREISEN (bzw. JÜRGENS-TV) und MDR einen Vier-Jahres-Vertrag für Shows gibt, scheint der nicht exklusiv für die Person „SILBEREISEN“ zu geletn – ansonsten wäre ja auch das Engagement beim ZDF-„Traumschiff“ nicht möglich gewesen.
  • Selbst wenn es nicht zur Unterschrift kommt, ist es für FLORIAN SILBEREISEN für kommende Vertragsverhandlungen mit dem MDR nicht schlecht, aus einer Position der Stärke zu agieren, indem jetzt demonstriert wird, dass auch der größte Privatsender ein starkes Interesse an seiner Person hat.

Contra DSDS

Was spricht dagegen, dass FLORIAN bei RTL anheuert?

  • Das Hauptargument gegen das Anheuern bei RTL ist klar die „Verheizung“. Schon jetzt ist FLORIAN SILBEREISEN „omnipräsent“. Mit seinen vielen Shows, den ständigen Wiederholungen der Shows, dem Traumschiff und seiner Tour (, wenn es wieder losgeht,) hat er eigentlich „mehr als genug zu tun“. Die Gefahr einer „Reizüberflutung“ ist einfach da – oder um es mit den Kollegen vom Inkompetenz-Center zu sagen: „Wer will etwas gelten, der mache sich selten“.
  • Dass die BILD lediglich von Verhandlungen spricht und nicht direkt den „Abschluss“ berichtet, könnte dafür sprechen, dass vielleicht wirklich nur ein „Sturm im Wasserglas“ vorherrscht und FLORIAN SILBEREISEN (bzw. sein Manager) nur mal „mit den Säbeln rasseln“ will.
  • DSDS und FLORIAN SILBEREISENs „Feste“ sind beides (zumindest aktuell) „Samstagabendshows“. Theoretisch würde sich FLORIAN damit selber Konkurrenz machen. Okay, das könnte man lösen – aber dennoch würde er auf „mehreren Hochzeiten tanzen“. Und dass man nicht unbedingt auf jedem Kirchfest tanzen muss, dass hat ja Kollegin MELISSA NASCHENWEG glaubhaft demonstriert.

Wer käme als Juror in Frage?

Sofern SILBEREISEN Chefjuror wird, käme natürlich nur folgende Jury in Frage:

  • FLORIAN SILBEREISEN
  • MICHAEL JÜRGENS (genannt „der Papst“)
  • THOMAS ANDERS
  • CHRISTIAN GELLER

(Wobei natürlich auch mindestens eine Frau in so eine Jury gehört – vielleicht MELISSA NASCHENWENG? Oder doch VANESSA MAI? – diese Überlegung ist natürlich nicht ganz ernst gemeint).

Hat BOHLEN seinen Nachfolger selbst „ins Boot geholt“?

Etwas merkwürdig und kurios mutet an, dass DIETER BOHLEN, der Poptitan – ausgerechnet er – womöglich seinen eigenen Nachfolger ins Boot geholt hat – wenn es soweit kommen sollte…

Wie wird sich FLORIAN SILBEREISEN entscheiden?

Ob es einen Betrag „X“ gibt, bei dem FLORIAN SILBEREISEN bzw. sein Management „schwach“ wird, oder ob die Verhandlungen letztlich doch ins Leere führen, bleibt abzuwarten. Wir würden uns, aber auch FLORIAN, wünschen, dass er aktuell dem Angebot widersteht und sich ganz seinen Shows (und seiner Schauspiel-Karriere) widmet.  – Sobald die Entscheidung von RTL hinsichtlich des neuen Chefjurors (oder – jurorin) getroffen ist, werden wir gewohnt aktuell berichten.

 

 

Folge uns:

GIOVANNI ZARRELLA: Platin aus Österreich und: Zurück in den Top-20 in Deutschland 3

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA: Platin auch in Österreich

Good News für GIOVANNI ZARRELLA: Auch in Österreich hat sein Album La vita è bella“ nun Platinstatus erreicht. Der Award für über 15.000 in Österreich verkaufte Einheiten wurde ihm im Rahmen der MDR- bzw. ORF-Show „Gartenparty der Stars“ überreicht.

Zurück in den Top-20 in Deutschland

Damit nicht genug: GIOVANNIs neues Album „Ciao“ hat es in der 9. Platzierungswoche wieder in die Top-20 geschafft – ein toller Erfolg, zu dem wir herzlich gratulieren.

Information der Plattenfirma

Unglaubliche 80 Wochen in den Top 100 der deutschen Albumcharts und 74 Wochen in den österreichischen Charts ist Giovanni Zarrella mit seinem Popschlagerdebüt-Album „La vita è bella“ vertreten. Bereits wenige Monate nach seiner Veröffentlichung wurde der Erfolgs-Longplayer in Deutschland mit 3-fach Gold ausgezeichnet. Jetzt kann sich Giovanni Zarrella über weiteres Edelmetall freuen: In der ORF & MDR-Fernsehshow „Gartenparty der Stars“ überraschten die Moderator*innen Stefanie Hertel und Karl Bloberger den Ausnahmekünstler mit einem Platin-Award für mehr als 15.000 verkaufte Einheiten seines Albums „La vita è bella“ in Österreich.

Giovanni Zarrella: „Grazie Austria – danke Österreich. In diesen Tagen habe ich wieder gespürt, wie gern ich doch bei Euch bin und mit wie viel Liebe und Wärme ich immer wieder empfangen werde. Es macht mich sehr glücklich, dass meine Musik auch Eure Herzen erreicht. Ich kann es kaum erwarten, im kommenden Jahr auch bei Euch viele Konzerte zu geben, auf Tour zu sein und mit Euch und meiner Musik gute und neue Zeiten zu feiern.“

Ken Otremba: „Mit seiner unglaublich sympathischen Art und seinem italienischen Lebensgefühl hat Giovanni das Publikum nicht nur in Deutschland sondern auch in Österreich und in der Schweiz im Sturm erobert. Herzlichen Glückwunsch zur Platin-Auszeichnung in Österreich!“

Und die Erfolgsgeschichte von Giovanni Zarrella geht auch in Österreich weiter: Nach seinem ersten sensationellen Nummer-1 Chartentry mit seinem zweiten Solo-Album „CIAO!“ in Deutschland gelang Giovanni Zarrella im April 2021 auch in Österreich erstmals der Sprung an die Spitze der Charts: Der Longplayer stieg direkt von 0 auf Platz 1 der Österreichischen Albumcharts ein.
 
Auch für sein zweites Soloalbum „CIAO!“ taucht Giovanni Zarrella tief ein in die jüngere deutsche Musikgeschichte und überträgt ausgewählte Pop- und Schlager-Hits, allesamt persönliche Favoriten des 43-Jährigen, mit viel Feingefühl und dem Know-how seines Produzenten Christian Geller (Thomas Anders & Florian Silbereisen, Eloy de Jong,) in die Sprache seines Elternhauses.
 
Das Album „La vita è bella“ ist am 19. Juli 2019 bei 221 Music erschienen.

Quelle: TELAMO / 221 Music

Foto: Stefan Stoelting (221 Music)

Folge uns: