Vanessa Mai – „Schlager“ schon nach 5 Wochen nicht mehr in den Top-30 Kommentare deaktiviert für Vanessa Mai – „Schlager“ schon nach 5 Wochen nicht mehr in den Top-30

CD Cover Schlager

Mit „Schlager“ wollte Vanessa Mai das Schubladendenken sprengen und den Schlager modernisieren. Um ihre „Mission“ zu erfüllen, hat ihr Umfeld – das muss man neidlos anerkennen – ganze Arbeit geleistet. Kaum eine Marketing-Strategie wurde nicht berücksichtigt:

– Das Album wurde nicht nur als „normales“ Album, sondern gleich in mehreren verschiedenen Fanboxen aufgelegt, die teils sogar unterschiedlich gestaltet waren: Wer also Fanbox „A“ hat, hat nicht die gleichen Inhalte wie Fanbox „B“ oder die Magazin-Edition. Hardcore-Fans kaufen sich dann alle verfügbaren Editionen.

– Ganz offensichtlich(?) gibt es eine Kooperation mit der BILD-Zeitung, die schon lange vor der VÖ des Albums mit diversen Stories auf das Erscheinen des Albums aufmerksam gemacht hat.

– Das Album wurde quasi „mitten im Sommerloch“ veröffentlicht – in einer umsatzschwachen Zeit, so dass schon (relativ gesehen) wenige Abverkäufe einen Nummer-1-Erfolg bescheren können.

– Auf allen möglichen Kanälen hatte (und hat) Vanessa exorbitant viele TV-Auftritte (von Silbereisen bis hin zu Henssler, hinzu kommen diverse Trailer bei RTL).

– Auch der prominente Support des Rappers Olexesh sollte wohl für Auftrieb in den Charts sorgen. Der Titel hat es zwar in die Single-Charts geschafft, war dort aber „nur“ 6 Wochen – höchste Platzierung: Rang 33 – ob das der Erfolg war, den man sich davon versprochen hat, ist nicht wirklich klar…

Auf den ersten Blick ist die Strategie voll aufgegangen: Das Album hat es in der ersten Platzierungswoche direkt an die Spitze der Albumcharts geschafft, zum zweiten Mal nach „Regenbogen“ stand sie auf dem Platz an der Sonne – diesmal ganz ohne Dieter Bohlen.

Wenn man aber genauer hinschaut, ist angesichts des enormen Aufwands der Erfolg zu relativieren. Schon schnell fiel das Album nämlich in den Charts nach unten, bereits in der dritten Woche war es nicht mehr in den Top-10. Und seit dem heutigen Freitag steht fest: In der fünften Woche steht das Album nicht mal mehr in den Top-30 (aktuell Platz 31). Sicher – das Album verkauft sich immer noch ordentlich. Dennoch sei mal der Vergleich mit anderen Interpreten des Schlagergenres erlaubt – wo standen die mit ihren letzten Alben nach 5 Wochen? Hier mal eine kleine Übersicht der jeweiligen Platzierungen in den offiziellen Charts nach 5 Wochen (Quelle: offiziellecharts.de):

– Helene Fischer – „Helene Fischer“ – 3.
– Eloy de Jong – „Kopf aus – Herz an“ – 4.
KLUBBB3 – „Wir werden immer mehr“ – 4.
Santiano – „Im Auge des Sturms“ – 4.
– Andrea Berg – „25 Jahre Abenteuer Leben“ – 8.
– Fantasy – „Das Beste von Fantasy – das große Jubiläumsalbum mit allen Hits“ – 9.
– Andreas Gabalier – „Vergiss mein nicht“ – 12.
Die Amigos – „110 Karat“ – 14.
– Maite Kelly – „Sieben Leben für dich“ – 17.
Michelle – „Tabu“ – 20.
Beatrice Egli – „Wohlfühlgarantie“ – 24.
Semino Rossi – „Ein Teil von mir“ – 24.

Das letzte Album von Vanessa Mai, „Regenbogen“, stand nach 5 Wochen immerhin noch auf dem 28. Platz und damit in den Top-30.

Mit anderen Worten: In der obersten Schlager- und volkstümliche Musik-Liga ist es durchaus Standard, auch nach 5 Wochen noch die Top-30 zu halten. Auch wenn der Erfolg des „Schlager“-Albums nicht klein geredet werden soll, bleibt doch festzuhalten, dass die Verantwortlichen sich angesichts der genannten enormen Werbepower sich vielleicht doch etwas mehr versprochen haben.

In diesem Zusammenhang ist ein aktuelles Interview Vanessas spannend. In einem Interview mit dem „Südkurier“ vom 8. August antwortete Vanessa beispielsweise auf die Frage, ob Dieter Bohlen die Neudefinition „Schlager“ nicht mittragen wollte oder konnte – Zitat: „Definitiv ist es nicht so, dass wir uns getrennt haben, wie jetzt manche schreiben. Manchmal arbeitet man an einem Projekt zusammen, ein anderes Mal nicht. Dieter wünscht mir nur das Beste.“ In dem Zusammenhang ist es spannend, dass Bohlen sich ja eher kritisch gegenüber Vanessas neuer modernisierter Ausrichtung geäußert hat. Ob er im Nachhinein vielleicht doch nicht ganz Unrecht hatte, wird die Zukunft zeigen.

Quellen:

offiziellecharts.de
Zeitungsartikel Südkurier

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

Update: SOTIRIA: Ihre neue Single „Herz“ erscheint am Freitag – Auftritt für Griechenland beim FreeESC? 2

Bild von Schlagerprofis.de

SOTIRIA: Nächste Single „Herz“ erscheint am Freitag

Ursprünglich sollte das neue Album von SOTIRIA am 26. Februar erscheinen – pünktlich zu den Schlagerchampions. Eigentlich wäre sie perfekt für die Show gewesen, weil man als „Tochter von…“ das wichtigste Kriterium erfüllt hätte. Aber: „Hätte hätte Fahrradkette“, es wurde lieber die „Nichte von…“ in der Show gezeigt. Folglich wurde die VÖ in Nähe der nächsten SILBEREISEN-Show gelegt – wie immer sie auch heißen mag. Der aktuelle von der Plattenfirma genannte VÖ-Termin wäre noch immer der 28. Mai, so dass denkbar ist, dass SOTIRIA bei FLORIAN SILBEREISEN auftreten darf.

Nächste Vorab-Single kommt am Freitag

Mit ziemlicher Sicherheit steht nun zumindest der VÖ-Termin der nächsten Single von SOTIRIA fest: Am kommenden Freitag soll der Song „Herz“ erscheinen, wie wir in Eigenrecherche ermitteln konnten. Vermutlich ist der Song erneut von HENNING VERLAGE produziert worden – er hat zumindest bei sozialen Medien gesagt, dass er wisse, wie der neue Song heißt (wir auch) 😉 – Wer den Song geschrieben hat, ist derweil unbekannt.

Bleibt es beim VÖ-Termin 28. Mai?

Sollte das Album „Mein Herz“ tatsächlich am 28. Mai herauskommen, sind wir guter Dinge, SOTIRIA in der SILBEREISEN-Show sehen zu können. Vermutlich wird sie ihren Song „Herz“ dann auch vorstellen – am vergangenen Samstag sang sie in der MDR-Show „Frühling bei uns“ eben NICHT ihren neuesten Titel, was natürlich auch klar für den SILBEREISEN-Einsatz spricht. Wobei die „Ersatz“-Show für die Muttertagsshow von STEFANIE HERTEL mit einer schlechten Quote leider abgestraft wurde. Am 5. Juni ist da mit mehr Publikum zu rechnen…

Update: SOTIRIA beim #FREEESC für Griechenland?

Nachdem SOTIRIA heute auf Instagram News für 14 Uhr angekündigt hat, gehen wir davon aus, dass sie beim FreeESC für Griechenland antreten wird.

Foto: Universal / Ben Wolf

 

 

 

Folge uns:

RAMON ROSELLY: Das sind die 14 Lieder auf seinem neuen Album „Lieblingsmomente“- incl. Duett mit NELSON MÜLLER 2

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

RAMON ROSELLY: Die „Bombe ist geplatzt“

Nun hat RAMON ROSELLY „die Bombe platzen lassen“. Wir wissen jetzt, welche Songs auf seinem zweiten Album „Lieblingsmomente“ enthalten sind – zum Glück sind wir hier auf keine fremde Promotion angewiesen und können euch deshalb schon jetzt die Infos zukommen lassen – mangels offizieller Informationen allerdings noch unter Vorbehalt, weil wir uns erneut voll auf „Eigenrecherche“ verlassen haben – es war ein Stück Arbeit, aber hat sich vielleicht gelohnt. Wenn wir richtig liegen, sind DAS die Songs von RAMONs neuem Album:

1. Absolut die 1

Der „Opener“ des neuen Albums von RAMON ROSELLY ist ein Song von RANDOLPH ROSE. Wir erinnern uns: Mit dem Lied „100 Jahre sind noch zu kurz“ hat sich RAMON bei DSDS vorgestellt – das Lied von RANDOLPH ROSE, dem Cousin von MARIANNE ROSENBERG, hat ihm Glück gebracht. Schön, dass er jetzt noch einmal einen Schlager von RANDOLPH covert und der Schlager sogar Track Nummer 1 ist. PS: Es ist NICHT die deutsche Version von „Sexy Eyes“ ;-)…

2. Du warst, du bist, wirst immer sein

Track Nummer 2 ist die deutsche Adaption eines Welthits von BARRY WHITE: „You’re The First, the Last, My Everything„. Kurios: Die gerade erwähnte MARIANNE ROSENBERG hat diesen Song ebenfalls eingedeutscht („Jedermann“). RAMON hat sich für die Version entschieden, die im Original von HUBERTUS VON GARNIER veröffentlicht und von MAREIKE NEUMEYER getextet wurde.

3. Komm und bedien dich

Den dritten Song kennen wir bereits in der Aufnahme von RAMON. Im Original sang PETER ALEXANDER den Schlager, der auf TOM JONES‘ „Help Yourself“ getextet wurde und vor über 50 Jahren ein großer Hit geworden ist.

4. Wenn es morgen nicht mehr gibt

Der Countrysänger GARTH BROOKS ist insbesondere in den USA überaus populär. Sein wohl größter Hit ist „If Tomorrow Never Comes„. Die deutsche Version „Wenn es morgen nicht mehr gibt“ hat CLAUDIA JUNG 2002 erstmals veröffentlicht (Text CLAUDIA JUNG und ANJA HOFMANN) – nun hat sich auch RAMON des schönen Titels angenommen, den vor einigen Jahren auch RONAN KEATING zu einem Hit gemacht hat.

5. Du bist alles, was ich will – Duett mit NELSON MÜLLER

Für die deutsche Version des THE REAL THING-Hits „You To Me Are Everything“ hat sich RAMON ROSELLY „Verstärkung“ geholt und singt den Disco-Klassiker mit NELSON MÜLLER im Duett.

6. Stark genug

CHER landete nach „Believe“ mit „Strong Enough“ einen weiteren Superhit. Schon wieder kommen wir auf den Namen MARIANNE ROSENBERG. Die hat damals die deutsche Version gesungen („Wenn der Morgen kommt“). Bei RAMON ROSELLY heißt es „Stark genug“.

7. Sehnsucht so weit wie das Meer

Einen Welthit landete ENGELBERT mit dem Song „A Man Without Love„. Damals hat u. a. GERHARD WENDLAND den Titel, der 1968 im Original ein italienisches Lied war, das beim berühmten San Remo Festival erfolgreich war, auf Deutsch aufgenommen. Erneut hat sich RAMON ROSELLY für den Text von MAREIKE NEUMEYER entschieden.

8. Wenn ein Schiff vorüberfährt

Einer der berühmtesten „Schnulzensänger“ der 1970er Jahre war sicherlich JULIO IGLESIAS – der Inbegriff eines Frauenschwarms wie später Sohnemann ENRIQUE. Auch das Original hat JULIO gesungen: „Un canto a Galicia„, in Deutschland war aber „Wenn ein Schiff vorüberfährt“ erfolgreicher. THOMAS GOTTSCHALK nutzte den Titel des Songs für eine seiner berühmten Sprüche: „Wenn ein Schiff vorüberfährt – das ist immer noch besser, als wenn ein Pferd vorüberschifft“. Man sieht, Herr GOTTSCHALK war schon immer ein leidenschaftlicher Schlagerfan :-).

9. So darfst du nicht gehen

Für die Prise Soul sorgt der Song „So darfst du nicht gehen“, der im Original von HOT CHOCOLATE stammt: „So You Win Again„. Den deutschen Text schrieb in den 1970er Jahren PETER ORLOFF für MIKE JOHNSON – nun hat RAMON ROSELLY ihn wieder „ausgegraben“.

10. Du bist nicht mehr wie sonst zu mir

Einen Welthit landete ALBERT HAMMOND mit „To All the Girls I’ve Loved Before„. Sehr erfolgreich waren damit auch der gerade erwähnte JULIO IGLESIAS zusammen mit WILLIE NELSON.  Auch JAN SMIT hat dieses Lied mal mit JULIO IGLESIAS gesungen. Die deutsche Version machte HOWARD CARPENDALE mit einem Text von JOACHIM HORN-BERNGES zum Erfolg.

11. Schau mich bitte nicht so an

EDITH PIAF schrieb in den 1940er Jahren den Welthit „La vie en rose„. Die deutsche Version textete RALPH MARIA SIEGEL, der Papa von RALPH SIEGEL. Sie wurde von vielen großen Stars wie PETER ALEXANDER und CATERINA VALENTE und MIREILLE MATHIEU gesungen – das Lied passt gut zur Stimme von RAMON ROSELLY.

12. Lass diese Nacht nie enden

Dieser Track ist kurios. Im Jahr 1984 komponierte u. a. BERND DIETRICH (der, der später auch „Verdammt, ich lieb dich“ mit schreiben würde) für REX GILDO den Song „Rendezvous auf Spanisch“ mit mäßigem Erfolg. Als ENGELBERT das Lied ein paar Jahre später auf Englisch sang, wurde es ein Hit: „The Spanish Night Is Over„. Erstaunlicherweise hat RAMON sich erneut für den Text vno MAREIKE NEUMAYER entschieden: „Lass diese Nacht nie enden“ – das „Rendezvous auf Spanisch“ wäre vielleicht in dem Fall die spannendere Variante gewesen…

13. Verlieb dich nicht in mich

Und „noch n Engelbert“. Mit „Please Release Me“ landete der einen seiner Welthits, der vor ca. 10 Jahren u. a. von ANDY BORG gecovert wurde. Nun hat sich RAMON des Stücks angenommen – müßig zu erwähnen, dass man erneut auf den Text von MAREIKE NEUMAYER zurückgegriffen hat, die den Text für HUBERTUS VON GARNIER geschrieben hatte.

14. Heute Nacht, da brauch ich dich

KRIS KRISTOFFERSON landete mit „Help Me Make It Through The Night“ einen großen Hit. Den deutschen Text sang und schrieb vor vielen Jahren JONNY HILL. RAMON ROSELLY hat sich dazu entschieden, auch diese Perle neu aufzunehmen und damit einen würdigen Abschluss seines Albums 2021 gefunden .

Interessant finden wir, dass RAMON ROSELLY diesmal (von Track 1 abgesehen) ausschließlich auf englische Lieder zurückgegriffen hat, die eingedeutscht wurden. Immerhin bleibt er der deutschen Sprache treu.Dass er in der nächsten SILBEREISEN-Show dabei ist, steht für uns sonnenklar fest – wie immer die Show dann heißen mag. Wir finden das Projekt jedenfalls spannend und werden weiter „am Ball bleiben“…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folge uns: