BERNHARD BRINK wechselt Plattenfirma und geht zu TELAMO Kommentare deaktiviert für BERNHARD BRINK wechselt Plattenfirma und geht zu TELAMO

Bernhard Brink Schlagerhitparade

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Prominentes Songwriting Camp in Berlin

In den legendären HANSA Musikstudios in Berlin fand in der vergangenen Woche ein „Sogwriter Camp“ statt. Dort trafen Künstler und Songautoren aufeinander. Von den Sängern waren u. a. ROSS ANTONY, TANJA LASCH und BERNHARD BRINK mit dabei. Der Schlagertitan? Moooment – wer wurde denn überhaupt eingeladen? Veranstaltet wurde das Songwriting Camp vom neu fusioniertenFusion zwischen Meisel und ‚Edition Plus‘ aus dem Hause TELAMO. „Lucile-Meisel“-Verlag, der aus dem legendären Meisel-Verlag hervorgegangen ist. Für BERNHARD BRINK war es so etwas wie eine Rückkehr an seinen ersten „Tatort“, wurde doch genau dort seine erste Single „Bombenfest“ produziert.

Zurück zu den Wurzeln

Für BERNHARD BRINK ging es zurück zu den Wurzeln. Im Jahr 1972 vermittelte ihn der Manager DIETER BEHLINDA zum Verleger THOMAS MEISEL. Dem sang der Schlagertitan Lieder wie RANDOLPH ROSEs „Silver Moon Baby“ vor und überzeugte. Es ging direkt in die ZDF-Hitparade, und kurz darauf stellte sich der Erfolg ein. Bis 1980 blieb BRINK dem Label Hansa treu.

Eine Veranstaltung für TELAMO-Künstler

Die Geschäftsführerin KIRSTEN MEISEL erzählte bei Vorstellung zum fusionierten „Lucile-Meisel“-Verlag: „Erste exklusive Songwriter-Camps für Telamo-Künstler in den Hansa Studios sind bereits in Planung.“  ROSS ANTONY, TANJA LASCH – okay. Aber BERNHARD BRINK? Der ist doch bei Electrola/Universal? Könnte man meinen. Aber „BRINKI“ war nicht aus rein nostalgischen Gründen in den Hansastudios, sondern auch, weil er „vor einem Wechsel der Plattenfirma“ steht, wie er in einem Interview freimütig bekannte. Für welche Plattenfirma sich der Schlagertitan entschieden hat, ist jetzt nicht sooo schwer zu erraten.

25 Jahre unter Universal-Dach

Etwa seit 25 Jahren war BERNHARD BRINK bei Plattenfirmen unter Vertrag, die heute unter dem Dach der Universal stehen – folgende Alben sind seit 1995 entstanden:

  • Lass uns reden (Electrola / EMI)
  • Mitten im Leben (Electrola / EMI)
  • Alles auf Sieg (Koch/Universal)
  • Direkt (Koch/Universal)
  • Direkt mehr (Koch/Universal)
  • Jetzt erst recht (Koch/Universal)
  • Unkaputtbar (Koch/Universal)
  • Verdammt direkt (Koch/Universal)
  • 33 (Koch/Universal)
  • Stier (Koch/Universal)
  • Schlagertitan (Koch/Universal)
  • So oder so (Koch/Universal)
  • Wie weit willst du gehen? (Koch/Universal)
  • Aus dem Leben gegriffen (Electrola / Universal)
  • Mit dem Herz durch die Wand (Electrola / Universal)
  • Diamanten (Koch / Universal)

Verwundert der Wechsel wirklich?

Eigentlich erstaunlich, dass BRINK gewechselt hat. Alle Alben der letzten Jahre haben die Top-30 geknackt, und „Diamanten“ hat es auf Platz 12 geschafft – BRINKs beste Chartsnotiz aller Zeiten. Für den Schlagertitan dürfte der Wechsel durchaus richtig sein: TELAMO ist auf Schlager spezialisiert, während Universal natürlich ein Weltkonzern ist, dessen Priorität nicht unbedingt beim Schlager liegt, es sei denn, man heißt HELENE FISCHER.

Wir freuen uns auf die „Signing News“

Da wird TELAMO also bald in Kürze eine spannende und interessante „Signing News“ veröffentlichen. Wir drücken BERNHARD BRINK für die Zeit bei der neuen Plattenfirma die Daumen, wünschen viel Erfolg und sind gespannt, welche Lieder im Songwriter-Camp entstanden sind.

Titelbild: TELAMO

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

SCHLAGERKIDS lassen den DJ ÖTZI-Hit „Einen Stern“ neu leuchten 0

Bild von Schlagerprofis.de

SCHLAGERKIDS & DJ ÖTZI – nun auch als Single

Wie wir HIER „zuerst bei Schlagerprofis.de“ berichtet haben, haben die SCHLAGERKIDS ein „Duett“ mit DJ ÖTZI aufgenommen und haben sich den größten Hit des Österreichers vorgeknöpft: „Einen Stern, der deinen Namen trägt“.Der Song erscheint parallel zum Album „Vol. 1“ am Freitag als Single.

Produktion von THORSTEN BRÖTZMANN und ROMAN LÜTH

Niemand geringerer als die Starproduzenten THORSTEN BRÖTZMANN und ROMAN LÜTH haben sich des Titels angenommen. Wir sind gespannt, wie die neue Version klingen wird – immerhin haben sich prominente Namen des Titels angenommen.

Premiere bei den Schlagerchampions

Wir gehen davon aus, dass der Titel bei den Schlagerchampions Premiere feiern wird. Immerhin wird auch DJ ÖTZI bei der Show dabei sein.

Folge uns:

FLORIAN SILBEREISEN: Schlagerchampions Verwirrung: Sendung wird ausgestrahlt! 0

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: Irritationen wegen Absage Schlagerlovestory

Als gestern von uns und andren darüber berichtet wurde, dass die „Schlagerlovestory“ abgesagt wurde, hat das sehr offensichtlich für Irritationen gesorgt. Wie wir selber beobachten konnten, gab es gleich mehrere nennenswerte Fanforen, in denen spekuliert wurde, dass die „Schlagerchampions“ ausfallen würden – der Grund dafür ist sicher der Termin. Weil EIGENTLICH der 27.2. als Schlagerlovestory-Termin feststand.

Erst vier Tage vorher abgesagt

Einmal mehr zeigt sich, wie wichtig Kommunikation ist. Ob es besonders geschickt war, gerade mal vier Tage vor dem von FLORIAN SILBEREISEN moderierten Event das zu kommunizieren, was schon lange klar war: Die Absage der Schlagerlovestory, könnte sich als Bumerang entwickeln. Ganz offensichtlich gibt es durchaus viele Schlagerfans, die die Absage missverstehen und denken, dass das bedeutet, dass am 27. Februar nicht ausgestrahlt werden würde.

Aufzeichnung längst „im Kasten“

Wer Bedenken hat, dem sei gesagt: Die Schlagerchampions sind längst „im Kasten“ und wurden am vergangenen Wochenende in Suhl aufgezeichnet. Neben den bereits bekannten Showacts soll es weitere Überraschungen geben.

Starke Konkurrenz

Richtig stark ist die Konkurrenz, der sich diesmal die „Schlagerchampions“ stellen müssen. Gleich zwei Showformate treten gegen FLORIAN SILBEREISEN an – und der „Papst“ und Das Erste kontern geschickt. Gegen DSDS werden diverse ehemalige Teilnehmer der Show ins Rennen geschickt – RAMON ROSELLY, ANNA-CARINA WOITSCHACK, vermutlich BEATRICE EGLI – das ist ein Pfund.

Und selbst gegen „The Voice Kids“ hat man einen Trumpf in der Hand – die neue zusammengewürfelte Gruppe „SCHLAGERKIDS“ – und da die Sendung aufgezeichnet wurde, dürfte man sich auch nicht dem Vorwurf der „Kinderarbeit“ ausgesetzt sehen.

TV-Tipp: Schlagerchampions am 27. Februar ab 20.15 Uhr im Ersten und bei ORF

Mit anderen Worten: Am kommenden Samstag werden die Schlagerchampions definitiv ausgestrahlt (höhere Gewalt mal außen vor gelassen). Angesichts der sehr „kreativen“ Gästeliste wird es sicher auf jeden Fall interessant sein, sich die von FLORIAN SILBEREISEN moderierte Sendung anzuschauen. Auf den Unterhaltungsfaktor darf man gespannt sein…

Foto: Das Erste / Jürgens TV / Dominik Beckmann

 

Folge uns: