ZDF: Schon wieder peinliche Playback-Panne im „Fernsehgarten“ Kommentare deaktiviert für ZDF: Schon wieder peinliche Playback-Panne im „Fernsehgarten“

Bild von Schlagerprofis.de

Märchen des nicht möglichen Livegesangs

Eigentlich wird im ZDF-„Fernsehgarten“ wie in so ziemlich allen anderen Fernsehshows im Vollplaybackverfahren gesungen. Das heißt: Man singt nicht live, sondern es kommt alles „vom Band“, also die Musik wird komplett „eingespielt“. Dieser Betrug am Publikum gilt heute als völlig normal. Vor ca. 50 Jahren war das noch anders – da war es Standard, dass live musiziert wurde. Zu Dieter Thomas Hecks Zeiten wurde in der ZDF-Hitparade immer live gesungen. Das ging sogar so weit, dass der, der sich dem Livegesang verweigerte, nicht in die Sendung zugelassen wurde (in dem Zusammenhang bis heute legendär der Fall DIETER HALLERVORDEN und HELGA FEDDERSEN, die nicht live singen wollten und deshalb einmal nicht teilnehmen durften).

MELANIE C. besteht auf Live-Performance

Das Märchen, dass Live-Gesang in TV-Shows wie dem Fernsehgarten nicht möglich sei, ist schon recht alt. Fast alle deutschen Stars (außer bisweilen der Österreicher ANDREAS GABALIER) machen den Playbackbetrug anstandslos mit. „Blöderweise“ scheinen einige Weltstars hingegen auf Liveperformance zu bestehen. Und siehe da – obwohl es technisch doch totaaaaaal unmöglich ist, im Fernsehgarten live zu musizieren, geht es bei MELANIE C. dann eben doch. Allerdings nur, wenn das Mikrofon offen ist.

Mikrofon nicht offen

Zugegeben – es kommt ja wirklich nur alle Jubeljahre vor, dass im Fernsehgarten live gesungen wird. Aber WENN jemand wie MELANIE C. sein Publikum nicht „bescheißen“ will, scheint das eine enorme Schwierigkeit für die Tontechniker zu sein. Und so erklangen die ersten Takte von „First Day Of My Life“ nur instrumental – die Stimme war nicht zu hören. Irgendwann muss ein Tontechniker dann doch aus dem Dämmerschlaf erwacht sein und MELANIEs Mikrofon hochgedreht haben.

Kein Problem der Technik…

Mit anderen Worten: Gäbe es wie in den 70er Jahren fähige Tontechniker, wäre sicherlich viel mehr Liveperformance möglich als das heute der Fall ist. STEFAN RAAB hat das in seinen Shows vorgemacht – da gab es kein Playback. Der hat allerdings offensichtlich auch Wert auf ausgebildete Mitarbeiter gelegt. Wenn bei einer Show nur ein einziger Gast live singt und es schon zu viel verlangt ist, bei dem einen Gast das Mikrofon einfach hochzuregeln, zeigt das, dass das Problem eben NICHT in der Technik liegt (, die schon vor 50 Jahren da war,) sondern bei dem, der diese Technik bedient.

Warum „live“ nur bei internationalen Stars?

Was wir schade finden: Warum kann eine MELANIE C. darauf bestehen live zu dingen, während BEATRICE EGLI und ELOY DE JONG Vollplayback sangen? Wenn es beim internationalen Star geht (sofern der zuständige Tontechniker nicht gerade „Mitttagspause“ macht), sollte es doch auch bei nationalen Interpreten möglich sein?

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM: Weitere drei Konzerte verschoben 1

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Weitere drei Konzerte werden später als geplant gespielt

Auch wenn langsam ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist, ist es natürlich noch immer schwierig, Großveranstaltungen zu planen. MATTHIAS REIM hat bei drei Events erneut die Reißleine ziehen müssen – immerhin gibt es Ersatztermine. Das Konzert in Eberswalde ist nun auf den 24. September 2021 gelegt. Wir drücken die Daumen, dass dann Events der Größenordnung wieder möglich sein werden. Alle weiteren Infos ergeben sich aus der Info des Veranstalters. Weitere Infos zu Konzertverschiebungen von MATTHIAS REIM finden sich HIER.

Information des Veranstalters

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation müssen die geplanten Veranstaltungen von Matthias Reim verlegt werden. Neben der aktuellen Corona-Situation ist auch die intensive Vorbereitungszeit und Planungssicherheit bei unseren Veranstaltungen im Sommer für alle Beteiligten ein wichtiger Faktor, der leider nicht gegeben ist und uns dazu bewogen hat die folgenden Veranstaltungen zu verschieben.

Bereits erworbene Tickets behalten für die Ersatztermine natürlich ihre Gültigkeit. 

Die Ersatztermine stehen bereits fest:

24.09.2021 Eberswalde – (verschoben vom 31.07.2021)
21.07.2022 Tuttlingen – (verschoben vom 10.07.2021)
23.07.2022 Bad Elster  – (verschoben vom 23.07.2021)

Quelle: SEMMEL

Folge uns:

HELENE FISCHER: BILD.de bestätigt Schlagerprofis-Info, dass im Herbst ein neues Album kommt 1

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Schlagerprofis-Hinweise waren offensichtlich korrekt

Als wir am 14. Juni darüber berichtet haben, dass es langsam „ernst“ wird mit einem neuen Album von HELENE FISCHER, haben wir das getan, weil wir gute Quellen haben, die das als Vermutung aufgrund von Indizien kundgetan haben. Wenn unsere Recherchen nun von der BILD-Zeitung bestätigt werden (leider sind die Managements und TV-Gewaltigen ja nicht willens, so etwas direkt selber zu kommunizieren und überlassen offizielle Bestätigungen der BILD-Zeitung), ist davon auszugehen, dass wir uns in diesem Jahr tatsächlich auf ein neues Album von HELENE FISCHER freuen dürfen.

TV-Premiere bei FLORIAN SILBEREISEN?

Die BILD-Zeitung „vermutet“, dass aufgrund der „Exklusivitätsklausel“, die ein „Hobby“ von FLORIAN SILBEREISENs Manager MICHAEL JÜRGENS ist, HELENE FISCHER ihr Album bei FLORIAN vostellen wird. Wir fragen uns – bei welchem Sender wird eigentlich die „HELENE-FISCHER-Show“ ausgestrahlt? Richtig: im ZDF? Sofern die BILD-Hypothese stimmt, darf man sich fragen, ob auch das ZDF es einfach so hinnehmen wird, dass ihr Zugpferd nur auf einem Sender Promotion machen darf.

Kann es das sein, dass hier persönliche Befindlichkeiten einer einzelnen Person dazu fürhen, dass HELENE nur in einer großen Musikshow stattfinden darf? Das wäre schade. Man könnte beim ZDF anfragen, aber die antworten ja nur der BILD-Zeitung – schade, dass man hier nicht Flagge zeigen mag.

Neues Album offensichtlich „safe“, Rest Spekulation

Nach unserer Meinung ist lediglich klar, dass wir uns in diesem Herbst oder Winter auf ein neues Album von HELENE FISCHER freuen können. „Normal“ wäre eine zeitnahe Tour, die 2022 zu erwarten wäre. Und dass angedacht ist, in diesem Jahr wieder eine HELENE-FISCHER-Show vor Publikum stattfinden zu lassen, ist eigentlich jetzt auch keine bemerkenswerte Meldung – zumindst Stand heute, man weiß ja nicht, wie sich die Pandemie entwickeln wird.

 

Folge uns: